Kur mit 14-jährigen

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
tiffi70
Pagemaster
Beiträge: 27
Registriert: 20. November 2013 14:29
Wohnort: Bayern

Kur mit 14-jährigen

Beitrag von tiffi70 » 8. Februar 2015 19:10

Hallo,
Ist es möglich mit einem 14-jährigen eine Mutter-kind Kur zu bekommen? Allein würde er nie gehen und bei mir sind die Akkus komplett leer. Er müsste unbedingt mal aus seinem Umfeld raus - Schule und Familienleben sind eine einzige Katastrophe. Haben schon alles durch, aber jetzt sind wir an einem Punkt an dem was passieren muss.
hat jemand Erfahrung?
Danke..
Gruss Tiffi
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von No User » 8. Februar 2015 19:25

Nun, mit praktischen Kurerfahrungen in diesem Alter kann ich nicht dienen, nur ein paar Überlegungen:

"Kind" nach deutschen Recht ist, wer noch keine 14 ist, so gesehen bräuchtest du eine Mutter-Jugendlichen-Kur.

Regelaltersgrenze für Mutter-Kind-Kuren ist der 12. Geburtstag, in Ausnahmefällen geht es bis zum 14. Geburtstag. Da kommst du jetzt knapp zu spät.

Diese Altersgrenze gilt jedoch nicht für behinderte Kinder, da müsste man also schauen, ob sich die Probleme deines Sohnes entsprechend einordnen ließen.

Zu beachten ist weiterhin, dass die genannten Altersgrenzen nicht Gesetz sind, sondern Rahmenempfehlungen, die in Einzelfallantscheidungen auch mal ignoriert werden können. Fragen kostet also nichts, du solltest allerdings gut vorbereitet sein, den MuKiKu-Bedarf trotz fortgeschrittenem Jugendlichenalter sehr gut zu begründen oder Alternativen zur Mutter-Kind-Kur ins Auge fassen.

LG
Steffchen
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von No User » 8. Februar 2015 19:50

Alternative zur MuKiKu wäre begleitete Reha, wobei es von Klinik zu Klinik verschieden ist, bis zu welchem Alter elterliche Begleitung genehmigt wird.

Bei unserem war mit 6 die Begleitung noch automatisch dabei, mit 9 musste sie gesondert erkämpft werden.

So ohne weiteres wird man auch nicht verstehen können, warum ein 14jähriger nicht ohne Mama weg können sollte, dieser Umstand an sich deutet eine Art von Behinderung an, für die es auch entsprechende Gutachten geben sollte. Normal ist das jedenfalls nicht.

Ein Problem ist, dass die Begleitung einer Reha nicht wirklich ein Wellness-Vergnügen ist und sich der Erholungseffekt in Grenzen hält. Geschweige denn von therapeutischen Anwendungen speziell für dich, die in diesem Konzept gar nicht vorgesehen sind.

Findet sich keine Möglichkeit, wie ihr getrennt in Reha bzw. Kur gehen könntet?

LG
Steffchen
tiffi70
Pagemaster
Beiträge: 27
Registriert: 20. November 2013 14:29
Wohnort: Bayern

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von tiffi70 » 8. Februar 2015 19:56

Ach, das hört sich alles gar nicht gut an..
Alleine geht er eigentlich so fast nirgends hin. Da er sich ja schon weigert, überhaupt was zu machen, wird es schwierig!! Meine Ärztin meint, wir sollen mal bei der AOK uns informieren...
Naja,  trotzdem erstmal für deine Infos...
LG
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von No User » 8. Februar 2015 20:05

Genau, tu das bitte wirklich! Vielleicht findet die AOK für euch eine individuelle Lösung. Manchmal können die einen richtig überraschen.

Langfristig hätte auch die AOK wirtschaftliches Interesse daran, dass aus deinem Sohn mal ein leistungsfähiger und gesunder Beitragszahler wird.

Alternativer Träger für Kuren und Rehas ist übrigens die Rentenversicherung, auch die kann euch über vorhandene Möglichkeiten beraten.

LG
Steffchen
steffi04
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 12. August 2011 23:27
Wohnort: Oerlinghausen
Alter: 49

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von steffi04 » 9. Februar 2015 11:19

Hallo Tiffi,
ich fahre in 2 Wochen zur MuKiKur mit meinen 3 jüngsten Kindern, davon der Älteste ist 14 1/2. Der Kinderarzt hat  im Attest begründet, dass er keinesfalls 3 Wochen alleine zuhause sein kann (was auch stimmt). Montags haben wir die letzten Unterlagen eingereicht, Samstag hatten wir die Zusage, sogar für ein Haus, was ich mir ausgesucht habe (der KiArzt hat es als Vorschlag ins Attest aufgenommen), das aber nicht im Katalog der Krankenkasse war.
Also, nur Mut! Das Alter allein ist nicht entscheidend!
Ich wünsche Dir kulante Entscheider bei der Krankenkasse!

Liebe Grüße

Steffi
Benutzeravatar
Winyan33
Foruminventar
Beiträge: 7523
Registriert: 27. Februar 2007 20:21
Wohnort: Halle
Alter: 53

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von Winyan33 » 9. Februar 2015 16:56

Hallo tiffy,

ich kenne einige Menschen, die mit ihren 14-jährigen und über 14-jährigen Kindern zu Mutter-Kind-Kur waren. Auch, als ich selbst mit meiner Tochter zu Mutter-Kind-Kur war, gab es dort viele Mütter mit Jugendlichen.

Noch ein Tipp: Viele Kuranträge werden erst mal pauschal abgelehnt und dann erst nach Widerspruch des Antragstellers genehmigt. Also- bei Ablehnung immer Widferspruch einreichen und gut begründen.

Liebe Grüße,
Winy :winy:
falle aus der reihe / aus dem rahmen / aus den wolken / ins gewicht / jemandem zur last / wenn du willst / in den schoß mir / aber niemals in den rücken
Bodenski 2005 (http://www.bodenski.de/)
tiffi70
Pagemaster
Beiträge: 27
Registriert: 20. November 2013 14:29
Wohnort: Bayern

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von tiffi70 » 9. Februar 2015 22:30

Hallo,
Tja heute hab ich mit der Krankenkasse telefoniert und die haben mir gleich gesagt, das ich 0 Chance auf eine Mutter-kind Kur mit einem 14-jährigen habe. Ich könnte höchstens eine Heilbehandlung (oder so ähnlich) für ihn bekommen und die muss er allein machen. Unser Sohn geht ja allein nicht mal noch ne Cola kaufen (Anteile von Autismus-Störungen). Das wiederum ist wieder nix für ne Kur,  sondern nur Reha!!  Fühl mich langsam vera....
zur Zeit hab ich das Gefühl Gefühl, das uns niemand helfen kann.:-(
Gruss Tiffi
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von No User » 9. Februar 2015 22:33

Jetzt aber nicht beim ersten Hauch von Gegenwind aufgeben! Dranbleiben!

LG
Steffchen
Benutzeravatar
Winyan33
Foruminventar
Beiträge: 7523
Registriert: 27. Februar 2007 20:21
Wohnort: Halle
Alter: 53

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von Winyan33 » 9. Februar 2015 23:03

Tiffy, wende Dich mal ans Müttergenesungswerk http://www.muettergenesungswerk.de/ , mach einen Termin mit denen( oder telefonisch) und schildere denen Dein Problem. Die helfen bei sowas.

Liebe Grüße,
Winy :winy:
falle aus der reihe / aus dem rahmen / aus den wolken / ins gewicht / jemandem zur last / wenn du willst / in den schoß mir / aber niemals in den rücken
Bodenski 2005 (http://www.bodenski.de/)
Mausemama
Pagemaster
Beiträge: 85
Registriert: 19. Juni 2014 10:15

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von Mausemama » 11. Februar 2015 08:51

Nicht aufgeben! !
Auch mir hat damals die Dame im call-center gesagt, ich haette keine Chance auf Genehmigung, ,mit einer 5 jährigen.
Habe dann mit Hilfe des muettergenesugswerk beantragt und nach nur 1 Woche kam ein Anruf, dass alles bewilligt wird.
Meine wunschklinik und Mausi auch als Therapie Kind mit.
Also Kopf hoch und durch.
Benutzeravatar
caithlin
Foruminventar
Beiträge: 951
Registriert: 1. Juli 2011 14:54

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von caithlin » 12. Februar 2016 17:41

Hallo,
Habe gerade die Ablehnung bekommen mit meine Kinder im Mutter Kind Kur zu fahren, da sie ab Sommerferien 13 und 15 sind. Dafür wurde eine Mütterkur sofort genehmigt. Leider geht das bei uns gar nicht: die Kinder können nicht alleine bleiben mit dem voll berufstätiger und Burn-out gefährdeter ADHS-Vater. Und ich muss ganz dringend raus, ebenso die Kinder, die unter ADS/ depressive Verstimmung und ADHS leiden. Dazu ist mein Sohn (14) emotional jünger, auch von der KiPsy als Diagnose auf dem Schreiben mit angegeben. Ob ich jetzt noch Chancen habe?
Unsere Kinder würden nicht alleine fahren... :umpf:


Ich habe den Antrag über über das Müttergenesungswerk gemacht, aber die haben heute schon geschlossen.
Hat jemand da positive Erfahrungen?
Gibt es eventuell die Möglichkeit die Kinder gleichzeitig im gleichen Haus eine Reha machen zu lassen?

Grüsse, caithlin
Robinsmama
Pagemaster
Beiträge: 117
Registriert: 24. November 2006 17:20

Re: Kur mit 14-jährigen

Beitrag von Robinsmama » 14. Februar 2016 18:11

Wenn man ältere Kinder hat und keine Möglichkeit auf Mutter-Kind-Kur hat, kann man eine Reha für das Kind und eine Vorsorgekur (Müttrkur) für sich selbst beantragen. Es gibt Kliniken die dann beide zusammen aufnehmen. Das wäre z.b. die Silberbergklinik in Bodenmais. So hatte ich das auch erst vor aber nun werde ich getrennt beantragen. Meiner ist 17 und kann alleine fahren.
Antworten

Zurück zu „Kur und Kliniken - Austausch*“