Dicke Haut zulegen

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 579
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 31

Dicke Haut zulegen

Beitrag von Chaos-Weib » 24. Mai 2018 15:13

Hallo zusammen,

mir geht es gerade hundeelend. Bitte entschuldigt, wenn mein geschreibsel jetzt nicht so geordnet ist.

Wenn jemand Möglichkeiten weiß, wie man sich eine dicke Haut zulegen kann, dann bitte bitte her damit.
Die Tipps im Internet, helfen mir nicht wirklich weiter. Da wird von Nachrichten und so gesprochen. Ich kann zwar keine Tagesschau gucken und bei Nachrichten im Radio halte ich mir die Ohren zu, weil ich sonst Zustände bekomme.... Aber darunter leide ich nicht wirklich . Also bringt mir das Trining mit der Tagesschau nichts. Worunter ich leide, ist die Arbeit. Bzw. wenn jemand schimpft. Das halte ich nicht aus. Heute Vormittag hat der Chef meinen Kollegen zur Sau gemacht und ich hab darauf hin erst versucht das an mir abprallen zu lassen, so wie jeder normale Mensch, aber dann musste ich soo heulen und bin nach Hause gegangen und jetzt muss ich immer noch ein bisschen weinen.

Ich will nicht so hypersensibel sein.

Hat jemand Tips?

Danke!
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4973
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von Falschparker » 24. Mai 2018 16:13

Sorry, habe ich nicht. Außer dass das mit den Nachrichten ein dummer Tipp ist, wer sagt denn sowas? :oops:

Ich denke an dich und wünsche alles Gute! :wedeln:
ULBRE
Spezial User
Beiträge: 343
Registriert: 8. Februar 2018 22:08

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von ULBRE » 24. Mai 2018 21:45

Hallo,

sagt Dir der Begriff Hochsensibilität was ? HSP ?
Sonst schau doch mal danach, das ist wohl das, was Du beschreeibst.

Es gibt kein AD(H)S ohne Hochsensibilität, auch wenn es Hochsensibilität ohne AD(H)S gibt.

Viele Grüsse

UlBre
„Wenn ein unordentlicher Schreibtisch einen unordentlichen Geist repräsentiert, was bedeutet dann ein leerer Schreibtisch ?“ Albert Einstein
Caesi
Pagemaster
Beiträge: 97
Registriert: 6. April 2017 13:36
Wohnort: RheinMain-Gebiet

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von Caesi » 24. Mai 2018 23:47

Das mit dem dicken Fell kenne ich auch, aber einen Universaltipp kann ich da leider auch nicht geben.

Das Abgrenzen ist wirklich schwer, an guten Tagen bekomme ich es hin mich daran zu erinnern das es die Gefühle der anderen sind nicht meine, aber wenn ich eh schon angeschlagen bin, wirkt das auch nicht mehr.

Hin und wieder hilft auch Rückzug...

Wichtig ist das du dir nicht verbietest diese Gefühle zu haben. Denn das macht es nur noch schlimmer. Erlaube dir selbst mitfühlend zu sein. Das nimmt sie nicht von dir, aber es nimmt die Schuldgefühle, die dich nur noch mehr runterziehen. Und vielleicht findest du dann einen passenden Rahmen um diese Gefühle ausleben zu können ohne zu leiden.
"Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Immanuel Kant)
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 579
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 31

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von Chaos-Weib » 25. Mai 2018 19:02

Hallo zusammen,

lieben Dank für eure Antworten :-)

Das mit den Nachrichten hab ich hier gefunden: Unter dem Titel Schutz vor Tagesthemen. Der ganze andere Rest aus dem Internet nützt mir leider auch nichts.

https://www.simplify.de/sie-selbst/pers ... icke-haut/

Schade, dass man gegen HSP nichts machen kann. Es fühlt sich manchmal bzw. sehr häufig an wie eine Krankheit, auch wenn es keine ist...

Ich wünsche euch ein schönes Wochenende.

Ganz liebe Grüße
Caesi
Pagemaster
Beiträge: 97
Registriert: 6. April 2017 13:36
Wohnort: RheinMain-Gebiet

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von Caesi » 25. Mai 2018 22:06

Vielleicht hilft dir das Buch: Wenn die Haut zu dünn ist von Rolf Sellin

Ich habe mich dort in vielen Situationen wiedergefunden und das Verstehen warum eröffnet auch nochmal neue Perspektiven
"Habe den Mut dich deines eigenen Verstandes zu bedienen" (Immanuel Kant)
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von laetitia » 25. Mai 2018 22:23

Hallo Chaos-Weib

Hast du schon mal versucht, dir in solchen Situationen ein Time-Out zu gönnen, an einen ruhigen Ort zu gehen (kann auch die Toilette sein) um dort einfach mal in dich hineinzufühlen? Augen zumachen, tief durchatmen, Gefühle wahrnehmen und wenn Tränen kommen, diese zuzulassen. Die Emotionen anzunehmen und ihnen eine Berechtigung zu geben, dass sei sein dürfen.

Ich kann mir gut vorstellen, dass sowas wie mit deinem Arbeitskollegen etwas in dir anrührt. Etwas, das mit dir zu tun hat. Das Kind in dir fühlt sich aus einem dir nicht so ganz klaren Grund angesprochen. Dem kannst du begegnen und versuchen, diese Emotionen liebevoll zu behandeln, anstatt dir einfach ein dickes Fell zulegen zu wollen.

Wenn du aus dem Abwehrmodus gehst, also aufhörst, gegen die Emotionen zu kämpfen, findest du vielleicht mehr über dich heraus und das hilft dir dann wieder, besser mit solchen Situationen klar zu kommen. Das ist jedenfalls meine Erfahrung. Es stärkt auch das Selbstwertgefühl, wenn ich meine Emotionen nicht bekämpfe, weil alle Gefühle die ich habe Teil von mir sind und angenommen werden wollen. Ein gestärktes Selbstwertgefühl hilft, mich besser abzugrenzen.
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 579
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 31

Re: Dicke Haut zulegen

Beitrag von Chaos-Weib » 27. Mai 2018 16:49

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für eure Tipps und Gedanken :-)

Das Buch werde ich mir mal genauer anschauen (habe gerade im Internet mal durch die Beschreibung durchgelesen). Wenn es darin aber nur um das Verstehen warum geht, dann wird es wohl nicht so viel bringen. Denn dies ist mir so ziemlich bekannt. (schwere Mißhandlungen in der Kindheit und sicher auch ein großes Stück weit Veranlagung).

Ja, ich bin am Donnerstag gleich mal auf die Toilette und in den ruhigen Flur hinter zum durchschnaufen, nachdem das mit dem Abprallen lassen nicht funktioniert hat.

Ich denke, es ist nicht nur mein inneres Kind, welches da so weint. Ich bearbeite gerade ein Fachbuch zu diesem Thema und bin damit fast durch und ich hab mein inneres Kind mit denen in diesem Buch beschriebenen Übungen stärker gemacht. Zu einem Teil ist zwar bestimmt mein inneres Kind beteiligt, aber ich als Erwachsene habe da einen großen Anteil dran. Ich werde leider von Jahr zu Jahr sensibler, was mich sehr quält und beeinträchtigt. Früher, wenn mein Chef mich zusammengeschissen hat, dann hab ich auf der Toilette kurz geweint und mich dann durch den Tag durchgebissen. Aber das ganze hat sich immer mehr verschlimmert und am Donnerstag hab ich mit Unterbrechungen den GANZEN TAG geweint, und das obwohl der Chef NICHT AUF MICH losgegangen ist, sondern auf meinen Kollegen.

Ich wünsche euch einen schönen Abend
Antworten

Zurück zu „HSP Hochsensible Persönlichkeit*“