Bitte nicht Steinigen!!!

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Monique85
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 18. März 2013 09:19

Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Monique85 » 16. September 2013 14:34

Hallo,
auch auf die Gefahr das ich hier gesteinigt werde möchte ich doch um ein Erfahrungsaustausch bitte.
Mein Sohn, fast 4 Jahre alt steht unter dem Verdacht ADHS und eine Autismusspektrumstörung zu haben.
Sicher gestellte Diagnosen...
Taktile Wahrnehmungsstörung

Weil mein Kleiner unter Massiven Einschlafstörung leidet was sich dahingehend auswirkt das er zwar freiwillig ins Bett geht mit den Worten "total müde", aber sich dann bis zu 3 Stunden hin und herwelzt.
Er kommt einfach nicht zu Ruhe, ist immer in Bewegung.

Nun wurde ich in dem letztem Jahr schon einmal von einer Kinderkrankenschwester und 2 mal von der Kitabetreuung darauf angesprochen das ich es mal mit einem Glas Cola versuchen sollte.

Nach langem Überlegen, habe ich es gewagt. Cola mag er nicht, OK. Dann ein leichter Milchkaffee ohne Zucker.
Siehe da... es hat gewirkt. Ich habe das ganze 2 Wochen lang getestet.
Protokoll geführt und mit der Kita Rücksprache gehalten.

Ergebnis:
Innerhalb von 20 Min. wurde er beim Abendessen immer ruhiger , lies sich fast anstandslos die Zähne putzen und ist ins Bett gegangen. Er war deutlich ruhiger als sonst und ist dafür nach knapp ner Stunde eingeschlafen.
Am Morgen danach gab es keine Probleme beim Aufstehen und das anziehen ging etwas weniger Übelgelaunt von der Hand. Sonst waren keine Unterschiede zu erkennen.

Ich weiß, so kleine Kinder und Kaffee ist nix... ich bin der Meinung eigentlich auch, aber in meiner Verzweiflung hab ich es halt gewagt.
Hat irgendjemand auch mal so ein Versuch gestartet???

Nur zu Info... Versuch ist beendet und wir leben wieder damit so gegen 19.30 ins Bett zu gehen und vor 11 Uhr nicht zu schlafen.

LG Monique
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1323
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon ADHDgoesto11 » 16. September 2013 15:02

[quote="Monique85"]
Ich weiß, so kleine Kinder und Kaffee ist nix... ich bin der Meinung eigentlich auch, aber in meiner Verzweiflung hab ich es halt gewagt.
Hat irgendjemand auch mal so ein Versuch gestartet???
[/quote]

Kann man machen ... das größte Problem bei Koffein ist, dass der Körper sehr schnell eine fast vollständige Toleranz entwickelt, es bei regelmäßigem Konsum also irgendwann kaum noch wirkt.

Ansonsten ist Milchkaffee gleich in mehrerer Hinsicht schlaffördernd, denn das Milcheiweiss enthält einen hohen Anteil der Aminosäure Tryptophan, die der Körper zur Herstellung von Melatonin benötigt. Letzteres ist das Hormon, das den Schlaf-/Wachzyklus reguliert.

Unser Sohnemann hatte früher auch ziemlich massive Schlafprobleme, heute sind sie "nur" noch merklich. Bei Besuchen in den USA haben wir herausgefunden, dass Melatonin (gibt's dort als Nahrungsergänzungsmittel, in Deutschland sind Melatoninpräparate verschreibungspflichtig) ihm nach 30-45 Minuten zum Schlaf verhilft. Außerdem ist sein Verhalten tagsüber stark von seiner Schlafdauer abhängig ... wenn er erst um 22:00 einschläft, ist er am nächsten Tag viel reizbarer und Wutanfälle sind wahrscheilicher.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
aida

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon aida » 16. September 2013 15:17

Hy!

also... wegen Kaffee würde ich niemand steinigen (allerhöchstens mal ein kleines Steinchen nach Bayern, wegen der Wahl grrr).
Ich habe bereits als kleines Kind bis ich ca. 17 Jahre alt war, jeden Abend Kaffee getrunken, ohne Milch mit 4 Löffel Zucker. (bäh )
Ob ich besser oder schlechter geschlafen habe, keine Ahnung.
Sofern ich mich erinnere, gab es aufgrund des regelmäßigen Kaffeekonsums keine gesundheitlihe Probleme weder bei mir noch bei meinen Geschwistern.

Unser Sohn bekommt eine große Tasse warme Milch mit etwas Honig, wenn er nicht schlafen kann und es wirkt wie ein Einschlafmittel.
Zitat ADHDgoesto11
denn das Milcheiweiss enthält einen hohen Anteil der Aminosäure Tryptophan, die der Körper zur Herstellung von Melatonin benötigt. Letzteres ist das Hormon, das den Schlaf-/Wachzyklus reguliert.

Viele Grüße! :xyk:
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Angie » 16. September 2013 15:18

Mein Aspie-Sohni mit ADHS wird von Koffein auch ruhiger. Ich habe damals mit meinen Paps gemeckert, dass er Sohni mit 1 1/2 Jahren Zitronentee zum Trinken gab. Ich darauf:"Der ist sowieso schon so lebendig."
Komischer Weise wurde er darauf ruhiger.
Auch durfte er schon früher, als sein Bruder, Cola trinken.  ( Ab 5. Lebensjahr, sein Bruder erst mit 10 Jahren hin und wieder).
Weil ich merkte, es beruhigt ihn.
Was ihm auch gut schmeckt sind Milchkaffeekaltgetränke.
Ich glaube nicht, dass ihm Bohnenkaffee schmeckt. Obwohl, er könnte es ja schon trinken. Er ist ja jetzt 15 Jahre alt.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4629
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 51

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Falschparker » 16. September 2013 15:32

Nein, warum sollten wir dich steinigen? Alles gut.  :ja1:

Coffein ist ein Stimulans. Wie Methylphenidat (Ritalin), Amfetamin oder Nikotin auch. Und alle Stimulanzien wirken bei vielen ADHS-lern abends schlafanstoßend.

Nikotin ist natürlich indiskutabel, logisch. Methylphenidat oder Amfetamin bekommt dein Kind mit unter vier auch noch nicht. Von daher ist Milchkaffee als Einschlafhilfe das Geeignetste in eurem Fall.

Vorausgesetzt, er verträgt es vom Magen her; also eine milde Sorte mit viel Milch nehmen. Und entweder ohne Zucker oder hinterher noch Zähne putzen. Und die Dosis nicht übertreiben- aber du hast ja die Wirkung gesehen.

Ich würde mich und mein Kind nicht quälen an deiner Stelle und den Kaffee weiter geben- deine Erfahrung ist ja ausschließlich positiv. Jedenfalls so lange wie dein Kind noch kein Methylphenidat oder Amfetamin kriegt.

Diese Koffeinwirkung könnte eben auch ein Hinweis sein dass er später gut davon profitieren könnte. Unser großer Sohn bekommt Metyhlphenidat seit er fünfeinviertel ist, und das war defininitiv nicht zu früh. Nicht nur sein Verhalten tagsüber, auch sein Nachtschlaf war sofort viel besser.
Zuletzt geändert von Falschparker am 16. September 2013 15:34, insgesamt 1-mal geändert.
<><
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4629
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 51

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Falschparker » 16. September 2013 15:42

Und warum wird von Coffein bei Kindern abgeraten? Weil es den Schlaf stören kann.

Aber nicht bei Moniques Jungen, sieht man ja.

Weil es Herzbeschwerden machen kann.

Ja, aber nicht in dieser geringen Dosis.

Und weil es dem Körper Wasser entzieht.

Ein Grund, weswegen man jahrelang alten Menschen Kaffee reduziert bzw. nicht auf ihre Trinkmenge angerechnet hat. Aber inzwischen widerlegt.  :811:

Vorsichtig mit Coffein wäre ich allerdings bei Kindern, die bereits Methylphenidat nehmen! Die zusätzliche Dosis Stimulans kann dann zur Überdosierung führen, dann wird man zappelig. Ich selbst trinke tagsüber fast gar keinen Kaffee/Tee mehr seit ich MPH nehme, ich finde das dann sehr unangenehm.
Zuletzt geändert von Falschparker am 16. September 2013 15:43, insgesamt 1-mal geändert.
<><
Monique85
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 18. März 2013 09:19

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Monique85 » 16. September 2013 17:04

ich hatte Glück... ich habe ein milden Senseo gemacht und das Pet auf 2 Tassen verteilt... den Rest mit Milch und fertig. Meinen Sohn hat es geschmeckt. Mit dem Magen habe ich nichts gemerkt, bzw er hat nichts dergleichen erwähnt. Die Kita sagte auch ich soll es weiter machen, aber ich wollt lieber nocheinmal den Kinderarzt fragen. Obwohl ich mich fast schon nicht mehr trau, ich gelte in der Praxis schon als Nervmutter. Aber nur so ist Raphael zu seiner Ergo gekommen.
Würde es gern nocheinmal versuchen... weil wir zu dieser Zeit wirklich mal die 15 min. für Gutenachtgeschichte und Kuscheln hatten ohne das wir das bett als Breckdancebühne benutzten und ich als Klettergerüst diente
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1323
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon ADHDgoesto11 » 16. September 2013 17:13

[quote=&quot;Monique85&quot;]
ich hatte Glück... ich habe ein milden Senseo gemacht[/quote]

Diese Pad- und Kapselmaschinen sind übrigens auch magisch anziehend für manche Autisten. Unser Sohnemann hat eine Kapselmaschine ... nicht besonders wegen des Kaffees (er trinkt hin und wieder einen Cappuccino oder Lungo), sondern wegen des Ablaufs der Zubereitung, den vielen verschiedenen Kapselsorten, u.s.w. Ganz glücklich ist er, wenn wir Besuch haben, und er jedem Besucher dessen gewünschte Kaffeeart zubereiten darf. ;)

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Padla
Pagemaster
Beiträge: 34
Registriert: 9. Oktober 2012 22:36

wieso Steinigen!!!

Beitragvon Padla » 16. September 2013 17:19

das ist evt. eine Lösung für unser Problem. Wir fangen gleich nächste Woche mit einem Feldversuch an und geben dann Rückmeldung
Monique85
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 18. März 2013 09:19

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Monique85 » 16. September 2013 17:26

das mit dem Kaffeekochen... jaja das kenne ich. :breitgrinse1:
Meiner Kocht mir liebendgern den Kaffee und ist total begeistern wenn er genau beobachten kann wo wann wie viel Wasser gezogen werden kann. was zur Folge hat das meine Küche unter Kaffee/Wasser steht, mein Kind Brüllt wie am Spieß weil seine Hände Nass oder Dreckig sind usw.
Aber mit Hilfe geht das sehr gut und dann wird auch jeder mit Kaffee Beglückt der meine Wohnung betritt, ob er nun will oder nicht. Ich habe seid dem ein sehr Gutes Verhältnis zu meinem Nachbarn
Eva
Foruminventar
Beiträge: 14887
Registriert: 1. August 2004 00:00

Re: Bitte nicht Steinigen!!!

Beitragvon Eva » 16. September 2013 18:37

Hat irgendjemand auch mal so ein Versuch gestartet???



Ich habe meinem Hypie mit 12 Jahren jeden Abend ein Glas Cola "genehmigt". Nur so kam mein Zappelphillip Abends zur Ruhe und konnte entspannt einschlafen. Da Cola plötzlich erlaubt war, fand er das nach einiger Zeit nicht mehr so spannend, trank sie aber dennoch, da er die Wirkung, dadurch entspannt und ruhiger zu werden, klasse fand.  Er war am nächsten Tag ausgeruhter und fitter.  :breitgrinse1:

LG Eva
Zuletzt geändert von Eva am 16. September 2013 18:41, insgesamt 1-mal geändert.

Zurück zu „Ernährung und Essgewohnheiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste