Indigo - Kinder ??????

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14908
Registriert: 1. August 2004 00:00

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Eva » 8. Juni 2005 11:54

Hallo @All. Lucy hatte einen Tipp zu einem Buch über Indigo - Kinder in die Bücherliste gesetzt.
Mein erster Impuls war den sofort zu löschen. Ich tat das aber dann doch nicht und überlege ob man über dieses Thema nicht einfach mal reden bezw. diskutieren kann. Ich denke es gibt viel Halbwissen zu diesem Thema, manche haben vielleicht überhaupt keine Ahnung davon.
Ist das ok für Euch, oder soll dieses Thema in unserem Forum besser gar nicht angeschnitten werden?
LG Eva
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Benutzeravatar
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14908
Registriert: 1. August 2004 00:00

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Eva » 8. Juni 2005 12:04

Und dieser Inhalt steht zur Diskussion:

http://www.beepworld.de/members13/kuany ... kinder.htm
Zuletzt geändert von Eva am 25. August 2007 20:19, insgesamt 1-mal geändert.
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Anonymer User

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Anonymer User » 8. Juni 2005 13:09

Hallo Eva,

ist wohl eine Glaubensfrage... mit Wissenschaft hat das überhaupt nichts zu tun.

Leider lassen sich Menschen, denen plötzlich vorgegaukelt wird, sie seien etwas ganz besonderes, das gerne einreden.

Na gut, Scientologen halten ihre Sache ja auch für toll, Hitler hat das auch erfolgreich den Deutschen einreden können, etwas ganz Besonderes zu sein und es gibt wohl noch zig Beispiele dafür.

Das klingt jetzt wieder sehr krass als Vergleich, die Funktionsweise ist aber bei allen Beispielen gleich: Da es eine Frage des Glaubens und nicht des Wissens ist, kann man nur schwer eine Argumentation aufbauen, die die Nachteile im vorherein auszählt. Frei nach dem Motto: Schaden kann es wohl nicht, wenn ich etwas besonders Wertvolles bin, weil ich eienr starken, verständnisvollen, Geborgenheit ausstrahlenden Gruppe zugehöre.

Ich les auch mein Horoskop, aber ich fang nicht an da einen Kult draus zu machen. Und da liegt meines Erachtens das Problem: Überall wo sich Gruppen bilden, die ganz besonders toll sein sollen, bin ich sehr skeptisch, denn fast immer geht es um Geld und das man Produkte oder Dienstleistungen kaufen soll. Das natürlich meist sehr versteckt, damit die Leute sich einfangen lassen.

Meine Meinung zu Indigo und Co.

Ellie
Benutzeravatar
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14908
Registriert: 1. August 2004 00:00

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Eva » 8. Juni 2005 14:54

Hallo Ellie. Da stimme ich Dir zu. So wie ich das verstanden habe reden sich aber nicht Erwachsene ein das sie etwas Besonderes wären, sondern deren Kinder sind es ja angeblich.

Inwiefern meinst Du könnte es bei diesem Thema um Geld gehen. MPH scheint in dieser "Gruppierung" verschriehen zu sein ... könnten das Nahrungsergänzungsmittel sein?? LG Eva
Alles über Deichhöhe ist überflüssig! :winy:
Benutzeravatar
Helma
Spezial User
Beiträge: 333
Registriert: 13. Februar 2005 18:06
Wohnort: Rhein-Main-Gebiet
Kontaktdaten:

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Helma » 8. Juni 2005 14:55

Hab davon das erste Mal bei einem VHS-Kurz Zappelphilipp und Träumsuse gehört und dann zu recherchieren angefangen.
Wie groß muss die Not der Menschen sein, irgendwie Anerkennung haben zu wollen, dass sie so heftig auf diese Schiene aufspringen.
Aber!!!! Das was die Referentin uns an die Hand gab, wie mit diesen "vermeintlich" besondern Kindern umzugehen ist, war sehr realistisch und erdnah, da waren viele vernünftige Vorschläge dabei, die hier auch für die ADSler angedacht und umgesetzt werden und die nebenbei auch bei vielen anderen Kindern nicht schaden!!!!

Wenn die Anhänger das Ganze nicht so schrecklich übertreiben würde, könnten auch "normale" Menschen etwas daraus ziehen, aber eben nur etwas!!!

Und noch was: die Kinder heute SIND anders als sie es noch vor einer halben Generation waren, damit müssen wir (leider?) irgendwie zurechtkommen
Benutzeravatar
Bonnie
Spezial User
Beiträge: 388
Registriert: 17. Mai 2005 17:23
Wohnort: Magdeburg

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Bonnie » 8. Juni 2005 15:39

Hallo,


ich hab mich damit in der Vergangenheit noch gar nicht beschäftigt. Wäre insofern jetzt erstmal gar nicht auf den Stichpunkt Sekte gekommen (wenn ich die Einleitung nicht lesen würde) - mir missfällt aber auch so das Kategorisieren, "etwas besonderes sein", ich denke, jedes Kind ist etwas besonderes. Es gibt sicher viele Kinder, auf die diese Beschreibung relativ zutrifft, genauso wie es eine Menge Kinder gibt, die diesem Bild nicht entsprechen.

Liest man über den Umgang "mit diesen besonderen Kindern" weiter, steht da nun auch nicht viel anderes, als das was man eh schon wußte, oder sehe ich das falsch... ?

Da würde mich dann doch auch interessieren, was außer dem Umgang "diesen" Kindern helfen soll, in der Außenwelt zu überleben, so mag man schon fast geneigt sein zu reden. Interessenhalber - um sich darüber eine Meinung bilden zu können... Nicht, um diese zu übernehmen, dazu wäre ich viel zu kritisch. Aber verunsicherte Eltern, die den Therapieansatz MPH nicht akzeptieren können, werden vielleivcht sehr davon beeindruckt, stellt diese Theorie doch auch viele der Vorzüge der ADSler in den Vordergrund...
LG, Bonnie
Lucy
Pagemaster
Beiträge: 104
Registriert: 31. Mai 2005 07:43
Wohnort: Bayern
Kontaktdaten:

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Lucy » 10. Juni 2005 08:39

Hallo Eva,

zuerst möchte ich sagen, dass Du Dir wirklich Mühe gibst eine Sache von zwei Seiten zu betrachten.
Und ich finde es auch klasse, dass Du so gut recherchierte Infos hier bringst.
Ich kenne nur ein Buch über Indigos und das habe ich gepostet, da darin viel über ADS etc. geschrieben wird.
Viele Indigo Kinder sind vom Verhalten her wie ADS Kinder. In diesem Buch werden Wege aufgezeigt, wie man auf diese Kinder zugeht. Diese Wege haben mir sehr gut gefallen und deshalb auch teilweise die Buchempfehlung.
Andererseits weiß ich von mir selbst, dass es durchaus möglich ist Dinge zu sehen/hören und zu spüren wie es die Indigos tun. Das Thema finde ich sehr interessant und mich würde auch die Meinung der Leute in meinem Forum interessieren. Aber nun lese ich erst mal die Meinungen hier.

Ich wünsche Dir einen wundervolen Tag
lg. Lucy
"Ich fürchte, die Thiere betrachten den Menschen als ein Wesen Ihresgleichen, das in höchst gefährlicher Weise den gesunden Thierverstand verloren hat." (Friedrich Nietzsche)
brandy

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon brandy » 11. Juni 2005 15:12

ich kann nur sagen, soviel Schwachsinn auf einmal habe ich noch nie gelesen.
Das sind ja alles Auszüge aus ADHS, Shizophren, und Asperger.

lg brandy
Zuletzt geändert von brandy am 25. August 2007 20:20, insgesamt 1-mal geändert.
Daniela
Foruminventar
Beiträge: 845
Registriert: 25. Februar 2006 07:43
Wohnort: Schweiz Münchenstein BL

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Daniela » 12. März 2006 09:26

Ich habe diesen Artikel gelesen und fühle mich ganz schön erschtreckt.

Vorallem, dass es sogar einen KIGA dafür gibt.

Stellt euch vor diese Kinder werden nun erzogen etwas besseres zu sein. Die Eltern stütezen sie darin. Was wird aus denen für Erwachsene????

Das klingt für mich als ob sie hier eine Menschenrasse heranziehen würden.
An Was erinnert mich das bloss???

Die Geschichtsbücher zeigen was da alles passieren kann, wenn man immer den Mneschen immer sagt sie hätten was besseres verdient und holt es euch!!!

Macht mir ganz schön Angst, diese Vorstellung.

Ich hoffe, dass genug Menschen das sind, die das ganze immer sehr kritisch im Auge behalten werden!!!

LB Dani
Mikke

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Mikke » 12. März 2006 11:12

@daniela

Es gibt in dieser Szene viele verschieden Richtungen und Glaubenssysteme. Diese Leute sind nach meiner Erfahrung fast durchgängig unbelehrbar und immun gegen Kritik. Angst habe ich aber nicht, ich glaube die sind und bleiben in der Minderheit. Es sind eher die großen Religionen und deren Fundamentalisten, vor denen ich Angst habe

lg,
mikke
Daniela
Foruminventar
Beiträge: 845
Registriert: 25. Februar 2006 07:43
Wohnort: Schweiz Münchenstein BL

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Daniela » 12. März 2006 11:31

Ja, aber auch da hilft nur anschauen und beobachten und seine Meinung vertreten

Es gibt sehr viele Glaubensrichtungen und meiner Meinung nach können wirklich alle Extrem werden,
Ob Fundamentalist, oder Christ

Wie gesagt eine Glaubensfrage.

Dani
Benutzeravatar
Timothy
Foruminventar
Beiträge: 2974
Registriert: 10. Oktober 2005 00:00

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Timothy » 12. März 2006 14:28

Es wird in dem ersten Teil von Wissen gesprochen. Was ist denn das?
So hat m.E. Wissen etwas mit Wissen-schaft zu tun.

Was schafft da wissen?

Nancy Ann Trappe hat hier die Grenze von 1978 geschaffen, alles davor sind keine "Indigokinder".
Allerdings sind diese dann heute bereits 28 Jahre und keine Kinder mehr.
Das Wort hat ersteinmal nichts mit Kindern in dem Sinne zu tun.
Und der "Beweis" das jemand ein "Indigokind" ist soll die Aurafarbe sein.
Auch hier gehen die Meinungen wirder in From auseinander, das es unterschiedliche Betrachungen gibt.
Denn es soll hier um die Lebensaura gehen, die nur bestimmte Leute von sich behaupten sehen zu können.
Klar, es gibt sogenannte Aurafotografien, aber auch da ist nicht klar ob es sich um die Lebensaura oder um die derzeitige Aura handelt, die sich immer wieder ändert.
Hier werden dann neue Kategorisirungen geschaffen wie z.B. Diamant-, Kristall oder Delphinkinder. Denn die Kinder müssen ja was besonders sein.
Nur das sie m.E. für sich genommen das schon längst sind, nur das ist ja in dieser Gesellschaft nicht mehr der Fall, also muss etwas anders her.
Dabei dürfen natürlich die Eltern nicht vergessen werden, die dann oft als Violett eingestuft werden, den sogenannten Wegbereitern für die Indigokindern.
Und es geht m.E.auch um Hoffnung. Hoffnung das sich etwas ändert, Hoffnung das mensch etwas ändern kann, das mensch anders ist.
Wer möchte schon "normal" sein.

Dann gibt es Gruppierungen die sich dieses zunutze machen um neue Glaubensrichtungen zu schaffen (wie z.B. der Crimson-Circle o.ä.) mit denen dann wieder gutes Geld zu verdienen ist. (die Channels kosten dann z.B. Geld, oder auch die Bücher). Dies wiederum öfnet Sekten Tor und Tür.

Jeder meint Recht zu haben und was hat das zur Folge?
Das sich die Gruppen zerstreiten und sich alles zergrüppt und damit keine "Macht" im Sinne von Einfluss darstellt.
Dann gibt es da noch die Verschwörungstheoretiker, die dies als eine Methode ansehen die Esoterik als ganzes zu zersplittern (z.B. von Coca.Cola oder auch den Iluminati).
Denn würden sich all diese Menschen zusammen tun, würden sie tatsächlich etwas bewegen können. Stattdessen wie es in Gruppen nunmal oft der Fall ist, wird sich an Kleinigkeiten an Glaubensfragen zerstritten und schon gibt es eine neue Gruppe, die im Zweifel sogar gegeneinander arbeiten.
Das ursprünglich gemeinsame Zeil wird dabei aus den Augen verloren und die Energie wird in den Kampf "gegeneinander" statt in das gemeinsame Ziel gesteckt. Welch eine Verschwendung. Das war bei der Emanzipation der Frauen, den Schulen und Lesben und anderen Gruppierungen auch schon so. Aber das scheint menschlich.

Worum geht es denn? Es ist eine Möglichkeit die geboten wird, sich oder seine Kinder als etwas Besonderes zum Einen und zum Anderen dem Gehirn die Möglichkeit das Sein verständlich zu machen.
Eine Erklärung zu bieten an denen sich die Menschen festhalten und orientieren können.
Den Eltern werden Erklärungen geboten und die Möglichkeit eine Medikation zu umgehen, denn ich behaupte die wenigsten möchten zu dieser Alternative greifen.

Es werden Kategorisierungen geschaffen um einzuordnen, denn das braucht unserer kleiner Verstand um nicht "verrückt" zu werden.
Dann wird von Wissen gesprochen, und das erweckt den Eindruck von Fachkompetenz.

M.E. ist vieles was den sogenannten "Indigokindern" zugesprochen wird in jedem Menschen veranlagt, wir haben es nur verlernt darauf zu achten und diesen Teil zu kultivieren, denn er passt nicht in unsere Gesellschaft.
Und es ist einfacher in Kategorien wie "gut" und "böse" zu denken.

Es ist eine Ansicht. Die Frage ist was wird daraus gemacht.
Geld wird damit jede Menge verdient. In Form von Büchern, Seminaren, Vorträgen, Nahrungsergänzungen und allles was reinpasst.

Grundsätzlich hat dies m.E. auch wieder mehr mit Philosophie als mit ADS Allgemein zu tun.

@Eva, zu dem Impuls löschen, deine Frage nach den Seth Büchern steht ja auch noch da... *fg*

Alles zusammen eine Ansicht von vielen....

LG Timo
Zuletzt geändert von Timothy am 12. März 2006 14:33, insgesamt 1-mal geändert.
~ Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal zur Besinnung darüber kommen läßt, wovon sie ablenkt. ~  Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden. ~ What the hack do I know...
Mikke

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Mikke » 12. März 2006 14:31

@timothy

*völligeinermeinungmitdirbin*

lg,
mikke
Benutzeravatar
Timothy
Foruminventar
Beiträge: 2974
Registriert: 10. Oktober 2005 00:00

Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Timothy » 12. März 2006 20:00

@Eva, :smile:
~ Leben ist eine fortwährende Ablenkung, die nicht einmal zur Besinnung darüber kommen läßt, wovon sie ablenkt. ~  Geduld ist die Kunst nur langsam wütend zu werden. ~ What the hack do I know...
The_Sorcerer

Re: Indigo - Kinder ??????

Beitragvon The_Sorcerer » 19. Juni 2006 01:07

Eigentlich passen da alle Punkte von Indigokinder auf mich. Meine Esofreunde meinten auch ich hätte eine Blaue Aura, also Indigoblau vermischt mit Rot, Violett wegen all dem Leid und der Aggresionen die sich jeztt aufgestaut haben. Nur 1 Punkt passt nicht. Das ich Hellsehen kann und sowas, sowas habe ich nicht gemerkt an mir. Aber ich gebe zu ich beschäftige mich schon mit magischen Ritualen und sowas.
The_Sorcerer

Re: Indigo - Kinder ??????

Beitragvon The_Sorcerer » 19. Juni 2006 04:51

Die Punkte treffen auf mich ein. Aber kann das nicht sein, dass diese Frau die dieses Indigobuch geschrieben hat es nur aus reiner Profitgier getan hat ? Ich beschäftige mich auch mit esoterischem. Aber sehen wir den Fakten ins Auge. Vielleicht ist da was dran an der Indigogeschichte oder ne schöne Geschichte sich zu ADS ausgedacht. Die Wissenschaft entzaubert immer wieder die Welt. Bald gibt es kein Mystik in der Welt. Irgendwann hat die Wissenschaft vielleicht den ewigen Sieg und beweist, dass alles vom Gehirn abhängt was auch heißen würde wir Leben im Schicksal und können es uns nicht aussuchen da wir wie Roboter in Wirklichkeit sind. Oder es gibt die unsterbliche Seele und die Wissenschaft wird nie und nimmer das Gegenteil davon beweisen können. Ich bevorzuge natürlich die zweite Variante als Romantiker. Ich glaube fest daran an die Unsterblichkeit aber ich kann mir nicht 100 % sicher sein, ich habe keinen Beweis dafür außer meine Thesen.
Eichhörnchen
Pagemaster
Beiträge: 127
Registriert: 16. April 2006 23:46
Wohnort: München
Alter: 33

Re: Indigo - Kinder ??????

Beitragvon Eichhörnchen » 23. Juni 2006 16:20

[quote="The_Sorcerer"]
Die Wissenschaft entzaubert immer wieder die Welt. Bald gibt es kein Mystik in der Welt. Irgendwann hat die Wissenschaft vielleicht den ewigen Sieg und beweist, dass alles vom Gehirn abhängt was auch heißen würde wir Leben im Schicksal und können es uns nicht aussuchen da wir wie Roboter in Wirklichkeit sind.[/quote]

Ja ja, immer diese Reduktionisten. Allerdings ist das ein Trugschluss, zumal für jedes Rätsel das gelöst wird mehrere neue Fragen auftauchen. Außerdem ist das Gehirn plastisch und letztendlich eine der Schnittstellen, an denen sich Umwelt und Erbanlagen treffen.

Oder es gibt die unsterbliche Seele und die Wissenschaft wird nie und nimmer das Gegenteil davon beweisen können.


Dui gehst hier von einer falschen Prämisse aus: Übernatürliche Phänomene liegen per Definition außerhalb des Bereichs der Wissenschaft, weswegen diese Hypothese nicht falsifizierbar (widerlegbar) und somit nicht wissenschaftlich ist. Dass sie nicht widerlegt werden kann deutet aber keineswegs darauf hin, dass sie zutrifft.

Ganz ähnlich verhält es sich mit dem Schöpfungsglauben. Wer in die Falle tappt aus seiner eigenen Kontingenzerfahrung heraus einen "Gott der Lücken" zu kreieren, der für alles herhalten muss, was bisher nicht erklärt werden konnte, bringt seinen "Gott" in eine unangenehme Situation: Jedes Mal wenn eine neue Entdeckung gemacht wird schrumpft er ein wenig.
Benutzeravatar
eire
Foruminventar
Beiträge: 2759
Registriert: 6. Juli 2005 07:46
Wohnort: Soest
Alter: 51
Kontaktdaten:

Re: Indigo - Kinder ??????

Beitragvon eire » 4. Juli 2006 11:08

Hi,

@daniela
Das klingt für mich als ob sie hier eine Menschenrasse heranziehen würden.
An Was erinnert mich das bloss???


an die Herrenrasse?

Ich bin davon überzeugt daß es in gewisserweise Kinder gibt die über eine besondere Intuition verfügen, eine besondere Weitsicht besitzen, verbunden mit hoher Intelligenz und auch emotionaler Intelligenz. Kinder mit einer Kombination aus diesen Eigenschaften oder auch "nur" Teilen davon.

Aber hat es solche Kinder nicht schon immer gegeben? Ich bin mir sicher daß es auch genügend Erwachsene mit besonderen Eigenschaften gibt.

Aber alles was ich in dem ersten Thread lese, diese Beschreibungen, die Tips die dort für den Umgang mit "Indigo" Kindern gegeben werden. Danke schön, nee, nicht wirklich.
Das ist sicherlich keine Hlfe für Kinder der besonderen Art, vieles was ich dort lese sind Eigenschaften, Bilder von ADS oder auch von Persönlichkeitsstörungen.

Bevor ich mich jetzt in der Thematik verliere.

Ich findes es völlig arm wenn sich Gruppierungen, Sekten hinter Kindern mit besonderen Eigenschaften verstecken, damit ihr Geld vedienen. Kinder als Lokomotive für ihre eigenen Belange vor den Karren spannen.

LG

eire
Rule No. 5: Verschwende nichts Gutes!
fachaela
Spezial User
Beiträge: 314
Registriert: 11. Januar 2005 09:55
Wohnort: Grenzach - Wyhlen bei Basel
Alter: 47

Re: Indigo - Kinder ??????

Beitragvon fachaela » 27. November 2006 16:54

in diesem zusammenhang ist der link hier interessant:

http://www.agpf.de/Indigo-Kinder.htm

Zurück zu „Speakers´Corner*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 21 Gäste