ADHS und Östrogenspray

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
schlomo
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 15. Juni 2017 17:54

ADHS und Östrogenspray

Beitragvon schlomo » 15. Juni 2017 18:14

Seit zwei Monaten muss ich wegen starker Beckenschmerzen ein Hormonspray nehmen (Wechseljahrsbeschwerden). Seit 10 Jahren nehme ich Medikinet. Seit ich das Hormonspray benutze, wirkt das Medikinet nicht mehr richtig. Hat dazu jemand Erfahrung?
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 518
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 30

Re: ADHS und Östrogenspray

Beitragvon Chaos-Weib » 16. Juni 2017 14:52

Hallo schlomo,

Erfahrungen hab ich damit zwar keine, aber ich würde dir raten das mal beim Arzt anzusprechen, vielleicht muss die Dosis angepasst werden.

Viele Grüße und alles Gute
schlomo
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 15. Juni 2017 17:54

Re: ADHS und Östrogenspray

Beitragvon schlomo » 16. Juni 2017 19:08

liebes Chaos-Weib;
...und damit sind wir beim Problem. Medikinet bekomme ich vom Hausarzt, nachdem ich ihm vor Jahren in Rücksprache mit dem Psychiater erklärt habe, welche Medikamente ich benötige. Der Psychiater hat in der Zwischenzeit eine Mitarbeiterin eingestellt, die davon überzeugt ist, dass es kein ADHS bei Erwachsenen gibt. Er selbst nimmt mich nicht mehr als Patient (weil ich jahrelang das Medikinet über die Hausarztschiene erhalten habe) und verweist mich an seine Mitarbeiterin. Die Frauenärztin kennt sich mit ADHS und Medikamentation gar nicht aus. Ich habe sie auf mögliche Östrogen-Ritalin-Wechselwirkungen angesprochen. Sie schaute sich den Beipackzettel an und verneinte Nebenwirkungen.

Zurück zu „ADHS - Medikamenteninformationen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste