vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Beitragvon lausmaus3 » 14. Januar 2014 23:44

Hallo,

bin am überlegen, ob ich vorzeitig noch mal eine Mutter- Kind Kur beantragen soll. Mein ADHS- Sohn ist echt sehr anstrengend für uns als Familie, viel Stress auch mit der Schwester, und mein Mann und ich sind echt ständig am Limit und mit den Nerven fertig. Meinem Mann würde es ausreichen, wenn wir einfach mal drei Wochen weg wären....während ich dringend mal eine echte Auszeit vom Alltag bräuchte. Wir haben halt auch keine familiäre Unterstützung, wo uns mal ein Kind abnehmen könnte oder so. Ich muß meinen Sohn halt "immer ertragen" und wenn seine Medis nicht mehr oder noch nicht wirken, ist er sehr heftig drauf.

Ich war im Sommer 2012 bereits in Kur und man darf ja eigendlich nur alle 4 Jahre. Habe aber mal gehört, das es auch Ausnahmen gibt, das man früher darf.

Was muß man denn da so beim Antrag beachten, wenn man vorzeitig will? Leider kennt sich mein Hausarzt nicht so gut aus, weil er noch nie einen vorzeitigen Antrag gestellt hat....und unser Kinderpsychiater und auch der Kinderarzt helfen grundsätzlich nicht, weil sich das für sie finanziell nicht lohnt....

Wer hat das vielleicht schon mal selbst durch und hat Tipps oder weiß, wo ich Infos hergekomme?

LG Claudia
timsmama77
Pagemaster
Beiträge: 93
Registriert: 17. November 2010 14:32

Re: vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Beitragvon timsmama77 » 15. Januar 2014 10:51

Hallo Claudia,

sehr viele Informationen habe ich leider nicht für dich. Auch ich habe einen vorzeitigen Antrag auf eine Kur gestellt, den ich dann aber nicht weiter verfolgt habe weil mein Sohn erst einmal in eine Tagesklinik sollte. Und man nach Genehmigung ja nur 6 Monate Zeit hat die Kur anzutreten.

Ich habe nach meinem Antrag Post von der KK bekommen, wo sie eine Unterschrift zur Entbindung der Schweigepflicht haben wollten um die alte Kur Akte anzufordern und einzusehen.

Es gibt auch diverse Organisationen die bei der Beantragung einer Kur behilflich sind und alles formelle für einen erledigen. Zum Beispiel muettergenesungswerk.de
Das Einzige was dabei zu berücksichtigen ist, dass man sich dann für eine Einrichtung aus deren "Katalog" entscheiden muss.

Sonst google doch einfach mal nach Mutter Kind Kur.

Viel Erfolg!

Grüße
timsmama77
steffi04
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 12. August 2011 23:27
Wohnort: Oerlinghausen
Alter: 49

Re: vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Beitragvon steffi04 » 5. Februar 2014 12:19

Hallo Claudia,
ich bin auch gerade dabei, vorzeitig einen Kurantrag einzureichen. Eine Bekannte arbeitet beim Medizinischen Dienst, sie hat mir gesagt, es müsse auf jeden Fall etwas drinstehen, was neu sei. Z.B. das Kind ist jetzt in die Pubertät gekommen, dadurch hat sich die schulische Situation verschlimmert. Ansonsten hast Du wohl nicht so viele Chancen, dass der Antrag bewilligt wird, ab er vielleicht findest Du ja was. Viel Glück!

Liebe Grüße

Steffi
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Beitragvon lausmaus3 » 6. Februar 2014 09:21

Hallo Steffi,

unser Sohn ist ja in die Schule gekommen, und wir sitzen oft bis zu 3 h an den Hausaufgaben und es läuft auch nicht so rund dabei. Wäre das ein Grund?

LG lausmaus3
Eule
Foruminventar
Beiträge: 2680
Registriert: 30. Oktober 2010 00:35
Wohnort: auf einem windigen Hügel bei Köln
Alter: 48

Re: vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Beitragvon Eule » 6. Februar 2014 13:19

Es könnte auch gehen, wenn die "behandelte" Person wechselt.

Mich betrifft das Thema Mutter-Kind-Kur zwar nicht, aber ich habe bei der Recherche für meine Reha Hinweise gelesen, daß es Unterschiede macht, ob nun eine Reha für ein behandlungsbedürftiges Kind mit einer begleitenden Mutter beantragt wird (weil z.B. das Kind noch zu jung ist um allein in Reha zu gehen), oder eine für eine behandlungsbedürftige Mutter, die ihr Kind mitnimmt (z.B. weil zuhause keine Betreuung gewährleistet werden kann) , oder ob beide behandlungsbedürftig sind.

Ist der Focus bei der ersten Reha beim Kind gewesen, und du sagst nun, daß zum einen du selber fix und alle bist (Burnout?!) und zum anderen dein Junior tatsächlich durch die Umstellung von Kindergarten zu Schule auch nochmal deutlich mehr Unterstützung braucht um mit diesem neuen Leben klarzukommen, kann das durchaus eine neue Indikation sein.

In jedem Fall solltest du vorher gut recherchieren, und möglichst auch eine Wunschklinik benennen, die das an Hilfen bietet, was du/ihr jetzt braucht.

Ich fand diese Datenbank recht nützlich: http://www.rehakliniken.de/ und habe dort in einer längeren Suchaktion eine Handvoll Kliniken herausgefiltert, die für mich (ADHS im Erwachsenenalter diagnostiziert) in Frage kamen. Die habe ich dann systematisch abtelefoniert, nachgefragt wie es mit Wartezeiten aussieht, sowie ob und was sie anbieten für die Dinge wo ich mir Hilfe wünschte - und dann hab ich meiner Rentenversicherung 2 Kliniken genannt, die aus meiner Sicht in Frage kamen und  auch recht kurzfristig aufnehmen konnten.

Hilfe bei der Antragstellung: Such mal hier nach einer Beratungsstelle in deiner Nähe http://www.reha-servicestellen.de/

Inwieweit es sinnvoll ist, bei einem neuen Antrag statt der Krankenversicherung die Rentenversicherung in Anspruch zu nehmen oder umgekehrt sollten die dir evtl auch verraten können.
steffi04
Pagemaster
Beiträge: 42
Registriert: 12. August 2011 23:27
Wohnort: Oerlinghausen
Alter: 49

Re: vorzeitig Mutter- Kind Kur beantragen

Beitragvon steffi04 » 6. Februar 2014 18:32

Hallo Lausemaus,
ich denke, das ist auf jeden Fall ein Grund und ein Versuch wert.
Aber sag mal, 3 Std. Hausaufgaben - das ist ja furchtbar! Für Dich und auch für Euren Junior!!  Ich bin Logopädin und behandele auch Kinder mit Lern- und Leistungsstörungen. Wenn Dein Sohn noch keine hat, bugsierst Du ihn auf jeden Fall in eine hinein, wenn ihr so weitermacht. Tu´s nicht!! Und wenn Du nicht weißt, wie Du es vermeiden kannst, such Dir bitte Hilfe!!

Alles Liebe

Steffi

Zurück zu „Kur und Kliniken - Austausch*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 13 Gäste