ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Nicole/Rene
Foruminventar
Beiträge: 4876
Registriert: 14. Februar 2008 15:32
Wohnort: Rostock
Alter: 41

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon Nicole/Rene » 14. April 2008 22:10

lol achterbahnfahrer..

bitte interpretiere nichts in einen beitrag rein, was da nicht steht..

WENN hier jemand auf die palme geht wenn behauptet wird mph ist das gleiche wie kokain, dabnn bin ich es..


Es geht sicvh schlicht und einfach um die inhaltsstoffe.

so und nun komm mal wieder runter
8x :willi:
achterbahnfahrer

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon achterbahnfahrer » 14. April 2008 23:49

@nicolerene:
[quote="Nicole/Rene"]
also es gibt spürhunde die erschnüffeln dvd´s also wieso nicht mph.. is ja irgendwie wie kokain
[/quote] :dummpo:
Zuletzt geändert von achterbahnfahrer am 15. April 2008 00:01, insgesamt 1-mal geändert.
Nicole/Rene
Foruminventar
Beiträge: 4876
Registriert: 14. Februar 2008 15:32
Wohnort: Rostock
Alter: 41

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon Nicole/Rene » 15. April 2008 00:16

ich sag da jetzt weiter nix zu.

du wirst schon wissen was du dir dabei denkst, gelle
8x :willi:
achterbahnfahrer

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon achterbahnfahrer » 15. April 2008 00:21

Bezieht sich auf deine Aussage hier:
bitte interpretiere nichts in einen beitrag rein, was da nicht steht..
Aber vielleicht steht da in meinem Computer auch was anderes als bei dir  :00000285:
Zuletzt geändert von achterbahnfahrer am 15. April 2008 00:25, insgesamt 1-mal geändert.
Nicole/Rene
Foruminventar
Beiträge: 4876
Registriert: 14. Februar 2008 15:32
Wohnort: Rostock
Alter: 41

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon Nicole/Rene » 15. April 2008 07:12

ja ich denke schon, dass da was anderes steht.
8x :willi:
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5445
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 46

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon papillonindigo » 15. April 2008 12:51

Hallo Nicole,

Wegen die zollhunden, ich denke dass sie lernen manche stoffen zu erkennen. Aber wenn eine stoff sehr ähnlich riechte wie was sie suchen müssen, können sie auch reagieren... Aber es kann auch sein dass hunde nicht nur eine ganz feine geruchsinn haben, aber ganz gut differenziert.

Ich weiss dass MPH sehr ähnlich wirkt als amphetamin, chemisch auch ziemlich nah ist, aber es heisst noch gar nicht dass es gleich duftet oder schmeckt. Und dass weiss ich auch nicht, ich weiss nur wie MPH schmeckt (bitter)...

Und noch eine frage: könnte ein hund der MPH tatsächlich erkennen kann es aus der packung noch riechen? Aber ich weiss dass sie MPH in mein magen damals gar nicht gemerkt haben  :00000285: :00000285: :00000285:

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
Nicole/Rene
Foruminventar
Beiträge: 4876
Registriert: 14. Februar 2008 15:32
Wohnort: Rostock
Alter: 41

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon Nicole/Rene » 15. April 2008 12:54

Hallo papillonindigo,

ja so in etwa hatte ich es auch beim googlen gefunden.
ich weiss auch nicht wie mph riecht für einen schnüffelhund und wie andere drogen riechen weiss ich erst recht nicht ( ausser "Gras")
8x :willi:
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5445
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 46

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon papillonindigo » 15. April 2008 13:47

Hallo Nicole,

Es hat auf der forum einige ADSler die erfahrung haben mit amphetamin (auch therapeutsich eingesetzt) wäre interessant...

Sonst weiss ich auch wie "gras" riecht, da es oft eine in nähe gibt die es raucht...

Sonst andere informationnen (ausser was mit ADS-behandlung geht) weiss ich weil in rahmen meine ausbildung auch chemie als fach hatte...

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
MamavonADHSKind
Pagemaster
Beiträge: 49
Registriert: 6. April 2008 21:08

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon MamavonADHSKind » 18. April 2008 14:19

Bisher habe ich noch keine nützlichen Informationen bekommen :baw:, aber ich versuche es weiter in Erfahrung zu bringen, denn nach wie vor ist es eine interessante Frage.

also bis denne...gruss
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5445
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 46

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon papillonindigo » 18. April 2008 15:22

Hallo,

Und der arzt kann er dich nicht weiter helfen? Meinstens wissen sie am besten wie man es macht. Ich muss mich einmal auch erkundigen, übrigens.

Sonst interessiert mich immer noch ob zollhunde MPH riechen können (evt in verwechslung mit etwas anders)  :icon_redface: einfach neugierig...

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
heidetomm
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 14. Februar 2008 15:24

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon heidetomm » 23. April 2008 12:24

Hallo,

jetzt muss ich meinen Senf auch noch dazugeben.

Also, wenn ich mal zusammenfasse: Da hat jemand eine Frage und bittet um Ratschläge, die er dann auch bekommt und diese
dann in Frage stellt.
Wenn ich mit MPH in Urlaub fahre, und das auch noch außerhalb der EU, würde ich den Teufel tun und dies ohne Bescheinigung machen.
Wenn es doch Vorschriften für bestimmte Dinge gibt, sollte man diese auch einhalten. Ist man risikofreudig und fällt auf, sollte man aus den daraus resultierenden Konsequenzen leben.

Ich wünsche einen schönen Urlaub und einen sorgenfreien Rückflug

Gruß

heidetomm
cascais
Pagemaster
Beiträge: 103
Registriert: 11. Januar 2007 10:06

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon cascais » 30. April 2008 09:39

Hallo in die Runde,

aus der Diskussion, ob und wie und wann Ritalin von welchen Viechern auch immer erspürt werden kann halte ich mich mal raus.

Aber zu der Frage "MpH mit ins Ausland nehmen" kann ich was beitragen;-)

Wir waren im letzten Jahr in der Türkei im Urlaub und weil es ich einfach auf der sicheren Seite wegen der Medikamente sein wollte, habe ich den umständlicheren formalen Weg gewählt, der von der Botschaft vorgeschlagen wird:

- vom behandelnden Arzt unseres Sohnes habe ich eine Bestätigung (deutsch/englisch) bekommen, welche Medikamente mein Sohn in welcher Dosierung für welchen Zeitraum (Urlaubszeitraum) verschrieben bekommen hat. Dazu gibt es fertige Formulare, die der Arzt einfach ausfüllen muss. Sicherheitshalber hat der Arzt eine höhere Dosierung angegeben, damit wir mehr Medis als Puffer mitnehmen können.

- mit diesem Formular bin ich dann zum Gesundheitsamt und habe das noch amtlich bestätigen lassen.

Das klingt zwar nach einem ziemlichen Aufwand und ich bezweifle auch, dass die türkischen Zöllner den Unterschied zwischen einem Stempel der Uniklinik und dem des Gesundheitsamts würdigen könnten ;-)
Aber mir wäre einfach mulmig dabei gewesen, in einem Land, wo ich eingebuchtet werden kann, wenn ich einen Stein vom Stand mitnehme, mit Betäubungsmitteln ohne "Erlaubnis" unterwegs zu sein ...

Liebe Grüße
cascais
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon maerenthaler » 30. April 2008 10:11

Danke, cascais,

[quote="cascais"]
Das klingt zwar nach einem ziemlichen Aufwand und ich bezweifle auch, dass die türkischen Zöllner den Unterschied zwischen einem Stempel der Uniklinik und dem des Gesundheitsamts würdigen könnten ;-)
Aber mir wäre einfach mulmig dabei gewesen, in einem Land, wo ich eingebuchtet werden kann, wenn ich einen Stein vom Stand mitnehme, mit Betäubungsmitteln ohne "Erlaubnis" unterwegs zu sein ...
[/quote]

genau so, und nicht anders!

Besser ist das!!!!!!!!!!!!!!!!

LG
Christian
Benutzeravatar
Andi75
Pagemaster
Beiträge: 171
Registriert: 21. März 2008 14:22
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon Andi75 » 30. April 2008 16:18

Also ich kann mich den warnenden Stimmen nur anschließen, in anderen Ländern herrscht oftmals ein Rechtsverständnis, das von unserem erheblich abweicht. Wegen der möglichen Risiken würde ich auf keinen Fall Medikamente ohne schriftliche Erlaubnis mitnehmen. Selbst dann ist je nach Land ja noch fraglich, ob der entsprechende Beamte den Zettel überhaupt ernst nimmt. Der 30-Tage-Zettel für BTM gilt nur im Bereich der Schengener Staaten - Afrika gehört definitiv nicht dazu. Ruf Dir einfach mal ins Gedächtnis, wie lange Marco im türkischen Knast war, weil er ein Mädchen geküsst hat. Und da reden wir noch von einem halbwegs westlich orientierten Land! Mitten im Herzen Afrikas kann das noch ganz anders ausgehen wenn die Dich für einen Drogenschmuggler halten, dann hast Du nämlich den Hauptgewinn. Ich kann Dir nur ans Herz legen, die Botschaft des Landes, das Du bereisen willst anzurufen und Dich dort direkt zu erkundigen. Vielleicht können die Dir die eigentlich nicht gültige Schengener Bescheinigung (da ist ja alles wesentliche gut drauf beschrieben) mit einem Zusatzdokument versehen und mit ihrem eigenen Siegel beglaubigen. Das ist bestimmt der weniger nervenaufreibende Weg.

LG

Andi
Zuletzt geändert von Andi75 am 30. April 2008 16:18, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße

~Andi~
MamavonADHSKind
Pagemaster
Beiträge: 49
Registriert: 6. April 2008 21:08

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon MamavonADHSKind » 30. April 2008 17:10

Hallo Fories!

Vielen Dank für die rege Teilnahme an diesem Posting. Das man die Bescheinigung usw einholen sollte weiss ich, ABER trotzdem besteht nachher wie vor die interessante Frage....

lg Mama.
lillifee
Spezial User
Beiträge: 420
Registriert: 9. Februar 2008 17:37

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon lillifee » 30. April 2008 17:55

[quote="MamavonADHSKind"]
Vielen Dank für die rege Teilnahme an diesem Posting. Das man die Bescheinigung usw einholen sollte weiss ich, ABER trotzdem besteht nachher wie vor die interessante Frage....
[/quote]

Ähh, welche war das jetzt? Die, ob es jemand ohne Bescheinigung gewagt hat und nicht erwischt wurde?

Ich kann zwar darüber nix berichten, da ich erst seit 2 Monaten MPH nehme und in dieser Zeit nicht gereist bin, aber ich würde nicht ohne Bescheinigungen ins Ausland und erst recht nicht ins außereuropäische fahren/fliegen.

Mein Partner und ich fliegen beruflich bedingt öfter ins Ausland und in ca. 10-20% der Fälle wurden unsere Koffer kontrolliert (liegt ja dann immer so ein hübsches Schreiben drin). Da unseres Wissens nach nichts verdächtiges sondern nur das übliche, was man so für einen Kurztrip braucht, drin war, waren es höchstwahrscheinlich reine Routinekontrollen.

Und nachdem die Durchleutung und intensive Durchforstung des Handgepäcks mittlerweile ungeahnte Ausmaße angenommen hat, würde ich auf gar keinen Fall versuchen, da MPH einfach druchzuschleusen.

Die Tabletten auspacken und einfach ohne Kennzeichnung mitnehmen wäre mir erst recht viel zu riskant. Denn warum sollte jemand das machen, wenn er nix zu verbergen hat (???),  und MPH sieht für mich ziemlich auffallend aus (durch den Aufdruck 10mg)  :icon_wink: und ist mittels Schnelltests wahrscheinlich sehr leicht zu identifizieren. Und dann hat man das Malheur, hängt am Flughafen fest, die Reise ist gestorben, rechtliche Schritte folgen, und das alles nur, weil man sich keine Bescheinigung geholt hat.
pharm-assist
Pagemaster
Beiträge: 71
Registriert: 17. Juli 2006 10:06
Wohnort: München
Alter: 34
Kontaktdaten:

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon pharm-assist » 5. Mai 2008 17:28

Ein Methylphenidat Schnelltest??

Meldet euch einfach bei dem Konsulat und erkundigt euch oder sucht euch dort nen Arzt der es für die Dauer des Urlaubs verschreibt. Aber in Afrika einsitzen weil ihr zu faul seid euch darum zu kümmern? Dazu sag ich nix, euer Bier.

Grüße
Benutzeravatar
justme13
Pagemaster
Beiträge: 126
Registriert: 7. April 2008 13:38
Wohnort: ganz weit weg, am anderen Ende der Welt
Alter: 51

Re: ADHS-Medikamente mit in den Urlaub nehmen........(nach Afrika)

Beitragvon justme13 » 5. Mai 2008 17:38

Wenn wir mit dem Auto nach Italien düsen, dann habe ich die Medis bislang immer so mitgenommen - ohne Probleme.

Im Juli fliege ich aber mit meiner Tochter nach London und da ist mir das zu heikel.
Das ausgefüllte Formular vom Arzt habe ich bereits hier liegen, nun muss ich nur noch zum Gesundheitsamt.
Weiß jemand, ob es da eine Frist gibt, wie alt der Stempel sein darf?
LG
Tina

Zurück zu „Medikamente und Auslandsreisen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste