USA: FDA verlangt Warnhinweise bei MPH-Präparaten

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
TimMuc
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 19. Juni 2006 10:39

USA: FDA verlangt Warnhinweise bei MPH-Präparaten

Beitragvon TimMuc » 22. August 2006 10:44

USA: Die FDA (Food And Drug Administration) verlangt Warnhinweise bei MPH-Präparaten.

Den Artikel habe ich gerade bei Reuters gefunden. Ich kopier euch mal den Link hier rein. Wenn ich Zeit habe übersetze ich euch den Artikel noch. Kann aber gut sein, dass andere Nachrichtenagenturen das heute auch noch auf deutsch melden.

Link:
http://today.reuters.co.uk/news/article ... NTS-DC.XML
Benutzeravatar
michael
Foruminventar
Beiträge: 6698
Registriert: 15. Februar 2005 21:41

Re: USA: FDA verlangt Warnhinweise bei MPH-Präparaten

Beitragvon michael » 23. August 2006 23:33

Also, mal wieder typisch für Amis, daraus solch einen Wind zu machen. Mit MPH ist zwar nicht zu spaßen und sicherlich ist vorsicht geboten, wenn man es nimmt, doch Blackbox warnungen sind meines Erachtens absolut unnötig.

Denn:
Wenn ich mich gerade nicht täusche handelt es sich um 25 Todesfälle und ich glaube 54 Kadiovaskuläre Ereignisse und dass innerhalb von 5 Jahren.
Vergleicht man dies mit der Zahl derer die MPH täglich einnehmen ist das doch verschwindent gering.
Zudem ist bislang nicht geklärt inwiefern die Todesfälle und die Kadiovaskulären Ereignisse im zusammenhang mit dem MPH etc. stehen. Bislang ist dies nur ein verdacht der darauf begründet ist, dass es bei Personen die mit Stimulanzien behandelt wurden aufgetreten ist.


Hier noch eine Stellungnahme zu dem Thema:
http://www.ads-hilfe-oldenburg.de/Forum ... 08#post208

lg michael

Zurück zu „ADHS - Medikamenteninformationen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste