MPH und Ausland

chelona
Pagemaster
Beiträge: 85
Registriert: 24. Oktober 2010 07:40

MPH und Ausland

Beitragvon chelona » 30. Mai 2011 13:56

Kennt sich jemand von euch aus mit MPH-Nutzung im Ausland?

Muss man, wenn man das Ritalin mitnimmt, eine Bescheinigung o.ä. mitnehmen, wenn man innerhalb Europas unterwegs ist (mit dem Flugzeug nach Spanien bzw. Griechenland)?

Ich denke da z.B. an die Zollkontrolle. Nicht dass die denken man nimmt Drogen mit...?
steffi1968
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 20. März 2011 17:05

Re: MPH und Ausland

Beitragvon steffi1968 » 30. Mai 2011 14:21

Hallo Chelona,

ja, muss man.
Hatten in den Sommerferien das selbe Thema.
Du benötigst eine Bescheinigung des Arztes (der das Medikament verschrieben hat).
In der Bescheinigung steht auch gleich, wie viel du mitnehmen darfst und was.
Die Bescheinigung musst du dir dann vom Gesundheitsamt abstempeln lassen.
Außerdem benötigst du eine Kopie des Rezeptes.

Die Bescheinigung hat der Arzt oder du kannst sie dir im Internet ausdrucken.
Achtung, es gibt unterschiedliche Bescheinigungen.
Je nachdem ob du in ein Land reist was dem Schengener Abkommen angehört oder halt nicht.

Geht aber alles relativ stressfrei. Hört sich komplizierter an als es ist. Hab mir da zuerst auch viel Stress mit gemacht.

Gruß
Steffi
chelona
Pagemaster
Beiträge: 85
Registriert: 24. Oktober 2010 07:40

Re: MPH und Ausland

Beitragvon chelona » 30. Mai 2011 18:25

Danke Dir!

Ich hab mir das Dokument nun runtergeladen, werde das mit der Beglaubigung aber wohl zeitlich nicht mehr schaffen, aber hoffe, Arztstempel u. Unterschrift reichen aus.
Nächstes mal werde ich die ausführliche Variante wählen.
Benutzeravatar
Hummeline
Spezial User
Beiträge: 302
Registriert: 26. Dezember 2010 12:50

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Hummeline » 30. Mai 2011 18:40

Hallo,

ich bin davon öfters betroffen. Für die Schengenstaaten gibts beim Psychi ein Formular. Da wird Personalausweis-Nummer eingetragen, sowie Anschrift, Geburtstag. Dann das Präparat (genauer Handelsname und Firma), der Wirkstoff, die Höhe der Dosierung in einer Tablette und die Tagesdosierung.
Meine Praxis stempelt das ab und meint, es reicht. Ansonsten hätte man ja das BTM Rezept dabei, was ich immer mit mir führe. Wenn mal was ist, dass ich nen Nachweis habe.

Kürzlich war ich mit dem Flugzeug in einem NICHT-Schengen-Staat (Kroatien) Da gilt das Formular vom Doc nicht und auch reicht seine Unterschrift nicht aus. Ich also zum Gesundheitsamt und spezielles Formular mir ausstellen lassen.. mit 20 Euronen war ich dabei. Aber lieber man hat, als man hätte. Weil es gibt Staaten, die sind nicht zimperlich. Da ist die Haftstrafe wohl noch das Mildeste, was einem passieren kann.

LG
chelona
Pagemaster
Beiträge: 85
Registriert: 24. Oktober 2010 07:40

Re: MPH und Ausland

Beitragvon chelona » 30. Mai 2011 21:34

Schön,dass ihr Erfahrungen habt! 2 Fragen sind mir noch eingefallen?

Zeigt ihr die Bescheinigung auf Verlangen vor,wenn sie was finden, oder automatisch?
Bin mir auch noch nicht sicher ob ins Handgepäck oder in den Koffer mit dem MPH?
Benutzeravatar
Hummeline
Spezial User
Beiträge: 302
Registriert: 26. Dezember 2010 12:50

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Hummeline » 30. Mai 2011 22:28

Hallo Chelona,

also ich habe meine MPHs IMMER im Handgepäck und gleich daneben liegt die Bescheinigung. Grund: Das Handgepäck wird in Deinem Beisein durchleuchtet. Wenn man Fragen hat, lässt man Dich öffnen. Hast Du es im Koffer, auch mit Bescheinigung ist es eher blöd. Kommt vielleicht mehr einem Verheimlichen gleich. Den Koffer müssteste dann auch auf machen und ich glaube das wäre mir peinlicher als die Handtasche...

Und nein, ich binde es denen nicht auf die Nase, dass ich mit mir BTMs rum trage, Darfst übrigens nur exakt die Menge an Tabletten mit Dir führen, die Du für die Dauer des Aufenthalts brauchst!!!!
Wenn man mich auf die MPHs ansprechen würde, was das sei und wofür, würde ich es erklären und den Wisch zeigen. Aber soweit ich weiß sind nicht nicht Auskunftsverpflichtet, wenn nicht ausdrücklich nachgefragt wird. Gilt auch für Verkehrskontrollen.

Ich bin bis dato immer nur an der Fähre zu den Kanalinseln durchsucht worden. damals noch ohne Medis. Mein Psychi meinte, auch wenn ich es nicht merke, man strahlt was aus als ADHSler, dass den Argwohn wecken könnte. Bin übrigens jetzt 3 Mal geflogen und souverän durch die Sicherheitsschleuse.. da war ich noch souverän, Froschiiiiiii ... aber die haben nichts gemacht. Null..

Also keine Gedanken machen!!
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Frosch » 31. Mai 2011 08:27

Zitat: Hummeline
Bin übrigens jetzt 3 Mal geflogen und souverän durch die Sicherheitsschleuse.. da war ich noch souverän, Froschiiiiiii ... aber die haben nichts gemacht. Null..


Beruhigend das zu wissen...wobei, wenn man alles Dokumente mit dabei hat, sollte es ja auch kein Problem sein.  :zwink:

Zitat: Hummeline
Mein Psychi meinte, auch wenn ich es nicht merke, man strahlt was aus als ADHSler, dass den Argwohn wecken könnte


Ist das so?  :icon_eek: liegt wahrscheinlich daran, das wir durch die große Wahrnehmung soviel mitbekommen, und dadurch Unsicherheit ausstrahlen (wenn erst mal die Denkprozesse ins unendlich anfangen, und was nicht alles sein könnte...und überhaupt :breitgrinse1:) - wegen "eigentlich"  (für andere gesehen) - nix.  :baw:

OT

Ich mach mir nicht soviele Gedanken um den Zoll, sondern darum, das wir womöglich bei nem Absturz keine Tragfläche zum festhalten mehr bekommen könnten.  :icon_eek:  :schäm: :zwink:
steffi1968
Pagemaster
Beiträge: 53
Registriert: 20. März 2011 17:05

Re: MPH und Ausland

Beitragvon steffi1968 » 31. Mai 2011 11:25

Also ich hatte die Medis im Koffer, daneben eine Kopie der Bescheinigung. Die Originalbescheinigung hatte ich im Handgepäck. Ist alles kein Problem gewesen, denke auch mal, das viele Medikamente im Koffer mitnehmen und beim einfachen durchleuchten ja nicht festzustellen ist, um was für ein Medikament es sich handelt.
Aber großartig "damit rumwedeln" oder "hier" schreien würde ich auch nicht.
Werde ich kontrolliert ist es gut, wenn nicht dann auch.
Schließlich tust du ja nichts falsches oder verbotenes.
Ich hab mir vor meiner Reise in die Türkei auch ordentlich nen Kopf gemacht und das war völlig überflüssig.
Gruß
Steffi
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Frosch » 31. Mai 2011 12:37

@ Steffi1968,

Zitat: Steffi1968
Also ich hatte die Medis im Koffer, daneben eine Kopie der Bescheinigung.


Wenn Du auf ein Medikament angewiesen bist - und der Koffer geht verloren - was dann? 

Es gab durchaus schon Flüge dessen Koffer nie den Zielflughafen erreicht haben.  :108:

Im Handgeüäck sind sie eindeutig besser aufgehoben, das hat man am "Mann" den Koffer nicht. :zwink:

LG
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5445
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 46

Re: MPH und Ausland

Beitragvon papillonindigo » 2. Juni 2011 18:21

Hallo alle,

Ich finde interessant zu lesen wie einfach es geht... Naja, seit medis bin ich schon 2 mal nach asien geflogen (ohne medis) und eigentlich suchen sie deutlich andere sachen wie tabletten... Ich hatte sonst mit metalreissverschlüssen und petflaschen mehr erlebt  :breitgrinse1:

Sonst noch wegen bahnfahrt: einmal in TGV (dort auch ohne medis) sehe ich dass sie mit hunden ziemlich gewissenhaft gehen... So was sehe ich nie in flughafen oder am zoll.

Naja, ich denke, nächste reise im ausland (sicher in nachbarland, diese mal) kann ich ruhig meine medis nehmen mit der nötig zettelchen... Ich muss nur mein freund, diese angsthase (nein, männer haben doch kein angst) davon überzeugen.

Gepäck die an zielflughafen nicht angekommen ist mich auch passiert... In bangkok sind sie in vietnam gegangen statt in laos... Konnte rückgangig gemacht werden. Auf rückkehr musste mein freund in bangkok es für zürich einschreiben und damit 2 mal an zoll (und visum machen  :eusa_doh:), es heisst 2 mal an eine riesenschlange stehen... Also, jetzt sind wir vorsichtig ist drittweltländern. Aber es ist uns nicht mehr passiert.

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
chelona
Pagemaster
Beiträge: 85
Registriert: 24. Oktober 2010 07:40

Re: MPH und Ausland

Beitragvon chelona » 21. Juni 2011 18:49

Bin wieder zurück aus dem Urlaub, hatte das MPH und die Bescheinigung im Handgepäck, aber das war weder auf dem Hin- noch Rückflug von Interesse für die Kontrolleure. Nur an meine Wasserflasche wollten sie wieder ran...

Ich werde nächstes Mal wohl nur eine Kopie vom Rezept mitnehmen, das ist nicht so aufwändig.
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5445
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 46

Re: MPH und Ausland

Beitragvon papillonindigo » 21. Juni 2011 18:59

Nur an meine Wasserflasche wollten sie wieder ran...
  :breitgrinse1:

Mit wasserflasche: auf hinflug, hatte ich in handgepäckt (Zürich) und dann einfach scannen lassen... Ist gegangen... Wenn sie sehen dass es wirklich nur wasser drin hat, ist ok.

Sonst die ganze papieren würde ich doch nächste mal alle papieren mitnehmen, man weiss es nie...

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
Benutzeravatar
Yogamaus
Pagemaster
Beiträge: 40
Registriert: 17. November 2010 21:27
Wohnort: neue Bundesländer

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Yogamaus » 3. Juli 2011 10:06

Hallo,
möchte nach Polen mit dem Auto. Habe das Formular Schengener Abkommen ausgedruckt um es morgen dem Arzt vorzulegen. Ich brauche das Medi unbedingt zum Autofahren. habe schon überlegt, könnte ja in D noch fahren und mein Freund dann ab Grenze in Polen.
Hat jemand Erfahrung. Habe bei euch gelesen, Rezept kopieren würde auch reichen!

Liebe Grüße
die Yogamaus
Frosch
Foruminventar
Beiträge: 2073
Registriert: 6. April 2008 17:23

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Frosch » 3. Juli 2011 10:24

Es könnte vielleicht reichen nur eine Kopie des Rezeptes mit zu nehmen.
Aber ich würde dennoch lieber die Dokumente die benötigt werden mit führen - man weiß ja nie.  :zwink:
Benutzeravatar
Dalek
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 19. Januar 2012 15:13

Re: MPH und Ausland

Beitragvon Dalek » 20. Januar 2012 09:30

[quote="Yogamaus"]
möchte nach Polen mit dem Auto. Habe das Formular Schengener Abkommen ausgedruckt um es morgen dem Arzt vorzulegen. […]
Hat jemand Erfahrung. Habe bei euch gelesen, Rezept kopieren würde auch reichen!
[/quote]

Auch wenn Dein Beitrag schon länger her ist: ich war häufig in Polen - noch ohne Medikamente. Das Land hat meines Wissens die schärfsten Antidrogen-Gesetze in der ganzen EU. Selbst für die geringsten Mengen BtM können im Schnellverfahren Haftstrafen verhängt werden - ohne Bewährung und vorerst ohne Ausländer-Pardon. Die polnischen Polizisten lassen gern Sheriff-Qualitäten durchscheinen - da heißt es, cool zu bleiben.

Also besser Bescheinigung mitführen. Soll ja ein schöner Urlaub sein.

Und, sobald man eine der zahlreichen  :breitgrinse1: polnischen Autobahnen verlassen hat: unbedingt defensiv fahren und sich nicht von dem landesüblichen Fahrstil (Stichwort: Ulanen-Fantasie) provozieren lassen.
Zuletzt geändert von Dalek am 20. Januar 2012 09:36, insgesamt 1-mal geändert.
Dalek: I… feel… humanity. I feel everything we wanted from mankind, which is… ambition, hatred, aggression and war… such a genius for war.
The Doctor: No. That's not what humanity means-
Dalek: I think it does! At heart this species is so very… Dalek!

Zurück zu „Medikamente und Auslandsreisen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste