Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
wuseline
Spezial User
Beiträge: 282
Registriert: 24. Oktober 2010 08:23
Wohnort: Duisburg

Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Beitragvon wuseline » 3. März 2013 12:26

Hallo,

mal angenommen man wohnt in Stadt A. Dort wird Hilfe zur Erziehung in Form einer individualpädagogischen Einzelbetreuung genehmigt. Kurz danach zieht man in ein anderes Bundesland.  Wird die Hilfe dann weitergewährt und wenn ja von welchem Jugendamt und wer ist dann zuständig?

Gruss wuseline
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Beitragvon No User » 3. März 2013 12:55

Vielleicht hilft dir §86c SGB VIII weiter:
http://dejure.org/gesetze/SGB_VIII/86c.html

Auch in anderem Kontext ergibt sich für mich Nicht-Juristen zumindest der Eindruck, das JA am alten Wohnort bliebe -zumindest ergänzend zu dem des neuen Wohnortes- zuständig, insbesondere für in seiner Zuständigkeit begonnene Hilfemaßnahmen.

An deiner Stelle würde ich mich mit beiden Jugendämtern in Verbindung setzen und diese ihre Zuständigkeiten und finanziellen Verpflichtungen untereinander klären lassen, während du dich auf die Kooperation mit den konkret Ausführenden der Hilfemaßnahmen konzentrierst und später ggf. in die Übergabe der Zuständigkeit eingebunden wirst.

LG
Steffchen

[edit]Habe den Link oben nochmal zu dem passenderen §85c abgeändert[/edit Steffchen]
Zuletzt geändert von No User am 3. März 2013 13:05, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
wuseline
Spezial User
Beiträge: 282
Registriert: 24. Oktober 2010 08:23
Wohnort: Duisburg

Re: Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Beitragvon wuseline » 3. März 2013 13:13

Hallo,

das ist super was du da rausgesucht hast, aber ich versteh das anders als du. Ich versteh das alte Jugendamt bleibt solange zuständig bis die übergabe staffgefunden hat.

Wenn die das übergeben haben ist das alte Jugendamt raus.

Gruss wuseline
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Beitragvon No User » 3. März 2013 15:55

Ja, du hast Recht. Na, wenigstens sollte damit keine Zuständigkeits-Lücke entstehen und das alte JA so lange zuständig bleiben, bis das neue zur Übernahme bereit und in der Lage ist.

Interessant wären hier mal Erfahrungen, wie das in der Praxis aussieht. Damit kann ich leider nicht dienen, wir sind zwar schon oft umgezogen, aber noch nicht während Hilfemaßnamen seitens des JA.

Aber da fällt mir ein: Nicht das JA, aber die KiTa in kommunaler Zuständigkeit hatte uns ausdrücklich versichert, dass unser Umzug bzgl. der Betreuung unseres Sohnes dort kein Problem wäre. Wir sind ja ganze 3 km umgezogen und damit noch immer näher an der KiTa als so mancher Stadtteil ihres Einzugsgebietes. Und unverändert mit Arbeitsplätzen in dieser Stadt. Aber doch mit einer Verwaltungsgrenze dazwischen.

Tja, pünktlich, nachdem wir einen Kaufvertrag unterzeichnet und den Mietvertrag gekündigt hatten, überlegte man es sich mit der KiTa anders und letztendlich verlor Junior seine funktionierende Betreuung, Im nun zuständigen Landkreis gab es nichts vergleichbares, mit der neuen Notlösung dort kam er nicht klar.

Soviel zu mündlichen Zusagen. Da ist es immer besser, man hat was schriftliches in der Hand oder ein Gesetz, aber selbst das scheint manchmal nur dafür da zu sein, umgangen zu werden. Ich sage nur: Rechtsanspruch auf einen Betreuungsplatz, also da hatten wir schon mit unseren Töchtern so einigen Spaß...

LG
Steffchen
Benutzeravatar
Sheherazade
Foruminventar
Beiträge: 2524
Registriert: 19. Februar 2012 16:20

Re: Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Beitragvon Sheherazade » 3. März 2013 17:09

[quote="steffchen"]
Interessant wären hier mal Erfahrungen, wie das in der Praxis aussieht. Damit kann ich leider nicht dienen, wir sind zwar schon oft umgezogen, aber noch nicht während Hilfemaßnamen seitens des JA.
[/quote]

Im näheren Verwandtenkreis ging das problemlos vonstatten, die Übergabe dauerte ca. 2 Wochen inklusive Abschluß- und Anfangs-HPG und ohne Unterbrechung der genehmigten Leistung.
Sohn *2003 - Autist mit komorbider ADHS
Sohn *2001 - ADS
2 Töchter *1998 und * 1989
Schmerz vergeht, aufgeben ist für immer.
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Umzug welches Jugendamt ist zuständig?

Beitragvon lausmaus3 » 3. März 2013 23:12

Hallo,

konkret kann ich nichts sagen, weil wir mit dem JA bisher keine Leistungen hatten. Allerdings ist es hier so, das die JÄsehr unterschiedlich sind in Ihren Bewilligungen. Das erlebe ich immer wieder, wenn ich in die ADHS- SHG gehe, wo die Leute aus mehreren Landkreisen kommen. Was der eine bewilligt bekommt, wird dem anderen verweigert, obwohl formell die gleichen Bedingungen vorliegen und sogar das ärztliche Gutachten vom gleichen Arzt kommt.....

Aber das mit dem Umzug und dem Kindergarten- Problem hatten wir auch, wir durften den Platz nicht behalten, auch wenn wir nur 3 km weiter gezogen waren. Stichwort in diesem Fall "Ausgleichszahlungen", die die neue Gemeinde dann dem alten KIGA hätte zahlen müssen....Und solche Ausnahmen müssen vom Gemeinderat bewilligt werden und natürlich will das da niemand, kostet ja Geld, und wen interessiert schon ein Kind.

Und bei einer bewiligten Leistung der Arbeitsagentur hatten wir beim Umzug auch große Probleme. Obwohl die Maßnahme nämlich schon lief, als der Umzug kam, war lange nicht klar, ob ich überhaupt weitermachen darf. Nicht nachvollziehbar, denn ein Abbruch wäre ja schlicht Geldverschwendung gewesen. Ich mußte ja einiges an Schriftverkehr erledigen, mit Stellungnahme meinerseits etc. bis die neu zuständige Agentur für Arbeit (damals noch Arbeitsamt) bereit war, die laufende Maßnahme weiter zu bewilligen.


LG lausmaus3

Zurück zu „Familien und Sozialrecht*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste