Thema Schule ... etwas lang geraten.

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
minibulls
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 13. Februar 2017 12:36

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon minibulls » 21. Februar 2017 08:25

Moin,
vielen Dank an alle hier für´s "zuhören" ;)
@Ilayda
Dieser Zug ist schon lange für uns als Familie abgefahren.
Wir haben uns für 2 Wege entschieden , entweder Klassenwechsel oder ein Schulwechsel beides begleitet mit einen Nachteilsausgleich!
Da gibt es nix mehr zu kitten und das vertrauen ist dahin.
Mal sehen auf was sich heute eingelassen wird.
Wir sind gut vorbereitet und auch nicht ganz unerfahren mit solch "Situationen" aber wenn man denkt es geht nicht schlimmer ... :roll:
Eine Rückmeldung an die Landesschulbehörde werden wir eh noch schreiben , welche hier innerhalb von 1 Woche tätig wird.
Die Psychologin kommt noch in die Schule und wir spielen mit den Gedanken noch den zuständigen Schulpsychologen zu bestellen um den Unterricht mal zu beobachten.
Wir fahren mit Absicht solche "Geschütze" auf , da wir uns beim Elterngespräch anhören mussten, wir würden nur reden und nicht handeln UND unseren Sohn auf bitten hin, ein Klassenwechsel erstmal verwehrt wurde.
Irgendwann ist ein Punkt erreicht, wo man sich anfängt zu wehren , gerade dann wenn sich "Pädagogen" im Ton vergreifen gegenüber von Kindern und deren Eltern.
Wir haben immer versucht, den Spagat zu schaffen da wir auch wissen, das es immer zwei Seiten der Medaille gibt.
Zusammenarbeit darf aber keine Einbahnstraße sein.
Melde mich heute gegen Abend.
Grüße
minibulls
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 13. Februar 2017 12:36

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon minibulls » 21. Februar 2017 18:13

So das Gespräch ist beendet.
Nachdem ersten Elterngespräch änderte Sohnemann wohl sein verhalten was die Schule betrifft zum positiven.
Mit Hilfe von den equasym 30 mg retard , welche er ja wieder nimmt , gab es bis auf Kleinigkeiten keine weiteren nennenswerte Vorfälle mehr .
Im hassfach Englisch ist er bei den letzten Vokabeln Klassenbester geworden.
Es wurde uns im Grunde genommen nur noch seine Mappenführung unter die Nase gerieben aber dabei wird ihn die Sozialpädagogin jeden Donnerstag unterstützen , da er etliche Blätter im Mülleimer entsorgt hat. :roll:
Auch steht sie ihm bei Problemen weiter zur Seite und klärt wie vereinbart die Vorfälle selbst auf und nicht mehr die beiden Lehrerinnen ...
Es gibt keine negativen Rückmeldungen mehr von Lehrern, auch nicht mehr von Frau xy und Frau xy.
Die Schulleitung und auch die Sozialpädagogin und die anwesende Lehrerin gaben zu Fehler gemacht zu haben , was uns sehr wunderte.
Es wird im Moment davon ausgegangen das sein richtiger Lehrer nach den Osterferien wieder zurück in die Schule kommt und somit die "verhasste" Lehrerin , welche ja nur als Vertretung anwesend ist, die Klasse verlassen wird.
Aber Sohnemann muss auch weiter an sich arbeiten, er bekommt dafür jetzt von 2 Leuten Unterstützung in der Schule und ist somit nicht mehr alleine mit seinen Problemen und hat immer einen Ansprechpartner, bei welchen er sich auch ernst genommen fühlt.
Auch beim Thema Klassenfahrt haben wir die Wahl, ob er mitfährt oder eben lieber nicht.
Nach jetzigen Stand ist das Thema Konferenz ect. vom Tisch und am Montag werden und können wir einen Nachteilsausgleich stellen.
Es wurde auch von der Schulleitung bemerkt, das er meist bei Frau xy auffällig ist und da ist wohl das "zwischenmenschliche", von beiden Seiten aus auf der Strecke geblieben ,-das war jetzt nicht der genaue Wortlaut aber so hat sie es ungefähr gemeint.
Dieses bestätigten auch die anderen anwesenden Personen...
Das er ADHS haben könnte wurde aber nicht bemerkt und stand daher nie zur Diskussion.
Jetzt wissen sie es und mal sehen wie es weiter geht :?:
Wir müssen jetzt alles noch etwas sacken lassen!
Grüße
Ilayda
Foruminventar
Beiträge: 656
Registriert: 30. Mai 2008 23:12
Alter: 47

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon Ilayda » 21. Februar 2017 19:11

Das hört sich jetzt erstmal ziemlich reflektiert von der Schule an.

Versucht, einen guten und engen Kontakt zu der Schulsozialarbeiterin zu halten, aber erstmal scheint das ja einen Hoffnungsstreif am Horizont aufkommen zu lassen.

Ich drücke Euch die Daumen, dass es funktioniert!
Lieben Gruß
Ilayda
ripley
Foruminventar
Beiträge: 1206
Registriert: 23. Oktober 2010 20:06

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon ripley » 28. Februar 2017 10:30

Einer war, er wurde auf dem Schulhof zusammengetreten durch 1-3 Mitschüler und bei einen anderen Vorfall, wurden ihm durch einen Mitschüler die Haare herausgerissen.


Bitte?!
Und das geht so unter "weiterhin ergab es sich ..." durch?

Habt Ihr das dokumentiert (Fotos von Verletzungen)? Namen, Daten, Zeugen? Wart Ihr bei der Polizei? Falls nicht, guckt, ob das noch geht.
Sorry, aber "zusammengetreten" durch (wieviele genau?) mehrere andere - das ist bei MIR, also vor dem Hintergrund, was ihr bislang an der Schule erlebt habt a) eine Anzeige gegen Unbekannt wegen Körperverletzung, b) eine Anzeige gegen die Schule, vertreten durch die aufsichtsführende Lehrkraft, wegen Verletzung der Aufsichtspflicht.

Und, ja, inzwischen bin ich tatsächlich der Meinung, dass ihr dringend einen Anwalt einschalten solltet. Und BALD die Schule wechseln. Das geht gar nicht.
minibulls
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 13. Februar 2017 12:36

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon minibulls » 28. Februar 2017 18:57

Aus Erfahrung verläuft es sich im Sande.
Unter 14 passiert nicht viel , es wird Dokumentiert , mehr aber nicht.
Die Polizei stattet allen beteiligten einen Besuch ab , dafür gibt es extra eine Abteilung , das war´s dann gewesen....
Kein Witz , hinterher sind das Opfer bzw seine Eltern die das in die Wege geleitet haben, die dummen in der Schule.
Haben wir schon alles durch!
Jetzt nicht dort, aber an einer anderen Schule.
Gespräche vorher fruchteten nicht, getreu dem Motto :"Mein Kind macht sowas nicht!"
Dann eskalierte es und er kam mit Blutergüssen an den Beinen von oben nach unten nachhause.
Vor der Lehrerin haben es 2 von 3 zugegeben und haben sich entschuldigt aber vor der Polizei wurde alles abgestritten :roll:
Der Vorfall ereignete sich während des Unterrichts und die anwesende Lehrerin hätte nix mitbekommen....

Aber um mal ein kleines Update vom jetzt und heute zu geben :
Schule läuft TOP es gibt nur noch Lob und positive Rückmeldungen und keine Vorfälle mehr!
Keine Verbote mehr und auch kein Nachsitzen!
Ohne Medis wäre Sohnemann vermutlich untergegangen.
Er wurde jetzt nochmal getestet und das Ergebnis bekommen wir am Donnerstag und hoffentlich ist dann erstmal wieder ne Zeit ruhe.
Liebe Grüße
Gutemiene
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 21. Dezember 2016 11:50

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon Gutemiene » 2. März 2017 15:37

Leider kann ich minibulls' ersten Teil nur bestätigen.
Man kann sich höchstens darüber freuen, anderen viel Arbeit gemacht zu haben, besonders den Doofen, aber das war es meistens auch schon.

Das Zweite ist dagegen höchstlich wohltuend und ich freue mich für den Jungen und die ganze Familie über erste Erfolge.

Weiter so, ich drücke die Daumen....
minibulls
Andersweltler
Beiträge: 11
Registriert: 13. Februar 2017 12:36

Re: Thema Schule ... etwas lang geraten.

Beitragvon minibulls » 4. März 2017 20:23

Danke Gutemiene ,
er bekommt demnächst noch ein Verhaltenstraining damit er merkt das er nicht alleine mit seinen Problemen ist.
Das jedenfalls ist der Psychologin beim "Testen" sehr aufgefallen das er selbst darunter leidet und hier bestärkt werden muss bevor er richtig in die Pubertät kommt.

Zum Thema Schule können wir noch eine kleine Geschichte von einen Vorfall dieser Woche schreiben:
Ein Mitschüler hat einen anderen so dermaßen mit den Kopf gegen eine Steinwand geschlagen das der Krankenwagen kommen musste ...
Der Schüler liegt jetzt im Krankenhaus !
Das nur mal so am Rande ... weil wir uns beim Elterngespräch anhören durften wie "Sozial" die ganze Klasse doch wäre....
:shock:

Wünsche allen Eltern viel kraft und Geduld !

Zurück zu „Familien und Sozialrecht*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste