Zu viele wünsche und Ziele

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Proty92
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 21. Dezember 2018 15:33

Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Proty92 » 21. Dezember 2018 15:57

Ich hoffe ich Poste im richtigen Themenbereich

Also da es typisch für ADHS ist, nehme ich mal an, dass auch ihr es kennt wenn mann viele Ideen hat die man auch verwirklichen möchte.

Bei mir kommt mir das ziemlich extrem vor daher erläutere ich mal wie es bei mir ist: ich zb bin in einer Ausbildung und möchte eigentlich auch ausschließlich dafür lernen. Die Priorität ist da ganz oben, sollte es ja auch aber andersherum möchte ich mich auch mit vielen anderen Dingen beschäftigen.
Zb habe ich mir vorgenommen ein Spiel zu entwickeln neben der Planung dieses möchte ich aber auch schonmal anfangen programmieren zu lernen (mich für eine Sprache zu entscheiden viel mir dazu auch sehr schwer)
Nun wenn es nur das wäre, ist es ja halb so wild. Doch ich habe auch vor ein eigens Buch zu schreiben bzw mehrere. Da ich sehr Kampfsportlich angehaucht bin, möchte ich auch eine eigene Kampfkunst entwickeln. Dann möchte ich noch gerne Japanisch lernen

Da ich aber auch gerne backe, Kreiere ich auch neue Rezepte.

Das ich dazu noch ein Musikalischer Mensch bin und Texte schreibe bzw noch mehr Instrumente lernen will tut noch sein übriges.

Ich glaube, zumindest einige kennen das
Wie geht ihr mit so vielen Ideen um, schließlich kann man ja nicht alle umsetzen. Oder habt ihr schon welche umgesetzt?
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 635
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Raupi » 21. Dezember 2018 17:35

Hallo, das Problem habe ich auch...

... die kreative Seite des ADHS...

Leider habe ich keinen Rat...

Ich habe angefangen, MPH zu nehmen und bin gespannt, ob sich das nicht irgendwann irgendwie ändert... ob die Prioritäten sich dann besser setzen lassen irgendwann...
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 910
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Stefan SRO » 21. Dezember 2018 20:47

wie Raupi schon schreibt, ist das typisch für uns.

Das Hirn denk nicht in festen Bahnen, sondern verzweigt immer neu. So sind die Gedanken eben ruck-zuck in alle mit dem ursprünglichen Kernthema verbunden Themen verzweigt. Das Hirn denk um ein Vielfaches schneller und umfangreicher als wir es körperlich jemals schaffen könnten, das umzusetzen.

Ein nicht Betroffener kann hier schnell die Randgedanken ausblenden und "fährt zurück auf die Autobahn".

Unser Hirn jedoch gondelt über viele kleine Land- und Nebenstraßen, freut sich über grüne Wiesen, bunte Häuser usw. Nur kommen wir so nicht im Ziel an oder viel später als nicht Betroffene.
Schaffen wir es doch irgendwann, haben wir unterwegs so viel erlebt und Sprit verfahren, dass wir am Ziel total fertig sind.

Aber zurück zu Raupis Anmerkung.

Ich nehme schon eine Weile MPH und meine Selbststeuerung bessert sich. Ich kann ruhig abwägen, ohne vor Begeisterung wieder mal in die falsche Richtung zu rennen.
Leider reichen aber die Medis allein nicht aus, so dass ich im kommenden Jahr beginne, bei der Ergotherapie meine Selbststeuerung neu zu lernen. Ich habe mich über 45 Jahre als unerkannter ADS-ler erfolgreich fehlprogrammiert, was nun wieder gerade gebogen werden muss.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
flori1994
Pagemaster
Beiträge: 229
Registriert: 29. April 2018 07:59
Wohnort: OWL
Alter: 24

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von flori1994 » 21. Dezember 2018 22:39

Raupi hat geschrieben:
21. Dezember 2018 17:35
Hallo, das Problem habe ich auch...

... die kreative Seite des ADHS...
+1
Für mich war es nie ein Problem sondern eher mit meine einzige Quelle für bissel Antrieb. Ohne so ein Ziel bzw. Wunsch klappt bei mir absolut gar nichts... :oops:
Stefan SRO hat geschrieben:
21. Dezember 2018 20:47
Unser Hirn jedoch gondelt über viele kleine Land- und Nebenstraßen, freut sich über grüne Wiesen, bunte Häuser usw. Nur kommen wir so nicht im Ziel an oder viel später als nicht Betroffene.
Schaffen wir es doch irgendwann, haben wir unterwegs so viel erlebt und Sprit verfahren, dass wir am Ziel total fertig sind.
Oder landen bei einem völlig anderen Ziel und brauchten dafür weniger Zeit als andere. Das kenne ich zb sehr gut. So denke hc zb manchmal über den Mathekram nach und löse dabei dann quasi im Vorbeigehen ein Problem, wo mein Kommilitone schon seit Wochen dran saß. :D Einfach weil ich an Sachen dachte, die ihm zB zu unwichtig erschienen...
Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner.

Sunzi (um 500 v. Chr.), »Die Kunst des Krieges«

ADHS Diagnose irgendwann 2000 bis 2002
mrvn00
Andersweltler
Beiträge: 20
Registriert: 12. Oktober 2018 21:30
Wohnort: OWL
Alter: 18

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von mrvn00 » 21. Dezember 2018 23:56

Interessant, ich habe beinahe identische Ambitionen...
Das mit dem Problem sich für eine Programmiersprache zu entscheiden, hatte ich auch. Ich habe mich dann für Python & C++ entschieden, aber beides vorher abgebrochen, bevor es ansprucksvoller wurde (Versagensängste)... Neben der Programmiersprache bestehen folgende Wünsche/Ziele: Klavier "beherrschen", Kampfart (Wing Chun), Koreanisch & Französisch lernen, Mathe Verständnis erweitern, Zeichnen & gut kochen können, Abitur & studieren... und Autor kommt auch immer wieder in den Sinn... naja am Ende kommt bei mir leider nie was zustande, umgesetzt habe ich demnach nichts. Selbst mit der Schule sieht es momentan schlecht aus.
Die Erkenntnis ist unbezahlbar...
flori1994
Pagemaster
Beiträge: 229
Registriert: 29. April 2018 07:59
Wohnort: OWL
Alter: 24

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von flori1994 » 22. Dezember 2018 00:05

mrvn00 hat geschrieben:
21. Dezember 2018 23:56
naja am Ende kommt bei mir leider nie was zustande, umgesetzt habe ich demnach nichts. Selbst mit der Schule sieht es momentan schlecht aus.
https://www.youtube.com/watch?v=m6bc5D6vKvA
Das sagt alles was mir dazu einfällt.
Kampfsport machte ich übrigens auch. Hörte aber jedesmal wieder auf als eine größere Schwierigkeit auftauchte. :cry: Im ersten Versuch war es Aikido, dass wegen Zeitmangel durch Fachabi beendet werden musste und das zweite war Muay Thai. Machte enorm viel Spaß, war aber unmöglich vernünftig zu erreichen ohne die anderen Sachen (Rennrad und Studium) zu vernachlässigen... :cry:
Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner.

Sunzi (um 500 v. Chr.), »Die Kunst des Krieges«

ADHS Diagnose irgendwann 2000 bis 2002
Anders
Pagemaster
Beiträge: 192
Registriert: 11. Dezember 2018 18:15
Alter: 39

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Anders » 22. Dezember 2018 00:17

Tja.. soo viele Ideen- und soo wenig Zeit ;) kommt mir bekannt vor
flori1994
Pagemaster
Beiträge: 229
Registriert: 29. April 2018 07:59
Wohnort: OWL
Alter: 24

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von flori1994 » 22. Dezember 2018 00:25

Anders hat geschrieben:
22. Dezember 2018 00:17
Tja.. soo viele Ideen- und soo wenig Zeit ;) kommt mir bekannt vor
Jep... Manchmal wünsche ich mir dass der Tag 48 Stunden hätte... Würde zu mir jedenfalls deutlich eher passen :shock:
Furcht ist der Gegner, der einzige Gegner.

Sunzi (um 500 v. Chr.), »Die Kunst des Krieges«

ADHS Diagnose irgendwann 2000 bis 2002
Anders
Pagemaster
Beiträge: 192
Registriert: 11. Dezember 2018 18:15
Alter: 39

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Anders » 22. Dezember 2018 00:54

flori1994 hat geschrieben:
22. Dezember 2018 00:25
Jep... Manchmal wünsche ich mir dass der Tag 48 Stunden hätte... Würde zu mir jedenfalls deutlich eher passen
Ja wär gaaanz toll.. -hätte ich noch mehr Zeit zum trödeln, und würde trotzdem noch zu spät kommen :lol:
Raupi
Foruminventar
Beiträge: 635
Registriert: 14. Juni 2018 21:59

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Raupi » 22. Dezember 2018 08:54

... ich habe lange Taijiquan /Tai Chi gemacht, Qigong... aber mit den Kindern ging es los, dass ich mich nicht mehr so darauf einlassen konnte...

... Malen, häkeln, stricken, kreatives basteln und dekorieren, Chinesisch habe ich schon gelernt. Arabisch, Türkisch, Niederländisch, Japanisch... würde ich gerne noch lernen... Spanisch mal richtig lernen...

Ich hätte früher gerne Stillberatung angeboten, ein Café eröffnet, für angestrengte Mütter dort die Kinder betreut und ich weiß gar nicht mehr, was ich schon alles für Ideen hatte... hier gibt es eine Initiative, einen Raum als Nachbarschaftswohnzimmer anzumieten und Nähkurse, Spieleabende, Kochabende und sowas anzubieten... da würde ich gerne mitmachen.

Und noch viel mehr Fantasien... 10 Finger System Tippen lernen...
LG, Raupi

... It's not a bug, it's a feature...
Proty92
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 21. Dezember 2018 15:33

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Proty92 » 22. Dezember 2018 18:49

Ja 10 Finger tippen würde ich auch gerne machen
Zur Kampfkunst also ich habe 4 Jahre Judo gemacht dann 5 Jahre Karate dann 1 Jahr kickboxen dann bin ich bei Wing Chun hängen geblieben, nebenbei hatte ich noch was Machen gemacht. Leider hatte ich eine schlechte Phase durchmachen müssen das führte zu wenig Zeit und paar Pfunde mehr. Dann durch Medis noch mehr Pfunde drauf. Jetzt geht es mir wieder gut und möchte gerne wieder Wing Chun machen bzw eine eigene Kampfkunst entwickeln.

Zur Programmiersprache kann ich nur sagen das ich angefangen habe C zu lernen weil es ja die Ur Sprache ist aber dann bin ich zu Java umgestiegen weil es einfacher zu lernen sein soll. Nun da ich aber mein Spiel auf C# programmieren möchte bin ich jetzt am überlegen direkt C# zu lernen oder Phyton weil man dadurch einfacher und schneller programmieren lernt. Denke aber ich werde jetzt endgültig C# nehmen.
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 910
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Stefan SRO » 22. Dezember 2018 20:31

"...landen bei einem völlig anderen Ziel..."
damit habe ich als Berater und Manger viel Geld verdient. Ich habe noch in Meetings die Handlungsoptionen der Vorschläge im Hirn durchgespielt und konnte die "Bescheuerten" gleich abwählen. Nebenbei habe ich aber gleich noch die Fußangeln von Reportanforderungen gefunden und den Beteiligten die Zusammenhänge erläutert. Seitdem war ich Dauergast bei solchen Veranstaltungen, um "Flurschaden" bei Massenaktionen in des DBs des SAP zu vermeiden oder Anforderungen bei den IT-lern richtig zu stellen.
Seit meinem Burny bereiten mir solche Kunststücke brennenden Schmerz auf Schädel und Gesicht.



@mrvn00;
in Etwa so sieht auch meine Wunschliste aus und doch wird nix. Der Tag hat mind. 12h zu wenig und hin und wieder reicht auch die Energie nur bis 15h. Sprachen haben mich schon immer interessiert und die wenigen Fetzen spreche ich wie ein Eingeborener.
In Russisch war ich sogar versetzungsgefährdet, kann aber noch heute einen großen Teil des Schulstoffes in Moskauer Slang ;)

добрый вечер друзья
Zuletzt geändert von Stefan SRO am 22. Dezember 2018 20:34, insgesamt 1-mal geändert.
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Stefan SRO
Foruminventar
Beiträge: 910
Registriert: 21. Juni 2018 06:52
Wohnort: Thüringen
Kontaktdaten:

Re: Zu viele wünsche und Ziele

Beitrag von Stefan SRO » 22. Dezember 2018 20:31

Mist! doppelt
"Mein Hirn kann nicht still sitzen..."
-
Was heute noch logisch und klar erscheint, ist morgen schon undurchsichtig rätselhaft.
-
-Mal Einstein und mal taube Nuß.-
-Was man nicht all´s ertragen muß.-
Antworten

Zurück zu „ADHS - Freizeiten*“