Medikinet in Ägypten

BiancaB
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 8. August 2006 22:23
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Medikinet in Ägypten

Beitragvon BiancaB » 28. Januar 2008 16:03

Wir fliegen im Sommer nach Ägypten und Lea muss ihr Medikinet mitholen.

Nach Mallorca brauchten wir da nur so eine Bescheinigung,aber dass war ja auch noch EU-Land.
Aber nach Ägypten bin ich mir nicht sicher...wie es da geht?!?

Hab keine Lust am Flughafen nachher Probleme zu bekommen.

Wer war schonmals in Ägypten oder weiss was ich f. nach Ägypten brauche, damit Lea ihr Medikinet mitholen kann??

LG Bianca mit Lea
Liebe Grüsse
Bianca mit Lea und Michelle
clari
Foruminventar
Beiträge: 5234
Registriert: 12. Mai 2006 21:23
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon clari » 28. Januar 2008 16:05

hi,

ich weiss es jetzt nicht genau aber du könntest die botschaft anrufen.
ob jetzt die deutsche oder die ägyptische weiss ich jetzt nicht.

lg clari
wer rechtschreibfehler findet, der darf sie behalten
[b]22[b] :willi:
Benutzeravatar
sassa
Spezial User
Beiträge: 366
Registriert: 17. Januar 2005 16:16
Wohnort: hückelhoven/doveren

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon sassa » 28. Januar 2008 16:12

Die Kunst des Lebens besteht darin, die Höhen unseres Denkens mit den Tiefen unserer Gefühle in Einklang zu bringen.
BiancaB
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 8. August 2006 22:23
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon BiancaB » 29. Januar 2008 10:39

Irgendwie versteh ich was nicht...

nach Mallorca letztes Jahr musste ich extra so ne Bescheinigung vom Kinderarzt noch extra in Koblenz beglaubigen lassen.

Und nun hab ich gerade mit der ägypt. Botschaft in Berlin telefoniert und die meinten es müsste nur eine Bescheinigung in Englisch vom Hausarzt mitgeführt werden, da müsste nichts beglaubigt werden. Na dass die Spanierer da genauer sind als die Ägyptern kann ich aber nun nicht verstehen.

Ich hab echt Bammel, dass wir deswegen am Flughafen Probleme bekommen.... die sind da unten doch alle so ein bisschen Banane.....
Liebe Grüsse
Bianca mit Lea und Michelle
BiancaB
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 8. August 2006 22:23
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon BiancaB » 29. Januar 2008 10:42

Ach nochwas...wo find ich so ne Bescheinigung-Vordruck im Internet auf Englisch, wo oben nicht Schengener Abkommen drüber steht???
Liebe Grüsse
Bianca mit Lea und Michelle
BiancaB
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 8. August 2006 22:23
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon BiancaB » 29. Januar 2008 11:32

So ich hab mich nochmals schlau gemacht, so schlau war der gute Mann am Telefon wohl doch nicht...deswegen hab ich denen mal diese Mail geschickt, mal sehen was sie nun schreiben....

Guten Tag,

wir reisen am .-.... mit unserer Tochter 2 Wochen nach Hurghada.
Meine Tochter muss auch gesundheitlichen Gründen ein Medikament nach Betäubungsmittelgesetz mitführen.
Ich habe bereits heute morgen mit einem Kollegen von Ihnen telefoniert, diese meinte ich benötige nur eine Bescheinigung vom Arzt in Englisch und müsste diese nicht beglaubigen lassen. Doch dem Arzt ist was anderes bekannt und er meinte ich solle dies bei Ihnen beglaubigen lassen, sonst bekomme ich Probleme am Flughafen.

Dies bezüglich hab ich dann gegoogelt und dies gefunden:

Einfuhr: International kontrollierte Substanzen dürfen nur für persönliche medizinische Zwecke eingeführt werden. Die Einfuhrbestimmungen gelten auch für den Transit.
Bedingung:

a) beglaubigtes Arztzeugnis, ärztliche Verschreibung - sollte zumindest in englischer Sprache vorliegen.

b) Bewilligung: Eine Bewilligung muss durch die zuständige nationale Behörde des bereisten Landes ausgestellt werden. Sie sollte frühzeitig beantragt werden. Bewilligungsanträge sollten folgende Angaben enthalten: Vollständiger Name und Vorname(n) sowie Adresse des Patienten; Name und Adresse des behandelnden Arztes, Aufenthaltsadresse des bereisten Landes, Name und Menge des mitzuführenden Medikaments sowie Angaben über dessen aktiven Inhaltsstoffs. Einige Länder verlangen auch Angabe der Passnummer und die exakten Ein- und Ausreisedaten und -zeiten.
Zeitraum: Die erlaubte Menge entspricht der Dosis für eine bestimmte Behandlungsdauer
Hieraus ist also auch zu entnehmen, dass man eine Bewilligung/Beglaubigung braucht.
Ich glaube so eine ärztliche Bescheinigung ist nur 4 Wochen gültig.

Wie machen wir dass denn nun mit diesem Bewilligungsantrag, kann ich diesen schon vorab machen und die ärztliche Bescheinigung kurz vor dem Urlaub ausstellen lassen. Wenn ja gibt es dafür einen Vordruck, können Sie mir diesen vorab schicken?? Wie lange dauert so ein Antrag??

Oder langt es wenn ich Ihnen die ärztliche Bescheinigung Anfang Juni zusende und Sie senden mir diese beglaubigt umgehenst zurück?? Wenn ja an welche Adresse und Ansprechparnter ??

Wäre nett wenn Sie uns weiterhelfen würden.....

mit freundlichen Grüssen
Liebe Grüsse
Bianca mit Lea und Michelle
Benutzeravatar
kloineshexchen
Andersweltler
Beiträge: 18
Registriert: 29. März 2007 15:14
Wohnort: oberpfalz
Alter: 52

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon kloineshexchen » 19. Februar 2008 17:01

Hallo Bianca!!!
War mit meiner Kleinen schon 3 mal in Ägypten. Ich musste immer aufs Gesundheitsamt und mir eine Bestätigung holen. Es muß in Englisch sein und genau drin stehen wieviel medikamente sie einnehmen muß. Du darfst auch nur die Anzahl an Medikamente mitnehmen. Es Kostet ca. 20 Euro. Kontrolliert wurde ich noch nie.
Dieses Jahr fliegen wir wieder nach ägypten. Viel Spaß.

lg
Gaby
BiancaB
Pagemaster
Beiträge: 72
Registriert: 8. August 2006 22:23
Wohnort: Eifel
Kontaktdaten:

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon BiancaB » 24. Februar 2008 17:08

Unsere Ärztin will uns dieses Dokument in Englisch ausstellen, es muss angeblich nicht bescheinigt werden vom Gesundheitsamt, sie hat extra die Botschaft angerufen. Dass man nur die Anzahlt an Medis mitnehmen darf die draufsteht ist mir klar, dass war auf Mallorca auch so.

Wann und wohin fliegt Ihr denn?? Wir fliegen nach Hurghada Giftun Beach im July. Unser erster Urlaub in Ägypten, wird wohl arg heiss werden
Liebe Grüsse
Bianca mit Lea und Michelle
Emmy

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon Emmy » 24. Februar 2008 17:24

Hi,

unser Sohn fährt ins Skilager in die Tschechei..

Unsere Ärztin behauptete auch, die Bescheinigung reicht aus, aber unten stand dann Beglaubigung durchs zuständige Amt..
Das Gesundheitsamt hat es für uns beglaubigt ( 5Euro ) und hat auch gesagt, es ist sehr wichtig und Kontrollen werden gemacht..

LG Emmy
ladigue

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon ladigue » 24. Februar 2008 18:45

Hi zusammen

Also ich habe jetzt mal eine blöde Frage, ohne jemandem nahetreten zu wollen:
Braucht man die Medikamente überhaupt im Urlaub? Ich meine, muss man im Urlaub lernen, sich konzentrieren, aufmerksam sein?
Ich persönlich werde mich zumindest im Urlaub nicht mit Medikamenten vollpumpen, weshalb auch!? Und schlussendlich hat dann nicht nur die Seele, sondern auch der Körper mal verdienten Urlaub vom Ganzen;)

lg Taka
Emmy

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon Emmy » 24. Februar 2008 19:17

Zum Beispiel Sohnemann im Skilager..

Er fährt dort mit der Klasse das erste mal Ski und dann ohne Medis..find ich fahrlässig..

Konzentration ist da mehr wie wichtig..

Aber richtig...ohne zu Nahe zu treten..

Jeder entscheidet das wohl nach bestem Wissen  :up_to_something:

LG Emmy
sandie_16

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon sandie_16 » 24. Februar 2008 19:23

@ladigue:
das muss wohl jeder nach eigenem Ermessen entscheiden, ob er das Medikament nimmt (oder gibt) oder halt nicht.
Viele machen Auslassversuche bei Kids in den Ferien. Ob das ratsam ist oder nicht ist fraglich, eigenes Ermessen 

meine Meinung : grad wenn man wegfährt will man seinen Urlaub doch genießen und das Kind soll das doch auch können..Lässt man das Medi weg gibt es evt. nur Stress, weil alle angenervt sein könnten und das Kind vielleicht auch wieder in so ein Gedankenchaos "verfällt"... aber wie gesagt, das ist nur meine Ansicht und "vollpumpen" find ich ist nicht das richtige Wort im Zusammenhang mit Adhs und Medikamenten.. Ich sehe das Medi als Hilfe

@€mmy: finde ich auch, grad wenn die Kids mit der Klasse wegfahren..Wäre blöd, wenn da ein Kind aus der Reihe tanzt, kann man schnell Freunde verlieren und beim Ski fahren is Konzentration wirklich wichtig...Viel spaß wünsch ich deinem Sohn ;)

Liebe Grüße,
Sandie


@Bianca: sagst du uns dann noch, was die dir geantwortet haben?
ladigue

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon ladigue » 24. Februar 2008 19:57

Hi zusammen

Naja, ich finde halt man sollte das Medikament nur dann nehmen, wenn es denn auch gebraucht wird. Skifahren...ok, auch wenn ich mal behaupte man fährt sicherer ohne;) Aber am Strand liegen?

Wie gesagt, ich wollte niemanden nahe treten. Ich bin 35 mit extremsten ADHS und erst beginnender Medikation. Das heisst, ich habe bislang meine Hobbies (Reisen, Klettern, Bergsteigen, Skifahren, Snowboarden, Motorradfahren, Segeln, Tauchen... ... ...) ohne Medikamente und ohne Komplikationen ausgeführt, teils seit Kindesalter. Deshalb werde ich das auch nicht ändern in Zukunft. Die Medis sollen über den Alltag helfen (wenn man den alleine bewältigen muss als Erwachsener) oder bei schulischen und beruflichen adhs-bedingten Problemen helfen.

Bei 60-90 Tabletten/Monat finde ich das Wort "vollpumpen" nicht unangebracht :icon_wink: Sagt ja nix darüber aus ob es hilfreich ist oder nicht...

Heikles Thema hier anscheinend, deshalb sage ich besser nix mehr dazu ehe ich mich noch unbeliebter mache...

lg ladigue
Emmy

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon Emmy » 24. Februar 2008 20:06

Skifahren...ok, auch wenn ich mal behaupte man fährt sicherer ohne;)


..oh, man mußt du unwissend sein

bloß gut, das ich mein Kind gut kenn und die Verantwortung hab..

Und ich verlier mich hier nun auch mal nicht mehr in Erklärungen..

hab ich Besseres zu tun

:winken:

Emmy
ladigue

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon ladigue » 24. Februar 2008 20:13

[quote="Emmy"]
Skifahren...ok, auch wenn ich mal behaupte man fährt sicherer ohne;)


..oh, man mußt du unwissend sein

bloß gut, das ich mein Kind gut kenn und die Verantwortung hab..

Und ich verlier mich hier nun auch mal nicht mehr in Erklärungen..

hab ich Besseres zu tun

:winken:

Emmy
[/quote]

Entschuldige, aber mich jetzt hier anzugreifen weil ich sachlich meine Meinung kund tue...ist gelinde gesagt voll daneben! Mich als unwissend zu betitelnd, schlicht eine überhebliche Unterstellung! Dein ganzer Beitrag ein Witz,da er nichts zur Thematik beiträgt!

Kopfschüttelnde Grüss
ladigue
Emmy

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon Emmy » 24. Februar 2008 20:31

Ich hab überhaupt niemand angegriffen..


Dafür finde ich in deinem Beitrag jede Menge Behauptungen, noch dazu mehr als unsachlich ..

Meinen Beitrag zitier ich nun nicht noch mal, obwohl wieder jedes Wort paßt  :icon_mrgreen:

..und deinen Beitrag zerleg ich jetzt auch nicht..

sicher findest du noch jemand, falls du provozieren möchtest..

Sonst bin ich jemand der Jedem seine Meinung läßt..

für dich werd ich es noch mal betonen.

Sonst denk ich , weiß ich eben mehr über das ADS meines Sohnes, als du..
Nicht mehr und nicht weniger..

Nun kümmer ich mich mal um meine Kinder..und laß richtigerweise, die zu Wort kommen, die etwas inhaltliches und hilfreiches zum Thema sagen können.

Freut mich , dich zum Lachen gebracht zu haben  :icon_mrgreen:

Emmy  *stolzsichnichtprovoziertlassenzuhaben*
sandie_16

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon sandie_16 » 24. Februar 2008 20:47

okayokay, nicht streiten  oder angiften  :icon_wink:

vollpumpen find ich nur deshlab nicht ganz passend, weil es so klingt, als würde man sich mal eben irgendne droge einwerfen.. es hat in meinen Augen was negatives ..aber dsa ist es ja eigentlich nicht, nur kann jemand, der nicht viel von dem Thema versteht das schnell anders auffassen und dadurch entsteht viel Unwissenheit und vorallem viele Vorurteile

du hast recht, grade die Sache mit den Medis ist ein heikles Thema, wo ich denke man sollte mit vielen Formulierungen sehr vorsichtig sein bei der Kontroverse,die es gibt!

Liebe Grüße,
Sandie

edit: sry Bianca, bitte dann mal schreiben(wenn du magst) was die auf die mail geantwortet haben  :icon_wink:
Zuletzt geändert von sandie_16 am 24. Februar 2008 21:09, insgesamt 1-mal geändert.
ladigue

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon ladigue » 24. Februar 2008 20:55

[quote="sandie_16"]
okayokay, nicht streiten  oder angiften  :icon_wink:

vollpumpen find ich nur deshlab nicht ganz passend, weil es so klingt, als würde man sich mal eben irgendne droge einwerfen.. es hat in meinen Augen was negatives ..aber dsa ist es ja eigentlich nicht, nur kann jemand, der nicht viel von dem Thema versteht das schnell anders auffassen und dadurch entsteht viel Unwissenheit und vorallem viele Vorurteile

du hast recht, grade die Sache mit den Medis ist ein heikles Thema, wo ich denke man sollte mit vielen Formulierungen sehr vorsichtig sein bei der Kontroverse,die es gibt!

Liebe Grüße,
Sandie


[/quote]

Hi Sandie

Vielen Dank für deinen sachlichen Beitrag :smt023:
Natürlich hast Du recht, "vollpumpen" ist ein unschönes Wort ohne Zweifel! Ich wollte damit nicht den Nutzen die diese Medikamente mit sich bringen schlecht reden oder gar anzweifeln. War wohl ne schlechte Wortwahl :icon_rolleyes:

Betreffend heiklem Thema hast Du wohl recht...diskutieren sollte dennoch erlaubt sein, ohne das die "Mütterfraktion" gleich auf die Barrikade geht und ausfallend wird :icon_wink:

Ich wünsche Dir einen schönen Abend
ladigue
Emmy

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon Emmy » 24. Februar 2008 21:03

..schön, dieses mal nicht angesprochen zu werden.. :smt023:

übrigens tust du dir schon ziemlich widersprechen..

bist unsachlich, wirfst dies anderen vor..

schreibst nix zum Thema..wirfst es vor

kannst keine Disskussion vertragen..und hättst sie ja so gern  :icon_rolleyes:

..und wer hier ausfallend wird?

Na ja..man braucht ja nur dranzuhängen..ohne jemand nahe zu treten.. (obwohl, das hat ich doch auch? )

Gut, es ist ja nicht neues, das kommt immer wieder vor..

Man verlangt von Anderen halt Dinge,

an die man sich auf keinen Fall halten wird..

@ Bianca..

Bin sehr interressiert, was rauskommt und werd deinen Thread mal nicht weiter zerreden..

( muß auch nicht abgetrennt werden  :icon_wink:)

Allen einen schönen Abend

Emmy
Benutzeravatar
Precious
Spezial User
Beiträge: 482
Registriert: 22. Februar 2008 13:43
Wohnort: Wehrheim

Re: Medikinet in Ägypten

Beitragvon Precious » 25. Februar 2008 15:01

[quote="ladigue"]
Hi zusammen

Ich persönlich werde mich zumindest im Urlaub nicht mit Medikamenten vollpumpen, weshalb auch!? Und schlussendlich hat dann nicht nur die Seele, sondern auch der Körper mal verdienten Urlaub vom Ganzen;)

lg Taka


[/quote]

und weiter unten hast noch gesagt das du gerade anfängst Medis zu nehmen



sprich warte es doch ab bevor du dieses vollpumpen so ablehnst

vieleicht merkst du dann wie sehr sie dir helfen und um so besser ein urlaub sein kann unter medis
Precious 05/77 (ADS aber noch nicht diagnostiziert)
Kaj 10/00 ( adhs, Asperger)
Christian 11/06
Leon 06/08
Mann 09/69

:biene3: 32

Zurück zu „Medikamente und Auslandsreisen*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste