Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Krätzchen
Pagemaster
Beiträge: 213
Registriert: 25. November 2010 10:44
Alter: 33
Kontaktdaten:

Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Krätzchen » 4. Oktober 2011 22:00

Hier ein Link zur aktuellen Sendung vom Fernsehkritiker. Mich hat selten etwas derart sprachlos gemacht, wie der Beitrag über die Super Nanny. Ehrlich, ich hab dabei eigentlich gerade gegessen und musste das ziemlich schnell einstellen, weil mir wirklich schlecht geworden ist von dem, was RTL da (angeblich) abgezogen hat. Das mit dem Hund.....dafür finde ich keine (jugendfreien) Worte mehr.

http://fernsehkritik.tv/folge-77/ (gleich der erste Beitrag)

Ich weiß, dass man sich nicht sicher sein kann, ob die Familie da komplett die Wahrheit sagt, aber RTL würde ich inzwischen alles zutrauen. Die Knebelverträge können teils online eingesehen werden und sind für diese Formate immer ähnlich. Was daran wahr ist, das wird sich hoffentlich mit der Zeit aufklären, denn wenn alles so stimmt, wäre das ein handfester Skandal. Den ich RTL gönnen würde. Was denkt ihr dazu?

Ich fasse es aber auch einfach nicht, dass es immer noch Menschen gibt, die sich diesen Schwachsinn antun - sogar in meiner Familie gibt es welche, die das gucken und für bare Münze nehmen. Früher habe ich ja sogar selbst geglaubt, dass das zwar "Proletentv" ist, die Leute da aber freiwillig mitmachen und alles zumindest halbwegs authentisch ist. Inzwischen sieht das gottseidank anders aus..

Ich bin froh, keinen Fernseher zu haben. Und daher hoffe ich, dass dieser Link vielleicht dazu beitragen kann, dass auch andere den Fernsehkonsum, falls nicht ohnehin schon geschehen, überdenken und sich kritisch mit diesen Formaten befassen, sowie der SuperNanny keine weiteren Einschaltquoten bescheren.

Viele Grüße,
ein empörtes, fassungsloses, wütendes Krätzchen
Oben ist unten und hässlich ist schön.
Ledermausmotto aus: Walter Moers: Der Schrecksenmeister
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon michael » 4. Oktober 2011 22:26

In zwei früheren Folgen hat er sowas ähnliches schon mit zu "Staatsanwalt Posch ermittelt" gemacht. Hoffe mal, dass er in Zukunft noch mehr Teilnehmer solcher Sendungen vor die Kamera bekommt.
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Angie » 4. Oktober 2011 22:56

:ja:  Ich weiss warum ich mir den Mist nicht reinziehe auf RTL.  :8:
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Kaina » 4. Oktober 2011 23:55

So in etwa habe ich mir das vorgestellt.
Nur: warum melden sich immer wieder Leute für so 'n Sch***?
Genauso wie bei den Proll-Shows auf SAT1?
Und woher kommen die Einschaltquoten? Billig hin und her - sie würden 's nicht senden, wenn niemand den Mist gucken würde, oder??
:abc:
Aber in einem Land, in dem die Bald Blöd-Zeitung derartige Auflagen hat - wen wundert 's ernsthaft?? :grübel:
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Angie » 4. Oktober 2011 23:59

Danke für den Link  :smt023: lac  Angie im Hyperfocus und kann sich grad nicht satt sehen davon.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Kaina » 5. Oktober 2011 00:06

wow Angie, du bist echt hart im Nehmen  :icon_eek:

Ich musste aufpassen, dass mir nicht das Tagesessen 'rausfällt, und hab' den Hyperfokus gaaaanz schnell beendet!  :urmpf:
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Angie » 5. Oktober 2011 00:12

Sehe gerade das da  :breitgrinse1:  10 bemerkenswerte Sendungen im österreichischen Fernsehen

na zum Glück hat nicht nur Deutschland Niveaulos-TV
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Fido
Spezial User
Beiträge: 396
Registriert: 2. Juli 2008 05:22
Wohnort: Berlin
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Fido » 5. Oktober 2011 00:13

ich bin auf "Fernsehkritik" auch hängen geblieben..... *hust*
Erst wenn man mich am Galgen hochgezogen, weiss ich , wieviel mein Arsch gewogen.
Benutzeravatar
Krätzchen
Pagemaster
Beiträge: 213
Registriert: 25. November 2010 10:44
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Krätzchen » 5. Oktober 2011 01:11

Ich hab in den letzten Stunden hyperfokusmässig die kompletten 43 Seiten Forendiskussion dazu durchgelesen.  :upsi: Es scheint spannend zu bleiben und inzwischen ist auch eine Stellungnahme von RTL verfügbar, die unheimlich vage dafür, dass sie sich ja "eigentlich" nichts vorzuwerfen haben sollten, bleibt.

Die Posch-Folge muss ich noch schauen (aber nicht mehr heute  :up_to_something: ), kenne den Typen nichtmal, aber bin gespannt, mit welcher Abomination die Fernsehlandschaft da wieder aufwartet..

Dass sich immer wieder "Doofe" finden, scheint wirklich an einer Mischung aus Verzweiflung, Unwissen über Hilfsangebote, Mangelnder Sachkenntnis bzgl der Verträge und vor allem Gutglauben an den Sender bzw die Produktionsfirma zu liegen. "Man" weiß zwar, dass da einiges gestellt ist, aber im Grunde geht man da eher von Details wie ein paar aufpolierten Sätzen, arrangierten Zusammentreffen und nachgestellten Szenen aus - nicht von einer kompletten Story, die von den Anwesenden dirigiert wird, bis alles genau so im Kasten sitzt, wie angestrebt. Gleichzeitig sieht man, dass die da anscheinend Wunder vollbringen und alles auf einmal so einfach scheint - dann wirkt es wie ein einfacher Weg aus den Problemen, der gern gegangen wird. Wenn die dann erstmal unterschrieben haben und drinstecken ist es nicht einfach, da wieder rauszukommen - oder überhaupt die Situation und die eigenen Möglichkeiten zu überblicken.

Wie gesagt, meine Tante sieht sowas auch. Sie sagt zwar selbst, dass man  das nicht ernst nehmen kann, aber im gleichen Atemzug belustigt sie sich darüber, was für Hoschies sich dafür finden. Ich finde das wirklich unmenschlich, da auf Kosten anderer ein besserer Selbstwert aufgebaut und diese anderen dadurch vorgeführt und gedemütigt werden. Es ist schlicht und ergreifend menschenverachtend - mir tat das Mädel unheimlich leid. Sie ist dort völlig zusammengebrochen und die Kamera hat draufgehalten. Ich bin erst einmal in meinem Leben derart am Boden gewesen und ich würde mich sicherlich für alle Zeit gedemütigt fühlen, hätte ein großer Sender dies gefilmt und zur Primetime gesendet. Heftigst fand ich auch den Dialog..

(sinngemäß)
Mädel: "Ich kann nicht zwei Tage ohne Luna!"
Super Nanny: "Wenn sie denn überhaupt wiederkommt"

- ohne Worte -
Oben ist unten und hässlich ist schön.
Ledermausmotto aus: Walter Moers: Der Schrecksenmeister
Benutzeravatar
Fido
Spezial User
Beiträge: 396
Registriert: 2. Juli 2008 05:22
Wohnort: Berlin
Alter: 35
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Fido » 5. Oktober 2011 01:17

Den Satz fand ich auch extrem.
Welcher normale Mensch würde ernsthaft zu einem Jugendlichen soetwas sagen, sofern nicht völlig unsensibel oder debil?

Ich habe keinen Fernseher - und die wenigen Male, die ich durch z.b Fernsehkritik.tv oder durch Besuche bei der Familie (da läuft der Fernsehr trotz Besuch - und psssst, Nachrichten, die schon vor paar min gesehen wurden, müssen gesehen werden) erzürnen mich meist so, das ich froh bin, dies mir nicht mehr freiwillig selbst anzutun.

Interessant finde ich, das die meisten angeben, das sie sowas zwar nicht ernst nehmen etc (diese Sendungen) aber sie gut zum abschalten seien..... Und ähnliche Reaktionen wie bei deiner Tante, durfte ich auch schon beobachten.

Abschalten auf Kosten anderer? *Buch nehm*
Erst wenn man mich am Galgen hochgezogen, weiss ich , wieviel mein Arsch gewogen.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Kaina » 5. Oktober 2011 03:20

[quote="Krätzchen"]
....().... aber bin gespannt, mit welcher Abomination die Fernsehlandschaft da wieder aufwartet..
[/quote]
Ui, Worte kennst du.... da musste ich erst mal nachsehen, was das bedeuten könnte.
Aber: wirklich ein passendes Wort  :up_to_something:

Aber Leute nur für die Einschaltquote/Kohle so vorführen - das sollte echt (auch ohne gesetzliche Regeleung) ein Tabu sein!!! 
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Benutzeravatar
Shadow
Foruminventar
Beiträge: 511
Registriert: 21. Januar 2011 16:08

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Shadow » 5. Oktober 2011 03:41

Danke für den Link, schlage mir auch gerade damit die Nacht um die Ohren :schäm:

Sollte sich das Bewahrheiten, wäre das ein echter Skandal. Bin auch schockiert.

Billigste Produktionskosten für die Primetime auf Kosten Benachteiligter.

Die können sich auch kaum wehren, haben offenbar auch nicht gelesen, was sie da unterschrieben haben und wenn, dann hätten sie es wohl nicht verstanden.

Und die Kohle für Anwalt und Gericht fehlen auch  .... .

So werden Hilfesuchende zum Opfer gemacht ......

L.G.S.
Zuletzt geändert von Shadow am 5. Oktober 2011 03:42, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
LittleTiger
Pagemaster
Beiträge: 40
Registriert: 26. Januar 2011 22:02

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon LittleTiger » 5. Oktober 2011 07:39

.....ich bin auch gerade übelst schockiert  :icon_rolleyes:

Wenn sich das alles wirklich so zugetragen hat (aber zuzutrauen ist es ihnen !!!): Tiefer kann das Niveau schon nicht mehr sinken grrrrrrrr....... :up_to_something: Sorry aber das ist ein NO GO  :aufsmaul_2:
Diesen Sender sollte man wirklich aus Prinzip meiden !!!!!
Ich weiß schon, warum ich nur noch sehr selten Fernseh schau  :breitgrinse1:
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Angie » 5. Oktober 2011 08:31

Ganz übel, als die Mutter mitbekam, als die erwähnten: Wenn dem Hund etwas passierte, das wäre was. Das Mädchen hängt ja so emotional an den Hund.
Und schwupps, war der Hund vergiftet.  :aufsmaul_2:
Nachweisen ist denen das nicht, aber zutrauen würde ich RTL-Niveaulos-TV das schon.
Da haben die 2000€ von RTL bekommen, die Zahlung, dass die Leute sich dort bloss stellen.
Das Geld wurde vom Sozialamt wieder einkassiert, da diese Menschen in eine Bedarfsgemeinschaft leben.
Aber die 900€ Stromkosten, durften sie dann ablaschen. Weil ja diese Scheinwerfer ordentlich Strom ziehen und dann noch vorm Haus die Wohncontainer vom Nanny-Team, die wurden auch noch mit dem Hausstrom beliefert.
Dann sind Nachbarskinder auf die Nanny zu gestürmt:"Guck mal die Nanny."
Worauf die dann zu ihren Team sagte:"Haltet mir diese Blagen vom Hals!"

Da wird auf Kosten hilfloser Menschen ein Skandalbericht produziert, Hauptsache die Einschaltquoten stimmen.  :aufsmaul_2:


Schon mal dort im Forum gestöbert?
Schönen Beitrag über Frontal21, als die damals gegen ADHSler und die Medikation so ein Wind machten:

http://forum.fernsehkritik.tv/viewtopic ... DHS#p78827
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Krätzchen
Pagemaster
Beiträge: 213
Registriert: 25. November 2010 10:44
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Krätzchen » 5. Oktober 2011 10:58

Naja, den Verdacht, dass das von RTL bzw dem Produktionsteam (laut Stellungnahme kauft RTL auch "nur" von denen, ohne direkt daran beteiligt zu sein, wie jetzt was gedreht wird) der Hund vergiftet wurde, ist eben erstmal nur das - ein Verdacht. Genau so kann man nicht jedes Wort als 100%igen Fakt annehmen, weil da Aussage gegen Aussage steht. Ich persönlich glaube der Familie auch, auch letzten Endes kann nur das standhalten, was eindeutig belegbar ist.

Andererseits wurde auch nicht widersprochen, dass die Familie den Hund nicht nochmal sehen durfte..und ich kann mir persönlich schlecht vorstellen, dass der Umstand mit den sich zersetzenden Blutkörperchen aus den Fingern gesogen wurde, aber das ist wieder "nur" meine subjektive Einschätzung.

Davon unabhängig bin ich einfach auch darüber schockiert, wie abgestumpft man sein muss, um den Zusammenbruch eines Menschen als normale Abendunterhaltung zu empfinden. Es darf einfach nicht sein, mit den Emotionen anderer Menschen derart Kapital zu schlagen und sie auszunutzen.

Von dem, was ich bisher gelesen habe, wird RTL zwar durchaus sittenwidrige Passagen in ihrem Vertrag (die 15k€ pro Kopf "Strafe" bei Drehabbruch sind doch lächerlich, sofern das tatsächlich drin stand und nicht nur als Drohmittel missbraucht wurde), sich aber über eine salvatorische Klausel abgesichert haben. Das heißt, dass der Vertrag trotz dieser Passagen noch gilt (ansonsten sind Verträge mit sittenwidrigen Formulierungen anscheinend komplett ungültig).

Was ich mich aber eher Frage, ist, ob man nicht darauf spekulieren könnte, dass die beteiligten Personen zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses eingeschränkt urteilsfähig waren. Sie befanden sich in einer Notlage, unter großem psychischen Druck und anscheinend sind da auch noch ein paar generelle psychische Probleme beteiligt...hm. Eventuell könnte man den Vertrag dann ja rückwirkend ungültig erklären und die Beteiligten von ihrer Schweigepflicht entbinden? Und insofern auch noch andere Betroffene, die sicher aus ähnlicher Not heraus gehandelt haben? 
Oben ist unten und hässlich ist schön.
Ledermausmotto aus: Walter Moers: Der Schrecksenmeister
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Menolly » 5. Oktober 2011 11:26

Also ich rege mich da nur bedingt drüber auf.

Ich meine,was glaubt ihr was das für Leute/Familien sind, die lieber vor einem Millionen Publikum zeigen ( und das bereitwillig) wie es bei ihnen zuhause so zugeht, anstatt sich an die zuständigen Stellen in unserem Sozialwesen zu wenden.
Nein, lieber ans Fernsehen wenden, als ans Jugendamt ( die könnten ihnen ja die Kinder weg nehmen).


Und mal ehrlich, auch wenn mir das mit dem Hund leid tut, den Produzenten ist es doch wurscht was aus dem Kind oder der Familie wird, Hauptsache es gucken genug Schwachköpfe dabei zu.
Und ganz offensichtlich gibt es mehr als genug davon in Deutschland.

Tja, vielleicht kommt ja mal jemand auf die Idee ein Gesetz zu verabschieden das die Darstellung der Kinder im Fernsehen ( zumindest was diese Formate anbelangt) verbietet.

Solange wird es weiterhin die Super Nanny, Die schlimmsten Eltern der Welt u.s.w. geben.
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
Benutzeravatar
Krätzchen
Pagemaster
Beiträge: 213
Registriert: 25. November 2010 10:44
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Krätzchen » 5. Oktober 2011 12:55

Naja, klar - niemand zwingt die Leute, sich an RTL oder sonstwohin zu wenden. Aber ich denke trotzdem, dass ein großer Teil, geblendet von der Selbstdarstellung der Medien, da sehr arglos drauf zu geht. Besagte Tante von mir hat auch schonmal überlegt, bei Frauentausch mitzumachen. Klar, das ist noch was anderes, da geht es nicht primär um Hilfesuche, aber auch da werden Leute so dargestellt, wie sie definitiv nicht sind, ohne sich sonderlich dagegen wehren zu können (es gab irgendwann auch schonmal einen Beitrag dazu, in dem dann von einem Teilnehmer erzählt wurde, dass die vorher bei denen durchgegangen sind um Dreck zu verteilen und Socken ins Klo zu werfen - um später dann empört diese Missstände mit der Kamera "aufzudecken").

Jeder denkt "wir machen das anders und zeigen uns so, wie wir sind".

Ich denke, dass da einfach dieses Bewußtsein "hey, die können mir helfen wenn es sonst keiner mehr kann" herrscht, vielleicht auch mit einer Art Hilferuf, so von wegen "dann sehen erstmal alle, was ich hier überhaupt aushalten muss und vielleicht gibts dann mehr Verständnis".

Wenn man wirklich absolut heftig verzweifelt ist, greift man wohl nach jedem Strohhalm. Ich persönlich war auch schonmal in einer Situation, als Jugendliche, bei der wir nicht mehr weiterwußten (ärztlicher Kunstfehler, Arzt Insolvent, wir hatten keine Ahnung, wie wir die nötigen OPs zahlen sollten). Sich ans Fernsehen zu wenden stand als Option auch im Raum. Glücklicherweise konnte das anders gelöst werden, aber die Möglichkeit hatten wir tatsächlich nicht ausgeschlossen.

Ein Gesetz, das die Darstellung Minderjähriger in solchen Formaten verbietet wäre allerdings mal was. Mal gucken, ob es dafür schon eine Petition gibt...
Oben ist unten und hässlich ist schön.
Ledermausmotto aus: Walter Moers: Der Schrecksenmeister
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon michael » 5. Oktober 2011 15:41

[quote="Menolly"]

Ich meine,was glaubt ihr was das für Leute/Familien sind, die lieber vor einem Millionen Publikum zeigen ( und das bereitwillig) wie es bei ihnen zuhause so zugeht, anstatt sich an die zuständigen Stellen in unserem Sozialwesen zu wenden.
Nein, lieber ans Fernsehen wenden, als ans Jugendamt ( die könnten ihnen ja die Kinder weg nehmen).


[/quote]

Die Mutter aus der FkTV-Folge hat erwähnt, dass sie genau das schon durch hatten.
Benutzeravatar
Krätzchen
Pagemaster
Beiträge: 213
Registriert: 25. November 2010 10:44
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Krätzchen » 6. Oktober 2011 11:58

So, ich habe den Überlegungen mal Taten folgen lassen und zum gemeinsamen Petitionsbasteln aufgerufen. Danke, Menolly, für die Idee!
Wenn ihr mithelfen wollt, meldet euch einfach dort an und diskutiert mit! :)

Hier ist der Link

Liebe Grüße,
Krätzchen
Oben ist unten und hässlich ist schön.
Ledermausmotto aus: Walter Moers: Der Schrecksenmeister
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2014
Kontaktdaten:

Re: Fernsehkritik - warum man RTL meiden sollte (Super Nanny-Beitrag)

Beitragvon Angie » 6. Oktober 2011 12:23

:breitgrinse1: Bin seit gestern auch dort angemeldet.  :breitgrinse1:
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.

Zurück zu „Speakers´Corner*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 58 Gäste