Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von daSchäf » 28. August 2008 05:49

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

[quote="Bleu-de-Q"]
Genau deswegen habe ich sie ja mit Gel überziehen lassen.
Am Besten erst mal feilen - im Gegensatz zum Mythos "Haarspitzen schneiden, dann wachsen sie schneller" stimmt das mit dem Nägelfeilen, daß es zum Wachsen anregt. Nägelschneiden abhaken!
Sandblattfeile benutzen, keine Metallfeile.
Nagelhaut z.B. nach dem Baden oder Geschirrabwaschen zurückschieben, nicht abschneiden.
Klarlack drauf.
[/quote]
Gibts das auch in Männertauglich? :108:
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
Benutzeravatar
melinamaus
Foruminventar
Beiträge: 5250
Registriert: 23. April 2008 16:00
Wohnort: Unterfranken
Alter: 43

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von melinamaus » 28. August 2008 08:08

Ne Schäf, da gibts Hühnerkacke.  :00000285:

Doch, auch Männer machen das, die Nägel sind dann nur nicht so lang und bunt.
Auf meinem Grabstein soll stehen: "Schau nicht so doof, ich läg jetzt auch lieber am Strand."

Wenn Gott gewollt hätte, dass ich arschkrieche, wäre ich ein Zäpfchen geworden.
Benutzeravatar
sölli
Spezial User
Beiträge: 477
Registriert: 17. Juli 2008 14:05
Wohnort: hamm

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von sölli » 28. August 2008 08:14

also ich habs nicht mit demFingernägelkauen,eher mit derHornhaut an den Seiten der Finger,außerdem kann ich nicht aushalten wenn eine Wunde heilt,die Kruste knabber ich dann ab.Mein Mann hält das für ekelig,ist es wahrscheinlich auch.Aber für mich ist es halt wie,nicht anders können,ein innerer Zwang.Wenn ich sehe,dass etwas zuwächst,und ich es nicht abkauen oder abreißen kann,weil ich versuche mich zu bremsen,dann könnte ich durchdrehen.
Bis jetzt hatte ich das nicht für allzuschlimm erachtet,aber wo ich nun diesen ganzen Thread lese,glaub ich doch,das dass nicht soooo normal ist....
collin 30.10.04,adhs
justin30.09.97,der träumer

[left]:willi:[left]
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von daSchäf » 28. August 2008 08:41

sölli, willkommen bei den Zwangsgestörten :icon_wink:

[quote="melinamaus"]
Doch, auch Männer machen das, die Nägel sind dann nur nicht so lang und bunt.
[/quote]
Ja nee, schon klar - aber... Des hat für mich halt so n... Homo-/Metrotouch - da komm ich nich drauf klar. Aber ich vergaß, sind ja auch nicht die Nägel bei mir, sondern die Haut drumrum!
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
Benutzeravatar
melinamaus
Foruminventar
Beiträge: 5250
Registriert: 23. April 2008 16:00
Wohnort: Unterfranken
Alter: 43

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von melinamaus » 28. August 2008 08:47

Hauttransplantationen machen die nicht.  :icon_mrgreen:

Aber Schäf, ich habe einen guten Bekannten, der trägt Röcke. Am Anfang war es zwar etwas komisch, aber ich habe mich daran gewöhnt. Und er ist definiv Hetero. Also warum solltest du dir nicht die Nägel machen lassen.

(Nein ich möchte jetzt nicht wieder so eine Diskussion vom Zaun brechen, dafür gibt es einen andere Thread)
Auf meinem Grabstein soll stehen: "Schau nicht so doof, ich läg jetzt auch lieber am Strand."

Wenn Gott gewollt hätte, dass ich arschkrieche, wäre ich ein Zäpfchen geworden.
Benutzeravatar
sölli
Spezial User
Beiträge: 477
Registriert: 17. Juli 2008 14:05
Wohnort: hamm

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von sölli » 28. August 2008 10:55

ich für mich empfinde es eigentlich als normal,finde es auch nicht störend,höchstens schmerzhaft,wenn man zuweit nagt...
collin 30.10.04,adhs
justin30.09.97,der träumer

[left]:willi:[left]
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von gel.ice » 28. August 2008 22:12

ja, das fand ich früher auch - bis ich gemerkt hab dass ich es echt nicht sein lassen kann...
und es ist auch nicht schön mit solchen angebissenen fingern andern leuten die hand zu schütteln, womöglich wenn man gerade erst einen fetzen haut oberhalb vom fingernagel weggepult hat, weil einen die abstehenden hautfitzelchen stören, und es noch ein bisschen blutet :icon_redface: :icon_rolleyes:
[quote="sölli"]
also ich habs nicht mit demFingernägelkauen,eher mit derHornhaut an den Seiten der Finger,außerdem kann ich nicht aushalten wenn eine Wunde heilt,die Kruste knabber ich dann ab.Mein Mann hält das für ekelig,ist es wahrscheinlich auch.Aber für mich ist es halt wie,nicht anders können,ein innerer Zwang.Wenn ich sehe,dass etwas zuwächst,und ich es nicht abkauen oder abreißen kann,weil ich versuche mich zu bremsen,dann könnte ich durchdrehen.
[/quote]
das kenn ich auch! irgendwann gibt es aber narben und das stört mich inzwischen schon...

nein, ich glaube es ist nicht normal einen zwang zu haben. :00000285:
das fällt mir immer auf wenn es mir gut geht - da zupf, kratz, pule und nage ich viel weniger und wenn ich nervös bin oder mich etwas belastet, artet es wieder aus - das wiederum zieht mich dann noch weiter runter. :baw:
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Liliana
Pagemaster
Beiträge: 46
Registriert: 13. August 2008 12:27
Wohnort: Bochum
Alter: 10

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Liliana » 27. September 2008 20:42

[quote="Tulpe"]
Aber bin cih hier die einzige, die sich nicht mit den Nagelbetten "zufriedengibt"?  :eusa_doh: :fr: :108:
[/quote]

Ich kaue garnicht auf den Nagelbetten herum, kann meine Finger aber seit jahren nicht von Hautunebenheiten lassen. Und die Psychiater gucken blöd wenn ich denen das sage, und müssen sich erstmal erklären lassen was Dermatillomanie ist.
Ich beiß mich auch, solange ich denken kann, die Mundschleimhaut und Zunge auf.
Ich würde so gerne aufhören und weiß nicht wie. Verhaltenstherapie wirkt bei mir irgendwie nicht so besonders toll.
kommt wenn ich euch besser kenne ;)
Benutzeravatar
Lilly
Foruminventar
Beiträge: 889
Registriert: 1. Mai 2008 13:29
Wohnort: irgendwo in Niedersachsen
Alter: 39
Kontaktdaten:

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Lilly » 27. September 2008 20:53

ich hab auch so ne blöde angewohnheit.... ich zerbeiß mir phasenweise die unterlippe die dann auch blutig wird... net grad schön
PS: ich bin keineswegs auf Krawall aus. Ich habe nur eine etwas deutliche Art zu  zu schreiben. Ich bin ein sehr ehrlicher Mensch und auch spreche ich so wie mir der "Schnabel" gewachsen ist. Das bin ich! Nehmt mich so wie ich bin oder lest was anderes.
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von gel.ice » 28. September 2008 02:46

hallo lilly!

ich zerbeiss mir die unterlippe zwar nicht (manchmal knabber ich ein bisschen an der mitte meiner oberlippe rum aber nicht blutig...), hab aber schon von mehreren ad(h)slern gehört dass sie das machen vorallem wenn sie angespannt sind oder sich sehr konzentrieren müssen.
beobachte doch mal wie das bei dir ist. vielleicht wird es dir dann bewußter und du kannst es dir dann eher abgewöhnen.

lg
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Yogamupfel
Spezial User
Beiträge: 327
Registriert: 8. September 2008 14:05
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Yogamupfel » 3. Oktober 2008 12:05

Hallo,

ist ja interessant, ich wäre gar nicht darauf gekommen, daß das was mit ADHS zu tun haben könnte. Aber wenn ich es mir so überlege... Klar!

Ja ich habe das auch. Ich habe lange Zeit die Haut an der Oberlippe abgezupft, was natürlich weh tat und nicht schön aussah. Irgendwann habe ich damit aufgehört, ich weiß gar nicht wann und warum.

An meinen Nagelbetten knibbel ich leider immer noch herum, aber nicht so schlimm daß ich sie nicht vorzeigen kann. Nunja, ein wenig fransig sehen sie schon aus...
Seit ich in der Reha einen Igelball bekam ist das aber auch schon besser geworden.
Liebe Grüße,
Yogamupfel

1 :biene3:
Sakyl
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 30. Oktober 2008 21:39
Kontaktdaten:

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Sakyl » 31. Oktober 2008 13:28

Ich bin Nagelkauer seit dem 6sten Lebensjahr. Demnach siehts bei mir auch aus. Meine Nägel gleichen einer Kraterlandschaft. Tja, es tut weh, es entzünded sich und meine Mittelfinger, ja da ist der eigentliche nagel schon weg.
Meine Nagehaut, leided wie bei jede, hier natürlich auch. Eiene Nagelbettentzündung nach der anderen, aber es geht immer fröhlich weiter, egal wann wann und egal wo.
Dann die unterlippe. Ja die muss auch dran, aber nicht bis zum aufplatzen, nur bis ich einfach nichts mehr finde zum Abziehen.

Irgendwie schäm ich mich dafür, andererseits ists mir aber auch relativ egal. Ich denke mir das man mich nicht über meine Fingernägel defenieren soll.
Benutzeravatar
Pathie2000
Spezial User
Beiträge: 399
Registriert: 9. Juli 2007 10:18
Wohnort: Düsseldorf
Alter: 62
Kontaktdaten:

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Pathie2000 » 1. November 2008 14:59

Au weia...

je länger ich in diesem Forum lese, umso bewußter werden mir meine"Macken" die ich normalerweise gar nicht mehr wahrgenommen habe! :icon_wink:

ok, ich hab ganz viel der "inneren Unruhe" bzw. der inneren Getriebenheit" zugeordnet und jaa... ich beiß mir auch manchmal auf der unterlippe rum, ich "piddel" (Wortschöpfung? oder gibts das wirklich??? :fr: ) immer an meinen Fingern und Nägeln rum, an der Haut am Nagelbett etc.... je angespannter ich bin, umso mehr!
und ich fummel auch immer an den Haaren und an meiner Nase rum (bitte nicht verwechseln mit in der Nase :icon_wink:  grins)

Ist das jetzt komorbid????????????????????????????????  Ach ja, ich vermeide den Schmerz!!! Wenn Nagel eingerissen, dann sofort Nagelfeile!!!
:winken: Pathie
Benutzeravatar
Oetti
Spezial User
Beiträge: 251
Registriert: 18. Oktober 2008 12:41
Wohnort: Schwarzenbruck
Alter: 32

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Oetti » 2. November 2008 15:29

Ich bin leider auch ein Kauer und Kratzer. Meine Fingernägel müssen immer sehr leiden.  :baw:
Sobald es irgendwo auch nur einen Funken juckt und ich sowieso unter Stress stehe wird rum gekratzt.  :aufsmaul_2:
Oder ich spiele mir so lange an der Nase rum bis die ganz wund is.  :108:

Hab leider noch mehr so dumme Macken.
Oetti = Simon: ADHSler  körperlichen Handicaps wie Transsexualität, chronische obstruktive Bronchitis, Tetraspastik, Reflux,chronische Sinusitis, chr. Schmerzen.
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von daSchäf » 3. November 2008 10:44

@ pathie
Neolinguismus is nix schlimmes, jeder darf Worte kreieren. :icon_wink:

Hab mir etz was ausser Apotheke geholt, sollte ich eine regelmäßige Anwendung durchziehen können, gibts Rückmeldung.
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
Benutzeravatar
TimLuca
Andersweltler
Beiträge: 10
Registriert: 20. Mai 2007 21:30
Wohnort: Würzburg
Kontaktdaten:

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von TimLuca » 7. Januar 2009 16:39

Hallo,

ist ja interessant. Wollte eigentlich eben nen neuen Thread eröffenen und nachfragen, ob die "Haut-an-den-Fingern-Wegzupferei" meiner (nicht diagnostizierten) Frau etwas mit ADS zu tun haben könnte - hier habe ich ja schon die Antwort.

Wie ich sehe, gibt es wohl auch kein Mittelchen dagegen, oder?

Grüße
Mama 05/1975 (ADS-Test irgendwann 2009)
Papa 05/1976 (ADS-Test irgendwann 2009)
Tim 06/2004 (Diagnose wahrsch. 01/2009)
Ben 07/2007 (bis jetzt "nur" aktiv und fröhlich)
Hexe-ma
Pagemaster
Beiträge: 137
Registriert: 11. Oktober 2008 19:57

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Hexe-ma » 7. Januar 2009 20:29

Oh oh - Nägel abkauen bis ins Fleisch hab ich auch Jahrzehnte gemacht und die Nagelbetthaut blieb auch nie verschont. Seit nunmehr knapp 2 Jahren hab ich aber von heute auf morgen aufgehört. Ich fand die langen Nägel mit Strass schon immer so sehr cool. Diese künstlichen kamen aber für ich nicht in Frage - die finde ich eben nicht so schön da unecht und wer hat schon so tolle lange verzierte echte Krallen?! Also hab ich eines Tages die echten! lackiert und selbst so Strass und diese Nagelbildchen aufgeklebt und dann kommen ja noch paar Schichten klarer Decklack drauf. Super sind die so gewachsen und sehen auch super aus. Nach 3-4 Wochen dann alles wieder runter mit Nagellackentferner und wieder alles neu drauf. Meine Nägel an den kleinen Finger sind immer mein ganzer Stolz .. 1- 2 cm lang und schön extravagant verziert. Wenn mir da mal aus Versehen ein Nagel abbricht - aber dann hört ihr mich fluchen wie verrückt. Die sind aber schön hart und stabil geworden (gibt da so einen Untergrundlack mit Calzium usw. dafür (Lack und auch die Klebebildchen gibts alles bei DM sehr günstig), da wachsen die besser und werden auch nicht mehr so spröde). Die Eitelkeit und der Stolz hat so auch über mich gesiegt.

Die Fußnägel hab ich auch immer abgerissen, aber nun sind die ebenso verziert (knallrot mit weißen kleinen Blümchen) und bleiben ganz. Nachdem mir immer wieder Einige Bewunderung aussprechen, dass es eben keine künstlichen sind sondern meine echten sind --> Stolz und nie wieder abkauen! Jetzt ist ein eingerissener oder ein kleines Stück abgebrochener Nagel bereits ein Horror für mich.

Ich hab den Tipp anfangs bekommen von einer Verkäuferin bei DM - die hatte so schöne Nägel:
auch wenn die Finger-Nägel im Moment noch kurz sind
- (ggf. alten Lack mit Nagellackentferner der gleich mit aufhelt entfernen)
- zuerst mal dieses Gel draufstreichen zum Nagelhaut weichen und dann die Nagelhaut runterschieben
- schön feilen mit einer Glasfeile oder Keramikfeile
- (ggf. kann man die Nägel noch mit einem Spezialmittel nochmal bleichen)
dann ich nehme
- als Basiclack den mit Calzium oder den mit Wachstumsbeschleunigung oder den aufhellenden oder den mit Mineralienstaub drin (klar!)
- dann hellrosa Nagellack komplett drauf (creme oder mit schimmer, aber nicht voll deckend) - geht auch der leicht beige (die Nagelränder links und rechts nicht bis ganz an den Rand lackieren
- wenn trocken, dann die Aufklebbildchen und ev. Strass draufkleben (ist bissel fummelig allein, aber geht)
- dann mind. 2-3 Schichten Klarlack mit Diamant-Schimmer drauf (die Bildchen und den Strass gut überlackieren)
- alle 3-4 Tage 1-2 neue Schichten Klarlack drüber und ggf. mal nachfeilen
- ich mach jeden Tag noch so eine duftende Glanzcreme drauf
- die Hände mit einer speziellen Pflegecreme/-Lotion (auch bei DM in der Nagelecke zu finden) regelmäßig eincremen, dann werden die rissigen und geschundenen Hände und Finger auch wieder schön

nach 3-5 Wochen - je nach Beanspruchung und Nagelwachstum müsst ihr die Prozedur wieder von ganz vorn wiederholen (das dauert schon mal 1-1,5h, denn der Lack muss ja auch trocknen zwischen jeder einzelnen Schicht, aber wer sich so viel Mühe selbst macht, der achtet die Nägel dann auch ganz anders und wird sich wirklich anfangen zu beherrschen.)

Ihr werdet staunen wie fest die Nägel werden und wie schnell die wachsen und da es wirklich absolut super aussieht und eben keine künstlichen (hat eben nicht jeder) werdet ihr auch bewundernd angesprochen werden und das spornt wirklich an. Man kann auch sehr viel und gut damit hantieren und arbeiten - die sind sehr stabil. Sind sie dreckig, dann eben mal in Wasser einweichen (z.B. Aufwaschen) und schon sind sie wieder sauber.

Mit künstlichen Nägeln würde ich niemals anfangen, denn die natürlichen leiden sehr darunter und die künstlichen sehen auch so dick immer aus. Da man kein Nagelstudio findet, welches die echten so verzieren kann hab ichs einfach selbst probiert und es ist wirklich nicht schwer.

