Diagnose München Erfahrungen

Erwachsene u. Kinder
Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
cecilievcl
Forummitglied
Beiträge: 3
Registriert: 7. November 2018 19:51

Diagnose München Erfahrungen

Beitrag von cecilievcl » 15. November 2018 14:08

Hallo an alle 😉
War einer von Euch denn schon bei Dr. med. Astrid Neuy-Lobkowicz oder bei Dr. Ulrich Rothfelder. Zur Diagnose bzw. weiteren Behandlung? Wenn ja, würdet ihr sie/ihn weiterempfehlen?

Danke 😊
Benutzeravatar
Phantomsoul
Pagemaster
Beiträge: 103
Registriert: 27. Mai 2018 12:13
Alter: 25

Re: Diagnose München Erfahrungen

Beitrag von Phantomsoul » 15. November 2018 15:17

Ich berichte dir gerne am 19. diesen Monats über den 3. Termin bei Herrn Dr. Rothfelder. Dann weiß ich mehr über die Weiterbehandlung bei ihm, bisher bin ich ihm gegenüber gespalten, das liegt aber daran, dass er in der 2. Woche schon direkt (für mich) hohe Dosen verordnet hat. 40mg retardiert am Tag in der 2. Woche kam mir spanisch vor. Die Antwort auf meine Sorgen und auf die Nebenwirkungen die ich ihm meldete war recht.. notdürftig "setzen sie ab, oder nehmen sie weiter" sozusagen.

In 3 Tagen allerdings kann ich sicher mehr dazu sagen, vorausgesetzt ich vergesse es nicht.

Edit: Zur Diagnose selber kann ich ihn herzlich empfehlen. Er ist sehr freundlich und verständnisvoll, die Termine liegen nicht weit auseinander. Habe von Leuten gehört, die Monatelang warten bis sie diagnostiziert sind, bei Herrn Dr. Rothfelder hatte ich die Diagnose innerhalb einer Woche.
-----

Ein Gentleman ist ein Mann, der seiner Frau die Hoteltür öffnet, damit sie das Gepäck in die Halle tragen kann. - Peter Ustinov

"Schöner Tag Heute, oder?" Ja. Schöner Tag. Ich kann es sehen. Da ist ein Fenster. - Ich :lol: :lol:
MiApp
Pagemaster
Beiträge: 43
Registriert: 27. März 2019 17:14

Re: Diagnose München Erfahrungen

Beitrag von MiApp » 9. April 2019 11:56

Hallo,
ich hätte auch eine Frage zu Herrn Dr. Rothfelder. Und zwar: Ich komme nicht aus München, aber ich habe ihn auf Jamenda gefunden und dort wird sehr positiv über ihn geschrieben, deshalb wurde ich auf ihn aufmerksam. Ich komme aus der Nähe von Augsburg und ihn Augsburg ist es schwierig jemand zu finden. (Und in noch einer anderen Stadt ist es noch schwieriger für mich, weil ich mir das Autofahren nicht richtig zutraue. Augsburg oder München geht mit ÖPNV ganz gut.)
So, jetzt die Frage (sorry): Also, wie viele Termine sind es denn bei ihm, denn es wäre ja recht aufwendig für mich zu ihm hin zu kommen? Ich hatte ihm ne Mail geschrieben und er meinte ich soll anrufen. Ich weiß jetzt aber nicht ob ich nicht vielleicht doch erst versuchen soll irgendwie einen Termin in Augsburg zu bekommen (ist aber nicht einfach!).
Das andere Problem ist aber, dass er ja sehr gut sein soll und da würde ich mich sicherer fühlen, weil meine Geschichte so kompliziert ist. Hätte etwas Angst sonst an jemand zu geraten der sich nicht wirklich auskennt und z.B. von vornher ein sagt, ich kann kein ADS haben, weil ich schon andere Diagnosen habe oder weil ich studiert habe oder so (wobei das alles mit sehr vielen Problemen behaftet war). Und noch ein Problem ist, das mir das Sprechen und klare Ausdrücken sehr schwer fällt (schriftlich geht es). (Ich habe Asperger-Autsimus).
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 5443
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 53

Re: Diagnose München Erfahrungen

Beitrag von Falschparker » 10. April 2019 22:42

Ich kenne diesen Arzt nicht, und ich weiß auch nicht welche es sonst gibt, kann dir aber nur sagen- die Entfernung Augsburg-München mit Öffis ist Peanuts, ich fahre viel länger, aber bereue es nicht, weil mein Arzt sehr gut ist.
MiApp
Pagemaster
Beiträge: 43
Registriert: 27. März 2019 17:14

Re: Diagnose München Erfahrungen

Beitrag von MiApp » 11. April 2019 00:23

Ok, danke dir für diese Einschätzung. Ich hab mir halt Gedanken gemacht, wie ich das hinkrieg organisatorisch.
Aber ich hab ihn heute 2 Mal angerufen, nur ist keiner rangegangen. Aber ich versuche es dann morgen wieder.
MiApp
Pagemaster
Beiträge: 43
Registriert: 27. März 2019 17:14

Re: Diagnose München Erfahrungen

Beitrag von MiApp » 11. April 2019 10:33

Ich hab jetzt einen Termin bei ihm. Es kostet beim ersten Termin 210 Euro. Und man hat dann das Gespräch und dann macht man zu Hause einen Test der 2 bis 4 h dauert. Und falls man dann mit BtM behandelt wird, kostet es nochmal 10 Euro pro Rezept.
Für mich ist das alles sehr viel Geld, weil ich gar nichts verdiene (oder auch bekomme). Ich hoffe es ist trotzdem die richtige Entscheidung.
Antworten

Zurück zu „ADHS / ADS Test und Diagnose*“