Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1322
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon ADHDgoesto11 » 17. September 2012 12:37

Normalerweise bin ich ja nicht so der Zucker-Verteufler ... aber die Ereignisse der letzten paar Tage lassen mich doch etwas nachdenkden.

Sohnemann wurde letzten Donnerstag eingeschult (ja, ich weiss ... Veränderung und zusätzlicher Stressfaktor) und bekam eine Schultüte, die von Oma mit jeder Menge Süßigkeiten gefüllt wurde. Mit denen stopfte er sich an den letzten paar Nachmittagen auch voll (3-5 Duplos auf einmal und ähnliche Späße). Danach zeigte er insbesondere Autismus-Symptome, die ich in der Qualität noch nicht bei ihm gesehen habe - "Ohren zuhalten und mit maximaler Lautstärke kreischen", z.B., und das bei Frustration, Ärger oder einfach als Provokation. Und mit seiner Schwester gab's auch am laufenden Band Stress. Oh mann.  :eusa_doh:

Naja. Ich werde es in den nächsten paar Tagen beobachten. Die Schultüte ist jetzt leer, und Nachschub gibt es erstmal keinen. Jetzt werden wieder Proteine gefuttert, was Sohnemann eigentlich auch ganz gut schmeckt. Nur das mit den pochierten Eiern mit festem Dotter muss ich noch üben ... gestern wollte ich ihm eins servieren (4 Minuten gekocht), der Dotter war noch flüssig ... und ein völliges No-Go. Das nächste Ei wollte er wieder in der Schale gekocht.

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2523
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon Sheherazade » 17. September 2012 12:51

Ich habe ähnliches bei beiden meiner Söhne beobachtet in der letzten Woche.

Sie essen seit Monaten keine Schokolade (kein Appetit drauf), aber letzte Woche hatten sie an einem Tag jeder ein Duplo, ein Hanuta und einen Kinderriegel. Was soll ich sagen, der Abend ist absolut Sch.... gewesen.  :up_to_something: Gekloppe, Geschrei und Gezank vom Feinsten.

Nö, die kriegen keine Schokolade mehr von mir, bei Bedarf nur noch Gummibärchen, Lutscher und son Kram, dabei sind mir keine Besonderheiten aufgefallen.
Zuletzt geändert von Sheherazade am 17. September 2012 12:51, insgesamt 1-mal geändert.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
Klärchen
Foruminventar
Beiträge: 691
Registriert: 23. Oktober 2010 15:27

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon Klärchen » 17. September 2012 13:19

Hab ich auch beobachtet und eine Bekannte mit einem ADHS Sohn hat mir dies auch bestätigt.

Allerdings sind Gummibärchen für uns auch keine Alternative, weil ich bei meinem Kind die Kombination Zucker + Farbstoffe ebenfalls eine gewisse aufgedrehtheit bemerkt.

LG
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1322
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon ADHDgoesto11 » 17. September 2012 14:20

[quote="Klärchen"]
Hab ich auch beobachtet und eine Bekannte mit einem ADHS Sohn hat mir dies auch bestätigt.

Allerdings sind Gummibärchen für uns auch keine Alternative, weil ich bei meinem Kind die Kombination Zucker + Farbstoffe ebenfalls eine gewisse aufgedrehtheit bemerkt.

LG
[/quote]

Es gibt auch Gummibärchen ohne Farbstoffe ...

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon Angie » 17. September 2012 19:25

Meine Kiddies drehen Abends ab, darum vermeide ich, denen Abends nochmals Energie zu geben.  :icon_rolleyes:
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Benutzeravatar
caithlin
Foruminventar
Beiträge: 948
Registriert: 1. Juli 2011 14:54

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon caithlin » 17. September 2012 21:05

Unser Sohn reagiert gut auf Traubenzucker, aber Fruktose (ist in viele Süßigkeiten drin) geht gar nicht: Bauchweh, evt. Durchfall aber vor allem aggressives aufgedrehtes Verhalten. So was wie doppel ADHS  :icon_eek:
Haben wir über ein Atemtest rausgefunden.

Ich vermute er reagiert auch auf andere Sachen wie Farbstoffe, aber die versuche ich sowieso zu vermeiden.

caithlin
fachaela
Spezial User
Beiträge: 314
Registriert: 11. Januar 2005 09:55
Wohnort: Grenzach - Wyhlen bei Basel
Alter: 47

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon fachaela » 18. September 2012 13:11

ich kann da nur vom selbstversuch in meiner kindheit berichten:

meine mutter war extremer vollwert-zuckerfrei verfechter und ich bin auf alles geflogen, was nach süssigkeiten aussah, weil ich diesen totalen heisshunger selbst erlebt hab, erlaube ich meinen kindern zucker in massen.
vielleicht sollte ich abends ein auge auf den konsum haben ;-)
adlerin
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 7. Oktober 2012 18:52

Re: Mal wieder - "Zucker", aber extrem.

Beitragvon adlerin » 10. Oktober 2012 12:32

ich brauche immer noch (bin über 40) zucker in unmengen. 3 teelöffel auf eine tasse kaffee und kaffee in rauhen mengen. selbiges gilt bei tee, genausoviel zucker. limonaden mit hohem zuckergehalt sind immer noch mein favorit. in den heftigen zeiten zusätzlich schokolade, in echten krisensituationen ernähre ich mich von xxl-tafel schokolade, kaffee mit viel zucker und getränken mit hohem zuckergehalt, verliere dann aber trotzdem rasant an gewicht. meine gedanken sind wie der schleudergang einer waschmaschine bei 1400 umdrehen - stoppen, abstellen läßt sich das nicht.
die light-variante dessen ist "wie durch den wind" was für meine umgebung der wahnsinn ist und ich nehme es nicht richtig wahr, nur als kleine verwirrtheiten während meine gedanken springen. in solchen phasen ist der zuckerdurchsatz noch höher.

lg
adlerin

Zurück zu „Ernährung und Essgewohnheiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste