Wirkung Medikinet gesunde vs. ad(h)s

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Zatem
Forummitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22. Januar 2016 01:27

Wirkung Medikinet gesunde vs. ad(h)s

Beitragvon Zatem » 24. Februar 2017 00:32

Huhu,
könnt ihr mir vielleicht sagen, wie die Wirkung von Medikinet Adult bei Gesunden ist im Vergleich dazu wie sie bei Menschen mit AD(H)S ist?
Ich würde (in Einverständnis mit meinem Arzt) gerne mal einen Versuch starten, da ich wohl laut Diagnosekriterien so ziemlich grenzwertig bin.
Ich weiß nur nicht genau, auf was ich dann achten sollte? Welche Wirkungen würde ich als "Gesunder" verspüren, und welche als "Erkrankter"?
Vielen Dank!
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1323
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Wirkung Medikinet gesunde vs. ad(h)s

Beitragvon ADHDgoesto11 » 24. Februar 2017 12:09

Zatem hat geschrieben:Ich weiß nur nicht genau, auf was ich dann achten sollte? Welche Wirkungen würde ich als "Gesunder" verspüren, und welche als "Erkrankter"?


Auf Nicht-ADHSler wirkt es wie die meisten anderen Stimulanzien. Man wird unruhiger, aufgekratzter, angespannter, eventuell fahriger oder hektischer, je nach Dosierung und individueller Veranlagung.

Bei einem ADHSler, der auf diesen Wirkstoff anspricht, passiert das Gegenteil (man sagt dazu auch, dass die Wirkung paradox ist) - er wird konzentrierter, (motorisch und gedanklich) fokussierter und ruhiger, weniger hektisch.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Zatem
Forummitglied
Beiträge: 4
Registriert: 22. Januar 2016 01:27

Re: Wirkung Medikinet gesunde vs. ad(h)s

Beitragvon Zatem » 6. März 2017 14:22

Sorry für die späte Antwort,
aber bereits bei "nur" 15mg Medikinet Adult fühle ich mich einfach "gut". Ist schwer zu beschreiben, fühle mich ausgeglichen und negative Sachen stören mich nicht mehr, bin emotional viel stabiler. Ist das mit den "Euphorie"-Gefühlen gemeint, die ja eigentlich KEINE erwünschte Wirkung sind? Je mehr ich dann nehme, desto aufgekratzter fühle ich mich jedoch. Der Verdacht bei mir liegt auch bei der hypoaktiven Form der ADS, falls das etwas ausmacht.
Finde das schwer einzuschätzen, ob ich das Medikament wirklich benötige. Ich mein ja, damit fühl ich mich wesentlich besser als ohne, aber mit Heroin würde man sich wahrscheinlich auch gut fühlen, was nicht heißt, dass man das benötigt :lol:
Woran merkt ihr am meisten, dass euch das Medikament hilft?
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4629
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 51

Re: Wirkung Medikinet gesunde vs. ad(h)s

Beitragvon Falschparker » 7. März 2017 12:47

Zatem hat geschrieben:Sorry für die späte Antwort,
aber bereits bei "nur" 15mg Medikinet Adult fühle ich mich einfach "gut". Ist schwer zu beschreiben, fühle mich ausgeglichen und negative Sachen stören mich nicht mehr, bin emotional viel stabiler. Ist das mit den "Euphorie"-Gefühlen gemeint, die ja eigentlich KEINE erwünschte Wirkung sind?


Nein. Ich kenne das genau so.

Und wenn man drei oder vier Jahrzehnte mit "seiner" ADHS-Unausgeglichenheit und emotionalen Verletzlichkeit gelebt hat, darf man auch mal euphorisch sein, wenn man sich mal ohne erleben kann. :P

Ich genieße diese Gelasseneit sehr. Meine Frau sagt, ich sei früher praktisch ständig knäuselig gewesen, das habe sich auch in meinem Gesicht abgezeichnet, und seitdem ich MPH nehme ist das viel besser.

Eine Euphorie, die durch Rauschdrogen ausgelöst wird, ist aber nach meiner Meinung etwas Anderes. Du beschreibst ja, dass das MPH genau so wirkt wie es (bei einem ADHS-ler!) wirken soll. Und wenn die nächsthöhere Stufe unangenehm aufkratzt, hast du ja auch eine für dich gute Dosis gefunden. (Achtung, es kann sein dass die "richtige" Dosis nach 8-10 Wochen noch einmal steigt, davon wird häufig berichtet, das wiederholt sich dann aber nicht, keine Angst.)

Viele Grüße
Falschparker
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1323
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Wirkung Medikinet gesunde vs. ad(h)s

Beitragvon ADHDgoesto11 » 8. März 2017 12:32

Zatem hat geschrieben: Ist das mit den "Euphorie"-Gefühlen gemeint,


Euphorie ist ein extrem intensives, überschwängliches Wohlgefühl, das über normales Wohlbefinden deutlich hinausgeht.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus

Zurück zu „ADHS - Medikamenteninformationen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste