Wartezeit für Klinik

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 606
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 32

Wartezeit für Klinik

Beitrag von Chaos-Weib » 7. März 2016 14:52

Hallo zusammen,

meine Ärztin hat mich in eine Klinik (Psychosomatik) eingewiesen, weil es schnell gehen muss. Ein Antrag bei der BfA würde viel zu lange dauern. Jetzt hab ich heute die Info von der Klinik bekommen: Wartezeit mehrere Monate! Oh je oh je...

Ich weiß gar nicht was ich jetzt machen soll. Stehe noch unter Schock...

Liebe Grüße
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von Eule » 7. März 2016 15:03

Mit der Ärztin reden, ob/welche Klinik alternativ in Frage kommt. Gegebenenfalls auch weiter weg, wenn es dafür eine kompetente Klinik und nicht die "nächstbeste Pschiatrie" wäre.

mit der Krankenkasse reden, welche Alternativen denen einfallen, mit deiner Ärztin Rücksprache nehmen ob ihr das sinnvoll erscheint.

Je nachdem was dabei rauskommt doch zusätzlich auch einen Antrag über die Rentenversicherung stellen.

nicht abwimmeln lassen

Hilfe holen (Partner, Eltern, beste Freundin?) um das mit dem Nachhaken beim Telefonieren hinzukriegen. Aussage zu Wartezeit schriftlich geben lassen damit du was in der Hand hast.

Warum muss es schnell gehen, und was würdest du unter schnell verstehen? Heute noch, in einer Woche, in 3 Wochen?
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von laetitia » 7. März 2016 15:13

Liebes Chaos-Weib

Was heisst denn, dass es schnell gehen müsse?

Schnell heisst für mich eigentlich nur eines: Krisenintervention.

Alles andere hat in de Regel gut ein paar Monate Zeit, auch wenn es unangenehm ist, solange zu warten.

Und die Krisenintervention dient auch nur der Stabilisierung, ist nicht geeignet, wenn es um den Langzeiteffekt geht. Da finde ich, ist es sicher besser, die Geduld aufzubringen und dann auch die Hilfe zu bekommen, die auf lange Sicht hinaus etwas bringt.

Was heisst denn mehrere Monate? Das kann ja von zwei Monaten bis ein Jahr bedeuten...da würde ich sagen, bis zu sechs Monate ist wohl die Regel, was ich so höre jeweils. Aber vielleicht findest du eine Klinik, die weniger lange Wartezeiten hat? Eine, die du dir nach deinen Wünschen und Bedürfnissen suchst? Du kannst dich ja doch mal auf der Warteliste lassen, für die Klinik, wo du angemeldet bist. Ist einfach eine Idee.
Ich habe da nicht so viel Erfahrung. Nur dass ich mich schon bei der Anmeldung für die ADHS-Abklärung auf eine lange Wartezeit eingestellt hatte, weil ich das von anderen Ärzten (Augenarzt) kannte und dann ganz überrascht war, dass die Sekretärin am Telefon sich wunderte, dass ich erst auf so lange Zeit hinaus einen Termin wollte und nicht schon für übernächste Woche.

Hast du neben der Aussicht auf einen Klinikaufenthalt noch weitere psychologische/psychiatrische Betreuung?
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 606
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 32

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von Chaos-Weib » 7. März 2016 16:04

Vielen lieben Dank für eure Antworten.

Ja, da werd ich nochmal Rücksprache halten müssen, obwohl ich dafür eigentlich gar keine Kraft mehr habe.

Ich hatte eigentlich schon damit gerechnet, dass ich in 2-3 Wochen spätestens in die Klinik kann. Mein Psychologe hat auch gemeint dass es so 3 Wochen dauern würde und meine Psychiaterin meinte, dass die mich auch sofort nehmen.
Aber wenn man sofort in die Klinik will, muss man ja schon mit aufgeschnittenen Pulsadern daher kommen, so akut ist es dann auch wieder nicht.

Ja meine Ärtzin hat auch "Krise" auf den Einweisungsschein geschrieben.

Wie viele Monate konnte mir die Dame leider nicht sagen.

Ja, ich habe auch ambulante Therapie.

Heute geht gar nichts mehr. Hoffentlich hab ich morgen die Kraft nach einer Klinik zu suchen bzw. nochmal meine Ärztin ansprechen.

Danke nochmal und ganz liebe Grüße
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von Menolly » 7. März 2016 16:39

Weißt du was.
Pack dir deine Tasche, nimm den Schein und geh zur Klinik.
Die Damen am Telefon reden immer viel wenn der Tag lang ist.

Las dich einweisen, und wenn da rumgedruckst wird... setzt du dich einfach da hin, bis du aufgenommen wirst.  :ja1:  :aufsmaul_2:
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von laetitia » 7. März 2016 18:38

Ja, wenn du im Alltag nicht mehr klar kommst, dann ist Krisenintervention vielleicht doch das Richtige. Dann würde ich das tun, was Menolly vorschlägt.
Am Telefon kommt der Leidensdruck nicht immer an...aber meistens kann man in den Augen sehen, wie arg es um jemanden steht...

Und nö, Pulsadern aufschneiden muss man dafür nicht. Leute, die deswegen in der Klinik landen, kommen meistens nur in die Krisenintervention...werden dort stabilisiert, mit Medis eingestellt und wieder entlassen. Bis sie wieder dort landen...

So ganz konkret zu sagen, wann ein Therapieplatz frei wird, ist sicher nicht immer möglich, aber so ungefähr sollte die Dame am Telefon ja schon etwas sagen können. Ich meine, die wissen doch welche Patienten sich gut entwickeln und bald nach Hause können und wie viele Leute bereits auf der Warteliste stehen. Anhand dieser Angaben müsste es doch möglich sein zu sagen; in zwei ev. drei Monaten oder es dauert sicher noch länger als fünf Monate etc. Da würde ich nochmals nachhaken und darauf bestehen, dass sie dir eine ungefähre Angabe machen kann.

Und ja, ich würde unbedingt Rücksprache mit dem Psychiater und Psychologen nehmen,  auch damit ihr sehen könnt, wie du sonst noch unterstützt werden kannst. Vielleicht durch einen Sozialarbeiter oder so, der dir auch zuhause hilft.
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von laetitia » 7. März 2016 18:46

Noch eine Idee.

Bei uns findet bei Aufnahme in ein Therapieprogramm meistens ein Erstgespräch statt. Als ich mich für die Skillsgruppe anmelden wollte, hatte ich erst einmal einen Termin bei der Psychologin. Dann sagte diese mir worum es geht, was die Bedingungen sind und wann in etwa ein freier Platz zu erwarten sei.

Du könntest um ein Gespräch bitten, um dich über die Klinik und die Behandlungsmöglichkeiten zu informieren und auch zu wissen, was bei einem Aufenthalt dort auf dich zu kommt. Sofern das möglich ist, kann die Person dann auch sehen, wie es dir geht und wie akut deine Krise ist.
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 606
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 32

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von Chaos-Weib » 5. Mai 2016 11:04

Hallo zusammen,

vielen Dank für eure Beiträge.

In einer Klinik (dort hatte ich auch ein persönliches Gespräch mit der Ärztin) habe ich jetzt einen Platz für Anfang Juni in der Krisengruppe zum stabilisieren. Das ist ja schonmal positiv. Das heißt, das klappt jetzt :-)

Eine andere Klinik hat voll das Theater gemacht und den Bericht von meiner Ärztin nicht akzeptiert. Warum auch immer??? Aber da ich ja jetzt den Platz in der anderen Klinik habe, hat sich das erledigt.

Inzwischen geht es mir insgesamt gesehen auch ein bisschen besser, aber arbeitsfähig bin ich leider noch nicht.

Der Weg ist steinig, aber ich hoffe es lohnt sich. Obwohl ich auch sehr große Angst vor der Klinik und dem Leben danach habe...

Ganz liebe Grüße an alle und lasst euch nicht unter kriegen.
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von laetitia » 6. Mai 2016 22:45

Hey dann mal alles Gute und dass du dort auch was profitierst. Wichtig ist, dass du einen guten Eindruck hast von der Klinik. Hoffe das stimmt ;)

Anfang Juni ist auch bald...macht mir fast etwas angst, weil ich dann Prüfungen habe und kurz darauf umziehe.

Liebe Grüsse
laetitia
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 606
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 32

Re: Wartezeit für Klinik

Beitrag von Chaos-Weib » 7. Mai 2016 07:13

Hallo laetitia,

danke schön ;)
Ja bei meinem Vorgespräch hatte ich einen recht guten Eindruck. Alle sehr nett und die Ärztin schien mir recht kompetent.

Wow, da hast du ja auch was großes vor dir. Ich wünsch dir auch alles Gute und ganz viel Kraft für deine Prüfungen und dass dein Umzug reibungslos klappt. Ein neuer Lebensabschnitt ist immer sehr aufregend.

Ganz liebe Grüße
Antworten

Zurück zu „Kur und Kliniken - Austausch*“