Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Erwachsene u. Kinder
Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
DaveR
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. September 2015 14:17

Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von DaveR » 30. September 2015 14:24

    Hallo!!

    und schon mal herzlichen Dank fürs Lesen und vielleicht auch zurückschreiben...

    Ich möchte Euch um Anregungen bitten.

    Wir wissen ja alle,dass man nicht so leicht an einen Termin für die Erst-Diagnostik "rankommt", nun hatte ich Glück (war auch fleisig) und hab  gleich zwei bekommen.

    Erste Option ist SINGEN, in der Praxis mit den langen Wartezeiten. Ich denke, Ihr wisst Bescheid,wenn Ihr schon mal da gewesen seid.

    Option Nr 2 ist FREIBURG - NICHT die Uni-Ambulanz,die macht gerade Pause, sondern ein Arzt aus einer Gemeinschaftspraxis.

    Das Procedere ist auch unterschiedlich, in Singen gibt es einen langen Termin, in Freiburg erstmal ein Erstgespräch und dann sieht man weiter (wonach man genau sieht konnte man mir nicht sagen)

    Also frage ich mich, wohin soll ich jetzt gehen?

    Deshalb will ich Euch fragen:

    Habt Ihr Erfahrungen mit einer der Praxen?
    Wie sind die Ärzte?
    Was soll man unbedingt tun oder auf jedenFall unterlassen?
    Was würdet Ihr empfehlen? (was immer Euch wichtig erscheint,ist superwillkommen!)



    Vielen Dank Euch! Ich bin sehr gespannt auf Eure Erfahrungen.
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von Menolly » 30. September 2015 16:23

Hallo DaveR,
:w2:
Ich kenne beide Praxen nicht, aber so wie ich mit bekommen habe sollen beide gut sein. Wenn der Arzt in Freiburg der selbe ist den wir in unserer Liste haben, arbeitet er auch mit der Klinik zusammen bzw. wird er von der Klinik empfohlen.

Na ja, am besten bist du einfach du selber.
Wenn möglich kannst du deine Schulzeugnisse zum Termin mit nehmen.

Liebe Grüße
Menolly
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
DaveR
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. September 2015 14:17

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von DaveR » 30. September 2015 16:33

Hallo und DANKE :froi1: für die superschnelle Antwort.

Der Arzt heißt Zwernemann.
was heißt "arbeitet mit der Klinik zusammen?"
Die Sprechstundenhilfe wollte sich nämlich nicht festlegen,ob er an die Uni-Ambulanz weiterleitet.(und das wil lich gerade nicht,weil dann wirds wahrscheinlich mit nem Termin vor 2016 eher nichts.
DaveR
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. September 2015 14:17

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von DaveR » 30. September 2015 16:35

ach und:

"Na ja, am besten bist du einfach du selber."

wird sich nicht vermeiden lassen,ich versuch es seit Jahren....
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von Menolly » 30. September 2015 16:44

Na ja, bis 2016 ist ja auch nicht mehr so lang hin.  :breitgrinse1:
OK, das ist ein anderer Arzt, aber trotzdem, lass das ganze erst mal auf dich zu kommen ( ja ich weiß, wenn man sich endlich dazu durch gerungen hat zum Arzt zu gehen, will man es auch schnell durch haben ).

Ich drück dir mal die Daumen.

Liebe Grüße
Menolly
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
DaveR
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. September 2015 14:17

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von DaveR » 30. September 2015 16:59

THAAAAAANK YOU!

fürs Daumen drücken und auch für die PM.

(Es geht gar nicht so sehr darum, dass ich wenig geduld habe, ich muss v.a.wieder in der Lage sein zu arbeiten.)
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von Kaina » 1. Oktober 2015 13:01

[quote="DaveR"]
    Also frage ich mich, wohin soll ich jetzt gehen?
    (...)
    Habt Ihr Erfahrungen mit einer der Praxen?
    Wie sind die Ärzte?
    Was soll man unbedingt tun oder auf jedenFall unterlassen?
    Was würdet Ihr empfehlen? (was immer Euch wichtig erscheint,ist superwillkommen!)
[/quote]

Vorab: ich kenne beide Praxen nicht.

Wohin? Ich würde bei beiden den Termin bestätigen, und dahin gehen, wo ich am schnellsten einen Termin bekomme - den 2. Termin aber noch nicht absagen.
Wenn du mit dem Dok (und dem Prozedere, den Mitarbeitern etc.) nicht "kannst", nützt dir der beste Ruf der Praxis nix.
Also mal hingehen, angucken.
Ist die Praxis ok, kannst du den 2. Termin immer noch absagen.

Auf jeden Fall/ unter keinen Umständen tun?
Möglichst ehrlich sein, keine Info absichtlich unterschlagen.

toi, toi, toi, dass du bald Gewissheit hast!  :ja1:
Zuletzt geändert von Kaina am 1. Oktober 2015 13:02, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
DaveR
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. September 2015 14:17

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von DaveR » 1. Oktober 2015 15:42

DANKE fürs schreiben!!!  :winken:

Das wäre eine Idee,ich weiß nur nicht, ob meine Krankenkasse zwei verschiedene Ärzte zum selben Thema bezahlen würde....?
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Diagnostik in Freiburg oder Singen? Tipps dringend erbeten

Beitrag von Kaina » 1. Oktober 2015 17:17

[quote="DaveR"]
(..)ich weiß nur nicht, ob meine Krankenkasse zwei verschiedene Ärzte zum selben Thema bezahlen würde....?
[/quote]

Falls du da unsicher bist, frag halt bei der KK mal nach.
Aber gerade wenn es um psychotherapeutische Dinge geht, ist ja die "Chemie" zwischen Dok und Patient wichtig.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Antworten

Zurück zu „ADHS / ADS Test und Diagnose*“