Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
||Lener
Pagemaster
Beiträge: 91
Registriert: 24. Oktober 2010 19:55
Alter: 24

Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon ||Lener » 27. Juli 2012 00:14

Hallo,

ich habe jetzt 4 Jahre MPH (Medikinet) genommen. Bin jetzt mit der Schule fertig und fange jetzt ein FSJ an. Die Medikinets habe ich jetzt schon länger nicht mehr genommen, weil die aus ein paar verschiedenen Gründen für mich nicht mehr in Frage kommen. Ich habe eine ambulante Psychotherapie bekommen bis letzter Woche, was alles sehr gut gelaufen ist.

Heute habe ich mal probeweise wieder eine Medikinet genommen...mir fällt auf, das einige Sachen logischerweise dadurch besser klappen. Die Nebenwirkungen überwiegen aktuell mehr. Ich muss während meines FSJ nicht hochkonzentriert arbeiten, dass Medikinet nötig wäre. Ich habe es jetzt ne Zeit ohne Medis probiert, würde aber gerne Wissen, was Ihr noch für andere Medikamente kennt (werde evtl. auch noch zum Arzt gehen). Ich will nur Anregungen, keinen ärztlichen Rat, eure Erfahrungen wissen.
Mein Problem ist meine starkes inneres und äußeres Chaos was zu vielerlei Problemen im Alltag führt, was ja durch meine schlechte Konzentration usw. kommt.
Ich werde jetzt von meinen Eltern ausziehen in eine andere Stadt. Das führt natürlich zu ein wenig Chaos...ich will es auch noch einen Monat ohne probieren und schauen wie sich mein Leben entwickelt. Aber falls ich merke, dass es nicht geht, würde ich gerne wissen, was man medikamentös noch machen kann.
Finanziell siehts als FSJlerin nicht gut aus, wodurch ich kein Geld für iwelche teuren Behandlungen haben.

LG Lienni
Zuletzt geändert von ||Lener am 27. Juli 2012 06:19, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
gel.ice
Foruminventar
Beiträge: 2123
Registriert: 6. Juni 2008 12:52
Wohnort: ostalbkreis

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon gel.ice » 27. Juli 2012 15:12

sorry, aber ohne geld ausgeben zu können, wirst du auch keine alternativen hilfen finden.
das einzige was dich vielleicht ein bisschen unterstützen könnte und nicht unbedingt was kosten muss, ist das erlernen einer entspannungstechnik um im gleichgewicht zu bleiben und dir pläne zu machen, damit du strukturierter bist.

lg
nur wer erwachsen wird und ein kind bleibt, ist ein mensch.
(erich kästner)
||Lener
Pagemaster
Beiträge: 91
Registriert: 24. Oktober 2010 19:55
Alter: 24

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon ||Lener » 27. Juli 2012 16:06

Ich habe kein Geld für teure Selbstzahlermedikamente, mit einer Zuzahlung rechne ich schon, war bei dem Medikinet aber auch nie mehr als 15 im Monat.
Man liest hier immer von Strattera, wäre das was? Ich bin ja aber über 18 und gezahlt wird es nur bis 18 oder?

Lg Lener, und danke für den Tipp, aber ich glaube ruhige Entspannungssachen sind nichts für mich, gehe da eher den sportlichen Auspowerweg :)
hyper .
Pagemaster
Beiträge: 187
Registriert: 31. Oktober 2010 08:11

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon hyper . » 28. Juli 2012 10:09

medikinet adult ist ja zugelassen und umsonst , also ich zahle zumindest nichts.

der rest geht nur off -label, aber wenn du nen guten arzt hast und der nachweist, das es nicht geht mit medikinet , hast du vll die chance auf etwas was eigentlich nur für kinder verschrieben ist.
ich hab ja auch erstmallänger als 18 concerta bekommen,
red mit deinem psychater
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon maerenthaler » 28. Juli 2012 17:55

Hi ||Lener,

[quote="hyper ."]
medikinet adult ist ja zugelassen und umsonst , also ich zahle zumindest nichts.

der rest geht nur off -label... [/quote]

nur, um es noch unmißverständlicher zu erklären:

Das Medikinet, welches Du bis zum 18. Lebensjahr über die KK gegen Rezeptgebühr abrechnen konntest,
wird heute als Medikinet adult genauso gegen Rezeptgebühr von der KK übernommen.

Der Unterschied zwischen beiden Medikamenten
liegt weder im Wirkstoff noch in der weiteren Zusammensetzung,
sondern lediglich in der Zulassung als Medikament
für Kinder (Medikinet) bzw. für Erwachsene (Medikinet adult).

Mit anderen Worten:
Du kannst Dein gewohntes Medikinet, jetzt halt nur mit dem Namenszusatz adult,
weiter zu den gleichen Kosten beziehen, wie bisher.

Das wechseln auf ein anderes Medikament ist, zumindest aus Kostengründen, nicht notwendig.

LG
maerenthaler
hyper .
Pagemaster
Beiträge: 187
Registriert: 31. Oktober 2010 08:11

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon hyper . » 28. Juli 2012 18:33

hey maerenthaler

ich habe nie gesagt das ich vorher medikinet bekommen habe , ich zb habe concerta genommen
concerta ist anderst retadiert und nicht für erwachsene zugelassen
von daher war ich froh es länger zu bekommen.

Das wechseln war also nötig. ICh habe gewechselt und hatte keine Möglichkeit Concerta weiterzu nehmen.

Jetzt logisch? !
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon maerenthaler » 28. Juli 2012 18:50

Hi hyper .,
ja, das hatte ich schon auch so verstanden.

[quote="hyper ."]
Das wechseln war also nötig.[/quote]

Wechseln ist aber für ||Lener nicht nötig, jedenfalls nicht wegen der Kosten.

Jetzt logisch? !
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4629
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 51

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon Falschparker » 28. Juli 2012 22:27

Dass Medikinet Retard und Adult identisch ist, ist Lener auch klar. Er hat aber wohl diverse Schwierigkeiten damit und würde gern unretardiertes MPH bekommen; siehe seine Beitragshistory.
<><
||Lener
Pagemaster
Beiträge: 91
Registriert: 24. Oktober 2010 19:55
Alter: 24

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon ||Lener » 29. Juli 2012 22:09

Ich wollt einfach nur mal was über alternativmedikamente gegen adhs wissen, die nicht den wirkstoff MPH beinhalten. Ich bekomm medikinet über 18 will aber gerne ein anderes medikament...
hyper .
Pagemaster
Beiträge: 187
Registriert: 31. Oktober 2010 08:11

Re: Welche Alternativen gibt es zu MPH?

Beitragvon hyper . » 29. Juli 2012 22:26

Die Threadstarterin , welche übrigens weiblich ist möchte Alternativen zu MPH , also Methylphenidat. Dieses ist aber in medikinet adult genauso wie in anderen Produkten enthalten.

Sie fragt aber nach Alternativen zu MPH statt nach Retadierung oder nicht Retadierung.
Mögliche Antworten wären
- Amphetaminsaft
-Strattera
-Koffein (wobei man da echt achtgeben sollte bei der Selbstmedikamentation
-Therapieformen wie Neurofeedback

lg hyper

Zurück zu „ADHS & Naturpräparate*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste