strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon gel.ice » 1. September 2013 13:50

liebe mods: falls das thema hier fehl am platz ist, verschiebt es bitte einfach.

ich frage mich gerade ob manche menschen polizist werden, weil sie als a.loch geboren wurden und als das als polizist am besten ausleben können oder ob manche polizisten im laufe ihrer arbeit zu a.löchern werden...

gestern kam ich aus dem urlaub zurück - mein auto steht seit wochen unbewegt in meiner privaten hofeinfahrt. heute morgen (sonntag!) hat ein polizist mir einen strafzettel ans auto gehängt weil der TÜV abgelaufen ist! heute ist der erste tag an dem es "strafbar" ist, denn die gesetze wurden ja dahingehend geändert dass man wieder überziehen darf.
mein auto ist 3 jahre alt - also bestimmt nicht verkehrsgefährdend, falls ich damit fahren würde. außerdem fahr ich sehr selten auto, es steht in 30 tagen bestimmt 25 tage davon im hof. deshalb hab ich mir vor dem urlaub keinen stress mehr gemacht es zum TÜV zu bringen.

wie kann man so fies sein als polizist, dass man einem unbescholtenem bürger am sonntag morgen derart eins reinwürgen muss?
mir geht es nicht um die 15 euro strafe, aber ums prinzip. wer macht sowas?
dürfen die einfach so willkürlich strafzettel auf privatgrundstücken verteilen?

also mich ärgert diese unmenschliche gemeinheit maßlos!

und das wo ich meine negative meineung über polizisten gerade revidiert hatte...
lg
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Benutzeravatar
Sterntaler
Foruminventar
Beiträge: 2563
Registriert: 4. März 2008 16:32
Wohnort: Köln
Alter: 35

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Sterntaler » 1. September 2013 14:02

Hi Gel.ice,

das ist sicher ärgerlich. Wie es mit den Gesetzen und Regelungen da aussieht, kann ich leider nicht beurteilen. Eine "unmenschliche Gemeinheit" sehe ich allerdings nicht in einem Knöllchen, das nicht die Welt kostet und strikt genommen gerechtfertigt ist (wie du selbst sagst).

Ich hoffe, dein Sonntag ist trotzdem noch schön, und du bekommst problemlos wieder das TÜV-Siegel.
Zuletzt geändert von Sterntaler am 1. September 2013 14:02, insgesamt 1-mal geändert.
Life's disappointments are harder to take when you don't know any swear words.
[Calvin & Hobbes]
Weil
Foruminventar
Beiträge: 517
Registriert: 18. Dezember 2008 21:04

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Weil » 1. September 2013 14:04

Ich hatte mal so einen TÜV-Zettel am 1.Januar um 7Uhr morgens.  :icon_eek:
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2547
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Sheherazade » 1. September 2013 14:11

[quote="gel.ice"]
heute ist der erste tag an dem es "strafbar" ist, denn die gesetze wurden ja dahingehend geändert dass man wieder überziehen darf.
[/quote]

Trotzdem bleibt eine Überziehung nicht ohne Folgen.

Ein Überziehen der Fristen bleibt allerdings nicht folgenlos für den Fahrzeughalter. Denn die Vorschriften über die Zeitabstände zwischen den Untersuchungen beruhen, so die Begründung zur Änderungsverordnung, auf dem statistisch gemittelten Mängelaufkommen bei einem Fahrzeug. Im statistischen Mittel träten verstärkt Mängel auf, wenn Fahrzeuge mehrere Monate nach Ablauf der vorgeschriebenen Untersuchungsabstände vorgeführt würden.

Wer die Frist künftig um mehr als zwei Monate überzieht, muss deshalb zwingend eine Ergänzungsuntersuchung durchführen lassen. Das erfordert einen größeren Aufwand, und kostet daher auch mehr Geld: Der Kunde muss das 1,2-fache der üblichen Gebühr berappen.

Unverändert geblieben sind dagegen die Bußgelder: Wer ohne gültige Plakette erwischt wird, zahlt bei einer Überziehung um mehr als zwei Monate 15 Euro, bei vier bis acht Monaten 25 Euro und ab acht Monaten 40 Euro in die Staatskasse.


Quelle

Du wirst dich jetzt also auch beim TÜV über höhere Gebühren ärgern müssen, da du offenbar mehr als 2 Monate die Frist überschritten hast.

Und wenn deine Hofeinfahrt nicht eingezäunt ist, sondern offen zur Straße hin, ist das Verhängen des Bußgeldes korrekt.
Zuletzt geändert von Sheherazade am 1. September 2013 14:12, insgesamt 1-mal geändert.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon gel.ice » 1. September 2013 14:27

ob "gerechtfertigt" oder nicht - würdet ihr jemandem der euch noch nie irgendwas getan hat einfach so sonntag morgens beim vorbeifahren einen strafzettel aufbrummen, nur weil ihr es könnt?

entschuldigt meine wortwahl oben - ich wollte eigentlich nicht gegen polizisten hetzen, es hat mich einfach nur so geärgert, dass da jemand einfach so in meinen hof latschen darf und mir aus reiner willkür einen strafzettel ans auto hängt. ich versteh einfach nicht warum man sowas macht.
haben die denn nichts wichtigeres zu tun sonntagmorgens?
mir kommt es vor als hätte der nur drauf gewartet bis endlich der tag anbricht an dem er mir den zettel ans auto hängen darf.

danke sheherazade für deine ausführungen. das heißt also, wenn ich mein auto hinten im eingezäunten garten geparkt hätte anstatt vorne im hof, dann hätte er mir keinen strafzettel verpassen dürfen?

@sterntaler
ja, das TÜV-siegel solte bei einem 3 jahre alten auto eigentlich kein problem sein.
ich hätte es ja verstanden wenn ich tagtäglich mit ner alten schrottkiste rumgefahren wäre, bei der der TÜV abgelaufen ist, aber bei einem neuen auto das seit wochen im eigenen hof steht  :icon_eek: :icon_rolleyes:

naja...
wenn das die einzigen probleme des "freund und helfers" sind...
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Benutzeravatar
Sterntaler
Foruminventar
Beiträge: 2563
Registriert: 4. März 2008 16:32
Wohnort: Köln
Alter: 35

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Sterntaler » 1. September 2013 14:45

Einfach so im Vorbeifahren kann man doch die Plakette nicht lesen? Wenn jemand im Dienst ist und das zum Job gehört, ist es sicher nicht persönlich oder fies gemeint. Mit Willkür hat das auch nichts zu tun.
Und dass der Wagen recht neu ist, beweist nicht, dass nichts schlimm kaputt sein kann. Deswegen gibt's ja den TÜV. :zwink:
Ich würde außerdem nicht davon ausgehen, dass derjenige weiß, wie lange das Auto unbenutzt herumsteht. Dafür müsste er ja ständig das Grundstück überwachen.
Life's disappointments are harder to take when you don't know any swear words.
[Calvin & Hobbes]
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2547
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Sheherazade » 1. September 2013 14:52

[quote="gel.ice"]
ob "gerechtfertigt" oder nicht - würdet ihr jemandem der euch noch nie irgendwas getan hat einfach so sonntag morgens beim vorbeifahren einen strafzettel aufbrummen, nur weil ihr es könnt?[/quote]

Komische Frage ...... Erstens mal wird das von dem Polizisten kein persönlicher Rachfeldzug gegen dich gewesen sein und zweitens hat er nur seinen Job gemacht. Also ja, wenn es mein Job ist, bekommt auch jemand, der mir nichts getan hat, aber eine Ordnungswidrigkeit begeht, am Sonntagmorgen einen Strafzettel.

Für mich wäre es übrigens ein beruhigender Beweis, dass in meinem Viertel auch Sonntags Streife gegangen wird anstatt so ein Riesenaufreger wegen meiner eigenen Nachlässigkeit.
Zuletzt geändert von Sheherazade am 1. September 2013 14:54, insgesamt 1-mal geändert.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4438
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Hanghuhn » 1. September 2013 15:37

Dem Polizisten ist das Auto, das tagelang unbenutzt in der Hofeinfahrt steht, ein Dorn im Auge. Natürlich hat er gleich mal geschaut, wann der TÜV denn nun abgelaufen ist. Aha, ist er schon! Aber es ist noch nicht strafbar.  :grübel:  Da denkt sich der Kleine  :röx::  "Aber am 1. September schlage ich zu, am 1. September schlage dann zu!"  :aufsmaul_2:  "Da braucht niemand auf die Idee zu kommen, er könnte das Fahrzeug noch benutzen. ich schlage zu:"  :up_to_something:

Deshalb steht der Polizist am Sonntagmorgen extra früh auf. "Wäre ja gelacht, wenn da nicht etwa jemand noch vor mir das Auto einfach so wegfährt! Heute ist mein Tag! Heute schlage ich zu!"  :aufsmaul_2:

Gel.ice:  :179:
LG Hanghuhn
Benutzeravatar
Diamon
Foruminventar
Beiträge: 1203
Registriert: 23. Oktober 2010 21:58
Alter: 46

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Diamon » 1. September 2013 16:33

Eine Kette oder Seil über die Hofeinfahrt gespannt hätte schon ausgereicht um den Polizisten fern zu halten. Damit setzt man als Eigentümer der Hofeinfahrt ein Zeichen das es sich um Privatgrund handelt und damit dass man Fremde nicht auf seinem eigenen Grund und Boden haben will.

Ohne deutliche Trennung ist rein rechtlich jeder Meter der Hofeinfahrt  öffentlicher Verkehrsraum.
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon gel.ice » 1. September 2013 18:58

naja, ich finde das kommt auf das selbe heraus, wie wenn ich meinen nachbarn anzeigen würde, weil er um 5 minuten nach 20uhr eine flasche in den glascontainer neben meinem haus wirft oder einmal in der mittagspause rasenmäht.
ich bemerke täglich einige ordnungswidrigkeiten und bringe sie deswegen nicht gleich zur anzeige.
hier fährt auch kein polizist sonntags streife, sondern da latscht einer in seiner freizeit herum und ärgert seine mitbürger.
ich nenne es "kleinlich" sein.

mir geht es hier auch nicht darum abzustreiten, dass ich selber nachlässig war - das ist natürlich mein eigenes problem! aber ich habe dadurch dass mein auto nicht genutzt wurde seit der TÜV abgelaufen ist, ja auch keinem geschadet. es ist genau diese genannte kleinlichkeit die mich ärgert.

es gibt hier wirklich genug leute die anderen schaden mit ihrem ordnungwidrigen verhalten und dann muss man es ausgerechnet an mir auslassen, die sich sonst an jede regel hält.
Zuletzt geändert von gel.ice am 1. September 2013 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Benutzeravatar
Diamon
Foruminventar
Beiträge: 1203
Registriert: 23. Oktober 2010 21:58
Alter: 46

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Diamon » 1. September 2013 19:39

[quote="gel.ice"]
es gibt hier wirklich genug leute die anderen schaden mit ihrem ordnungwidrigen verhalten und dann muss man es ausgerechnet an mir auslassen, die sich sonst an jede regel hält.
[/quote]

...also Deinen Ärger kann ich schon verstehen, ich kenn das auch bei anderen Situationen, man verhält sich immer korrekt ,legt großen Wert auf das einhalten von Regeln und wenn man einmal nachlässig wird ,dann triffts gerade Dich, während andere die ständig die Regeln brechen auch dauernd damit durch kommen  :aufsmaul_2:.
Benutzeravatar
Sterntaler
Foruminventar
Beiträge: 2563
Registriert: 4. März 2008 16:32
Wohnort: Köln
Alter: 35

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon Sterntaler » 1. September 2013 19:41

Verstehen kann ich das auch. Aber ich denke trotzdem nicht, dass sich da jemand falsch verhalten hat.
Woher weißt du denn, dass der Mensch nicht im Dienst war?
Und wie gesagt: Ob von deinem Wagen eine Beeinträchtigung ausgeht, kann niemand, der ihn so sieht, beurteilen. Dafür gibt's die Plaketten.
Life's disappointments are harder to take when you don't know any swear words.
[Calvin & Hobbes]
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon gel.ice » 1. September 2013 20:05

weil er in zivil und zu fuß unterwegs war.
(ich habe ihn nicht angesprochen, nur weglaufen sehen. nicht dass hier noch einer denkt ich hätte nen polizisten angepöbelt...)
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: strafzettel auf privatgrundstück!?!?!

Beitragvon gel.ice » 1. September 2013 20:07

[quote="Diamon"]
[quote="gel.ice"]
es gibt hier wirklich genug leute die anderen schaden mit ihrem ordnungwidrigen verhalten und dann muss man es ausgerechnet an mir auslassen, die sich sonst an jede regel hält.
[/quote]

...also Deinen Ärger kann ich schon verstehen, ich kenn das auch bei anderen Situationen, man verhält sich immer korrekt ,legt großen Wert auf das einhalten von Regeln und wenn man einmal nachlässig wird ,dann triffts gerade Dich, während andere die ständig die Regeln brechen auch dauernd damit durch kommen  :aufsmaul_2:.

[/quote]

danke diamon, genauso geht es mir.
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)

Zurück zu „Speakers´Corner*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 28 Gäste