Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Ilayda
Foruminventar
Beiträge: 657
Registriert: 30. Mai 2008 23:12
Alter: 47

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Ilayda » 29. Januar 2013 20:44

Also ich versteh das richtig, der Junge ist bereits auf dem Gym und schreibt da Noten im Durchschnitt 1,5?

Naja da können die dann nett im GA schreiben was sie wollen... Dass er da richtig aufgehoben ist, zeigen doch die Noten...
Utiba

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Utiba » 29. Januar 2013 21:52

Fast, er hatte in der bzw den Grundschulen diesen Notenschnitt und ist im Sommer aufs Gymn. Gewechselt. Da hat er vom ersten Halbjahr die Hälfte an Stoff und Untericht verpasst ( Klinik etc)
Trotzdem wird er ein gutes Zeugnisse bekommen( nicht gut wie sonst aber auch keineswegs schlecht)  Es gibt aufjedenfall 2 Einser und mindestens eine 2 der Rest wird sich wohl bei 3 einpändeln und damit bin ich sehr zufrieden ( Wenn ich den glanzen Stress mit Klinik etc sehe dann erst recht)
Aber darum geht es nicht , es ist einfach nicht in Ordnung soetwas in das Gutachten zu schreiben
Lg Buddy
Bob der Baumeister
Pagemaster
Beiträge: 212
Registriert: 14. Juni 2008 17:46
Wohnort: OWL

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Bob der Baumeister » 29. Januar 2013 22:40

Ich stelle mir gerade die Frage,
Wer hilft deinen Sohn jetzt, das er so gut in der Schule mitkommt?
Was ist  denn, wenn man daraus das beste macht?

Seine Persönlichkeit einfach einzugestehen und alle Parteien,
den gleichen weg gehen.

Ach ja, andere müßen jetzt auch nach dem Gutachten handeln,
die müßen jetzt auch das letzte aus sich rausholen,

um nicht zu versagen!

Gruß
Klaus
Ich bin ein Optimist, ich hänge mich erst auf,
wenn alle Stricke reißen.
Utiba

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Utiba » 30. Januar 2013 09:09

hallo Klaus,
Bisher ist keine Hilfe nötig. Er macht seine Hausaufgaben und gut ist, klar Vokabeln Abfragen mach ich ,aber sonst Brauch er groß keine Hilfe.
das größte Problem besteht in den unklar definirten Englischarbeiten( zb letzte Arbeit, letzte Aufgabe ... Jetzt schreibe deinen Tagesablauf... hat er getan ,aber nicht aus der  Ich Form nein er hat :T. Geht's up at 6 o' clock, Über sich in der dritten Person geschrieben-Tja Thema verfehlt
Und da er kein Ziffernblatt lesen kann sind die Aufgaben mit Uhrzeit halt immer komplett falsch.

Die Zeit n der Klinik( Schule ) war blöd weil die Zusammenarbeit mit seiner Schule gar nicht ging( er hat zb die falschen 10 Seiten im AH bearbeitet und mußte die dann in den Ferien nachholen.
Was mich daran so wütend macht ,ist das diejenige die jetzt über den Antrag entscheidet ,weder ihn noch seine Zeugnisse kennt,sondern einfach nur liest was da steht.

Natürlich werden wir das beste daraus machen aber ,wie soll ich deinen Letzten Satz verstehen?

Die Schule wird ohne Anweisung nichts tun, Begleittherapien gibt es keine( sind laut Gutachten nur sinnvoll wenn sie in der Gruppe stattfinden( ging nur über den 35a sonst kommst du hier nicht in die Heilpädagogik) und ich sehe es nicht ein Das er einfach die nächsten Jahre Medis bekommt um die Klappe zu halten( das kann nicht im Sinne des Erfinders sein.) und sich weiter jede Pause in der Schule versteckt weil er nicht weis wie er vernünftig mit anderen Komunizieren soll
Lg Buddy
Sonnenfänger
Pagemaster
Beiträge: 48
Registriert: 14. Januar 2013 13:36

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Sonnenfänger » 30. Januar 2013 13:33

Hallo Buddy

lass Deinen Sohn auf jeden Fall auf Autismus untersuchen. Ist die Klinik auf das Thema Asperger spezialisiert? Viele tun sich immernoch schwer mit der Diagnose aus so komischen Dingen wie "schaut in die Augen". Dies ist kein Ausschlusskriterium. Also nicht unterkriegen lassen.

Solltet Ihr die Diagnose Asperger bekommen, ist die Durchsetzung eines Schulbegleiters um einiges einfacher. Außerdem steht dann außer Frage, dass er die Probs auf jeder Schule haben wird.
Der IQ hat nichts mit der schulischen Leistung zu tun. Das ist Quatsch. Mal davon abgesehen, dass ein IQ-Test immer eine Momentaufnahme ist. Unser Sohn hatte drei IQ-Tests machen müssen. Der erste war überdurchschnittliche, der zweite war hochbegabt und der dritte war klar lernbehindert (er hatte echt keinen Bock mehr dadrauf).

Könntest Du durch eure Schule ein Gutachten bekommen, dass er schulisch gesehen (Lernstoff) keinerlei Probleme hat? Das hilft glaube mir.

Liebe Grüße

Sonnenfänger
Utiba

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Utiba » 30. Januar 2013 14:15

Mit 5 hatte er laut Test 122 und V auf atypischen Autismus
Mit 9 nur noch 106 und V auf Asperger und mit 10 laut Gutachten 101( Teilbereiche 91) und AUF GAR KEINEN FALL AS sondern zur Zeit ADHS.( könnte aber auch mit Förderung u.a.des Intellekts behoben werden...
Wir sollen doch froh sein das unser Kind kein Autist ist ,wir könnten uns nicht vorstellen was das heißen würde....
Was ich darauf gesagt habe möchtest du nicht wissen!!!
werden wohl noch mal in den Säuren Apfel beißen ( die Klinik hat sich auf AS spezialisiert, leider konnten wir nicht so lange warten )
Lg Buddy
Sonnenfänger
Pagemaster
Beiträge: 48
Registriert: 14. Januar 2013 13:36

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Sonnenfänger » 30. Januar 2013 14:24

Das kann ich mir denken, was Du darauf gesagt hast !!!!!!! :aufsmaul_2:

Ich drücke Euch die Daumen, denn ADHS-Therapien sind ja völlig unsinng bei ASS.
Uns wurde übrigens gesagt, wir sollten doch froh sein, dass er schon so viel über seine HB kompensiert hätte. Den Rest schafft er auch allein ohne Diagnose.
Und die tolle Psych die die Lernbehinderung "feststellte" sagte natürlich, dass ein ASS da uch nicht helfen würde.

Leute leute!!!!!!!

Was machen nur die ganzen Kids, die nicht Eltern wie uns haben. Das frage ich mich ständig.

Liebe Grüße
Sonnenfänger
Utiba

Re: Antrag auf 35 a wird nicht zugelassen?????

Beitragvon Utiba » 30. Januar 2013 14:48

Therapien bekommt er eh keine ( hat ja nix genützt- Aussage der Ärzte) Er soll auch auf GARKEINEN Fall etwas machen ,wo er nicht in einer Gruppe ist ,das würde sein Ich Verhalten noch mehr fördern . Tja was sag ich der Musiklehrerin  die uns ans Herz gelegt hat n in Einzel E-Gitarrenuntericht zu schicken ( und zwar nicht weil er stört sondern weil er so schnell lernt- ist Autodidakt und hat sich das normale Spielen selbst beigebracht) Das ist ja laut KJP Gift für ihn....

Was die Kinder machen, die leider aus welchen Gründen auch immer nicht solche Eltern haben- entweder schaffen sie es wie auch immer alleine oder sie gehen in diesem besch...... Einfach unter.
ich bin vom JA auch gefragt worden warum er noch keine Akte hätte er wäre wohl bisher durch das System gefallen :Frag
LG Buddy

Zurück zu „Familien und Sozialrecht*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste