Suche Notebook

öffentlich
Benutzeravatar
kleiner Hypie
Foruminventar
Beiträge: 7572
Registriert: 29. Dezember 2006 12:08
Wohnort: Welt
Alter: -26

Suche Notebook

Beitragvon kleiner Hypie » 27. September 2008 22:38

Hallo,

da ich fortan häufiger mit Bus und Bahn nach Ulm fahren muss, brauche ich einen PC, den ich gut mitnehmen kann. Was liegt da näher als der Gedanke an ein Notebook?

Könnt ihr mir ein gutes, nicht ganz so teures Notebook empfehlen, dass W- Lanfähig ist, möglichst einen DVD- Player hat, gut geeignet zum Arbeiten (also Texte, Tabellen, etc.) ist, auf dem man etwas Musik hören und eben auch das ein oder andere ältere Videospiel spielen kann? Ach so, der Akku sollte- wenns geht- länger als 30 Minuten halten =).
Und, es muss auch nicht neu sein, denn es darf halt auch nicht zu teuer sein.

Oder, habe ich vielleicht sogar das große Glück, dass einer von euch gerade so ein Notebook über hat und mir verkaufen würde?

Danke im Vorraus.

Liebe Grüße, kH
Zuletzt geändert von kleiner Hypie am 27. September 2008 22:40, insgesamt 1-mal geändert.
Ohne michael ist Forum doof.
Benutzeravatar
cippo
Spezial User
Beiträge: 283
Registriert: 6. März 2008 16:49
Wohnort: Hessisches Sibirien
Alter: 47

Re: Suche Notebook

Beitragvon cippo » 5. Oktober 2008 12:46

Hallo,

ich habe hier schon Schleppis bestellt:

http://www.lapstore.de/

Die ThinkPads sind robust. Ich habe selbst einen und die in meinem Bekanntenkreis, denen ich ein ThinkPad empfahl sind auch zufrieden.

Bin bei lapstore.de auch mit dem Service zufrieden. Die hatten bei einem Garantiefall nicht rumgezickt.

ciao
"Those who would give up essential Liberty, to purchase a little temporary Safety, deserve neither Liberty nor Safety."  -- Benjamin Franklin

http://www.piratenpartei.de
Benutzeravatar
Oetti
Spezial User
Beiträge: 251
Registriert: 18. Oktober 2008 12:41
Wohnort: Schwarzenbruck
Alter: 31

Re: Suche Notebook

Beitragvon Oetti » 9. November 2008 03:46

Hallo kleiner Hippie,

ich kann dir empfehlen schau dir mal die Seite an: http://de.computers.toshiba-europe.com/innovation/home/

Toshiba kann ich wärmstens empfehlen. Ist für alle Bedürfnisse was dabei und auch in so ziemlich jeder Preisklasse.

Ein paar Tipps noch von mir:

keinen AMD Prozessor, das sind Akkufresser schlechthin.  :icon_rolleyes:  Ebenso wie die Intel Celeron, gibt es aber inzwischen kaum noch. Centrino Prozessoren sind Leistungsstark und Akkuschonend.

On Board Grafikkarten sind i.d.Regel Mist, die ziehen sich das was sie zum Arbeiten brauchen vom Arbeitsspeicher, was die Grafikleistung schlecht sein lässt und den Computer unnötig verlangsamt.

Die Akkulaufzeiten sind bei allen Toshiba Modellen absolut akzeptabel. Im Schnitt, jenachdem was man mit dem Notebook macht hält der Akku 1-2,5 Stunden. (Es gibt natürlich noch bessere) Noch einen Tipp zur Akkulebensdauererhaltung: Akku regelmäßig leer werden lassen bis der Alarm kommt (meist bei 5-10% Restkapazität) und dann erst wieder an den Strom. Damit lässt sich der typische Memoryeffekt um einiges hinauszögern bzw. verhindern. Mein Rechner läuft stundenlang und wenn ich "dabei" bin ist mein Akku mehrmals am Tag leer und wieder voll.

Die Lautsprecher bei Toshiba sind von Harman Kardon (ich hoff ich habs richtig geschrieben) diese sind qualitativ echt gut und haben einen super Sound. Damit macht das Gamen spaß und das Musik hören sowieso.

W-Lan fähig sind alle Toshiba´s sofern sie nicht schon über 5 Jahre alt sind. Ebenso haben alle ein DVD-Laufwerk mit CD und DVD Brenner.

Der Service von Toshiba ist auch sehr gut und ich konnte mich bisher nicht beklagen. Ach und nowas, solltest du Win Vista haben, was bei den meisten ja so ist dann ist es sehr sehr ratsam einen Arbeitsspeicher von mindestens 2 GB zu haben sonst wird das Kistchen Probleme haben, da Vista viel Speicher frisst.

So jetzt hab ich dir den Roman schlechthin erzählt. Kommt daher dass ich schon meine dritten Toshiba habe und ein absoluter Notebookfreak bin. Interessiere mich total dafür und kenne derweil von fast allen Herstellern oder sonst was die Macken.  :108: Also verzeih mir das ich so auf dich eingeprasselt habe aber ist halt mein Spezialgebiet.  :icon_wink: :icon_mrgreen:

Einziger Nachteil der Toshibas: Die Gehäuse sind sehr Kratzerempfindlich, aber damit kann man leben finde ich.  :icon_wink:

Lass dich von den Preisen auf der Homepage nicht in die irre führen oft bekommt man sie beim Fachhändler günstiger. Geheimtipp: Die Sattelite Serie ist die Multimediaabteilung. Genau richtig für so kleine Hippies wie mich. Perfekt gemixt und ein guter Alltagsbegleiter.

Lieben Gruß
Sarah
Oetti = Simon: ADHSler  körperlichen Handicaps wie Transsexualität, chronische obstruktive Bronchitis, Tetraspastik, Reflux,chronische Sinusitis, chr. Schmerzen.
clari
Foruminventar
Beiträge: 5234
Registriert: 12. Mai 2006 21:23
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Suche Notebook

Beitragvon clari » 10. November 2008 19:25

hi

ich hab die woche ein angebot bei mediamarkt gesehn.
das läuft über nen vertrag.
da bekommst du nen toschiba notebook mit vertrag für 40 euro glaub ich im monat.
der vertrag läuft wohl 2 jahre.

wär so etwas vieleicht für dich ?

lg clari
wer rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten
[b]22[b] :willi:
smp88

Re: Suche Notebook

Beitragvon smp88 » 13. November 2008 11:20

für ein macbook sparen, wie ich, dann hält dein akku bis 6 stunde auf kleinster helligkeit.

ich kann counterstrike auf dem mac spielen.

ich würde ihn nie wieder für einen windows notebook hergeben.
Benutzeravatar
Oetti
Spezial User
Beiträge: 251
Registriert: 18. Oktober 2008 12:41
Wohnort: Schwarzenbruck
Alter: 31

Re: Suche Notebook

Beitragvon Oetti » 13. November 2008 19:55

Macbooks sind zwar gut aber nicht jedermans Sache ausserdem sind die nicht gerade günstig. Ich hätte auch liebend gern ein Macbook aber ich weiß weshalb ich keins habe.
Oetti = Simon: ADHSler  körperlichen Handicaps wie Transsexualität, chronische obstruktive Bronchitis, Tetraspastik, Reflux,chronische Sinusitis, chr. Schmerzen.
qc
Foruminventar
Beiträge: 1019
Registriert: 19. September 2008 19:24
Wohnort: Far out of nowhere

Re: Suche Notebook

Beitragvon qc » 13. November 2008 20:37

Ist das denn noch aktuell?

Aber da es jedenfalls nicht schadet  :winken: :

Generell gibts inzwischen für Elektronika einige sehr nette Seiten, die die aktuellen Angebote (ast) aller Onlineanbieter listen und ranken. Mein Favorit ist "geizhals.at" - sie erfassen die Preise sowohl für Deutschland, als auch Österreich.

Oft findet man dort dann Angebote, die Welten unter dem Ladenpreis von z.B. Media Markt liegen und immer noch erheblich unter den gängisten Onlineanbietern, wie z.B. ebay oder ggf. auch Amazon.

Wer einfach eine einzelne Adresse sucht: notebooksbilliger.de hat eine Tendenz, sehr günstige Angebote zu machen. Nicht immer der Allerbilligste am Markt, aber oft genug nur knapp hinter dem jeweils Allerbilligsten (und dieser Allerbilligste ist nicht immer der Zuverlässigste oder Sicherste).

Apple-Notebooks lohnen sich imho nicht, wenn man aufs Geld schauen muss...man bezahlt immer den Namen mit. Auch die Batteriezeit ist so ein Ding: Ein zweiter Akku kostet erheblich weniger, als der Preisunterschied eine Windooof-Notebooks zum Mac.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Einstein)

:narr:
Tita
Andersweltler
Beiträge: 17
Registriert: 16. November 2008 11:54

Re: Suche Notebook

Beitragvon Tita » 16. November 2008 12:00

Bei e-bay kann man auch gebrauchte Notebooks kaufen...nicht von Privatleuten, sondern von Firmen, die auch Garantien geben....hab da selber gerade Interesse dran,kenn mich aber leider auch nicht so gut mit aus....
Ich hätt gern diese kleineren Notebooks.....
Benutzeravatar
kleiner Hypie
Foruminventar
Beiträge: 7572
Registriert: 29. Dezember 2006 12:08
Wohnort: Welt
Alter: -26

Re: Suche Notebook

Beitragvon kleiner Hypie » 21. November 2008 00:05

Hey, vielen Dank für eure vielen Beiträge, Tipps, etc.. Mal schauen, was sich ergeben wird.

lg, kH
Ohne michael ist Forum doof.
Benutzeravatar
violett
Foruminventar
Beiträge: 633
Registriert: 19. April 2008 21:36
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Suche Notebook

Beitragvon violett » 21. November 2008 00:18

.. schnell noch ein kleiner einwurf ;)

achte auch unbedingt auf das gewicht des "auserwählten" !!

meine tochter (fährt fast täglich von bochum nach köln + zurück und wollte für den weg/zug auch so'n teilchen) hatte auch erst ein netbook, was mit 1,2 kg (12 zoller) auch wunderbar "rumschleppbar" war.. allerdings hielt der akku nur eine stunde, kein laufwerk usw.. also musste was größeres her. der "neue" (17 zoller) hat zwar alles was ihr herz begehrt, haut allerdings auch mit 3,2 kg gewicht richtig in die arme..  :icon_wink:
Das Leben ist eine Komödie für die, die denken und eine Tragödie für die, die fühlen.
Bild
qc
Foruminventar
Beiträge: 1019
Registriert: 19. September 2008 19:24
Wohnort: Far out of nowhere

Re: Suche Notebook

Beitragvon qc » 21. November 2008 08:31

[quote="violett"]
.. schnell noch ein kleiner einwurf ;)

achte auch unbedingt auf das gewicht des "auserwählten" !!

meine tochter (fährt fast täglich von bochum nach köln + zurück und wollte für den weg/zug auch so'n teilchen) hatte auch erst ein netbook, was mit 1,2 kg (12 zoller) auch wunderbar "rumschleppbar" war.. allerdings hielt der akku nur eine stunde, kein laufwerk usw.. also musste was größeres her. der "neue" (17 zoller) hat zwar alles was ihr herz begehrt, haut allerdings auch mit 3,2 kg gewicht richtig in die arme..  :icon_wink:
[/quote]

Gewicht ist immer eine Frage der Gewohnheiten. Ich bin 10 kg Gewicht im Rucksack oder der Umhängetasche gewohnt, alles darunter stört mich nicht, so lange es nicht zu sperrig ist. Allerdings bin ich atm auch bei einem Subnotebook mit unter 1,5 kg Gewicht. Liegt aber daran, dass es 1. wegen des kleinen Monitors etc 3-5 Stunden Akku hat und 2. mit zwar nicht das Gewicht, aber die Kompaktheit wichtig ist.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Einstein)

:narr:
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Suche Notebook

Beitragvon Ninetta » 21. November 2008 11:19

Hallo!

Spar auf einen gebrauchten Mac. Die Macbooks sind (gerade, wenn man Student ist) nicht wirklich teurer als neue Windowslaptops. Plus: Alle Leute, die ich kenne, die einen haben, würden ihn nie wieder hergeben. Niemals.

Wenn du versierter Windowsuser bist UND damit zufrieden, dann ok. Ansonsten ist ein Mac eine echte Alternative, denn der funktioniert einfach. Keine Virenprobleme, man muss nicht alle naselang das Betriebssystem neu aufspielen, Systemprogramme arbeiten dezent im Hintergrund, das System ist schnell und schlank, der Akku hält und hält und hält. Im Apple Gebraucht-Store (Rückläufer, mit Garantie, mit allem) für unter 1000 Euro erhältlich.

Klar, ich versteh die Leute, die sagen, man bezahlt den Namen mit. Aber tut man das nicht bei Toshiba, Sony etc. auch? Von Windows ganz zu schweigen.

Wenn du mit Windows ganz und gar zufrieden bist und du sicher weißt, wie man einen Computer bedienen muss, dann spricht nichts dagegen, sich einen Windowslaptop zu kaufen. Wenn du zu der Sorte Leute gehörst, die vorm dem Laptop sitzen und sagen: Warum machst du das jetzt? Was willst du von mir? Was für eine blöde .dll-Datei willst du von mir haben? Mist, ich hab schon wieder einen Virus... Wo ist meine eMail hin? - dann solltest du ernsthaft über ein Macbook nachdenken und ein günstiges, evt. gebrauchtes suchen.

Denn dann wirst du es lieben und nie wieder hergeben wollen, weil endlich mal ein Computer das tut, was du von ihm willst. Und NUR das.

VIele Grüße,
Ninetta
MacHippo
Foruminventar
Beiträge: 2300
Registriert: 15. Januar 2008 19:50
Wohnort: Frrrrrrrrrrranken
Kontaktdaten:

Re: Suche Notebook

Beitragvon MacHippo » 21. November 2008 12:07

Ich weiß nicht was ihr habt ...
... meine Windows-PCs tun auch was ich will.
Probleme habe ich nur mit einem, den ich zum Experimentieren habe.
(Ich richte für Leutz mit wenig Kohle PCs vom Wertstoffhof her)
Neues Programm drauf, testen, runterschmeißen.
Grafikkarte vom Wertstoffhof einbauen, Treiber drauf, Treiber runter.
Meine eigenen (Arbeits)Rechner - Probleme = Fremdwort
Oft kommen die Windoof-Probleme daher weil sich Leutz für oberschlau halten oder einen kennen der sich für oberschlau hält, jeden angeblichen Trick aus Computerzeitungen ausprobieren müssen usw.
Was hilft es mir 5 Stunden zu investieren um z.B. den Bootvorgang um 10 sec schneller zu machen und ähnliche Scherze
      MacHippo

Man sollte immer eine kleine Flasche Whisky dabei haben - wegen der Schlangenbisse.
Und man sollte immer eine kleine Schlange dabei haben
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Suche Notebook

Beitragvon Ninetta » 21. November 2008 12:37

Ich hatte mit meinen Windowsrechnern viele Probleme - bis ich dann meinen Mac hatte.

Allein z.B. Hardwarekonflikte, Konflikte zwischen dem VPN-Client, der Firewall... Verschiedenste Software, verschiedenste Hersteller, keine einheitlichen Standards - massig Probleme. Viren. Umwege, um allein mal ein Netzwerk einzurichten. (Und ich hab nicht eine Computerzeitung, deren Tricks ich teste.)

Wenn du PCs herrichtest, dann weißt du, was du tust und bekommt keine Paniksternchen, wenn es darum geht, eine Firewall einzurichten. Bei Windows muss ich mich um alles kümmern, der Mac tut es von allein.

Das meinte ich damit: Wenn man sich damit auskennt und der Computer tut, was man will - was bei Dir, Hippo, ja nun der Fall ist - dann funktioniert alles auch. Ich hatte auch ein funktionierendes System zuhause, aber ich war auch viel bei Freunden, habe Programme installiert, Viren deinstalliert, erklärt, eingerichtet...

Die, die jetzt einen Mac haben, hab ich nachdem nicht einmal wieder wegen ihres Computers besucht. Der funktioniert einfach, auch ohne dass ich ihm das vorher beigebracht habe. Ich packe ihn aus, richte ihn zwei Minuten mit allem ein und bin fertig. Kein Bastelcomputer.

Macs und Windowsrechner sind für zwei verschiedene Nutzergruppen - und kleiner Hypie muss gucken, zu welcher er gehört. Computerschrauber-bastler-einrichter-installierer-plattmacher oder Auspacken-einschalten-geht.
smp88

Re: Suche Notebook

Beitragvon smp88 » 23. November 2008 00:37

naja ich bin auch ein windows suchtie gewesen. aber ich wollte nicht mehr immer rumbasteln und auf die probleme des pc hyperfokussieren. nun ist platz da für einen neuen hyperfokus
Wurzelfreak

Re: Suche Notebook

Beitragvon Wurzelfreak » 24. November 2008 12:43

notebooksbilliger.de

oder , wenn du student bist im inet mal recherchieren, da kriegst auch nochml rabatte..

ich hab meinen von notebooksbilliger und bin mehr als zufrieden..hab bissle gespart und dann war das drinne...
geb den auch nicht mehr her... allerdings ärgert mich vista doch sehr...aber bisher konnte jedes problem gelöst werden
ist auch net so schwer, also im rucksack oder tasche durchaus tragbar, wenn man net grad 3 stunden damit durch die gegend läuft..
viel erfolg bei der suche
jayjoe
Forummitglied
Beiträge: 3
Registriert: 15. Juni 2008 15:56

Re: Suche Notebook

Beitragvon jayjoe » 25. November 2008 22:49

Also
ich kann dir für Bus und Bahn den Hasee Laptop empfehlen.

meiner ist der w225R gibt aber sicherlich schon nachfolger.

kostet momentan 429 Euro !! Günstiger gibt es nichts im internet... lange informiert und Top Teil

12.1 Zoll
Intel® Core™ 2 Duo Prozessor T5750
2 x 2,0GHz, FSB 667MHz, 2MB L2-cache
Arbeitsspeicher (RAM) 2048 MB DDR2 - 667MHz

da oder bei ebay kaufen
http://www.tinxi.de/default.aspx?TY=item&ST=3&CT=51

Testbericht
http://www.notebookjournal.de/tests/has ... -t2350-266

ansonsten Erfahrungsberichte:
http://www.google.de/search?source=ig&h ... uche&meta=

Zu dem Thema das der Laptop laut ist, stimmt in keinem Fall. Keine Ahnung wie die darauf kommen nur wenn du eine CD im Laufwerk hast fängt der etwas lauter zu brummen aber das ist ja standard. Akku hält 2Std ist auch Top - software, alles super.

hasee ist übrigens keine noname marke.. in Asien ist das einer der größten Marken in dem Bereich. Nur hier nicht bekannt, keine ahnung wieso.

edit: ach und vergiss bitte dieses scheiss Macbook, da bezahlste nochmal 150€ für die Marke...
edit: ich kann damit problemlos Adobe Photoshop benutzen, spiele spielen usw.
edit: notebooksbilliger.de ist auch oft nicht das billigste. Es gibt auch noch andere Seiten die noch billiger sind. Nicht immer den Trend bzw dem google ranking folgen... :-)

mfg jayjoe
Zuletzt geändert von jayjoe am 25. November 2008 22:56, insgesamt 1-mal geändert.
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Suche Notebook

Beitragvon Ninetta » 25. November 2008 23:25

[quote="jayjoe"]

edit: ach und vergiss bitte dieses scheiss Macbook, da bezahlste nochmal 150€ für die Marke...

[/quote]

Ich bin immer wieder sehr erfreut darüber, wie differenziert und sachlich einige Andersweltler argumentieren können!  :smt023:
[/ironie]
qc
Foruminventar
Beiträge: 1019
Registriert: 19. September 2008 19:24
Wohnort: Far out of nowhere

Re: Suche Notebook

Beitragvon qc » 26. November 2008 00:49

[quote="Ninetta"]
Macs und Windowsrechner sind für zwei verschiedene Nutzergruppen - und kleiner Hypie muss gucken, zu welcher er gehört. Computerschrauber-bastler-einrichter-installierer-plattmacher oder Auspacken-einschalten-geht.
[/quote]

Das passt aber so auch nicht. Wenn man das Geld, das man für einen Mac zusätzlich aufwenden muss, auch nur teilweise in einen Windows-PC steckt, sind schon viele der klassischen Probleme ausgeschlossen - und die Leistungsdaten sind dann oft auch schon klar oberhalb des Macs.

Wenn man so viel Geld bereit ist auszugeben, sollte man dann schon sehr genau die Detailunterschiede zwischen Mac und PC anschauen und schauen, was zum eigenen Nutzerprofil am besten passt.

Ein gebrauchter Mac ist dagegen - wie jeder andere gebrauchte Rechner auch - wie die berühmte Schachtel Pralinen - man weiß nun mal nicht, was kommt. Da kann man auch eine Menge Geld in den Wind schießen - und ein gebrauchter Windows-Laptop ist dann allemal wesentlich billiger.
Ich habe keine besondere Begabung, sondern bin nur leidenschaftlich neugierig. (Einstein)

:narr:
Ninetta
Foruminventar
Beiträge: 823
Registriert: 27. August 2008 14:45

Re: Suche Notebook

Beitragvon Ninetta » 26. November 2008 00:56

[quote="qc"]
Wenn man so viel Geld bereit ist auszugeben, sollte man dann schon sehr genau die Detailunterschiede zwischen Mac und PC anschauen und schauen, was zum eigenen Nutzerprofil am besten passt.
[/quote]

Nichts anderes habe ich vorgeschlagen.

Zurück zu „Marktplatz / suchen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste