plötzlich abgenommen

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
caithlin
Foruminventar
Beiträge: 948
Registriert: 1. Juli 2011 14:54

plötzlich abgenommen

Beitragvon caithlin » 4. April 2014 09:25

Hallo,
Unsere Tocher,10, 5. Klasse, hat in den letzten Wochen etwa 3 KG abgenommen, davor auch schon 1 KG über 2 Monate. Sie wiegt jetzt 33 KG bei einer Größe von etwa 158 cm. Seit Januar kriegt sie eine höheren Dosis Medikinet ret, 20 MG morgens.

Es war mir schon aufgefallen dass sie etwas schmaler aussah, heute meinte sie das selbst auch. Sie ist die letzte Monate  immer heikler geworden mit dem Essen, mag dies nicht und das nicht. Dazu kommt dass sie ihr Pausensnack kaum isst und ich vermute das Essen in der Mensa auch nicht gut...Frühstück klappt super, 2 Vollkornbrote mit Margarine und Nutella und ein Becher Vollmilch und O-saft gehen immer. Schoki uns Süsses möchte sie auch gerne, kriegt sie aber erst wenn sie ihr Mittagessen zu Hause gegessen hat (wenn sie keinen langen Schultag hatte).

Am Samstag (HA) kriegt sie weniger Medikinet (10 ret, 5 unret.) und Sonntag nichts. In den Ferien lassen wir es immer weg.

Beim Fahrradtour ist uns aufgefallen dass sie keine gute Kondition hatte. Sie macht einmal die Woche Kampfsport. 

Hab heute morgen beim wiegen echt einen Schrecken bekommen. Was sollen wir den nun machen?

Caithlin
Ginger123
Spezial User
Beiträge: 319
Registriert: 9. Dezember 2013 00:01
Alter: 53

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Ginger123 » 4. April 2014 10:03

Ich würde meinen mal durch untersuchen lassen. Schilddrüse, Eisen, großes blutbild, entzündungswerte.

und meiner isst auch kaum was. Ist aber angeboren. Ich lass ihn dann schon seine Nutella Brote und anderen Kram. Etwas an frischen Vitaminen ist aber täglich Pflicht. Ich kaufe bei Nutella, Müsli, keksen usw halt nur noch Bio, damit nicht noch mehr ungesundes drin ist... Bei uns gibts DM-Drogerie Mark. Der hat sehr gute biosachen günstig und schmeckt gut. Da er auch nie seine Pause isst, habe ich Dinkel -doppelkekse, schokoreiswaffeln. Ansonsten isst er bis abends nichts...

ich bin froh, wenn er überhaupt isst, da er wohl schon so daran gewöhnt ist, und sein Magen nicht sehr groß ist und nur bei Pizza mehr rein geht... Gute biopizza...

vielleicht mag deine solche Sachen auch? Ich denke, lieber dinkelkekse als garnichts. Und Dinkel ist ja wenigstens gesund und kein weissmehl...
Ginger
Sei da, der Rest wird folgen

glaube nicht immer was du denkst...
Ginger123
Spezial User
Beiträge: 319
Registriert: 9. Dezember 2013 00:01
Alter: 53

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Ginger123 » 4. April 2014 10:05

Er ist ca 1,40 und hat ca 24 kg
Sei da, der Rest wird folgen

glaube nicht immer was du denkst...
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Eule » 4. April 2014 16:11

So wie du das schilderst gibts ja nachmittags keine weitere mph-Dosis.

Also "sollte" sie doch zum Abendessen hungrig sein. Schau mal ob es eine Möglichkeit gibt, daß sie abends das was sie tagsüber nicht ißt etwas ausgleicht. Inwieweit it es möglich abends eine warme Mahlzeit zu haben? käme das vielleicht auch anderen familienmitgliedern die ganztägig außer Haus sind zugute?

Gleichzeitig ist es jedoch sinnvoll ihr nicht das Gefühl zu geben daß das Essen plötzlich ein Hauptthema ist oder sie gar in irgendeiner Form Macht über dich ausüben kann indem sie mäkelig ist mit dem Essen.

Ich weiß nicht wie regelmäßig du sie bisher gewogen hast, aber ich denke es ist wenig sinnvoll, wenn du jetzt plötzlich auf täglichem Wiegen bestehst. Öfter als wöchentlich würde ich es nicht machen, dabei allerdings darauf achten daß das Wiegen immer morgens und auch nicht abwechselnd mit und ohne Schuhe, in Winterkleidung oder in Bikini stattfindet, so daß du vergleichbare Werte bekommst. Auch Kinderkleidung wiegt je nach Jahreszeit schon mal ein bis zwei Kilo.

Gingers Hinweis mit dem Blutbild halte ich durchaus für sinnvoll.
Benutzeravatar
caithlin
Foruminventar
Beiträge: 948
Registriert: 1. Juli 2011 14:54

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon caithlin » 4. April 2014 18:30

Hallo,
Danke für eure Antworten.
Ich habe heute mit unsere KiPsy telefoniert. Sie meinte es läge bestimmt am essen. Heißhunger auf Süßes spricht für Unterzuckerung. Unser Vorgehen jetzt: alle 3 Tage wiegen, aufschreiben was sie genau isst und Mittwoch wieder anrufen. Am WE womöglich keine Medis und evtl mehrere kleinere Mahlzeiten. Mit ihr klären warum sie mehr essen sollte und was in Frage kommt als Pausensnack etc. Weil sonst die Konsequenz sein könnte dass sie noch mal umkippt (ist vor einem Jahr passiert) oder wir die Medis reduzieren müssen. Da es ihr schwer fällt in der Schule keine tolle Idee...

Gleich heute hat sie ihr Pausenbrot gegessen (mit ihr besprochen: Vollkornbrot mit Nutella) und Apfelschorle getrunken. Zur Mittag hat sie wenigstens etwas gegessen und Nachmittags dann ein halbes weißes Brötchen und ein Schokocroissant, ein Becher Volllich und Gurke. Die HA hat sie heute alle erledigt, damit wir am WE kein Medikinet geben müssen.

Wir essen häufiger Abends warm, das durfte gut klappen.

Wiegen tun wir eigentlich immer (alle paar Wochen oder so) morgens in Unterhose.

Trotzdem etwas schwierig mit ihr zu reden und mehr darauf zu achten wieviel sie isst, ohne fürs Kind eine große Sache daraus zu machen...

Mal gucken wie sie nächste Woche isst und wie fit sie ist. Wenn sich das mit der Energie nicht bessert, schleppe ich sie zum Arzt.
LG, caihtlin
Benutzeravatar
caithlin
Foruminventar
Beiträge: 948
Registriert: 1. Juli 2011 14:54

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon caithlin » 4. April 2014 18:31

ach ja: sie kriegt Mittags keine weitere Dosis Medikinet.
caithlin
graffiti
Foruminventar
Beiträge: 3498
Registriert: 10. März 2009 10:25

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon graffiti » 4. April 2014 18:52

aus der hüfte geschossen (assoziation):
hat sie streß?
in der schule?
mit freunden?
bei mir wirkt medikinet plus überforderung plus emotionaler streß genau so:
in einer spirale des immer-weniger-essens und des immer-weniger-lust-auf-essen-habens, mit heißhunger zwischendurch, der aber nicht ausreicht, um die kalorienlöcher zu füllen.
bin ich froh, daß ich mir diese nachdenk-zigarette nicht angezündet habe, als ich die gasleitung abgemäht habe :icon_mrgreen:<br />oder: alles wird gut.
graffiti
Foruminventar
Beiträge: 3498
Registriert: 10. März 2009 10:25

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon graffiti » 4. April 2014 19:04

nachtrag zum besseren verständnis, warum ich drauf komme:
(bei mir) kein von außen gemachter streß, sondern streß + überforderung gerade durch die an sich positive wirkung des medikinet:
weil ich mehr kann (und das besser) merke ich nicht, wie ich mich auspowere.
bin ich froh, daß ich mir diese nachdenk-zigarette nicht angezündet habe, als ich die gasleitung abgemäht habe :icon_mrgreen:<br />oder: alles wird gut.
Ginger123
Spezial User
Beiträge: 319
Registriert: 9. Dezember 2013 00:01
Alter: 53

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Ginger123 » 4. April 2014 20:13

Da gehts mir genauso wie Graffiti. Zusätzlich esse ich gerne mit lieben Menschen. Oder ich vergesse es einfach und bemerke meinen Hunger erst, wenn ich mich zwinge endlich was zu essen. Dann Futter ich mich durch den kühl- und süßigkeitenschrank....
Sei da, der Rest wird folgen

glaube nicht immer was du denkst...
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Kaina » 4. April 2014 22:55

Schließe mich schon mal allen an, besonders
[quote=&quot;Eule&quot;]
Gingers Hinweis mit dem Blutbild halte ich durchaus für sinnvoll.
[/quote]

Vor allem, wenn sie vllt. Eisenmangel hat, kann der Appetit voll auf der Strecke bleiben.  :ja1:
Hatte ich als 14jährige mal ganz extrem.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
ripley
Foruminventar
Beiträge: 1257
Registriert: 23. Oktober 2010 20:06

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon ripley » 5. April 2014 10:59

10jährig und 1,58m? Bist Du sicher? Dann ist sie ziemlich groß für ihr Alter.
Und im Verhältnis dazu auch wirklich nicht gerade dick.

Hmpf. Unser Junior war auch seine gesamte Kindheit über untergewichtig, Jetzt mit 16 ist er nach wie vor sehr schlank, aber wenigstens über das 10%-Perzentil drüber.  (Er hat allerdings meines Wissen nie plötzlich abgenommen). Ich habe mich immer bemüht, wirklich so wenig "Tamtam" um Essen und Gewicht zu machen wie irgend möglich. Ich koche normal. Was ihm nicht schmeckt, darf er umgehen, indem er sich selbst (!) eine Pizza in den Ofen schiebt, und für Hunger- oder auch "nur" Appetitanfälle zwischendrin gibt es Obst und Süßigkeiten (Schoki etc.). Und, nö, ich hab KEIN Problem damit, wenn er sich fehlende Energie in Form einer Tafel Schokolade reinschiebt. Wenn die alle ist, dann ist sie alle. Gibt dann erst beim nächsten Einkaufen wieder welche.

Ob es so viel Sinn macht, im Dreitages-Rhythmus zu wiegen, kann ich nicht beurteilen. Ich würde es eher ungern machen, da damit ein Druck erzeugt wird, der einer halbwegs natürlichen Hunger-Sättigungs-Regulierung wirklich entgegensteht. Und, unter uns: Was soll sich in drei Tagen (!) verändern?

Ja, geht zum Doc, lasst gesundheitliche Ursachen abklären! Aber vermeide nach Möglichkeit "das Essen ins Kind reinzureden". Das gibt dem Thema nur ein ungesundes Gewicht, das dann aber nicht zwingend auf Kindes RIPPEN landet.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Kaina » 5. April 2014 12:08

[quote=&quot;ripley&quot;]
Ob es so viel Sinn macht, im Dreitages-Rhythmus zu wiegen, kann ich nicht beurteilen. Ich würde es eher ungern machen, da damit ein Druck erzeugt wird, der einer halbwegs natürlichen Hunger-Sättigungs-Regulierung wirklich entgegensteht. Und, unter uns: Was soll sich in drei Tagen (!) verändern?

Ja, geht zum Doc, lasst gesundheitliche Ursachen abklären! Aber vermeide nach Möglichkeit "das Essen ins Kind reinzureden". Das gibt dem Thema nur ein ungesundes Gewicht, das dann aber nicht zwingend auf Kindes RIPPEN landet.[/quote]

Auch da ist 'was dran. Mal so'n Teenie-Checkup ist nicht verkehrt, vor allem, wenn 's so richtig in die Pubertät 'reingeht (Wachstumsschübe, Hormonumstellung etc.)
Aber wenn das Thema dauernd "auf dem Tisch" steht, könnte der Schuss nach hinten losgehen.


Mir fiel gerade noch eine andere Geschichte ein...
Tochter stark untergewichtig. Mama hört von allen Seiten: "hat die 'ne Essstörung?... kriegt die nix zu essen? ... du solltest/müsstest...."

Mama schleppt völlig entnervte Tochter zum Dok, Kind wird nach allen Regeln der Kunst durchgecheckt - ist absolut supertopgesund.
Mama zweifelt.
Dok: "Haben sie mal in den Spiegel geguckt? Ihre zweite Tochter kommt nach ihnen."
(Tochter 1 kommt nach Papa und ist, äh, leicht moppelig, obwohl sie deutlich weniger isst als die kleine Schwester :a1c:)
Mama hört auf, die Kleine 'rausfüttern zu wollen, und erzählt jedem, der sie wieder anmoken will, von der Untersuchung  :811:

10 Jahre später....
Tochter 1 neigt noch immer zum Moppeligkeit, und beneidet Tochter 2, die noch immer gertenschlank und (BMI-mäßig) untergewichtig ist. :ja1:  :icon_mrgreen:


Dass man sich mit ADS-Medis mehr Gedanken macht, ist schon klar.
Aber wenn es an den Medis liegen würde, würde das Mädel in Auslasszeiten zuschlagen wie nix.
Zuletzt geändert von Kaina am 5. April 2014 12:09, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Ginger123
Spezial User
Beiträge: 319
Registriert: 9. Dezember 2013 00:01
Alter: 53

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Ginger123 » 5. April 2014 12:38

Meiner kommt auch nach mir. Mein Urgroßvater war ,,groß und hager,,

ich Nehm den Kleinen manchmal mit zum einkaufen und schick ihn los, sich sein Futter selber zu suchen. Da kommt er zwar auch wieder mit überraschend wenig an, aber das mag er dann halt auch..

nur Pingels hab ich ganz autoritär gestrichen :811:
Sei da, der Rest wird folgen

glaube nicht immer was du denkst...
ripley
Foruminventar
Beiträge: 1257
Registriert: 23. Oktober 2010 20:06

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon ripley » 5. April 2014 14:05

[quote=&quot;Ginger123&quot;]nur Pingels hab ich ganz autoritär gestrichen :811: [/quote]
Da biste pingelig, oder?  :breitgrinse1:

Ich persönlich hab' übrigens auch nix gegen Chips und Co. Erst recht nicht bei Untergewichtigen. Ist zwar viel Fett und Salz, ja, aber eben zusammen mit den Kohlenhydraten auch 'ne Menge Energie.
Ist wie bei Vielem: Die Dosis macht das Gift.
Wir hier jedenfalls essen allesamt auch gerne ein- oder zweimal die Woche Chips, und dann eben keineswegs nur ein Untertellerchen voll. Und zu dick ist hier keiner. Eher im Gegenteil (s. Sohn; ich selbst bin aber auch alles andere als speckig)
Ginger123
Spezial User
Beiträge: 319
Registriert: 9. Dezember 2013 00:01
Alter: 53

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon Ginger123 » 5. April 2014 16:18

Ne. Ich diskriminiere nur Pingels. Andere Firmen nicht. Und er darf auch die Packung leer essen.

es wurde mal unter sucht, was am besten für den Körper ist. Kam raus, Tomaten und Kartoffeln.

also: Pommes mit Ketchup, Chips....smile

von Pingels hab ich einfach immer wieder negatives gehört. Und letzte Woche hat sogar ein EDEKA -Verkäufer mich angesprochen, das die die schlechtesten sein sollen.

also, jetzt halt andre...muss ja nicht unbedingt Pingels sein, oder?

außerdem erlaub ich sehr viel. Und da find ich es ganz ok wenn ich auch mal was verbiete. Bin ja erziehungsberechtigt.. Was auch immer damit gemeint ist, smile
Sei da, der Rest wird folgen

glaube nicht immer was du denkst...
Benutzeravatar
caithlin
Foruminventar
Beiträge: 948
Registriert: 1. Juli 2011 14:54

Re: plötzlich abgenommen

Beitragvon caithlin » 5. April 2014 17:15

Hallo,
Ich werde sie mal durchchecken lassen, ihr habt mich überzeugt. Und nachfragen wegen Vitamin D, Eisen, Schilddrüse...

Ja, sie ist groß für ihren Alter, allerdings sind die meiste Mädels in ihre Klasse viel größer  :icon_eek: aber meist auch zwischen ein paar Monate und 2 Jahre älter...

Ich bin nicht so groß (163) und war in meiner Jugend auch sehr leicht und schmal, dazu pingelig mit dem Essen (meine Mutter konnte aber acch nicht wirklich gut kochen  :breitgrinse1:) . Mittlerweile könntre es aber ein paar Kilos weniger sein.
Der Papa ist sehr lang (194) und war immer untergewichtig, bis er 40 wurde.  :zwink: Es könntr4e natürlich sein dass sie eher nach ihm kommt. Sohn ist irgendwie seit Jahre schon so super schmal...aber da hab ich mich dran gewohnt.

Nein, ich möchte sie irgendwie gar nicht ständig wiegen und sie zum Essen anhalten. Könnte irgendwie kontraproduktiv wirken, wie ich meine sture Tochter so einschätze. Die Vorpubertät hat schon eingesetzt, richtig Pubertät glaube ich noch nicht.

Sie macht sich schon ab und zu schon Gedanken über die Schule und ihre Freundinnen. Sie ist halt noch sehr verspielt und  zappelig. Auch ist sie nicht besonders konzentriert bei den Sachen die sie nicht mag (Mathe, wegen der Lehrerin...) und vergisst häufiger HA und Materialien. Gleichzeitig ist sie ehrgeizig und das macht ihr zu schaffen. Montessori ist auch eher schwierig für sie, aber da hat sie schon viel gelernt das 1. halbe jahr auf dem Gym. Also Stress: Ja, ab und zu.

Heute zappelt sie schon den ganzen tag ohne Medis rum, hat gut gefrühstückt und 1 Brötchen+ 2 Eier zu Mittag gegessen und jetzt was Süßes Bin gespannt was sie beim Abendessen macht, aber es kommt mir so vor als wären es wirklich vor allem die Medis...

caithlin

Zurück zu „Ernährung und Essgewohnheiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste