Mu-Ki-Kur vorzeitig wegen ADSler

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
majomi
Forummitglied
Beiträge: 3
Registriert: 26. April 2014 23:02

Mu-Ki-Kur vorzeitig wegen ADSler

Beitragvon majomi » 17. Oktober 2015 13:23

Hallo,

ich weiß nicht, ob mir jemand helfen kann.

Ich war im Frühjahr 13 mit meinen Kindern auf Mutter-Kind-Kur, wegen mir, Erschöpfungssyndrom.
Letztes Jahr wurde die endgültige Diagnose ADS bei meinem größten Jungen festgestellt.

Meine Belastung ist enorm, Ich habe drei Jungs. Zwei davon sind sehr anstrengend. Der Älteste bedingt durch das ADS, der Jüngste (4,5) der seit über einem Jahr in der Trotzphase steckt. Letzterer benötigt sehr viel Konsequenz was sehr an den Nerven zehrt. Selbst die Erzieherinnen im Kindergarten schnaufen wenn es gerade wieder besonders heftig ist.

Wenn ich jetzt einen Antrag stellen würde, wäre es ein vorzeitiger Antrag, dass ist klar.
Nur weiß ich eben nicht, reicht die Diagnose ADS aus?
Würde das ganze in einen Reha-Antrag umgewandelt werden?

Hat wer Erfahrungen damit?

:schäm:

Lg
Zuletzt geändert von majomi am 17. Dezember 2015 12:19, insgesamt 1-mal geändert.
Chrissy803
Pagemaster
Beiträge: 101
Registriert: 19. Dezember 2012 08:29
Wohnort: Schweinfurt/Land
Alter: 52

Re: Mu-Ku-Kur vorzeitig wegen ADSler

Beitragvon Chrissy803 » 25. Oktober 2015 19:15

Dein Kind hat ein Recht auf eine Kur, die letzte Kur war ja wegen Dir und nicht wegen dem Kind. Also kannst du jetzt eine Kur für das Kind beantragen. Das wäre dann kein vorzeitiger Antrag.
Wenn Du vom Kinderarzt eine Bescheinigung beilegst, dass Dein Kind nicht alleine zur Kur kann, dann kannst Du als Begleitperson mit zur Kur und wenn Du vom Kinderarzt ein Schreiben hast, dass Du Deine anderen Kinder nicht alleine lassen kannst, dann dürfen die auch mit.
Also Kind = Patient
Du bist Begleitperson.
So kenne ich es von meiner Kasse.
Grüße Chrissy
Ilayda
Foruminventar
Beiträge: 657
Registriert: 30. Mai 2008 23:12
Alter: 48

Re: Mu-Ku-Kur vorzeitig wegen ADSler

Beitragvon Ilayda » 17. Dezember 2015 06:58

Vorteil von dem Vorgehen, welches Chrissy beschrieb, ist, dass Begleitpersonen keine Zuzahlung haben, aber i.d.R. das normale Sportprogramm in der Klinik mitnutzen können, so dass ein Erholungsmehrwert entsteht.
Moos
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 21. April 2017 00:42
Wohnort: Irgendwo im Ruhrgebiet

Re: Mu-Ki-Kur vorzeitig wegen ADSler

Beitragvon Moos » 21. April 2017 01:18

Ich war mit meinen Kindern

1/2 Jahr zu früh dran , haben sie bekommen, weil bei meiner großen ads, bei meinem adhs und bei mir copd & burn oft diagnostiziert wurde. Ich glaube war Grund genug für die AOK

Zurück zu „Kur und Kliniken - Austausch*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 19 Gäste