Software zum Englischlernen dringend gesucht

öffentlich
Antworten
lin
Foruminventar
Beiträge: 4161
Registriert: 11. Dezember 2006 11:42
Wohnort: 20000
Alter: 52
Kontaktdaten:

Software zum Englischlernen dringend gesucht

Beitrag von lin » 21. März 2007 14:36

hallo ihr lieben,

da meinem sohn (13 j.) quasi zwei schuljahre fehlen, hat er keinerlei fremdsprachen erlernen können.

für seinen anstehenden schulischen neueinstieg in die wahrscheinlich 7. klasse (gym.niveau) fehlt ihm englisch (sowie deutsch).

ich möchte euch fragen, ob ihr eine gute lernsoftware empfehlen könnt, mit dieser mein sohn zuhause englisch lernen und aufholen kann.

für eure ratschläge bin ich sehr dankbar!

liebe grüße von lin
NicksMama
Pagemaster
Beiträge: 69
Registriert: 31. Januar 2007 22:08

Re: Software zum Englischlernen dringend gesucht

Beitrag von NicksMama » 23. März 2007 08:23

An unserer Schule wird mit Green Line New von Klett Englisch gelehrt - dazu passend gibt es workbooks udn auch Vokabel-/Grammatik-Lernprogramme auf CD-ROM, Hörverstehensübungen auf CD usw. Bei ebay wird davon ziemlich viel angeboten. Das komplette Programm findet man bei klett.de. Aber ob das nun zum Selberlernen gut ist (soll er es sich alleine beibringen oder suchst du nur das Material um mit ihm zu arbeiten?).

Ansonsten kann ich zum reinen Vokabellernen nur das Programm "phase6" wärmstens empfehlen - auhc für alle anderen Fächer geeignet.

LG Kathrin
Robinsmama
Pagemaster
Beiträge: 117
Registriert: 24. November 2006 17:20

Re: Software zum Englischlernen dringend gesucht

Beitrag von Robinsmama » 23. März 2007 10:39

Bei uns arbeiten sie mit Englisch G 2000. Dazu gibt es auch Workbook, Klassenarbeitstrainer und auch eine Lernsoftware. Wir benutzen es unterstützend zum Unterricht aber ob es zum Selberlernen auch geeignet ist weiß ich nicht.
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Software zum Englischlernen dringend gesucht

Beitrag von No User » 23. März 2007 14:31

Hallo lin,

unsere Große hat lange den English Coach 2000 (passend zu dem im Süden verbreiteten English G 2000) benutzt, das kommt darauf an, welches Material in der Schule benutzt wird.

Die Mehrausgabe für das neuere English Coach 3D kann man sich meiner Meinung nach sparen.

Die Software ist eigentlich ganz nett, ich würde aber erstmal die Demo ausprobieren, ob sie gut ankommt.

Für uns war das etwas zu verspielt, ganz gut zum lockeren Zwischendurch-Lernen, aber nichts um auf eine Englischarbeit zu büffeln.

Da gibt es simplere Vokabellernprogramme nach dem Karteikastenprinzip, die eine knallharte Erfolgskontrolle bieten und sich nicht zu lange mit Multimedia-Schnickschnack aufhalten. Das hat uns weiter gebracht.

LG
Steffen
Zuletzt geändert von No User am 23. März 2007 14:36, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Marktplatz / suchen*“