Ist das eigentlich schon Missbrauch?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Polished_Steel
Pagemaster
Beiträge: 204
Registriert: 28. Juli 2006 20:07
Wohnort: Frankenthal/Pfalz

Ist das eigentlich schon Missbrauch?

Beitragvon Polished_Steel » 2. November 2015 09:51

Hi, wollt mich mal so umhören, da sich bei mir grade Tage nach dem folgenden Muster etwas häufen: Ich hab viel zu tun für die Uni, sitze an ner Arbeit meinetwegen von 12 bis 22h, denke mir dann "ich könnts jetzt noch fertigmachen und morgen ewig nicht in die Gänge kommen, oder jetzt Schluss machen und morgen früh aufstehen und es dann machen" - soviel die Erwartung aus dem Normalzustand ohne MPH. Hab heute meinen dritten Tag, an dem ich dann gesagt hab "ok, ich machs heute fertig, und morgen komm ich dank MPH ja auch früh raus" - also jetzt dreimal in Folge ca. 4h Schlaf mit verhältnismäßig geringer Beeinträchtigung der geistigen Leistungsfähigkeit, fühl mich einwandfrei fit grade - obwohl von 5.30 bis 8.30 gepennt und sofort weitergearbeitet.

Ich krieg jertzt beim Frühstück grad irgendwie ein schlechtes Gewissen - oder ist das bei "Normalos" in Stressphasen auch mal so? Die Zweifel kommen halt schon auf, tu ich da meinem Körper langfristig Schaden an? Oder gar meiner Psyche? :)
Naja, danke fürs Lesen und Antworten!

Christian
Zuletzt geändert von Polished_Steel am 2. November 2015 09:53, insgesamt 1-mal geändert.
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 966
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Ist das eigentlich schon Missbrauch?

Beitragvon laetitia » 2. November 2015 10:34

Also ich kenne solche phasen noch von der Abschlusszeit der Grafik Design Schule...jedoch ohne MPH. Da fühlte ich mich gut, obwohl die Nacht mehrheitlich durchgemacht. War wohl das Adrenalin. Als wir dann abgeben mussten und drei Tage nichts zu tun hatten, bevor wir die Präsentation halten mussten, fiel ich in ein Loch. Damals wusste ich nicht, was das war...jetzt weiss ich, dass das eine Depression ist. Es dauerte seine Zeit, da wieder raus zu kommen.

Für mich daher gilt, vorsichtig sein und auf mich schauen, auch wenn stress. Ich denke mit MPH erst recht. Lange würde ich sowas nicht durchziehen. Aus nem Burnout wieder raus zu kommen braucht Zeit...und man rutscht da ziemlich unbemerkt rein.

Ist aber nur meine Meinung. Achte auf dich.
Sheldon
Pagemaster
Beiträge: 93
Registriert: 2. Mai 2015 19:25

Re: Ist das eigentlich schon Missbrauch?

Beitragvon Sheldon » 2. November 2015 16:03

Cool! Also ich komme (ohne Medis) mit 6 h Schlaf aus. 4 h im Dauerzustand ist schon etwas wenig. Aber es gab und gibt einige bekannte Leute, die sehr wenig schliefen / schlafen und wohl keine Probleme dadurch bekamen / bekommen. Ich denke, wenn du die Medis absetzt, wirst du merken, ob sich dein Körper rächt oder nicht.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4726
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Ist das eigentlich schon Missbrauch?

Beitragvon Falschparker » 2. November 2015 22:47

Missbrauch von was? Missbrauch von Medis wäre es eigentlich erst, wenn du vom MPH (oder Amfetamin) mehr nimmst um noch bis spät in die Nacht tätig zu sein.

Ich habe für mich eine fixe Menge MPH/Tag und einen Zeitpunkt der spätesten Einnahme (bei nicht retardiertem MPH 18:00), um einschlafen zu können.

Wenn du aber nicht mehr oder später nimmst (und auch nicht schummelst mit Kaffee/Tee, was ja auch ein Stimulans ist), wäre es eher ein Missbrauch an deinem Körper.

Wenn ich zuwenig geschlafen haben bin ich tagsüber müde, mit oder ohne MPH. Okay, ohne MPH vermutlich mehr. Ich brauche meine achteinhalb Stunden, nicht unbedingt jede Nacht, aber spätestens nach drei zu kurzen Nächten wird es sehr unangenehm. Ich bin aber auch keine 20 mehr, da kann man mehr ab.
<><

Zurück zu „ADHS im Studium und Berufsleben*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 32 Gäste