Kick zu verschiedenen Anlässen?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
waldmaus16
Pagemaster
Beiträge: 61
Registriert: 3. Januar 2013 19:23

Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon waldmaus16 » 15. Januar 2013 09:31

Merkwürdige Sache aber Momentan bin ich etwas ratlos.

Ich weiß das ich Hilfe brauche,hatte auch verschiedene Anläufe,aber es waren leider keine Spezialisten dabei die sich wirklich mit ADS auskennen. Nun habe ich eine Spezialisten gefunden und bald einen Termin. Bis dahin muß ich erstmal sehen wie ich hinkomme.

Mein Problem zu vielen anderen Sachen ist daß ich immer nen "Kick" brauche. Früher war es unbewußt die ganzen Süßigkeiten. Bis das nach hinten losging,die Sucht nach demsich "high" fühlen wenn man nichts ißt. Dann nach Klinikaufenthalt und Genesung Red Bull und Alkohol.
Seitdem ich verheiratet bin und Kinder habe sind es kleinere Sachen wie Kaffee,Salmiaklakritz und Sport.
Heute zB. treffe ich mich mit einer Freundin zum Sport und ich weiß nicht wie ich es hinbekommen soll. Kann sein daß es so gut geht,aber normalerweise überfällt mich dann schon längst die Müdigkeit. Habt Ihr da einen Rat?

Waldmaus 16
:biene:
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon Eule » 15. Januar 2013 13:01

wenn du deinen "Kick" vom Sport kriegst ist das doch ok. Klauen, Alkohol, Drogen, Impulskäufe...es gibt jede Menge viel "ungesündere" Dinge mit denen man sich Kicks holen kann.

Wenn du viel kaffee trinkst oder Lakritz als "Aufputschmittel" benutzt (das treibt Herzschlag und Blutdruck hoch), ist das auch ok, solange du darauf achtest trotzdem genügend andere Dinge zu trinken und nicht bis zum  "ich bin nun am flattern" - Effekt mit Kaffee und Lakritz gehst oder ganze Mahlzeiten durch stark gesüßten Kaffee oder tütenweise Lakritz ersetzt.

Freu dich doch daß du eine vergleichsweise "gute" Lösung gefunden hast deine Kicks zu bekommen!

Das was du aus deiner Vergangenheit berichtest waren sicher sehr viel schlechtere Wege dein Bedürfnis nach "Kicks" zu handhaben. Sei stolz darauf daß du Wege gefunden hast mit denen du dir nicht mehr so extrem schadest und sprich es im Facharzttermin an, wenn es dir Sorgen macht. Es bis dahin so weiterzumachen und dann mit Hilfe einen guten Umgang damit zu finden (oder festzustellen daß dein jetziger Umgang damit gar nicht sooo übel ist) wird dir sicher keinen irreparablen Schaden verursachen.
waldmaus16
Pagemaster
Beiträge: 61
Registriert: 3. Januar 2013 19:23

Re: Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon waldmaus16 » 15. Januar 2013 17:52

Ja ich muß viel trinken. Hm meist Cola Light :upsi: Zum Sport Wasser,da ist mir das egal.


Mein Problem ist das mich auf dem Stepper meist eine tierische Müdigkeit überkommt. Schlafen auf dem Stepper ist schlecht.

Waldmaus 16
:biene:
graffiti
Foruminventar
Beiträge: 3498
Registriert: 10. März 2009 10:25

Re: Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon graffiti » 16. Januar 2013 11:10

Mein Problem ist das mich auf dem Stepper meist eine tierische Müdigkeit überkommt. Schlafen auf dem Stepper ist schlecht.

stimmt  :breitgrinse1:

weißt du, woran es liegt?

an der gleichförmigen bewegung?
ich falle auf dem crosstrainer in eine art trance - die macht mich zwar nicht müde, aber ich kann mir vorstellen, daß es möglich wäre.
dann wäre vielleicht zirkel oder krafttraining als einstieg besser, denn da mußt du ja mitzählen + aufpassen.
dann bist du evtl. wach genug für ausdauertraining.

am abschotten gegen die geräusche?
--> ohrstöpsel und abwechslungsreiche musik mit viel tempo?

oder oder oder ...
bin ich froh, daß ich mir diese nachdenk-zigarette nicht angezündet habe, als ich die gasleitung abgemäht habe :icon_mrgreen:<br />oder: alles wird gut.
waldmaus16
Pagemaster
Beiträge: 61
Registriert: 3. Januar 2013 19:23

Re: Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon waldmaus16 » 16. Januar 2013 14:22

Worand das liegt weiß ich nicht. Eher daran das ich oft nachmittags diesen Zustand habe.
Manchmal gelingt mir das wegzubekommen in dem Ich "fetzige" Musik  höre :breitgrinse1: Manchmal aber auch nicht,dann höre ich auf un geh in die Sauna.

Waldmaus 16
:biene:
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon Eule » 16. Januar 2013 16:37

So "Indoor-Sport" geht für mich überhaupt nicht.

Ich schnappe dann eher Fahrrad, Kajak oder einfach gescheite Schuhe und meine Kamera und mach draußen was.

Joggen liegt mir nicht, und auf sportliche Höchstleistungen bin ich auch beim Kajaken, Radfahren oder Wandern nicht wirklich aus - aber ich merke wie ich selbst mit einer kleinen "ich geh mal ne halbe stunde vor die Tür" - Aktion, in der ich zügig zu Fuß den Müll zu Glas-Papier-Grüner Punkt-Container bringe durch die Aktivität ein stück von dieser Anspannung und gleichzeitig trotzdem Unmotiviertheit irgendwas anzugehen loswerde.

Im Sommer ists manchmal einfach eine halbe Stunde irgendwelche gartenarbeit, mit der ich dann meine Bodenhaftung wiederfinde.

Auch sehr nett: Geocaching, was ich meistens mit meinen anderen Draußen-Aktivitäten oder auch mit der sowieso fälligen Einkaufsfahrt verbinde.

Was ich merke: Wenn ich in dieses "wäh, heut geht gar nix, ich komm hier nicht aus dem Quark mit meinen Pflichten und alles ist Mist" - denken reingerate, wird es "gefährlich".

Das  führt bei mir dazu daß erst recht nix mehr geht und ich nur noch frustriert und überfordert mich an den rechner festkleistere und ziel- und planlos surfend die Zeit vertue statt die anstehenden Dinge zu erledigen, um dann irgendwann abends mit schlechtem Gewissen aufzugeben oder in "jetzt erst recht - Manier" die Nacht zum Tag mache weil ich ja tagsüber nix gebacken gekriegt habe.

Der bessere Weg ist für mich diesen Kreislauf früher zu durchbrechen. Wenn ich was nicht hinkriege und keine Ahnung hab wie ichs angehen soll, hilft es mir mehr abzubrechen, für eine halbe Stunde eine Pause mit Bewegung einzulegen, und dann nochmal von vorn an das was mir so schwierig erscheint ranzugehen.

Vielleicht klappt für dich Sport ja auch besser wenn du die Zeiten anders legst? Vielleicht bist du ja nicht nachmittags schon völlig platt wenn du am späten Vormittag oder mittags schon mal ne Stunde Sport gemacht hast wenn dir das Motivation, Entspannung, ein positives erlebnis verschafft?
waldmaus16
Pagemaster
Beiträge: 61
Registriert: 3. Januar 2013 19:23

Re: Kick zu verschiedenen Anlässen?

Beitragvon waldmaus16 » 16. Januar 2013 17:26

Hallo!

Das klingt gut mit vergegen,aber vormittags arbeite ich(mal bis 12,mal 13 mal 14 Uhr).Danach bin ich k.o.
Ich lege den SPort dann wenn meine beiden mit meinem Mann unterwegs sind beim Flöten. Zeitänderung geht von daher nicht.

Fahrrad fahren finde ich draußen auch gut,ich bin aber total orientierungslos. Im AUto gehts,da hilft mir dann zur noch der Navi. Mit dem Fahrrad ist das schwierig.

Waldmaus 16
:biene:

Zurück zu „ADHS und Abhängigkeiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 25 Gäste