Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Lizzy
Pagemaster
Beiträge: 198
Registriert: 26. Januar 2009 11:14
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 47

Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Lizzy » 21. Dezember 2012 23:47

Ich lese immer wieder in Foren von Cellagon, hat jemand von Euch damit Erfahrungen?

Vielen Dank für Eure Antworten!  :wu:
Der Spaß im Leben ist gratis ...
... den Rest lässt man sich zum
GEBURTSTAG schenken!
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Angie » 21. Dezember 2012 23:54

Gesundes Essen würde auch glatt ausreichen mit viel Obst und Gemüse.
Scheint ein Produkt zu sein, für Leute die ungesund leben und es flüssig für eine Flasche an die 49€ dafür ausgeben, damit sie weiter kein Obst und Gemüse kaufen brauchen.  :breitgrinse1:

Gehe mal auf Cellagon.de , da erhälst die Antwort.  :breitgrinse1:


Saaaaaaaach maaaaaaaaaaaal , wo kramst du eigentlich immer diese merkwürdigen Sachen hervor. In was für merkwürdigen Foren hälst dich sonst noch auf?

http://psiram.com/ge/index.php/Cellagon_aurum
Zuletzt geändert von Angie am 22. Dezember 2012 00:19, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Angie » 22. Dezember 2012 00:29

Musste nicht ins Café Holunder auf ADS-Disk gehen  :icon_rolleyes: nee , nee ......... die empfehlen da nur überteuerte Nahrungsergänzungsmittel die gar nicht helfen und stell dir mal vor, einige Nahrungsergänzungsmittel sind sogar schädlich.

Bild

Bild

Die machen doch immer so einen Vorwurf, die ADHS-Foren werden von Pharmaindustrie beeinflusst.
Ok, geht´s auch umgekehrt, die Kritiker werden von Nahrungsergänzungsmittel-Konzerne beeinflusst.  :811: :breitgrinse1:
Plus Gehirnwäsche gratis.
Zuletzt geändert von Angie am 22. Dezember 2012 00:35, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Angie » 22. Dezember 2012 12:03

Bevor noch andere nicht wirksamen oder schädliche Nahrungsergänzung genommen wird, hier bitte:

http://www.psiram.com/doc/verbraucherze ... 005303.pdf
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
eire
Foruminventar
Beiträge: 2759
Registriert: 6. Juli 2005 07:46
Wohnort: Soest
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon eire » 8. April 2013 20:00

Hi,

auch wenn der Thread schon etwas älter ist, möchte ich doch noch meinen Senf dazu geben.

Ja, ich gestehe, ich bin Cellagon-"Trinker" und das ist gut so.  :breitgrinse1:

Ob es bei ADHS wirkt? Nein, ich glaube nicht. Ich nehme brav mein Medikinet weiter, geändert hat sich bei meinem ADHS nichts, trotz Cellagon.

Was ich aber definitiv behaupten kann ist dass sich seit dem Trinken von Cellagon meine Gesundheit enorm gebessert hat. Kaum noch Infekte und wenn dann nur marginal. Den einzigen heftigen Infekt, eine Grippe, hatte ich weil ich ein halbes Jahr kein Cellagon getrunken habe um selbst mal wieder auszuprobieren ob ich auch mit normalem Konsum von Obst und Gemüse fit bleibe.

Mein Blutbild hat sich in den drei Jahren  phänomenal verbessert, Cholesterinwerte sind zwar erhöht aber nur weil ich soviel von den guten Cholesterinen habe.
Wenn es nur mir so gut davon gehen würde, dreien meiner Freunde ergeht es genauso, absolut fit, die trinken es seit zwei Jahren.
Warum nur dreien, warum nicht mehr? Weil ich nicht damit hausieren gehe und es jedem unter die Nase reibe.

@Angie

Gesundes Essen würde auch glatt ausreichen mit viel Obst und Gemüse.
Scheint ein Produkt zu sein, für Leute die ungesund leben und es flüssig für eine Flasche an die 49€ dafür ausgeben, damit sie weiter kein Obst und Gemüse kaufen brauchen.


Wenn du mal genauer im Netz guckst wie "hoch" der Nährstoffgehalt von Obst und Gemüse heute ist und wie er früher war, würdest du staunen. Wenn Obst z.B. unreif geerntet wird, damit es die langen Transportwege bis in die Läden übersteht und lange gelagert werden kann, was soll denn da noch drin sein. Bananen zum Beispiel, werden dann hier in Deutschland begast um dann den Reifeprozeß in Gang zu setzen.

Ich esse weiter auch brav Gemüse und Obst, weil es schmeckt, kaufe aber nicht all zu viel davon ein weil es kaum noch Nährstoffe enthält. Dafür investiere ich lieber knapp einen Euro tägl. für mein Säftchen und verzichte auf jegliche Vitaminkomplexe  wie Orthomol, Brausetabletten mit Vitamin C, Magnesium, Calcium... weil deren Einzelanwendung nichts bringt. Wenn man über das Jahr zusammenrechnet was für diese Dinge ausgegeben wird, da bin ich mit einem Euro pro Tag gut bedient und komme wesentlich günstiger dabei weg.

So, nun Schluss mit der "Werbung."

Mir geht es gut damit, fertig.

Jeder muss es selbst wissen was er trinkt, was er isst und wieviel Geld er dafür ausgibt. Nur Annahmen wie oben zu verbreiten, ohne es selbst zu kennen, finde ich nicht gut.

LG

eire
Rule No. 5: Verschwende nichts Gutes!
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Angie » 8. April 2013 20:14

Eire, also ehrlich mal, das kannste aber billiger haben und mit mehr Effekt.  :breitgrinse1:

Du kaufst dir eine Flasche Multivitaminsaft. In eine leere Flasche wirfst du unten auf den Boden einen Magneten, füllst das die hälfte mit Wasser, stellst es in einer Vollmondnacht zum magnetisieren auf die Fensterbank ....... dank dem wirkt der Quak noch mystischer ...... am nächsten Morgen, verdünnst das mit den Multivitaminsaft und fertig ist das Getränk.
Ersparnis von 45€  :breitgrinse1:

Und wahrscheinlich ist in den Multivitaminsaft mehr Vitamine enthalten als in Cellagon.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
eire
Foruminventar
Beiträge: 2759
Registriert: 6. Juli 2005 07:46
Wohnort: Soest
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon eire » 8. April 2013 20:29

Angie,

ich wünsch dir viel Spaß dabei und eine gute Gesundheit.

LG

eire
Rule No. 5: Verschwende nichts Gutes!
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Angie » 8. April 2013 20:37

Nöööööö, ich brauche keine überflüssige Nahrungsergänzung, auch keine selbst gebastelte.
Mensch, wäre ich doch selbst auf die Idee gekommen, sowas zu machen.
Ein Produkt von 5€ , dann für 50€ zu verkaufen.
Zuletzt geändert von Angie am 8. April 2013 20:37, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
eire
Foruminventar
Beiträge: 2759
Registriert: 6. Juli 2005 07:46
Wohnort: Soest
Alter: 50
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon eire » 9. April 2013 11:28

Angie,

denk drüber wie du magst.

Ich spreche aus eigener Erfahrung, mir und allen anderen geht es gut dabei und fertig.

LG

eire
Rule No. 5: Verschwende nichts Gutes!
Jeanett

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Jeanett » 17. Mai 2013 18:20

Hallo,
Meine Freundin schwört auf diese Ergänzungsmittel, Aminosäuren, essenziele Fettsäuren etc. Keine Ahnung ob es wirklich hilft, aber ihr geht es gut, sie ist auch selten krank. Auch bei Stimmungsschwankungen benutzt sie pflanzliche Produkte, wie Ginkgo. Diese ZeinPharma Produkte finden viel Verwendung bei Ihr.
Und da mein Mann eine chronische Darmkrankheit hat, muss er auch hin und wieder auf Ergänzungsmittel zurückgreifen, da sein Körper leider nicht alle wichtigen Mineralien aufnehmen kann. Meistens bekommt er die dann vom Arzt, aber manchmal kaufen wir die dann auch selber.
lg
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Angie » 18. Mai 2013 15:04

Mit Ginkgo habe ich auch positive Erfahrungen gemacht.
Naja, habe ja schon so etliches versucht.
Und was auch noch hilft ist Vitamin B6 und  B12 wie in Neuroratiopharm > ähh weiss jetzt gerade keine andere Firma.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
donutumdenfinger
Forummitglied
Beiträge: 4
Registriert: 13. Juli 2013 17:29
Wohnort: Niedersachsen
Kontaktdaten:

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon donutumdenfinger » 13. Juli 2013 19:40

Ich habe irgendwann mal ne Flasche von dem Zeug von meiner Nachhilfelehrerin geschenkt bekommen (Ja, die ist nett. Und wohlhabend^^)
Ich kann folgendes dazu sagen:
- Es schmeckt absolut geil
- Es gibt Energie, ähnlich wie Dextrose nur ein bisschen besser (Ist natürlich evtl. auch einfach Placebo. Aber Homöpathie hilft ja angeblich auch :D)
- Ich fühl mich gesünder (" ")
- Es riecht ziemlich gesund

Auch wenn ich an so ein Zeug tendenziell nicht glaube: Ne Woche vor und während Klausuren hab ich das Zeug getrunken und ich glaube es hat mir geholfen.
Habe ein 2.8er Abi, ist jetzt nicht das beste aber hey, es  ist Abi :D

Habe aber trotzdem immer noch meine Pillen dazu genommen, als Ersatz kann ich mir den Kram nicht vorstellen

LG
Benutzeravatar
Susanne A.
Andersweltler
Beiträge: 13
Registriert: 31. Mai 2013 16:46
Alter: 1996

Re: Cellagon - les ich immer wieder - wer hatte damit Erfolge?

Beitragvon Susanne A. » 13. Juli 2013 21:41

hej - warum denn so bescheiden? Das ist eine Spitzenleistung! Große Gratulation  :froi1: :froi1: :froi1:

Natürlich kann es meiner Meinung nur Placebo gewesen sein; bei mir wirkt Schokolade am besten - aber das macht dick...

Du hast ein tolles Ergebnis erreicht - sei stolz auf dich und vergiss das nie!
Zertifizierte Legasthenie- und Dyskalkulietrainerin, zertifizierte Trainerin Marburger Konzentrationsprogramm, 1 Tochter mit Asperger-Syndrom

Zurück zu „ADHS & Naturpräparate*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste