Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
EveArt
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 22. Februar 2015 20:24

Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Beitrag von EveArt » 4. Dezember 2015 16:52

Ich esse seit knapp einem halben Jahr kein Fleisch mehr.
Nun, ich dachte mir da Eisen im Ritalin Adult ist, brauche ich keins mehr zu mir nehmen.
Könnte das der Grund sein weshalb Ritalin irgendwie nicht mehr wirkt? Und ich nach der Einnahme sofort eiskalte Hände bekomme?
Ich habs auch schon mit Traubenzucker versucht aber das brings gar nicht. Außer ich esse einen Apfel dazu, dann wirkt das Ritalin wieder.

Beim Arzt war ich auch, er meinte die Blutwerte seinen ok. Ich soll mir noch zum Ritalin Antidepressiva verschreiben lassen.

Wer eine Idee hat bitte schreiben. Freu mich auf eure Antworten :)
Wünsche euch allein ein wunderschönes Wochenende  :zwink:
Benutzeravatar
Alina Licht
Foruminventar
Beiträge: 666
Registriert: 25. Juni 2015 23:02
Alter: 18

Re: Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Beitrag von Alina Licht » 4. Dezember 2015 18:30

Mh, ich esse auch seit 3 Jahren oder mehr kein Fleisch und hab auch mehrmals Blut- besonders Eisenwerte checken lassen und sie waren in Ordnung (unterer Durchschnitt, aber eindeutig in der Norm).
Wenn deine Blutwerte okay sind, ist es ja eigentlich egal, ob du zusätzlich Eisen einnimmst oder?!
Nur solltest du darauf achten Gemüse u.ä. mit einem recht hohen Eisenwert zu essen.

Mit den Mph-Medikamenten kenne ich mich nicht so gut aus, dazu kann ich also nicht so viel sagen.

Zu den Antidepressiva, die dir dein Arzt geraten hat: Besteht denn bei dir eine Depression?
Nur wer seinen eigenen Weg geht, kann von niemandem überholt werden! ;)

3x Bild
lenilein
Foruminventar
Beiträge: 730
Registriert: 30. März 2013 14:23

Re: Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Beitrag von lenilein » 4. Dezember 2015 18:59

Ich bin ebenfalls Vegetarier,  ichhabe gelegentlich wirklich niedrige Eisenwerte. Dann nehme ich lediglich jene Medikamente, die mir der Arzt verordnet  hat.

Probleme mit den Tabletten hatte ich nie.

Wenn deine Werte in Ordnung sind  solltest du nichts zusätzliches nehmen,  kann genauso übel enden..
bin ich außergewöhnlich, bin ich anders, bin ich besonders, nein ich bin einfach ich jeder, der das nicht so sieht, der ist es nicht!
________________________________________________________

Geb. 1997
ADS-Diagnose seit 05.2013
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Beitrag von Hanghuhn » 4. Dezember 2015 21:26

[quote="Alina Licht"]
Zu den Antidepressiva, die dir dein Arzt geraten hat: Besteht denn bei dir eine Depression?
[/quote]  :top:
Kalte Hände nach Ritalin-Einnahme - Wie kommst Du darauf, dass Du Eisenmangel hast? Deine Blutwerte sind doch okay. Ich weiß nicht, was alles kalte Hände verursachen kann, ich kann Die aber ganz sicher sagen, dass es mehrere mögliche Ursachen gibt.
LG Hanghuhn
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1336
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Beitrag von ADHDgoesto11 » 4. Dezember 2015 23:09

[quote="Hanghuhn"]
Kalte Hände nach Ritalin-Einnahme
[/quote]

Eine Wirkung von Stimulanzien ist die Verengung der peripheren Blutgefäße. "Kalte Hände" wären also eine relativ normale Nebenwirkung.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Wirkt Ritalin auch bei Eisenmangel ?

Beitrag von laetitia » 4. Dezember 2015 23:44

Ich ernähre mich auch vegetarisch/vegan, wobei zur Zeit eher Flexitarierin...da ich doch ab und zu mal ein bisschen Fleisch esse, oft mangels alternative...weil mir wichtig ist, etwas zu essen anstatt rigoros auf eine nicht immer einfache Ernährungsweise zu achten.

Das mit den Eisenwerten ist so eine Sache. Meine neue Allgemeinärztin meinte, die Werte die ich vor einem halben Jahr hatte, wären laut irgendeiner Tabelle gerade noch drin gewesen, kein Mangel, während mein alter Hausarzt (habe den gewechselt) fand, sie seien zu tief, also ein Mangel...auf jeden Fall ist es sicher nicht falsch, ab und zu ein Eisenpräparat zu nehmen. Dass das jedoch einen Einfluss auf die Temperatur deiner Hände hat, kann ich mir auch nicht ganz vorstellen.

Ganz wichtig hingegen ist, dass du Vitamin B12 zu dir nimmst. Das ist nicht in unseren Nahrungsmitteln drin, ausser wenn es künstlich zugefügt wurde. Und die meisten Menschen haben einen Vitamin D Mangel, gerade auch Vegetarier...und im Winter...Aber auch da würde ich nicht unbedingt einen Zusammenhang zum Ritalin und den kalten Händen herstellen.

Kalte Hände kann einiges sein. Wie ist denn dein Blutdruck so?

Und nochmals zu den Blutwerten. Mangelerscheinungen aufgrund einer Ernährungsumstellung auf Vegetarisch machen sich in der Regel erst nach zwei bis drei Jahren bemerkbar, da die Leber zum Beispiel das Vitamin B12 speichert und dann einfach den Speicher langsam leert. Der hält ca. zwei Jahre. Deshalb kann es gut sein, dass deine Blutwerte zur Zeit normal sind. Trotzdem solltest du darauf achten, genügend B12 zu dir zu nehmen. Empfohlen wird 1000ug pro Woche.
Zuletzt geändert von laetitia am 4. Dezember 2015 23:45, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Ernährung und Essgewohnheiten*“