Wechsel von Medikinet 10 mg retard + 5mg Medikinet auf Ritalin LA 20 mg

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Achmanno
Pagemaster
Beiträge: 65
Registriert: 9. Juli 2012 12:12

Wechsel von Medikinet 10 mg retard + 5mg Medikinet auf Ritalin LA 20 mg

Beitragvon Achmanno » 14. August 2012 11:41

Hallo,

da meine Tochter leider noch immer nicht von den Einschlafstörungen befreit ist und die Tagesanspannung offenbar schon zu Fingernägel- und Fingerhaut-Aufknabbern bis es blutet geführt hat, haben die KJP und ich beschlossen, auf eine höhere Dosis und auf Ritalin zu wechseln.
Meine Frage:  :Frag:
Medikinet bekam sie morgens immer gegen 8 Uhr vor der Schule - das wird nach den Ferien jetzt spätestens 7.30h werden, da sie mehrfach zur ersten Stunde los muss.
Ritalin soll ja 8-10 Stunden wirken, stimmt das? Das muss ich ja dann mit dem Einschlafen auch wieder berücksichtigen... Medikinet retard hat maximal 5-6 Stunden geholfen, deshalb gab es mittags gegen 14 h noch mal 5 mg (nicht retard). Und ab spätestens 18 Uhr war die Wirkung komplett  vorbei.

Oh Mann, diese Dosiererei ist mega-schwierig! Ohne Medis geht jedenfalls nix, selbst Ferien und Wochenende sind dann total unfallgefährdet und bringen die junge Dame heftig aus den Gleichgewicht. Da fliessen Tränen, fallen laute Worte, da wird geklammert und weggerannt und nur selten kommt sie mit sich selber klar. Die Scheidung ihrer Eltern und dadurch wechselnde Wochenenden (abwechselnd hier und da, zwei völlig verschiedene Welten) sind für sie natürlich auch eher weniger leicht auszuhalten...  :eusa_doh:

Bei der Gelegenheit - hat jemand Erfahrungen mit Bachblüten oder so was ähnlichem?
:denknach:
A.
pupa
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 21. Juni 2011 22:37

Re: Wechsel von Medikinet 10 mg retard + 5mg Medikinet auf Ritalin LA 20 mg

Beitragvon pupa » 14. August 2012 12:45

Hallo

Wir sind mit der Homöopathie erfolgreich, vorallem was das Schlafen angeht.
Was ich aber neu noch versuchen möchte sind Aetherische Duftöle.
Fürs Kinderzimmer gibt es z.B.von Farfalla Essentials AG essenzenmischungen mit ausgleichenden
und entspannenden Eigenschaften.
Für die Raumbeduftung benötigt man nicht zwingend die Duftlampe mit Kerze sondern kann in der Apotheke spezielle
Steine dafür besorgen, worauf mann einige Tropfen gibt.

Ich bin jedenfalls gespannt wie mein Junior darauf reagiert, obwohl er eigentlich schon recht ruhig einschlafen kann.
Aber so ein angenehmer,wohltuhender Duft im Zimmer wird ihm sicher gefallen  :ja1: und eventuell auch positiv auf die Psyche
auswirken.

alles gute :winken:
pupa
nixe
Foruminventar
Beiträge: 2397
Registriert: 7. Januar 2006 17:53

Re: Wechsel von Medikinet 10 mg retard + 5mg Medikinet auf Ritalin LA 20 mg

Beitragvon nixe » 14. August 2012 17:28

.... oder eine Allergie auslösen.
Die Wahrheit ist dem Menschen zumutbar. (Ingeborg Bachmann)
Benutzeravatar
die.bergmeier
Foruminventar
Beiträge: 923
Registriert: 28. September 2008 13:28
Wohnort: Region Hannover
Alter: 49

Re: Wechsel von Medikinet 10 mg retard + 5mg Medikinet auf Ritalin LA 20 mg

Beitragvon die.bergmeier » 14. August 2012 22:42

Meine Kinder haben immer 2 Tropfen Lavendelöl (gutes aus der Apo) ins Zimmer bekommen, wenn sie viel husteten.
Den Tipp habe ich mal von einer anderen Mutter bekommen und es half tatsächlich zur Beruhigung.
Wenn sie unruhige Abende haben, oder ein Verwöhnprogramm brauchen, dann gibt es auch mal das Öl.
Wir haben hübsche Steine selbst gesammelt und zu Duftsteinen erchoren.

Mit der Allergie ist natürlich so'n Ding... aber man kann ja den Stein sofort aus dem Raum nehmen, wenn was ist.
Man hat ja bei unruhigen Kindern eh 'nen Ohr, stimmt's.
LG Mutter mit Riesenherz für Großtochter (10/99) ads/hb und frech wie Humpatz und Kleintochter (10/04) noch frecher

Zurück zu „ADHS & Naturpräparate*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 8 Gäste