Seite 1 von 1

Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 19. Juni 2017 23:13
von lausmaus3
Hat schon mal jemand Afa Algen gegeben fürs Kind?

der Therapeut meines Sohnes hat mir ein Buch dringend ans Herz gelegt, wo Alternativen zur medikamentösen Behandlung drin sind unter anderem diese AFA Algen und auch Omega 3.

Bringt das dem Kind wirklich was, oder nur der verkaufenden Apotheke?

lausmaus3

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 20. Juni 2017 00:04
von Menolly
, oder nur der verkaufenden Apotheke?


Mehr muss ich wohl nicht dazu sagen. ;)

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 20. Juni 2017 10:52
von ADHDgoesto11
lausmaus3 hat geschrieben:Hat schon mal jemand Afa Algen gegeben fürs Kind?

der Therapeut meines Sohnes hat mir ein Buch dringend ans Herz gelegt, wo Alternativen zur medikamentösen Behandlung drin sind unter anderem diese AFA Algen und auch Omega 3.

Bringt das dem Kind wirklich was, oder nur der verkaufenden Apotheke?


Es bringt auch dem Verkäufer des Buches etwas. Also finanziell.

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 22. Juni 2017 22:00
von lausmaus3
Hallo,

dann hat mich mein Gefühl nicht getäuscht....

danke für Eure Antworten.

LG Claudia

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 22. August 2017 15:24
von Lavinja
Hallo,

Omega 3 hat bei uns vor ca. 4 Jahren leider nichts gebracht. An AFA-Algen hab ich auch schon mal gedacht, aber die sollen voll mit Giftstoffen sein, also auch totaler Mist.

VG
Karin

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 6. September 2017 14:07
von lausmaus3
Danke für die Antwort. Omega 3 nimmt unser Sohn jetzt, aber merken tun wir auch nichts. Algen trauen wir uns nicht.

LG lausmaus3

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 7. September 2017 09:00
von BAE2705
Soweit ich das nachvollziehen kann, können die Nahrungsergänzungsmittel nur dann etwas bringen, wenn die Betroffenen eine Mangelernährung aufweisen und dadurch die entsprechenden Symptome (Konzentrationsmangel, Unruhe usw.) zeigen. Da ich einfach mal davon ausgehe, dass nur Wenige tatsächlich einen entsprechenden Nährstoffmangel haben, ist auch die Wirksamkeit auf diese Fälle beschränkt. Wenn der Kopf dem Körper nicht den Befehl gibt, mehr Neurotransmitter herzustellen, nützt es nichts, den Körper mit den Bausteinen der Neurotransmitter zu fluten - Geldverschwendung.

LG BAE27

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 22. September 2017 09:11
von Roosvelt
Im Grund genommen, BAE, hast du schon recht.
Aber...es muss nicht unbedingt eine Mängelernährung sein. Es kann auch passieren, wie bei Roosvelt und mir, dass der Stoffwechsel defizient ist. Unsere Körper sortieren zu viel aus, wir müssten Unmenge essen um genug Omega 3 zu bekommen. Die Omega 3 Kapseln helfen uns und wir beide merken einen deutlichen Unterschied.
Es ersetzt natürlich nicht in sich die Medis. Es ergänzt sie eventuell, in unserem Fall braucht Roosvelt eine niedrigere MPH Dosis wenn sie zusätzlich Omega 3 nimmt aber ganz weg fallen lassen geht nicht.

Re: Afa Algen und Omega 3

Verfasst: 23. September 2017 23:06
von lausmaus3
Hallo Roosvelt,

freut mich zu hören, das Ihr durch die Omegaeinnahme weniger MPH braucht.

LG lausmaus