Meine Blüten Cbd Erfahrung

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
cbd
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 5. Juni 2019 08:59

Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von cbd » 5. Juni 2019 09:37

Servus,
hab seit meinem 7 Jahr ADHS, früher sollt ich Ritalin nehmen aber hab ich nicht. Seit paar jahren hab ich ritalin ausprobiert, aber hatte heftige nebenwirkungen. Danach hab ich concerta versucht. Trotzdem hat ich nebenwirkungen.

Dann hab ich Apo Blüten geholt. Pedanios 22/1 20/1 Bedrocan.

Bedrocan hat wirklich überhaupt schlechte wirkung, es tut noch aufgedrehter machen. Stengel und samen mit bei
Pedanios 20/1 absolut die allerbeste sorten. Schöne buds, eine wirkung.das raucht man und es ist echt ruhigstellend.
Ich konnte mich konzentrieren.Ruhig.

22/1 nicht so schön, wirkung ist auch absolut überdrehend, aba zumindest kann ma sich konzentrieren.

Leider muss ich es selber zahlen darum hab ich damit angfangen cbd blüten zu nehmen.
das aus der apotheken ist 20 bis 24 euro g.
cbd hanfblüten is 8 euro g.

des ist okay hab einige versucht z.b. https://cbdheld.com/cbd-cannabisblüten santa maria
des hat geholfen, sogar is cbd hanf so viel mal besser als starker weil der aspekt der psyche weg ist. das starke ist oft zu heftig. da muss mann mehr nehmen das die adhs is aber danna hat man psycho problem, mit diesen nutzhanf blüten net. des empfehl ich.

falls einer nen tipp geben kann wegen sorten bitte wär super.
und unter umständen habe nun ich vielleicht auch geholfen
Benutzeravatar
Skuzy
Pagemaster
Beiträge: 195
Registriert: 5. Juli 2018 20:28
Wohnort: Dresden
Alter: 33

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Skuzy » 5. Juni 2019 15:29

Hey,

Find das ziemlich interessant und deckt sich mit dem was ich diesbezüglich gelesen hab. CBD ja THC Nein bei ADS.

Würde auch gern mal CBD Öl oder Blüten beziehen um das zu testen. Die machen null High aber verbessern wohl sehr die ADS Symptomatik.

Ich versuche mich gerade ab und zu mit einem vaporizer am Microdosing von Marihuana. Jedoch empfinde ich es auch so das mir das THC im Weg steht.

Wäre viel besser ohne THC. So könnte man nicht überdosieren.

Grüße Marco
Chaosqueen1286
Foruminventar
Beiträge: 594
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Chaosqueen1286 » 5. Juni 2019 23:38

Ich habe vor nicht allzu langer zeit einige sorten cbd blüten und Liquid mit 320mg durchprobiert. Mir hat es nicht wirklich gg die Syptome geholfen.konnte max bissel besser schlafen ansonsten empfand ich es als weggeworfenes Geld. THC haltige Blüten haben mir da damals wesentlich besser geholfen.
Wieviel % cbd hatten die blüten die du probiert hast?
Und das mit den psychischen probs kann ich auch nicht wirklich bestätigen. Es gibt so unzählig viele canabis sorten und alle wirken anders.
Man kann evtl davon abraten wenn man unter psychosen leidet oder anfällig dafür ist. Aber allgemein ist da jeder anders gepolt
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Wasabi
Foruminventar
Beiträge: 622
Registriert: 13. April 2012 16:16

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Wasabi » 7. Juni 2019 13:14

Hab in einem Shop reinen CBD (Blätter) Tee gekauft. 10Euro für 40gramm. Geraucht hat es eine angenehm entspannte Wirkung. Allerdings sollte man bei all dem vielen Pflanzenmaterial einen guten Filter nehmen. Einen Rausch hat man davon aber nicht. Große Mengen machen aber schon gut sediert. Rezeptfreie Antiallergika aus der Apo sind aber "härter" ;)

Aber nicht vergessen, wie bei allen Substanzen: Auch CBD baut eine Toleranz auf. Mehrmals täglich geraucht und die angenehme Wirkung ist nach einer Woche weg. :lol:
Drei
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 11. Oktober 2018 21:31

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Drei » 12. Juni 2019 21:13

Ich habe bisher verschiedene CBD-Liquids für die E-Zigarette und CBD-Blüten direkt geraucht probiert und in Sachen ADHS-Symtomatik habe ich keine Besserung verspürt.

Bedrocan hingegen wirkt bei mir sehr gut. Die starke Anti-ADHS-Wirkung habe ich schon bevor psychische Symptome auftreten.

Mich würde aber mal die Kombination aus Bedrocan + CBD-Blüten interessieren. Daher wollte ich fragen, wie du an die Blüten gekommen bist? Online bestellt? Bei uns in der Gegend (Bayern) habe ich schon mehrere Städte abgeklappert, niemand will CBD-Blüten verkaufen.
Drei
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 11. Oktober 2018 21:31

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Drei » 21. Juni 2019 10:41

Wow, der Shop am Münchner Hbf (Hanf im Glück) hat doch tatsächlich wieder offen.

Habe es diesmal nicht geraucht, sondern mit dem Vaporizer zu mir genommen. Pures CBD-Cannabis hatte wieder keinen Einfluss auf meine ADHS-Symptomatik (reizbarkeit und schlechte Konzentration).

Die Kombination Bedrocan + CBD-Blüten bin ich gerade am Austesten, bin mir aber noch nicht sicher, was ich davon halten soll.
Chaosqueen1286
Foruminventar
Beiträge: 594
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Chaosqueen1286 » 21. Juni 2019 17:08

Drei hat geschrieben:
21. Juni 2019 10:41
Wow, der Shop am Münchner Hbf (Hanf im Glück) hat doch tatsächlich wieder offen.

Habe es diesmal nicht geraucht, sondern mit dem Vaporizer zu mir genommen. Pures CBD-Cannabis hatte wieder keinen Einfluss auf meine ADHS-Symptomatik (reizbarkeit und schlechte Konzentration).

Die Kombination Bedrocan + CBD-Blüten bin ich gerade am Austesten, bin mir aber noch nicht sicher, was ich davon halten soll.
Huhu
Wieviel % CBD hat dein CBD Cannabis?
🤔 wenn die Mischung gut anschlägt könntest dir ja evtl auch ne andere Cannabis-sorte mit höherem CBD gehalt verschreiben lasse und so Kosten Sparen
Falls du nicht zufrieden mit der Auswahl bei deinem shop bist usw, kann ich dir auch gerne mal nen Link per PN vom shop von nem bekannten schicken. Ich weiß jetzt leider gerade nicht wie die Auswahl Zz ist. Jedenfalls kommt sein CBD Cannabis aus Österreich und ist auch Laborgeprüft
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Drei
Pagemaster
Beiträge: 77
Registriert: 11. Oktober 2018 21:31

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Drei » 21. Juni 2019 21:57

Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 17:08
Wieviel % CBD hat dein CBD Cannabis?
🤔 wenn die Mischung gut anschlägt könntest dir ja evtl auch ne andere Cannabis-sorte mit höherem CBD gehalt verschreiben lasse und so Kosten Sparen
Ich habe zum Test drei Sorten mitgenommen mit jeweils ca. 4,5-5% CBD. Momentan teste ich noch die erste Sorte. Zuerst habe ich 1:1 gemischt (entspräche dann 11% THC und 2,4% CBD). Das hat die Wirkung so ergänzt bzw. verstärkt, dass ich vom Bedrocan deutlich weniger brauchte als sonst. Es hat sich zudem noch "weicher" angefühlt als reines Bedrocan und ich bin davon nicht müde geworden, was ich zuerst befürchtet hatte. Ich habe aber schon gemerkt, dass die Wirkung "körperlicher" ist.

Jetzt teste ich eine Mischung 1:2 (entspräche 7% THC und 3% CBD). Da habe ich dann schon körperliche Symptome (Kribbeln, niedrigere Körpertemperatur, rote Augen und eine gewisse Müdigkeit bzw. weniger Leistungsfähig), bevor die Dosis hoch genug ist, um die ADHS-Symptomatik ganz verschwinden zu lassen. Positiv ist aber, dass ich dann tatsächlich noch weniger Bedrocan brauche.

Möglicherweise finde ich ja einen Sweet-Spot im THC-CBD-Verhältnis, der genau für mich passt...

Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 17:08
Falls du nicht zufrieden mit der Auswahl bei deinem shop bist usw, kann ich dir auch gerne mal nen Link per PN vom shop von nem bekannten schicken. Ich weiß jetzt leider gerade nicht wie die Auswahl Zz ist. Jedenfalls kommt sein CBD Cannabis aus Österreich und ist auch Laborgeprüft
Gerne doch :)
Chaosqueen1286
Foruminventar
Beiträge: 594
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Chaosqueen1286 » 21. Juni 2019 22:31

Drei hat geschrieben:
21. Juni 2019 21:57
Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 17:08
Wieviel % CBD hat dein CBD Cannabis?
🤔 wenn die Mischung gut anschlägt könntest dir ja evtl auch ne andere Cannabis-sorte mit höherem CBD gehalt verschreiben lasse und so Kosten Sparen
Ich habe zum Test drei Sorten mitgenommen mit jeweils ca. 4,5-5% CBD. Momentan teste ich noch die erste Sorte. Zuerst habe ich 1:1 gemischt (entspräche dann 11% THC und 2,4% CBD). Das hat die Wirkung so ergänzt bzw. verstärkt, dass ich vom Bedrocan deutlich weniger brauchte als sonst. Es hat sich zudem noch "weicher" angefühlt als reines Bedrocan und ich bin davon nicht müde geworden, was ich zuerst befürchtet hatte. Ich habe aber schon gemerkt, dass die Wirkung "körperlicher" ist.

Jetzt teste ich eine Mischung 1:2 (entspräche 7% THC und 3% CBD). Da habe ich dann schon körperliche Symptome (Kribbeln, niedrigere Körpertemperatur, rote Augen und eine gewisse Müdigkeit bzw. weniger Leistungsfähig), bevor die Dosis hoch genug ist, um die ADHS-Symptomatik ganz verschwinden zu lassen. Positiv ist aber, dass ich dann tatsächlich noch weniger Bedrocan brauche.

Möglicherweise finde ich ja einen Sweet-Spot im THC-CBD-Verhältnis, der genau für mich passt...

Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 17:08
Falls du nicht zufrieden mit der Auswahl bei deinem shop bist usw, kann ich dir auch gerne mal nen Link per PN vom shop von nem bekannten schicken. Ich weiß jetzt leider gerade nicht wie die Auswahl Zz ist. Jedenfalls kommt sein CBD Cannabis aus Österreich und ist auch Laborgeprüft
Gerne doch :)
Ok evtl musst du das mal ein paar Tage testen mit dem CBD es könnte nämlich auch sein dass du in wenigen tagen kaum noch eine wirkung vom CBD hast weil laut dem bekannten von mir haben ihm schon einige leute berichtet das die wirkung anfangs etwas gedrückt hat fast in richtung high obwohl es eig nicht sein kann da es net wirklich psychoaktiv ist.Diese Erfahrung hab ich selbst auch gemacht.
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Anders
Foruminventar
Beiträge: 581
Registriert: 11. Dezember 2018 18:15
Alter: 39

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Anders » 21. Juni 2019 22:43

Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 17:08
wenn die Mischung gut anschlägt könntest dir ja evtl auch ne andere Cannabis-sorte mit höherem CBD gehalt verschreiben lasse und so Kosten Sparen
Ist es nicht 'legal'...? Wieso muss man es dann verschreiben lassen? Gibt es CBD-Blüten wo 100%ig kein fitzel THC mit bei ist? ..nur so interessehalber :mrgreen:

Gruß
Chaosqueen1286
Foruminventar
Beiträge: 594
Registriert: 11. Februar 2019 13:35
Alter: 32

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Chaosqueen1286 » 21. Juni 2019 22:59

Anders hat geschrieben:
21. Juni 2019 22:43
Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 17:08
wenn die Mischung gut anschlägt könntest dir ja evtl auch ne andere Cannabis-sorte mit höherem CBD gehalt verschreiben lasse und so Kosten Sparen
Ist es nicht 'legal'...? Wieso muss man es dann verschreiben lassen? Gibt es CBD-Blüten wo 100%ig kein fitzel THC mit bei ist? ..nur so interessehalber :mrgreen:

Gruß
Cbd muss man nicht verschreiben lassen, ist zu 100% legal. es gibt medizinisches Cannabis wo das verhältnis von thc und cbd ausgewogen ist. Und da er ja sehr wahrscheinlich sein bedrocan selbst zahlen muss war es für mich naheliegend sich einfach gleich ne sorte verschreiben zu lassen wo dieses verhältnis ausgewogen ist.

Und nein es gibt wohl keine CBD produkte wo 0,00% THC hat. Die Grenze liegt bei unter 0,2%.Bis zu diesem Grenzwert zählt CBD zu Nutzhanf
👉🏻Im Hippocampus leben keine Nilpferde👈🏻
Wasabi
Foruminventar
Beiträge: 622
Registriert: 13. April 2012 16:16

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Wasabi » 25. Juni 2019 19:47

Chaosqueen1286 hat geschrieben:
21. Juni 2019 22:59
Und nein es gibt wohl keine CBD produkte wo 0,00% THC hat. Die Grenze liegt bei unter 0,2%.Bis zu diesem Grenzwert zählt CBD zu Nutzhanf
Ob das ein Urintest/Screening auch so sieht? :)
Wenn man paar Gram CBD Blüten pro Tag raucht, wird man von THC nichts merken, aber sich einen mini-Spiegel aufbauen. Wird jedenfalls schwierig zu erklären sein. Täglich paar Gramm CBD, so als Tabakersatz, dürfte wohl nicht weniger THC im Blut aufbauen als ein Joint pro Woche :?
Anders
Foruminventar
Beiträge: 581
Registriert: 11. Dezember 2018 18:15
Alter: 39

Re: Meine Blüten Cbd Erfahrung

Beitrag von Anders » 25. Juni 2019 20:05

Wasabi hat geschrieben:
25. Juni 2019 19:47
Ob das ein Urintest/Screening auch so sieht?
Wohl kaum.. :roll: ..wenn also Screenings anstehen, CBD- egal ob legal... besser weglassen!
Aber halb so wild, knallt ja eh nicht.. :lol:
Antworten

Zurück zu „ADHS & Naturpräparate*“