Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Benutzeravatar
gutefrage
Spezial User
Beiträge: 290
Registriert: 12. August 2008 18:48
Alter: 36

Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von gutefrage » 22. Februar 2012 08:00

Hallo ihr lieben,

Ich schreibe auch mal wieder :)
Ja also, ich beabsichtige Pflegegeld zu beantragen.

Nun meine Frage an euch, wer hat Erfahrungen mit Pflegegeld? Was muss man tun, kommen die Nachhause und zur Schule etc?

LG.
Ich: ADHS
1. Sohn ADHS 10J, motorische Wahrnehmungsstörung
2. Sohn 7J schwer ausgebildete ADHS
3. Sohn 4 J. verdacht auf ADHS, Neurodermitis,Verdacht auf ASS, muskuläre Hypertonie, Wahrnehmungsstörung, Sprachverzögert
4. Tochter 2j. Epilepsie, Sprach
Benutzeravatar
NicoleR
Pagemaster
Beiträge: 63
Registriert: 14. April 2012 13:13
Wohnort: Hameln
Alter: 45

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von NicoleR » 19. April 2012 11:14

Und was ist aus deinem Antrag geworden?
LG Nicole

Es gibt keine großen Entdeckungen und Fortschritte, solange es noch ein unglückliches Kind auf Erden gibt!
Benutzeravatar
DreierClan
Foruminventar
Beiträge: 748
Registriert: 23. Oktober 2010 15:51
Wohnort: München
Alter: 38

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von DreierClan » 19. April 2012 12:19

Hallo

mein kleiner hat eine Pflegestufe.

lg
Sohn 2005: Autismus,Adhs,Lese-+Rechtschreibstörung.  SBA 80% H  ;
Tochter 2002: JIA Rheuma,Autismus,Adhs,Legasthenie SBA 50% H
Mama Autismus, versch. Tumorbehandlung SBA 60%
Benutzeravatar
die.bergmeier
Foruminventar
Beiträge: 923
Registriert: 28. September 2008 13:28
Wohnort: Region Hannover
Alter: 50

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von die.bergmeier » 19. April 2012 12:30

lt. Mitarbeiterin der Diakonie, die ich wg. meiner Parkinson-Depri-Mutter fragte:
Bei der Krankenkasse des zu Pflegenden das Formular anfordern, ausfüllen und dann kommt ein Gutachter.

Ich würde an deiner Stelle einfach mal bei der Diakonie anfragen.
LG Mutter mit Riesenherz für Großtochter (10/99) ads/hb und frech wie Humpatz und Kleintochter (10/04) noch frecher
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 5069
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von Falschparker » 19. April 2012 14:15

[quote="die.bergmeier"]Bei der Krankenkasse des zu Pflegenden das Formular anfordern, ausfüllen und dann kommt ein Gutachter.[/quote]

Ich möchte noch ergänzen: Nicht nur ein Formular anfordern, sondern sofort formlos einen Antrag stellen (Da reicht ein Satz!).

Denn der Antrag gilt dann als gestellt und nicht erst wenn das Formular usw. ausgefüllt ist. Das ist besonders wichtig wenn ein Monatswechsel naht (notfalls per Fax), denn Leistungen gibt es immer rückwirkend ab Antragsmonat.
<><
Tati26hn
Forummitglied
Beiträge: 4
Registriert: 23. Mai 2012 15:11
Wohnort: nähe heilbronn
Alter: 43

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von Tati26hn » 24. Mai 2012 09:09

hallo zusammen
habe für meinen sohn denis auch pflegestufe 1 bekommen
nach dem ganzen papierkram den ich so kenne, hatte ich anfangs bedenken
dass zu beantragen. aber es ist wirklich nicht schwer
formlos der krankenkasse schreiben dass man einen antrag stellen möchte,
innerhalb 3 wochen kam der mdk zu mir,
ich berichtete der  frau unsere probleme, und weitere 2 wochen später war alles genehmigt
Benutzeravatar
angeleyes
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 28. Januar 2011 10:16
Wohnort: Chaoshausen

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von angeleyes » 28. Mai 2012 16:52

Darf ich fragen mit welcher Begründung ihr Pflegegeld beantragt habt?

Wegen Adhs?

Ich verstehe das gerade nicht so richtig.

Lg
13 Jähriger Adhs
12 Jähriger Träumer
8 Jähriger noch nicht ausgetestet
Benutzeravatar
DreierClan
Foruminventar
Beiträge: 748
Registriert: 23. Oktober 2010 15:51
Wohnort: München
Alter: 38

Re: Pflegegeld wer hat Erfahrung?

Beitrag von DreierClan » 28. Mai 2012 18:05

Hallo

nein bei uns nicht nur wegen ADHS sondern er hat noch einige Baustellen dazu.Und ja er braucht sehr viel Unterstützung und HIlfe.Auch muss ich viel beim ihm übernehmen was ein anderer 6 jähriger schon kann.

lg
Sohn 2005: Autismus,Adhs,Lese-+Rechtschreibstörung.  SBA 80% H  ;
Tochter 2002: JIA Rheuma,Autismus,Adhs,Legasthenie SBA 50% H
Mama Autismus, versch. Tumorbehandlung SBA 60%
Antworten

Zurück zu „Familien und Sozialrecht*“