Grind und Pickel ... ja, da muss ich mich auch sehr beherrschen - klappt noch nicht immer. Wo es sichtbar ist schon gut, aber da wo Kleidung bedeckt weniger.

Ich war wirklich ein hoffnungsloser Fall, aber ich habs überwunden so.
Benutzeravatar
stolperlieschen
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 11. Februar 2009 17:20
Wohnort: Eifelland
Alter: 2013

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von stolperlieschen » 11. Februar 2009 20:37

Nägelkauen - extrem - seit dem 4. Lebensjahr.
Mein erstes mir bewusstes Symptom... (außer: meine Mum erzählte neulich was über Nahrungsverweigerung nach der Geburt...)
Anscheinend war eine Situation der Auslöser, in der ich im Kindergarten und zu Hause von meinen überforderten Eltern für meine aufgeweckte nervige Art sehr niedergemacht, erniedrigt und bestraft wurde.
Seit dem nimmt das alle möglichen Formen an, es stört mich vor allem, dass is im Nachhinein weh tut und natürlich auch nicht schön aussieht - aber ich könnte mir nicht vorstellen, damit aufzuhören - es gehört schon so zu mir.
"Ich wollte doch nur das leben, was von selbst aus mir herauswollte. Warum war das so sehr schwer?"
Hermann Hesse- Demian
Benutzeravatar
daSchäf
Foruminventar
Beiträge: 1787
Registriert: 22. März 2008 03:04
Alter: 33

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von daSchäf » 13. Februar 2009 14:26

[quote="stolperlieschen"]
Nägelkauen - extrem - seit dem 4. Lebensjahr.
Mein erstes mir bewusstes Symptom...
[/quote]
Symptom von was?
So treibt das Bedürfnis der Gesellschaft, aus der Leere und Monotonie des eigenen Innern entsprungen, die Menschen zueinander; aber ihre vielen widerwärtigen Eigenschaften und unerträglichen Fehler stoßen sie wieder voneinander ab.
- Schopenhauer
Benutzeravatar
stolperlieschen
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 11. Februar 2009 17:20
Wohnort: Eifelland
Alter: 2013

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von stolperlieschen » 14. Februar 2009 14:25

naja - ist noch nicht abschließend geklärt...
Habe viele Symptome und war bis vor kurzem noch der Meinung, dass sich das Ganze nur durch eine Traumafolgestörung erklären lasse.
Doch je mehr ich mich über ADS (v.a. Mischformen Hypo/Hyper) informiere desto eher glaube ich (vor allem da das ganze schon seit der frühen Kindheit besteht), dass ES vielleicht von Geburt an in meinem Gehirn ist und keine bloße Traumafolge.
Kann mich eigentlich auch nur an traumatische Erlebnisse erinnern, die daher rührten, dass man mir  meine "Andersartigkeit" aberziehen wollte...
"Ich wollte doch nur das leben, was von selbst aus mir herauswollte. Warum war das so sehr schwer?"
Hermann Hesse- Demian
Benutzeravatar
Steven-Alex
Pagemaster
Beiträge: 36
Registriert: 2. Februar 2009 21:41
Wohnort: Quickborn

Re: Kauen, beißen, Fetzen reißen; Finger; Konzentrationshilfe Schmerz

Beitrag von Steven-Alex » 14. Februar 2009 16:12

WQenn ich das hier so lese...ohje...auch mein Thema...

Ich kaue Nägel, seit ich denken kann...meine Mutter erzählte mir, das sie es mit Handschuhen gefüllt mit Senf und solchen Sachen versucht haben mir abzugewöhnen...erfolglos...
Heute kaue ich, ich kaue an den Seiten und in jeder freien Minute pule ich an den Rändern ( oft, bis es blutet)...meine Nägel selbst sind eine Hügellandschaft...naja im Nagelstudio habe ich mir öfter die Nägel machen lassen, das sah sehr schön aus...ich habe allerdings nicht eher geruht, bis ich auch hier wieder einiges weg hatte...also der Kostenaufwand war relativ sinnlos...
Das mit dem Schorf pulen ist bei mir ebenso...ich kann es nicht ertragen, wenn heilende Stellen mit irgendwas überzogen sind, das muß weg...egal wie...
Liebe Grüße
Sabine
Antworten

Zurück zu „ADHS - Komorbiditäten*“