ADHS Medikament und Angststörung?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
yash89
Forummitglied
Beiträge: 1
Registriert: 24. April 2018 19:25

ADHS Medikament und Angststörung?

Beitrag von yash89 » 24. April 2018 19:33

Hallo zusammen,

da bei mir schon länger ADHS diagnostiziert wurde, ich aber bisher keine Medikamente dagegen bekommen habe, möchte meine Ärztin jetzt Medikinet probieren.

Allerdings leide ich auch unter einer generalisierten Angststörung (und Depressionen) und ich auch schon gehört hab, dass es die Angst verstärken kann. Allerdings hab ich auch gehört, dass es Angst verringern kann, weil man die Gefühle besser kontrollieren kann und ADHS ggf. ein Grund für die Angststörung überhaupt ist, bzw. es mich einfach ruhiger machen könnte. Ich weiß es natürlich nicht, daher möchte ich gerne mal euch fragen! Gibt es wen mit einer Angststörung, welche Medikinet bekommen? Wie war das bei euch?

Viele Grüße,
Yash!
mephisto
Andersweltler
Beiträge: 19
Registriert: 17. April 2018 18:55

Re: ADHS Medikament und Angststörung?

Beitrag von mephisto » 24. April 2018 23:43

Hallo Yash,
besonders wir ADHSler sind alle sehr unterschiedlich, was die Reaktion auf Medikamente angeht.

Medikinet ist Methylphenidat. Das ist nach 30-45 minuten im Hirn aktiv und nach 8 Stunden wieder raus.
Ob es bei Dir die Angststörung bzw. Depression verstärkt oder sie löst, das kann vorher keiner sagen.
Ich selbst bemerke (unter anderem) eine Anti-Depressive und aktivierende Reaktion, allerdings ist die Verträglichkeit bei mir mit Ritalin deutlich besser.
Damit will ich sagen das ein Versuch sehr schnell zeigen wird wie Du reagierst. Ich denke Angst ist nicht notwendig, aber es macht sicherlich Sinn sehr bewußt damit umzugehen. Wenn Du unsicher bist, dann spreche mit einem Vertrauten darüber das Du ein neues Medikamnet ausprobierst. Und beobachte Dich selbst, du wirst spüren ob es Dir hilft oder eher Probleme macht....
Antworten

Zurück zu „ADHS - Medikamenteninformationen*“