Afa Algen und Omega 3

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Afa Algen und Omega 3

Beitrag von lausmaus3 » 19. Juni 2017 23:13

Hat schon mal jemand Afa Algen gegeben fürs Kind?

der Therapeut meines Sohnes hat mir ein Buch dringend ans Herz gelegt, wo Alternativen zur medikamentösen Behandlung drin sind unter anderem diese AFA Algen und auch Omega 3.

Bringt das dem Kind wirklich was, oder nur der verkaufenden Apotheke?

lausmaus3
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 51

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von Menolly » 20. Juni 2017 00:04

, oder nur der verkaufenden Apotheke?
Mehr muss ich wohl nicht dazu sagen. ;)
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1350
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von ADHDgoesto11 » 20. Juni 2017 10:52

lausmaus3 hat geschrieben:Hat schon mal jemand Afa Algen gegeben fürs Kind?

der Therapeut meines Sohnes hat mir ein Buch dringend ans Herz gelegt, wo Alternativen zur medikamentösen Behandlung drin sind unter anderem diese AFA Algen und auch Omega 3.

Bringt das dem Kind wirklich was, oder nur der verkaufenden Apotheke?
Es bringt auch dem Verkäufer des Buches etwas. Also finanziell.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von lausmaus3 » 22. Juni 2017 22:00

Hallo,

dann hat mich mein Gefühl nicht getäuscht....

danke für Eure Antworten.

LG Claudia
Lavinja
Andersweltler
Beiträge: 5
Registriert: 1. Februar 2013 20:59

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von Lavinja » 22. August 2017 15:24

Hallo,

Omega 3 hat bei uns vor ca. 4 Jahren leider nichts gebracht. An AFA-Algen hab ich auch schon mal gedacht, aber die sollen voll mit Giftstoffen sein, also auch totaler Mist.

VG
Karin
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von lausmaus3 » 6. September 2017 14:07

Danke für die Antwort. Omega 3 nimmt unser Sohn jetzt, aber merken tun wir auch nichts. Algen trauen wir uns nicht.

LG lausmaus3
BAE2705
Pagemaster
Beiträge: 184
Registriert: 27. Juli 2015 09:56
Alter: 50

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von BAE2705 » 7. September 2017 09:00

Soweit ich das nachvollziehen kann, können die Nahrungsergänzungsmittel nur dann etwas bringen, wenn die Betroffenen eine Mangelernährung aufweisen und dadurch die entsprechenden Symptome (Konzentrationsmangel, Unruhe usw.) zeigen. Da ich einfach mal davon ausgehe, dass nur Wenige tatsächlich einen entsprechenden Nährstoffmangel haben, ist auch die Wirksamkeit auf diese Fälle beschränkt. Wenn der Kopf dem Körper nicht den Befehl gibt, mehr Neurotransmitter herzustellen, nützt es nichts, den Körper mit den Bausteinen der Neurotransmitter zu fluten - Geldverschwendung.

LG BAE27
Benutzeravatar
Roosvelt
Foruminventar
Beiträge: 1348
Registriert: 17. April 2015 19:22
Wohnort: Nordschwarzwald
Alter: 47

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von Roosvelt » 22. September 2017 09:11

Im Grund genommen, BAE, hast du schon recht.
Aber...es muss nicht unbedingt eine Mängelernährung sein. Es kann auch passieren, wie bei Roosvelt und mir, dass der Stoffwechsel defizient ist. Unsere Körper sortieren zu viel aus, wir müssten Unmenge essen um genug Omega 3 zu bekommen. Die Omega 3 Kapseln helfen uns und wir beide merken einen deutlichen Unterschied.
Es ersetzt natürlich nicht in sich die Medis. Es ergänzt sie eventuell, in unserem Fall braucht Roosvelt eine niedrigere MPH Dosis wenn sie zusätzlich Omega 3 nimmt aber ganz weg fallen lassen geht nicht.
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von lausmaus3 » 23. September 2017 23:06

Hallo Roosvelt,

freut mich zu hören, das Ihr durch die Omegaeinnahme weniger MPH braucht.

LG lausmaus
Buntes Zebra Berlin
Andersweltler
Beiträge: 6
Registriert: 9. April 2019 05:35

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von Buntes Zebra Berlin » 9. April 2019 06:05

Also ich möchte hier mal ein bisschen die Lanze für Afa Algen brechen. :-).
Ich bin durch einen ganzheitlichen Arzt( selbst Adsler) auf die Algen gestossen.

Da die in Canada in einem Naturschutzgebiet geerntet werden, und in Umkreis von 10 km nicht einmal ein Flugzeug flieg und dort härtere Richtlinien gelten als in Deutschland ist die Giftigkeit an sich schon negativ durch Studien belegt.

Das Deutschland und gewisse Ämter Dinge als giftig bezeichnen obwohl dies nach neusten Untersuchungen nicht ganz belegt ist, könnte wohl an Firmen wie Lilly liegen.

Denn stellt euch vor, was wäre wenn die Wirksamkeit davon bewiesen würde?
Wieviel würde Straterra und Ritalin noch verkauft werden?

Einfach mal darüber nachdenken :-).
Und ja es ist Alternativ, denn dein Körper ist ja auch natürlich :-).

Also was macht die Alge bei mir.
Ich war natürlich skeptisch.
Alge futtern hä?
Ich habe mir direkt vom Hersteller bzw. von direktvertrieb eine Verkostung geben lassen, lustigerweise auch Adsler und offen das zu sagen.
Also nahm ich 2 gramm, das sind wohl heute 8 dieser 250mg Presslinge. Und ich sollte die 30 Sekunden im Mund behalten.
Wiederlich:-).
Wer kein Fisch mag , nunja.

Ich merkte nach ca. 30 Sekunden einen Effekt und dachte so wasn das.
Wie soll das denn gehen. Darauf grinste der Chef und nahm selber 4.
Erklärte much auf das ich ein richtigen Mercedes eines Nahrungsmittelgerade teste.
Ich wurde ruhiger und irgendwie klarer.
Das liegt an der Zusammensetzung die wohl perfekter nicht sein kann. Omega 3 massig Glutamin zink und Magnesium.
Und waren da nicht auch Studien publiziert worden? Ja.
Adhs Deutschland empfiehlt Magnesium und sogar Zink bei Ritalin zu nehmen damit dieses besser aufgenommen wird.
Glutamin ist der Bauchstoff der für alles gute verwendet wird.
Die Alge ist kein Zaubermittel und wirkt auch nicht so Zombiehaft wie Stratterra( eigen Erfahrung) aber in Kombination mit Bio Leinölverstärkt sich die Alge nochmals stark.
Also 8 Algen Presslinge, nach 10 min 1 Esslöffel Leinöl und wow.
Ich nahm darauf Ampeln, Geräusche, und auch meine umwelt viel entspannter war.
So wie etwa nach 20 Einheiten Neurofeedback( schreibe dazu meine Erfahrung demnächst).

Es gibt etliche Amerikanische Prominente z.V. Shaq die die Algen einnehmen bei Stress bzw. für die Arbeit zur Fokussierung.

Aber das dürft ihr gerne googlen.

Und bitte bleibt alle so skeptisch wie ihr mögt. Ich persönlich bin der umpulsive Ausprobiertyp.
Und motzen ja, wenn mans ausprobiert hat.
Ich habe ja auch Ritalin und Stratterra ausprobiert, war mir aber zu nebenwirkungsvoll bzw. bin ich einer dieser 30% die Ritalin eher placebowirkung hat=O.

Also frohes ausprobieren oder halt meckern :-). Ich werde bewusst hier keine Werbung für die Firma die ich nehme machen, soll jeder selbst entscheiden.

Aber Bioleinöl am Morgen hilft einfach jedem Adsler.
Aber nur, wenn wir uns nicht übermäßig mit Zucker zuknallen, da Zucker und Hyperaktivität in Studien in hohem Zusammenhang steht.
Und war ADHS nicht etwas mit Hyperaktivität? :-).

Also dieser Monsterpost ist für alle die gerne mal Queerdenken wie Einstein.
Lg das bunte Zebra 🦓.
Buntes Zebra Berlin
Andersweltler
Beiträge: 6
Registriert: 9. April 2019 05:35

Re: Afa Algen und Omega 3

Beitrag von Buntes Zebra Berlin » 9. April 2019 06:08

Verzeiht meine LRS und die anfallenden Fehler in der Rechtschreibung
Antworten

Zurück zu „ADHS & Naturpräparate*“