Trotz Hunger nichts essen wollen, was tun?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Kiddie
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 28. März 2012 10:05

Trotz Hunger nichts essen wollen, was tun?

Beitragvon Kiddie » 28. März 2012 12:14

Hallo ihr lieben :)

Ich bin noch garnicht lange registriert, habe aber schon die erste Frage...

Mein Problem ist, dass ich trotz Hunger nichts essen möchte. Selbst wenn ich vor dem leckersten Essen sitze, ich habe absolut keine Lust, etwas zu essen. Es ist mir irgendwie zu anstrengend, zu zeitaufwändig, zu langweilig oder ich habe überhaupt garkeinen Appetit, es schmeckt mir einfach nichts. Oder ich habe keine Lust mir überhaupt etwas zu essen zu machen. So kommt es dann, dass ich mal 12-24 Stunden nichts esse, was bei mir oftmals sofort auf den Kreislauf geht, also mir wird schwindelig, schlecht und ich fühl mich schwach. Und dann möchte ich erst recht nichts mehr essen, obwohl ich genau weiß, ich sollte eigentlich. Wie so ein Teufelskreis.

Das Resultat sind 4,5 Kilo weniger in 10 Wochen. Ich habe noch Normalgewicht, möchte aber nicht, dass das zu einer richtigen Essstörung ausartet (ist es denn schon eine?). Ich werde mittlerweile ständig von allen angesprochen, dass ich abgenommen hätte und das ist einfach nur total nervig.
Derzeit nehme ich Ritalin LA 30mg und Sertralin 100mg morgens, falls das irgendwie noch wichtig sein könnte.

Habt ihr dieses Problem auch? Was tut ihr dagegen? Oder generell, was könnte ich denn tun?

Hoffnungsvolle Grüße,
das Kiddie. :)
Lebe deinen Traum.
Prinzessin04
Spezial User
Beiträge: 284
Registriert: 21. Mai 2009 11:19
Alter: 33

Re: Trotz Hunger nichts essen wollen, was tun?

Beitragvon Prinzessin04 » 29. März 2012 08:52

Hi!

Ich kenne das Problem. Und das übrigens schon seit soweit ich mich zurückerinnern kann, also lange vor dem Methylphenidat. Wenn es bei dir aber ungefähr zeitgleich aufgetreten ist, kann das eine Nebenwirkung sein.

Bei mir hat das früher auch gern mal zu Phasen geführt, in denen ich deutlich über 48 Stunden nichts gegessen habe... Mein Kreislauf hat dabei aber kein Problem gemacht. Insofern habe ich mir immer sagen können, dass mein Körper das evtl so braucht :upsi:

Seit dem letzten Sommer ist mein Essverhalten regelmäßiger, weil ich da angefangen habe Medikinet adult zu nehmen und ich vor den Kapseln nunmal etwas essen muss... D.h. selbst in Phasen, wo ich eigentlich nicht essen würde, habe ich mir nun angewöhnt nach Uhrzeit zu essen, und sei es nur eine Scheibe Brot oder 2 Scheiben Käse ohne Brot oder wasauchimmer.
Und letzte Woche habe ich zufällig festgestellt: in den ganz schweren Phasen kann ich plötzlich doch essen, wenn ich in Gesellschaft bin und mich bewegen darf. Sprich mit dem Brötchen in der Hand und meinem Freund an meiner Seite spazieren gehen :zwink:

Probier einfach verschiedene Dinge aus, so unkonventionell sie sein mögen, und schau, was bei dir funktioniert. Du findest bestimmt etwas :smt023:
Hibbeliges Träumerchen

ADS-verdächtig
-> Verdacht bestätigt 06.05.2010 :-)
Benutzeravatar
Kiddie
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 28. März 2012 10:05

Re: Trotz Hunger nichts essen wollen, was tun?

Beitragvon Kiddie » 31. März 2012 11:26

Hallo und danke für deine Antwort! :)

Tut gut zu lesen, dass ich nicht die einzige bin, die solche Essprobleme hat/hatte.
Mir ist auch schon öfter aufgefallen, wenn ich in Menschenmengen vo 5-10 Leuten bin, die ALLE essen, fällt es mir leichter etwas mitzuessen als alleine da sitzen zu müssen und essen zu müssen. Wenn ich mit meiner Mutter esse, ist es totale Überwindung sitzen zu bleiben und mitzuessen. Bewegung und essen kann ich leider nicht, da bin ich nicht multitaskingfähig.
Das einzige was mir eigentlich nicht solche Probleme bereitet, ist das Frühstück. :/ Aber ab dann will ich garnichts mehr essen.

Liebste Grüße :)
Lebe deinen Traum.

Zurück zu „Ernährung und Essgewohnheiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste