getrennt Essen???

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
DreierClan
Foruminventar
Beiträge: 748
Registriert: 23. Oktober 2010 15:51
Wohnort: München
Alter: 38

getrennt Essen???

Beitragvon DreierClan » 7. Dezember 2010 21:51

Hallo

bei meinem Sohn fällt mir immer mehr auf dass er Lebensmittel getrennt ist wenn sie gemischt sind verweigert er es und bekommt einen Tobsuchtsanfall.

Beispiel:
Müsli  kommt in die Schüssel  die Milch muss in die Tase wird nicht gemischt.

Heute Abend: Nuggets,Spätzle,Mais,Tomatensoße ging gar nicht zusammen sondern er ass nur wenn er nur Nuggets und Spätzle am Teller hatte (das andere isst er aber auch normalerweise)
Es dürfen nur max. 2 Zutaten am Teller liegen.

Wer kennt das auch?
Wer kann mir Tipps geben??

Ignorieren finde ich sehr schwer für mich weil er dadurch immer was extras bekommt.

lg
Sohn 2005: Autismus,Adhs,Lese-+Rechtschreibstörung.  SBA 80% H  ;
Tochter 2002: JIA Rheuma,Autismus,Adhs,Legasthenie SBA 50% H
Mama Autismus, versch. Tumorbehandlung SBA 60%
Benutzeravatar
BlackLady
Foruminventar
Beiträge: 1730
Registriert: 23. Oktober 2010 23:12

Re: getrennt Essen???

Beitragvon BlackLady » 7. Dezember 2010 22:17

Also generell mögen viele Kinder nicht wenn alles vermischt is.
Schon garnicht wenn sie nicht erkennen können was alles drin ist.

Mein Sohn kann sowas auch garnicht ab.

Er isst die Sachen auch lieber getrennt.
Hinzu kommt bei ihm, das er immer mal wieder bestimmte Lebensmittel total verweigert,
und z.B. Gemüse nur roh isst.


Aber das ich finde das noch ok.
Solang er trotzdem ausgewogen isst mach ich mir keine Gedanken.
Und wenn es halt Gemüse gibt und er halt was ungekochtes bekommt seh ich das nicht
als Problem.


Ich weiß jetzt nicht genau welche Diagnose ihr habt.

Aber grad was so das Trennen von Essen, oder auch extrem einseitige Ernährung angeht kann auch Symptom von Asperger sein.
Ich habe ein Motivationsproblem - solange bis ich ein Zeitproblem hab....


Wer mich für KOMPLIZIERT hält,
hat nur keine Lust
sich mit meiner EINZIGARTIGKEIT
auseinander zu setzen
Benutzeravatar
DreierClan
Foruminventar
Beiträge: 748
Registriert: 23. Oktober 2010 15:51
Wohnort: München
Alter: 38

Re: getrennt Essen???

Beitragvon DreierClan » 7. Dezember 2010 22:21

Hallo

er hat jetzt die Diagnose ADHS.

Asperger kam schon mal ins Gespräch aber keiner traut sich dran.ER tut sich total schwer mit Veränderungen und neuen Tagesablauf.Fremdelt extrem.Sucht stark die Nähe nach mir.

lg
Sohn 2005: Autismus,Adhs,Lese-+Rechtschreibstörung.  SBA 80% H  ;
Tochter 2002: JIA Rheuma,Autismus,Adhs,Legasthenie SBA 50% H
Mama Autismus, versch. Tumorbehandlung SBA 60%
Benutzeravatar
BlackLady
Foruminventar
Beiträge: 1730
Registriert: 23. Oktober 2010 23:12

Re: getrennt Essen???

Beitragvon BlackLady » 7. Dezember 2010 22:38

warum traut sich keiner an die Diagnose??

Wird doch wohl irgendwo jemand geben der darauf untersuchen kann.
Und wenn noch mehr darauf hinweist würd ich das echt machen lassen.

LG
Ich habe ein Motivationsproblem - solange bis ich ein Zeitproblem hab....


Wer mich für KOMPLIZIERT hält,
hat nur keine Lust
sich mit meiner EINZIGARTIGKEIT
auseinander zu setzen
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: getrennt Essen???

Beitragvon Kaina » 7. Dezember 2010 23:50

[quote="DreierClan"]

Ignorieren finde ich sehr schwer für mich weil er dadurch immer was extras bekommt. [/quote]

Ob nun Asperger, Machtspiel oder einfach eine Marotte.....
Lass ihn doch einfach.
Vllt. hat ihm ja im Restaurant oder bei anderen Leuten der Extrateller für Salat imponiert.

Ich würde nur von ihm verlangen, dass er Extra-Schüsselchen und -Teller selbst holt, abräumt und spült, auch wenn vllt. die Schwester dran ist. Begründung: würden alle das wollen, wäre es viel mehr Arbeit.

Wenn er sich nicht dran hält, angekleckerten Teller/Schüssel für ihn beim nächsten Essen wieder hinstellen. Basta.
(Dann: eiskalt drüber wegsehen, als wäre es das Normalste der Welt. Ggf. netten Kontrast schaffen mit Fisch und Süßspeise  :Fiesgugg: )

Wenn sein Herz wirklich dran hängt, wird er sich an die Vereinbarung halten.
Wenn 's nur ein 'Extra' sein soll, wird er mit den Marotten aufhören.

So hat er der Schwester gegenüber jedenfalls keine "Extrawurst" mehr.

Ich hatte 'ne zeitlang einen Tick mit einem speziellen Besteck, wollte nur damit essen - und hab' es auch gerne dafür selbst gespült  :breitgrinse1:
Und Essensmarotten hatte und habe ich zeitweilig auch ausgiebig, und ich liebe es heute noch, über alles Mögliche Salat- oder Bratensoße zu gießen - mach' ich aber nur daheim - während ich Kartoffeln, egal welche Art, mit Quark- oder Crèmesoßen nicht ausstehen kann, auf Pizza darf nix Fischiges, obwohl ich gerne Fisch esse etc...... :chrisi:
Find' ich aber nicht dramatisch.
Zuletzt geändert von Kaina am 7. Dezember 2010 23:52, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
ninchennrw

Re: getrennt Essen???

Beitragvon ninchennrw » 8. Dezember 2010 00:23

wie schon im Chat gesagt...entspann dich  :zwink:

du sagst ja selber,das er das er das erst seit ner Weile macht,villeicht ist es nur eine Phase,villeicht mag er das Essen so durcheinander gewürfelt einfach nicht und ist eher der Fan von Trennkost  :zwink: ich kenne kaum ein Kind was über lange Zeit hinweg immer gleiche Essensgewohnheiten/Vorlieben hat,das ändert sich doch meißt sooo rasant,Peanut isst zur Zeit am liebsten ebenfalls getrennt und immer das selbe.Zeitweise waren es fast ausschließlich Milchprodukte,mal überwiegend Fleisch,mal ne Obstphase,... ich finds ok  :zwink:

und: diskutier da nicht unnötig drüber oder schimpfe gar,auch negative Aufmerksamkeit ist für die Kiddies interessant,da kann man toll gucken wie weit man bei Mama gehen kann,wie sie reagiert wenn man dieses oder jenes anstellt,.... - sollte es eine Marotte sein,und nicht wirklich der Wunsch nach getrenntem Essen  :ichboss:

Wenn dir der mehraufwand beim spülen zu lästig ist,finde ich Kainas Vorschlag super,dann sollte das ganze doch erst Recht kein Problem mehr darstellen,oder?
Benutzeravatar
Lizhi87
Andersweltler
Beiträge: 7
Registriert: 7. November 2010 12:34

Re: getrennt Essen???

Beitragvon Lizhi87 » 8. Dezember 2010 01:37

mach dir keine sorgen, ich kenn das ;)

welche menschen mischen denn bitte sehr milch und müsli... oder fleisch und beilagen.
mein bruder isst immer zuerst das was nicht so toll ist, und spart sich das beste für den schluss.

aber achtung - es kann auch ins gegenteil umschlagen ;)
wenn ich wild esse, dann muss auf jeder gabel, die in meinen mund wandert, die richtige menge fleisch, sauce, beilage, dh kastanie, beere etc drauf sein ;)

mach dir auch keine sorgen, falls er nur noch etwas isst. manche lebensmittel schmecken für mich heute noch grün = igitt (brokkoli, und halt sonstiges zeug, das in die kategorie ungeniessbar fällt - ich fresse meinem essen sicher nicht das Fressen weg ;))
ich habe sehr gut überlebt mit kartoffeln, schokolade, süssem, kartoffelbrei, heisser schokolade, kuchen, und fleisch, am besten ohne beilage, das pausenbrot ohne brot, ich kann heute noch so hunger haben, wenns mir nicht super schmeckt esse ich es nicht - zb brot, das 2 tage alt ist.

aber eben, ich lebe ;)
und solange er alles aufisst, ist ja gut

zwinge ihn aber niemals aufzuessen - verursacht ess störungen, und wenn es das nicht tut, dann wird er vielleicht die krokodilmethode auch einmal auf dem discovery channel entdecken - sehr hilfreich (krokodile kauen nicht, sondern verschlingen, indem sie ihr futter mit wasser runterspülen)

so habe ich die komischen tomatensaucen meiner mutter überlebt - die grüne zutaten drinhatten (leider nicht basilikum gewesen)

hoffe ich konnte dir helfen, und mir selber zeigen, wie komisch mein essverhalten doch ist (ich ernähre mich hauptsächlich von Weihnachtsgebäck und Leberwurst zurzeit ;))
Benutzeravatar
Lizhi87
Andersweltler
Beiträge: 7
Registriert: 7. November 2010 12:34

Re: getrennt Essen???

Beitragvon Lizhi87 » 8. Dezember 2010 01:41

nachtrag - ich brauche manchmal zwei teller

dann, wenn die verschiedenen beilagen nicht zusammenpassen

oder wenn ich etwas nicht gerne habe, aber doch essen muss. das kann dann das ganze essen versauen wenn sich das vermischt ;)

-> koch mal eintopf oder coq au cidre ;) da schmeckts nur gut vermischt


und ignorieren ist vielleicht das beste - meine eltern haben aufgegeben. schon sehr früh ;) salat habe ich erst gegessen, nachdem ich eine vorliebe für italienische salatsauce entdeckt habe, und die dann getrunken habe, und dann kann man ja schon 1-2 blätter mitessen

ansonsten kannst du auch einfach alle töpfe auf den tisch stellen, und jedes familienmitglied bedient sich selber, dann musst du das als köchin nicht immer machen. und dann kann er die beilagen sequentiell essen ;)
h.matata
Foruminventar
Beiträge: 2003
Registriert: 11. Mai 2006 18:25
Wohnort: stuttgart
Alter: 48

Re: getrennt Essen???

Beitragvon h.matata » 21. Dezember 2010 10:45

es gibt doch diese tollen von due teller...da ist der teller in 5 bereiche aufgeteilt....so kannst du alles getrennt auf den teller tun.

ich find das nun nicht sooo schlimm.meine tochter mag es auch lieben wenn alles getrennt auf dem teller ist und die soße in einer extraschale. sie hasst es nämlich wenn braune soße an ihr gemüse kommt
Eine lüge ist bereits dreimal um die Erde gelaufen, bevor sich die wahrheit die Schuhe anzieht! (M.Twain)

Zurück zu „Ernährung und Essgewohnheiten*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste