Erstes Testen mit Globulis zuende!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 7. Oktober 2011 22:24

[quote="reneh"]
[quote="Yasmine"]
(wie Chamonilla C200 z.B.)?
[/quote]

Meinst Du Chamomilla?[/quote]

Ja, sorry.

in einer c200 Potenz?


Ja.War aber nur ein Beispiel.Es kann auch C30, C1000 oder C10.000 sein.

Also Kamille nicht vorhanden, ansonsten Saccharose...


Genau.Kamille ist der Ausgangsstoff, bei C30 gibt es aber keine Moleküle mehr davon in der Lösung (wobei man kürzlich bei hochverdünnten Lösung Nanopartikeln entdeckte...).

Bei AD(H)S??


Bei meinem Sohn war es vor Allem gegen die Verhaltensstörung.Hat geholfen, leider nur kurzfristig (1-2 Wochen nach einer Gabe von 3 Globulis).Leider wollte er die Globulis nach 2 Gaben nicht mehr einnehmen.
reneh

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon reneh » 7. Oktober 2011 22:24

um auch das Ganze mal vollständig auseinander zu nehmen, hier mal die Aufschlüsselung von dem sogenannten "Komplexmittel" Zappelin:
Chamomilla D12

soll nach der Aussage des Herstellers auf folgendes eine Wirkung haben:
   * unruhig
   * ungeduldig
   * trotzig
   * schnippisch

Es handelt sich hierbei um die wilde Kamille.
Die Potenz D12 bedeutet 1:10^12 oder 1:1.000.000.000.000
oder 1liter Kamille aufgelöst in 1Billion Liter Alkohol oder Milchzucker

Kalium phosphoricum D6

soll nach der Aussage des Herstellers auf folgendes eine Wirkung haben:
   * die leichteste Aufgabe scheint zu schwer zu sein
   * sehr nervös

Das ist Kaliumphosphat und wird hauptsächlich in Waschmitteln verwendet.
OK, bei einer Verdünnung von 1:10^6 oder 1:1.000.000 ist das nicht wirklich gesundheitsschädlich.

Staphisagria D12

soll nach der Aussage des Herstellers auf folgendes eine Wirkung haben:
   * nervöse Beschwerden mit deutlicher Reizbarkeit

Hier haben wir Stephanskraut, das in der Vergangenheit als Brechmittel genutzt wurde, bei hoher Dosierung tödlich sein kann.
Die Potenz D12 bedeutet 1:10^12 oder 1:1.000.000.000.000
also wohl eher nicht wirklich wirksam.


Valeriana D6

soll nach der Aussage des Herstellers auf folgendes eine Wirkung haben:
   * Überempfindlichkeit
   * Stimmungsschwankungen
   * Reizbarkeit

Baldrian... nun endlich mal ein Teil, der tatsächlich wirken könnte, wäre er denn bei einer Verdünnung von 1:1.000.000 noch wirklich vorhanden.

Da 560 Globulis (12gramm) einer BE entsprechen kann ich mir ziemlich einfach ausrechnen, dass es sich bei diesem Zeugs um reinen Zucker handelt.
Broteinheit (BE): Die deutsche Diätverordnung definiert eine Broteinheit als die Menge eines Nahrungsmittels, die 12 Gramm an verdaulichen und damit blutzuckerwirksamen Kohlenhydraten in unterschiedlicher Zucker- und Stärkeform enthält. 12 Gramm Kohlenhydrate entsprechen einem Energiewert von 200 kJ.

Also kauft man hier ziemlich genau 9 gramm Zucker (430 Golbulis) für den Spottpreis von 13 bis 18 EUR.
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 7. Oktober 2011 22:27

[quote="Eugenie"]
Ich habe mal Tintenfisch in sehr geringen Mengen gegen Depressionen bekommen![/quote]

Meinst du Sepia in homöopathischer Verdünnung?

Geholfen hat es auch nicht. Aber ein Zuckerschock wäre sicherlich im Rahmen des Möglichen gewesen! Da wenig nicht geholfen hat, habe ich den gesamten Inhalt des Fläschchens geschluckt. Auch das blieb bis auf die Verwirbelung meines Insulinspiegels nahezu wirkungslos.


Nach der homöopathischen Lehre müsste es dann nicht dein Mittel gewesen sein.

Ich habe selber in einem depressiven Tief erlebt, wie mein Konstitutionsmittel meine Stimmung in 2-3 Tagen erhellte.Mein Nachbarn hat seine Depression angeblich mit klassischer Homöopathie erlebt.
Eugenie

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Eugenie » 7. Oktober 2011 22:32

Unglaublich, was der Glaube alles möglich macht!

Mein Nachbarn hat seine Depression angeblich mit klassischer Homöopathie erlebt.

:icon_eek: Auch überlebt????
Zuletzt geändert von Eugenie am 7. Oktober 2011 22:34, insgesamt 1-mal geändert.
reneh

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon reneh » 7. Oktober 2011 22:32

[quote="Yasmine"]
Mein Nachbarn hat seine Depression angeblich mit klassischer Homöopathie erlebt.
[/quote]

DAS würde mich auch in Depressionen stürzen.
8-18EUR für Zucker ausgeben... da muss man ja Depri werden...
Eugenie

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Eugenie » 7. Oktober 2011 22:49

[quote="Yasmine"]

Nach der homöopathischen Lehre müsste es dann nicht dein Mittel gewesen sein.

[/quote]
Nach meiner Lehre ist es absolut schwachsinnig zu glauben, das Zucker überhaupt irgendwie soetwas wie die Beseitigung von Depressionen bewirkt.
Zuletzt geändert von Eugenie am 7. Oktober 2011 22:49, insgesamt 1-mal geändert.
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 7. Oktober 2011 22:52

[quote="Eugenie"]
Unglaublich, was der Glaube alles möglich macht!

Mein Nachbarn hat seine Depression angeblich mit klassischer Homöopathie erlebt.

:icon_eek: Auch überlebt????
[/quote]

Sorry...ich meinte natürlich überstanden! :breitgrinse1:

Um eine Depression zu erleben brauche ich keine Globulis! :zwink:
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon michael » 7. Oktober 2011 22:56

[quote="Yasmine"]

Genau.Kamille ist der Ausgangsstoff, bei C30 gibt es aber keine Moleküle mehr davon in der Lösung (wobei man kürzlich bei hochverdünnten Lösung Nanopartikeln entdeckte...).

[/quote]

Ich bin ganz Ohr! Dazu wüsste ich gerne mehr. Z.B. Links wo man davon was nachlesen kann.
reneh

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon reneh » 7. Oktober 2011 22:59

[quote="michael"]
Ich bin ganz Ohr! Dazu wüsste ich gerne mehr. Z.B. Links wo man davon was nachlesen kann.
[/quote]

Da man es nicht nachweisen kann, kann man es auch nicht nachlesen.
Das war jetzt link oder?
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon michael » 7. Oktober 2011 23:00

[quote="reneh"]
[quote="michael"]
Ich bin ganz Ohr! Dazu wüsste ich gerne mehr. Z.B. Links wo man davon was nachlesen kann.
[/quote]

Da man es nicht nachweisen kann, kann man es auch nicht nachlesen.
Das war jetzt link oder?
[/quote]

Naja irgendwo muss sie diesen Klamauk ja weg haben.
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 12. Oktober 2011 10:57

Sorry, ich habe keine Zeit und Lust, jetzt über Sinn und Unsinn von Homöopathie zu streiten.

Aber wer Interesse hat, kann gerne diese Studie nachlesen:

[url=http://www.bern-homöopathie.ch/ADHD_DB_Studie_deutsch.pdf]http://www.bern-homöopathie.ch/ADHD_DB_Studie_deutsch.pdf[/url]

Ich kann hier als Laie nicht beurteilen, inwieweit die Ergebnisse aussagekräftig sind.

Ich kann nur über meine kurzen Erfahrungen mit ADS (Sohn, 9) berichten.Er leidet unter oppositionnelles Trotzverhalten, also Störung des Sozialverhalten mit Agressivität (Beschimpfen, Schreien, Hauen, Wutanfälle).Ich habe ein paar Wochen mit klassischer Homöopathie versucht (Konstitutionsmittel, durch einen klassischen Homöopathen nach einer ausführlichen Anamnese verschrieben) und die Wirkung war verblüffend: mein ansonsten eher bockiges, ablehnendes, streitsüchtiges Kind war gleich danach (1 Tag später) freundlich, umgänglich, fröhlich.Sogar der Vater, der vom Experiment nichts wusste, bemerkte die Veränderung und sagte immer wieder: " Der ist so brav zur Zeit".
Mein Sohn hat insgesamt 2 Mal (jeweils 3 Globulis am Tag) sein Konstitutionsmittel (Chamomilla) in hoher Potenz (C200) genommen, die Wirkung hielt jeweils 1-2 Wochen lang, danach kamen die alten Verhaltensweisen wieder.Das 3.Mal (da war die Wirkung der 2.Gabe bereits weg) weigerte er sich, die Globulis wieder einzunehmen, und seitdem ist es mit der Agressivität wieder ganz schlimm (er ist in der KJP stationär).

Ich behaupte nicht, daß klassische Homöopathie (von Komplexmitteln wie Zappelin halte ich nichts) ADS heilen könne, aber bei uns hat das Konstitutionsmittel eine eindeutige Wirkung auf das gestörte Verhalten gezeigt.Ich weiß nicht, wie die Therapie langfristig gewirkt hätten, ob die Wirkung mit der Zeit angehalten hätte.Mein HP behauptet, er habe in 15 Jahren Praxis ca 10 Kinder von ADHS "geheilt".Ich kann seine Aussage natürlich nicht nachprüfen.

Ich kann nur sagen: ich bedauere, daß ich meinem Sohn nicht früher diese Globlulis gegeben habe (vor dem 6.Lebensjahr).Und ich würde ihm sie wieder geben, falls er MPH nicht bekommt oder wenn er unter MPH weiterhin unter diesen Verhaltensstörungen leidet.In der Hoffnung, daß er die Globulis auch einnimmt.

LGYasmine

PS Es gibt übrigens mehrere Bücher über ADS und Homöopathie, z.B.:

http://www.amazon.de/Hom%C3%B6opathisch ... 654&sr=8-4

Diese Hinweise sollen nicht als Empfehlung verstanden, ADS mit Homöopathie zu behandeln.Sondern nur als Informationen, insbesondere für Eltern von jungen Kindern, die noch kein MPH bekommen können oder von Kindern, die MPH nicht vertragen haben oder die von MPH nicht profitiert haben (immerhin 20-30% der ADS Kinder).
Zuletzt geändert von Yasmine am 12. Oktober 2011 11:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
sanna
Foruminventar
Beiträge: 4396
Registriert: 20. Dezember 2006 21:44
Alter: 43

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon sanna » 12. Oktober 2011 11:05

[quote="Yasmine"]
.Mein HP behauptet, er habe in 15 Jahren Praxis ca 10 Kinder von ADHS "geheilt".


[/quote]


ADHS sollte von einem Psychiater behandelt werden!!!!!!!

Wenn ein HP behauptet, er könne ADHS mit Homöopathie heilen, dann ist er für mich einfach nicht richtig über ADHS informiert und mehr als das hier:  :brüll: fällt mir gerade nicht dazu ein.  :up_to_something: :up_to_something: :up_to_something:
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 12. Oktober 2011 11:37

Tja...die Einen behauptet das, die Anderen das Gegenteil! :icon_rolleyes:

Und du stehst als Eltern da und heult! :baw:

Der Kinderpsychiater und jetzt die KiPsycho in der KJP wollen ihm übrigens kein MPH verschreiben! :aufsmaul_2:
Eugenie

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Eugenie » 12. Oktober 2011 12:18

Kinderpsychologen dürfen auch kein Mph verschreiben. :icon_rolleyes:
Es sind keine Mediziner!
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 12. Oktober 2011 13:35

[quote="Eugenie"]
Kinderpsychologen dürfen auch kein Mph verschreiben. :icon_rolleyes:
Es sind keine Mediziner!
[/quote]

Die KiPsychologin darf natürlich kein MPH verschreiben, aber die KiPsychiatrin, die mit ihr die Kids in der KJP betreut, wohl.
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon michael » 12. Oktober 2011 22:26

Sein sehr lesenswerter Artikel über Homöopathie und wissenschaftlichen Studien dazu.
reneh

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon reneh » 13. Oktober 2011 07:23

[quote="Artikel, den Michael gepostet hat"]Tatsächlich ist nämlich Eberts Bild vom Autoschlüssel, der in Frankfurt in den Main geworfen wird, um dann mit Würzburger Mainwasser das Fahrzeug starten zu können, kein Zerrbild, sondern eine nahezu perfekte Analogie zur vorgeblichen Wirkung der Globuli. "Es handelt sich bei der Übertragung von Startinformation um ein Resonanzphänomen", würde der pseudogelehrte Alternativautomechaniker diesen Vorgang vermutlich erklären - und damit ebenso nichtssagend bleiben wie seine Kollegen aus der Paramedizin.

Man kann sicher Verständnis dafür aufbringen, dass die Vertretung der heimischen Homöopathen die Wirksamkeit ihrer lukrativen Therapieform in der Öffentlichkeit schön zureden versucht. Dabei sollte sie sich allerdings nicht anmaßen, auf die Wissenschaftlichkeit zu verweisen. Denn mit Wissenschaft ist der verbreitete Glaube an die Homöopathie am allerwenigsten zu rechtfertigen.[/quote]

:ablach:

[quote="Yasmine"]
PS Es gibt übrigens mehrere Bücher über ADS und Homöopathie, z.B.:
[/quote]

Es gibt auch Bücher über Indigokinder und andere "nette" esoterische Geschichten, die alle von der Wirksamkeit IHRER Behandlungsmethode überzeugt sind und den Glauben daran nie aufgeben.

Das ist ja auch alles in Ordnung und wenn Du an die Homöopathie und ihre Wirksamkeit glaubst, werde ich mich bestimmt nicht mit Dir streiten.
Das wäre ungefähr so, als würde ich mich mit einem Zeugen Jehovas über Sinn und Unsinn seines Glaubens streiten.

Für mich allerdings ist und bleibt es genau DAS. Ein Glaube. Nichts, was bewiesen oder reproduziert werden kann.

Ich sehe den Mensch auch nicht als Maschine nach Newtons Paradigma aber ich bewahre mir meine Skepsis gegenüber Heilversprechen die durch nichts belegt werden können.

[quote="Yasmine"]
Mein HP behauptet, er habe in 15 Jahren Praxis ca 10 Kinder von ADHS "geheilt".Ich kann seine Aussage natürlich nicht nachprüfen.
[/quote]

Dein HP behauptet! Toll.
Du kannst seine Aussage nicht nachprüfen?
Verstehe ich nicht.
Wenn mir jemand von seine Erfolgen in dieser Sache berichtet, gehe ich davon aus, dass er das auch belegen kann.
Da es bei einer tatsächlichen Heilung ja geradezu ein medizinisches Wunder wäre, müsste er doch dermassen stolz darauf sein, das er es publiziert.
Hier hätte ich so lange nachgebohrt, bis ich die Aussage bestätigt bekommen hätte.
Aber genau da liegt die Krux im Glauben.
Alles was das komplexe Glaubensbild zerstören könnte, wird negiert oder nicht beachtet.
reneh

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon reneh » 13. Oktober 2011 07:25

[quote="Yasmine"]
Der Kinderpsychiater und jetzt die KiPsycho in der KJP wollen ihm übrigens kein MPH verschreiben! :aufsmaul_2:
[/quote]

Dafür wird es doch sicherlich einen Grund geben oder?

Aber so schlimm ist das doch nicht, schliesslich hast Du doch mit den Globulis gute Erfolge erzielt.
Eugenie

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Eugenie » 13. Oktober 2011 07:34

Yasemine, hast du dir die Studie mal genau angesehen?
Da steht doch drin, dass Homöopathie dauerhaft keinerlei Wirkung zeigt. Sinnig ist es, nicht nur den Anfang zu lesen, sondern auch das Ende! Es lässt sich danach nämlich nicht eindeutig beweisen, dass die Verbesserungen durch Homöopathie oder einfach durch eine spontane Änderung in der Entwicklung der Kinder zustande kamen. :icon_rolleyes:
Yasmine

Re: Erstes Testen mit Globulis zuende!

Beitragvon Yasmine » 18. Oktober 2011 21:27

Mensch, diskutiert ihr immer noch über dieses Thema? :icon_eek:

@Eugenie: ja, ich habe sie gelesen, aber es ist schon eine Zeit her.

Daß die Globulis keine dauerhafte Wirkung haben wusste ich aber schon.

Andererseits hat MPH aber auch keine dauerhafte Wirkung und muß deswegen jeden Tag genommen werden.

Wenn die Homöo bei meinem Kind wirken sollen, hätte ich kein Problem, ihm 1 mal pro Woche 3 Globulis zu geben.Da gibt es sicher unangenehmere Behandlungsmethoden! :breitgrinse1:

Ob ich sie nochmals geben werde, im Moment weiß ich nicht.Im Moment wäre mir MPH wegen der immediaten Wirkung lieber.

In 2 Wochen haben wir einen Termin bei einem ADHS Arzt, der mehr als 5000 ADHS Kinder behandelt hat.

Wenn er mir sagt, mein Sohn habe kein ADS und brauche kein MPH, dann versuche ich es wieder mit Globulis und Nährstoffen (Eisen, Zink, Magnesium, Fischöl) mit den Verhaltensmaßnahmen.Das alles kann ja nicht schaden, im schlimmsten Fall bleibt alles beim Alten.

:winken:

Zurück zu „ADHS & Naturpräparate*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste