ADHS und Kaufmännische Berufe

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
BarryWhite
Pagemaster
Beiträge: 93
Registriert: 5. August 2013 05:41

Re: ADHS und Kaufmännische Berufe

Beitrag von BarryWhite » 23. Dezember 2015 18:14

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ich sehe eigentlich immer mein ganz persönliches Paradies in einer kleinen gemütlichen Kleinstadt, meinetwegen irgendwo in der Lüneburger Heide, dort wo eigentlich niemand hinwill – ich schon allein wegen der paradiesischen Ruhe und Stille wegen, in einer Firma, die händeringend nach Mitarbeitern sucht und die wie ich nach BESTÄNDIGKEIT und KONTINUITÄT in ihrem Personalbestand sucht, der ganz bestimmte Aufgaben zuverlässig (oh ja, das bin ich in der Tat, jeden Tag Punkt 07:00 morgens) abarbeitet. Ich brauche nicht viel zum leben – eine bezahlbare Eigentumswohnung (im LK Uelzen durchaus machbar), einen ALDI-Supermarkt, den ich noch mit dem Stock erreichen kann und vielleicht noch einen örtlichen Schützen-/Fußball- und v.a. Angelverein und ich wäre der glücklichste Mensch der Welt.
Leider braucht meine Freundin dieses Gewimmel hier in der Großstadt und sie würde sich niemals auf die Provinz einlassen.
Ich liebe meine Freundin, weiß, dass sie das Gewimmel hier braucht und deswegen bleibe ich hier weiter im Pisspott an der Elbe….
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: ADHS und Kaufmännische Berufe

Beitrag von Menolly » 23. Dezember 2015 18:40

MPH= Methylphenidat. Das was in Ritalin und Medikinet enthalten ist.

hm, ich nehme Ritalin adult 20mg, und habe keine Probleme mit dem Schlaf. Ich habe eher das Gefühl jetzt besser zu schlafen.  :grübel:
Es reicht eine kleine Veränderung am Arbeitsplatz, eine winzige Störung im Tagesablauf und ich kann -1 bis max. -3 Tage lang nicht schlafen
Zeigt mir nur, das es nicht am Medi lag, sondern an den äußeren Umständen.
Wenn dann die Dosis nicht richtig war, passt natürlich nichts mehr.

Ich sehe bei deinen Beschreibungen nur, das du so nicht weiter kommst und dich verzettelst.

Und wie groß ist die Liebe deiner Freundin zu dir?
Gibt ja auch schöne Vororte. Ruhig wenn man es braucht und doch nah genug an dem Gewimmel, wenn sie es mal wieder braucht.

Und, deine Probleme werden auch nicht aufhören wenn du so lebst wie du es dir erträumst. Dann gibt es eben andere Probleme die dich wieder belasten.

Ich kann nur von mir reden, und habe jetzt, nach 47 Jahre Watte im Kopf endlich die Kraft, den Antrieb und die Konzentration mein Leben zu gestalten.
Ja, Probleme hab ich immer noch, aber ich verrenne mich nicht mehr so schnell darin.
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
BarryWhite
Pagemaster
Beiträge: 93
Registriert: 5. August 2013 05:41

Re: ADHS und Kaufmännische Berufe

Beitrag von BarryWhite » 24. Dezember 2015 03:06

Hallo Menolly,
da gebe ich Dir natürlich vollkommen recht.
Auch mit einem Ortswechsel gehen die Probleme, die innere Einstellung, etc. natürlich mit, verändern sich und kommen in anderer Gestalt zurück.
Konzentration, Eigenantrieb und jede Menge Energie, das sind natürlich die Grundvoraussetzungen, etwas in seinem Leben zu verändern und zu bewegen.
Und um genügend Energie zu haben, braucht man natürlich genügend erholsamen Schlaf. Das ist die Grundvoraussetzung, um im Arbeitsleben Leistung erbringen zu können. Eigentlich die Grundvoraussetzung für sämtliche Aktivitäten. Eigentlich ganz einfach oder?

Okay, dann wünsche ich Euch Allen Frohe Festtage!

PS: Es gibt sogar traumhaft schöne Vororte mit phantastischer Umgebung: Wald und Gewässern. Das Projekt Eigentumswohnung ist noch lange nicht vom Tisch
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: ADHS und Kaufmännische Berufe

Beitrag von Menolly » 24. Dezember 2015 08:03

moin moin,
und um einen guten Schlaf zu erreichen, muss man sich Entspannen können. Und es dreht sich im Kreis.
Ich finde dafür ist ne Ergo ganz gut. Schon mal ausprobiert.
Ja das geht nicht von heute auf morgen, aber mit irgendetwas muss man ja anfangen.


Ähm, also ich würde nie eine Eigentumswohnung nehmen.
1. Teurer als ein Haus.
2. Wenn die Eigentumsgemeinschaft beschließt, das zb. das Dach neu gemacht werden soll, auch wenn es erst 5 Jahre alt ist, dann müsst ihr das mit Zahlen.
Also insgesamt schlimmer als zur Miete zu wohnen.  :icon_rolleyes:

Liebe Grüße
Menolly
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
Antworten

Zurück zu „ADHS im Studium und Berufsleben*“