AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Benutzeravatar
Scully83
Pagemaster
Beiträge: 163
Registriert: 17. September 2014 12:18
Wohnort: NRW
Alter: 4

AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Scully83 » 8. Oktober 2014 13:10

Hallo Alle,

weiß zufällig jemand, ob es Informationsbücher über ADHS oder ADS auch als Hörbücher gibt? Gerne für Angehörige! Bei den gängigen Buchhändlern im Internet habe ich nichts gefunden, auch nicht bei der mir bekannten Blindenhörbücherei.

Und weiß zufällig auch jemand, ob es in Deutschland auch ADHS bzw. ADS-Bücher für Laien (=Nichtmediziner bzw. Betroffene) gibt, die entweder auf Türkisch oder Türkisch und Deutsch geschrieben sind?

Danke im Voraus!
Scully
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
letal
Spezial User
Beiträge: 274
Registriert: 20. August 2013 16:06
Wohnort: Bremen
Alter: 48

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von letal » 8. Oktober 2014 13:52

Ich höre viele Hörbücher weil ich nicht still sitzen kann. Fällt mir einfacher. Ich hab aber auch noch nie in der Richtung eines gefunden.
Würde mich auch interessieren.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Kaina » 8. Oktober 2014 15:47

Hi Scully, PM für dich!

@letal: leider nix zu Hörbüchern; nur sonstige Infos.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Benutzeravatar
Scully83
Pagemaster
Beiträge: 163
Registriert: 17. September 2014 12:18
Wohnort: NRW
Alter: 4

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Scully83 » 8. Oktober 2014 15:52

Danke! :)
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4913
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Falschparker » 8. Oktober 2014 22:38

Frag doch mal hier
http://www.hiperaktivite.org.tr/
nach.

Viele Grüße
Falschparker
<><
Benutzeravatar
Scully83
Pagemaster
Beiträge: 163
Registriert: 17. September 2014 12:18
Wohnort: NRW
Alter: 4

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Scully83 » 8. Oktober 2014 22:50

Danke. Nur kann ICH leider kein Türkisch ;)
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Benutzeravatar
Scully83
Pagemaster
Beiträge: 163
Registriert: 17. September 2014 12:18
Wohnort: NRW
Alter: 4

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Scully83 » 8. Oktober 2014 23:36

Grad googel ich selbst noch ein wenig herum. Der o.g. Link, Falschparker, zeigt irgendwie viele Adressen und Telefonnummern und Daten an und keine Liste - also vermutlich keine Auflistung von Symptomen sondern irgendwie eine Ankündigung zu einer Veranstaltung oder ggf. Anlaufpunkt für weitere Informationen.

Kaina hat mir ja auch schon eine Liste geschickt, da wurstel ich mich mal durch.

Aber wie schon gesagt, ich googel auch ein bisschen, da komm ich auf ne "Nachrichten"-Seite (hat irgendwie nix mit Türkisch zu tun), in dem in einem Bericht dargestellt wird, die Anzahl der ADHS-Diagnosen habe sich erhöht...blalbalba...und "Es gibt auch elternabhängige Faktoren für ADHS. Demnach steige das Risiko für ADHS bei Kindern, deren Eltern arbeitslos seien. Mit steigendem Ausbildungsniveau sinkt die Wahrscheinlichkeit indes. [...]." Waaaaas???? Ich rege mich gerade partiell auf. Eigentlich sogar total. Wirke ich ruhig? Das scheint nur so. OMG. Kann ja gar nicht sein, dass die arbeitslosen Eltern arbeitslos sind, weil sie ebenfalls, unerkannt, an der vermutlich vererbbaren Krankheit leiden? Und überhaupt können ja nur Menschen mit niedrigem Ausbildungsniveau arbeitslos werden. Wie schön einfach die Welt doch ist. Oh Mann.  :kk:

Und selbst das "Zentrum der Gesundheit", von dem ich bisher eigentlich keine schlechte Meinung habe, vertritt ebendie, dass ADHS eine erfundene Krankheit sei, und es darum gehe, Kindern ihre Lebensfreude zu nehmen und mit unnützen, gefährlichen Medikamenten vollzupumpen. Was ist denn mit den Erwachsenen, die aus diesen Kindern heranwachsen und nie zuvor solch ein Medikament schlucken durften und jetzt noch unter den Symptomen leiden? Alles Hypochonder, höchstwahrscheinlich. Aber pardon, das lege ich dem "Zentrum" in den Mund, denn von Erwachsenen dort kein Wort.

Traurig.

Aber ähnliches kenne ich schon von meiner Diagnose Hashimoto. Ist ja auch so ne "Mode-Erkrankung". Gibbet nicht und überhaupt ist das alles gar nicht so schlimm. Nen Hüsterchen und Rücken haben auch andere Leute. Stell dich mal nicht so an. Iss nicht soviel, dann nimmste auch ab. Alles klar.

Doch, ja, ja! Ich rege mich auf.


PS: Ein Hörbuch habe ich jetzt schonmal gefunden: http://www.amazon.de/AD-MP3-CD-Arno-Bac ... words=ADHS
Vielleicht könnte das ja auch in den Anderswelt-Shop aufgenommen werden?
Zuletzt geändert von Scully83 am 8. Oktober 2014 23:39, insgesamt 1-mal geändert.
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4913
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Falschparker » 9. Oktober 2014 00:14

Was gibt es da aufzuregen? Natürlich haben ADHS-ler überdurchschnittlich häufig arbeitslose oder unter ihrem Potential ausgebildete Eltern, weil fast alle ADHS-ler mindestens einen ADHS-betroffenen Elternteil haben. Wir beide sind nicht die ersten, die das feststellen, das ist durch die Literatur bekannt.

Ebenso sind ADHS-ler überdurchschnittlich Kinder von Alleinerziehenden oder Teenager-Müttern. Wundert das jemand hier?

(Meine Eltern hatten übrigens beide Universitätsabschluss, waren 43 Jahre miteinander verheiratet und nie arbeitslos.  :811: )
<><
Benutzeravatar
Scully83
Pagemaster
Beiträge: 163
Registriert: 17. September 2014 12:18
Wohnort: NRW
Alter: 4

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Scully83 » 9. Oktober 2014 00:31

Leider wird in der Studie - oder zumindest in dem Artikel, der sich darauf bezieht - nicht erwähnt, was Ursache und was (Aus-)Wirkung ist. Es wird nur festgestellt. Interpretation erfolgt dann bitte nach eigenem Ermessen (oder Ausbildungsniveau  :811:).
Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist.
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Kaina » 9. Oktober 2014 14:09

@Scully, reg' dich nicht mehr auf über die o. g. Website - es bringt nix.
Also hier schon mal meine Entschuldigung im voraus - wird jetzt mehr als reichlich OT, aber ich kanns mir einfach nicht verkneifen.
Und sorry, OT wird auch 'was lang  :upsi:


Websites wie 'Zentrum der Gesundheit' sind verdammt gefährlich, nicht nur z. Thema ADHS.
Und leider gibt es ja noch jede Menge andere. Würden sie nur offensichtlichen Mist schreiben, wäre ja alles wunderbar.

Aber leider vermixen sie ihren Mist oft verdammt geschickt und subtil mit stimmigen oder einleuchtenden Infos und Artikeln.
Und da wird es dann kritisch bis gefährlich.
Man müsste eigentlich immer Verlinkungen überprüfen und jede Menge weitere Infos suchen. Aber wer hat schon immer Zeit und Laune dafür? Vor allem, wenn ein Problem möglichst schnell gelöst werden soll?


Im Fall Z. d. G. und ADHS-Geschreibsel ist die Lösung sehr einfach und naheliegend.

Das Z. d. G. gibt sich gerne einen seriös-menschenfreundlichen Anstrich, weil es mit eigenen Produkten, die angeblich ach so biologisch-pflanzlich-schonend-fair-traded und weiß-der-Geier-was-noch sind,
so richtig absahnen will und das offensichtlich auch schafft, sonst wäre die Website samt Shop längst verschwunden!

Man sehe sich nur beim  ADS-Artikel die Werbeleiste rechts an, mit der  fröhlichen Kinder Probiotika-Algen-Werbung;
eingesteute Thesen und teilweise belegte Artikeln zu Magnesium gegen ADS und Alzheimer (nochene Zielgruppe),
Vitaminkrams, Omegafettsäuren etc. im Gesamtbeitrag. (btw: werbetechnisch leider ekelerregend gut gemacht :up_to_something:)

Mit viel Glück sind angebotene Mittelchen harmlos, wirkungslos und nur eine Gefahr für den Geldbeutel, weil absurd überteuert.
Aber mit weniger Glück können die Präparate gefährlich werden!

Wie "harmlos, schonend und ultranatürlich" das ist, sieht man u. a. am Beispiel AFA-Algen, der "natürlichen Alternative" bei ADS:
[quote=&quot;grad mal nur Wikipedia-Auszug, lässt sich aber definitiv belegen!&quot;]Die Behandlung mit sogenannten AFA-Algen ist gefährlich, da Blaualgen im Allgemeinen Toxine beinhalten, die sowohl die Leber als auch das Nervensystem nachhaltig schädigen können. Das kanadische Gesundheitsministerium sah sich nach entsprechenden Untersuchungen veranlasst, eine entsprechende Meldung herauszugeben und vor der Einnahme zu warnen – ebenso wie das Bundesinstitut für gesundheitlichen Verbraucherschutz und Veterinärmedizin[/quote]
(wobei man auch ruhig mal die Frage stellen sollte, warum das BZgA den Vertrieb dieser Produkte nicht grundsätzlich verbietet  :up_to_something:)
Leider können auch eigentlich harmlose Nahrungsergänzungsmittel übelste Folgen haben, wenn sie falsch, oder bei der falschen Person angewendet werden.


Natürlich kann man hemmungslos auf Ärzte, Schul-Medizin und Pharmazie eindreschen, die "da 'was erfunden haben, um Kohle zu machen",
wenn es eigene Vorteile bringt - schließlich findet sich im Internet immer etwas, womit man seine (Verschwörungs-)Schwurbeleien "belegen" kann.
Und selbstverständlich kann man eine 'erfundene Diagnose' dann auch fleißig zum eigenen Vorteil nutzen. :floet:

Wenn die eigenen Mittelchen nicht helfen, hat man (beim Beispiel ADS) ja schon vorgesorgt: dann liegt es halt doch an den bösen Eltern und deren Erziehungsfehlern :böö:


Also immer hinterfragen: WEM NUTZT ES?
Zuletzt geändert von Kaina am 9. Oktober 2014 14:11, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Weil
Foruminventar
Beiträge: 517
Registriert: 18. Dezember 2008 21:04

Re: AD(H)S-Hörbuch und/oder Türkisch-Deutsch?

Beitrag von Weil » 9. Oktober 2014 14:59

Kaina, gut geschrieben. :top:

Z. d. G. ist esoterische Geldmacherei, bringt aber tatsächlich manch gute Info, was dazu verleitet, alles zu glauben.
Antworten

Zurück zu „Bücherboard*“