Kinderzentrum Pelzerhaken

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
lysa260176
Andersweltler
Beiträge: 23
Registriert: 14. März 2013 08:42
Wohnort: hoher Norden
Alter: 42

Kinderzentrum Pelzerhaken

Beitragvon lysa260176 » 3. Juli 2014 16:25

Hallo.

mein Sohn und ich werden im August für 4 Wochen in Pelzerhaken aufgenommen. War von Euch schon mal jemand dort stationär und wie hat es Euch gefallen?

LG lysa
junior
Pagemaster
Beiträge: 100
Registriert: 29. März 2011 20:08

Re: Kinderzentrum Pelzerhaken

Beitragvon junior » 4. Juli 2014 14:02

Hallo,

meine Freundin war mit ihrer behinderten Tochter in dieser Einrichtung.

Ihr hat es so gut gefallen, dass sie zwischenzeitlich schon 3x dort gewesen sind.

Was möchtest du denn genau hierüber wissen, ich kann dir - soweit bekannt - gerne Auskünfte erteilen.

lg junior
Benutzeravatar
lysa260176
Andersweltler
Beiträge: 23
Registriert: 14. März 2013 08:42
Wohnort: hoher Norden
Alter: 42

Re: Kinderzentrum Pelzerhaken

Beitragvon lysa260176 » 4. Juli 2014 20:11

Hallo Junior,

danke für deine Antwort.  Die Fakten konnte ich ja lesen in den Unterlagen.  So richtig konkret sind meine Fragen gar nicht :icon_eek:
Geht eher so um die Wohlfühlebene und wie man sich dort aufgehoben fühlt. Natürlich auch bezogen auf Adhs. Wie ertragreich sind die Therapien?  Wie umfangreich sind die geplanten Termine usw?
Mich irritiert noch die getrennte Unterbringung von Mutter und Kind.  Kann mir das überhaupt nicht gut vorstellen.  War das bei d. Freundin auch so?  Und wie fand sie das?

LG Lysa
junior
Pagemaster
Beiträge: 100
Registriert: 29. März 2011 20:08

Re: Kinderzentrum Pelzerhaken

Beitragvon junior » 18. Juli 2014 13:18

Hallo Lysa,

sorry für die späte Antwort, aber irgendwie ist mir dies durch die Lappen gegangen.

Also meine Freundin war auch separat untergebracht, dies ist dort so üblich.

Die Tochter meiner Freundin hat kein ADHS, demnach kann natürlich die Betreuung/Therapie anders sein.

Also auch das begleitende Elternteil hat dort Gespräche mit Psychologen, was sehr anstrengend sein soll. Meine Freundin war nach dem Aufenthalt immer sehr kaputt, es geht ziemlich an die Substanzen.

Die Einrichtung ist ja am Strand, dadurch kann man in der Freizeit auch mit seinem Kind auch dort hingehen oder wenn das Kind in Therapie ist natürlich auch alleine. Soll sehr schon dort sein.

Es werden dort auch Videos gedreht, wie sich das Elternteil mit dem Kind bzw. umgekehrt verhält, um analysieren zu können, ob hier ggf. Veränderungen in der Erziehung etc. vorgenommen werden sollten. Man steht da schon sehr unter Beobachtung.

Natürlich sind dort alles Kinder mit irgendwelchen Problemen, demnach findet abends - wenn man möchtet - ein Austausch zwischen den Eltern statt. Dies hat meiner Freundin immer gut getan, man sieht einfach, dass man mit seinen Problemen nicht alleine auf der Welt ist.

Dennoch wirst du da mit Sicherheit genug Hilfe bekommen und mit einem für dich zufriedenstellendes Ergebnis rausgehen.

Sehe es nicht als Urlaub, sondern wirklich als Therapie für beide Personen.

lg junior

Zurück zu „Kur und Kliniken - Austausch*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste