Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14908
Registriert: 1. August 2004 00:00

Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Eva » 11. Januar 2012 19:00

Zitat:

Ein Schadprogramm hat zahlreiche Rechner infiziert. Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik rät Internetnutzern zum PC-Schnelltest. Auf einer Website kann man jetzt prüfen, ob der eigene Datenverkehr umgeleitet wird.

Mit Link zum Selbsttest.
http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,808449,00.html
Zuletzt geändert von Eva am 11. Januar 2012 19:02, insgesamt 1-mal geändert.
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Benutzeravatar
laclairelune
Foruminventar
Beiträge: 1321
Registriert: 24. Januar 2009 09:52
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Alter: 48

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von laclairelune » 11. Januar 2012 19:21

warum rät die bundesbehörde das über spiegel?!
:bienchen3: 0        :putzen: 0

die welt wär' nur halb so nett, wenn keiner einen vogel hätt'.

:caticat:
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Menolly » 11. Januar 2012 20:05

höhöhö, beim Mac haben solche Dinger eh keine Schnitte.  :up_to_something:  :8:
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
wuselit
Pagemaster
Beiträge: 246
Registriert: 14. Dezember 2008 21:34

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von wuselit » 11. Januar 2012 20:26

... und warum gibt es dann auch für Mac Antivirusproggis ?  :zwink:

Es gibt bloß weniger Macs als PCs mit BillyboyOS auf der Welt - da lohnt sich der Programmieraufwand doch sehr viel mehr  :up_to_something:

LGwusl
Benutzeravatar
kleiner Hypie
Foruminventar
Beiträge: 7577
Registriert: 29. Dezember 2006 12:08
Wohnort: Welt
Alter: -25

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von kleiner Hypie » 11. Januar 2012 20:58

Danke für den Link. Ich habe gleich mal getesten und zum Glück ist alles gut.
Ohne michael ist Forum doof.
Benutzeravatar
Shadow
Foruminventar
Beiträge: 511
Registriert: 21. Januar 2011 16:08

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Shadow » 11. Januar 2012 21:04

..... ist ein alter Hut, da wurden einigen Black Hats im Vorjahr die C&C Server abgenommen.... .

das kam schon  Anfang Dezember über die Ticker, warum gerade jetzt die Aufregung ....

Jetzt wird da vermutlich ein Beamter aus dem Urlaub gekommen sein und mal seine Emails gelesen haben und der hat dann gleich ne Meldung raus gelassen.  :smt023:

Deutsche Gründlichkeit mit Verspätung ^^

oder "Hallo, uns gibt es auch !"
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Angie » 11. Januar 2012 23:29

Ach nicht auf den Mac  :breitgrinse1: 

http://blog.botfrei.de/2011/12/dnschang ... -es-hilfe/

:8:

und falls mal wieder einer schreit unter Linux passiert sowas nicht ........

http://blog.botfrei.de/2012/01/dns-serv ... fen-linux/

:8: :8:
Zuletzt geändert von Angie am 11. Januar 2012 23:32, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Shadow
Foruminventar
Beiträge: 511
Registriert: 21. Januar 2011 16:08

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Shadow » 12. Januar 2012 00:14

......natürlich kann man in jedes OS Schadsoftware einschleusen, wenn man root-Rechte erlangt oder den Admin dazu bringt das Prg. selbst zu installieren.

Der Aufwand es zu tun ist jedoch bei Linux mit seine vielen Derivaten nicht mit Windows zu vergleichen.

Liebe Angie  :wu:, nicht Äpfel mit Birnen verwechseln und schon gar nix gegen Linux sagen  :papst:
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Eule » 12. Januar 2012 00:35

Mist, ich glaub ich darf dann mal wieder mindestens 2 Rechner durchchecken weil deren Besitzer schon mit diesen Erklärungen überfordert sind.

Äußerst begeisternd, vor allem da ich hinfahren muß weil Fernwartung da auch nix bringt.

@Shadow

Ich nutze ja gerne Linux, unter anderem auch aufgrund der besseren Absicherungsmöglichkeiten. Würde es auch gerne bei noch jemandem installieren (weil uralter schwachbrüstiger Rechenknecht, der unter Linux sicher besser liefe als unter XP - aber ich hab bisher noch kein Linux gefunden das so pflegeleicht wäre daß ich es meiner Mutter zutrauen würde. Die hat schon genug zu kämpfen seit ich ihr Outlook runtergeschmissen und durch thunderbird ersetzt habe, weil es einfach nicht das ist womit sie jahrelang gearbeitet hat.
wuselit
Pagemaster
Beiträge: 246
Registriert: 14. Dezember 2008 21:34

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von wuselit » 12. Januar 2012 00:45

@ Eule

Ist völlig unproblematisch - die sollen einfach auf die Seite www.dns-ok.de "surfen" - und wenn die da KEIN "alles ok" lesen, werden sie sich bei Dir schon melden und DANN gehste nahwarten  :breitgrinse1:

LGwusl
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: Bundesbehörde rät allen Internetnutzern zum Selbsttest

Beitrag von Eule » 12. Januar 2012 00:58

@wusl

wenn da irgendwas "seltsames" bei rauskommt bringen die das fertig wildestes Zeug zu veranstalten. Außerdem muß ich an den einen Rechner sowieso noch ran wegen einem Hardware-Problem. Das wäre also ein Abwasch. Mal schauen wie ich das hinkriege.
Antworten

Zurück zu „Speakers´Corner*“