Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von lausmaus3 » 4. Dezember 2011 22:10

Hallo Zusammen,

ich suche das Buch "Krake Hippihopp: Wie der Krake das Aufmerksamkeitsdefizitsyndrom (ADS) erklärt wurde". Mir wurde gesagt, es sei super, um Kindern selbst Ihre Störung zu  erklären. Nur leider ist es nirgendwo im Netz mehr zu finden. Weiß jemand, warum es nicht mal mehr gebraucht zu finden ist? Gibt es da rechtliche Probleme, weil es ja von einer PharmaFirma ist?

Oder anders gefragt, hat jemand dieses Buch und würde es mir ggf. verkaufen.

Oder hat jemand einen alternativen Tipp, was die Aufklärung angeht. Sohnemann wird ab nächte Woche Medis bekommen (ist aber erst 5 1/2) und bisher haben wir ihm noch nicht so viel erklärt, warum er so viele Therapien machen muß, die andere Kinder nicht machen müssen.

LG Claudia
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von maerenthaler » 4. Dezember 2011 22:33

Wenn ich das richtig sehe, dann ist das Buch hier zu bekommen:

http://www.buchhandel.de/detailansicht. ... 3933185723

Ich würde mich aber direkt beim Kauf über die Bedingungen erkundigen,
unter denen man es wieder zurückgeben kann.

LG
maerenthaler
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von Kaina » 4. Dezember 2011 23:38

War auch der einzige Online-Buchhandel, den ich gefunden habe ohne Buchzusatz "derzeit nicht verfügbar".

Falls es dir keiner aus Forum oder Bekanntenkreis weiterverkaufen kann: versuch mal in der Stadtbibliothek die Fernausleihe.
Hat mir schon oft weitergeholfen (auch wenn ich das Buch nicht behalten durfte  :icon_rolleyes:)

Oder, wenn du einen guten Buchladen in der Nähe hast: die fragen, ob sie Kontakte zu Antiquariaten haben, die sie anmailen können.
Toi, toi, toi  :ja:

LG
Kaina
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von No User » 4. Dezember 2011 23:49

Hallo lausmaus3,

mal ganz ohne großartige rationale Erklärung, einfach aus dem Bauch: Kauf für Sohnemann ein schönes Kinderbuch zu irgendeinem weniger umstrittenen Thema.

Pharmafirmen dürfen auch Bücher herausgeben, deswegen muss man sie aber nicht zwingend den Kindern kaufen.

Ich denke, von einem Kinderpsychologen, Kinderpsychiater, oder Kinderarzt, der in der Lage ist, ADHS zu diagnostizieren und zu therapieren dürfte man auch erwarten, dass der auch kindgerecht erklären kann, was er mit dieser eigentümlichen Diagnose meint.

Und sonst braucht man dem Kind gegenüber die Worte "Störung" und "Therapie" kaum in den Mund zu nehmen. Unserer war demzufolge nicht in "Therapie", sondern ging "zu Frau XYZ", um dort zu LERNEN, mit Streit gelassener umzugehen. Medikamente heflen ihm, wenn es unübersichtlich wird, oder so. Wir mussten da schon ewig nicht mehr drüber reden. Andererseits ist "Therapie" aber auch kein Unwort, dass wir dringlichst vor dem Kind geheimhalten müssten. Der war auch nicht in Reha, sondern in "Scheidegg" (was der Ort im Allgäu ist, wo seine Rehaklink steht) und das war für ihn auch mehr ein Erlebnis als ein Klinikaufenthalt, obwohl er die anderen Worte auch kennt.

Das wichtigste, was du deinem Sohn vermittelst, wäre: "DU BIST OK!" Vieleicht speziell, aber auf jeden Fall OK. Vielleicht hast du sogar Probleme, aber du bist keins. Andere Kinder haben andere Probleme.

Wenn er Medikamente nehmen soll, keinen Staatsakt daraus machen. Andere Kinder nehmen auch andere Medikamente. Irgendwie weiß unserer auch, dass er nicht jedem, den es nichts angeht aufdrängen muss, dass er dieses Medikament nimmt, weiß auch, dass es Vorurteile gibt und dummes Geschwätz. Das Wichtigste ist aber eine gewisse Gelassenheit, die nicht jedes Wort auf die Goldwaage legt.

LG
Steffchen
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von lausmaus3 » 5. Dezember 2011 00:03

Hallo,
danke für Eure Tipps bezüglich der Suche nach dem Heft (ein echtes Buch ist es ja wohl eher nicht).

Und Steffchen, danke auch für Dein Statement, das mich sehr nachdenklich stimmt. Weder unser Kinderarzt noch der Kinderpsychiater noch die Psychologen, die meinen Sohn schon so alle zu Gesicht bekommen haben, haben es je für nötig befunden, ihm selbst auch nur ein Wort zu sagen! Vielleicht auch, weil er noch so jung ist.

Leider fällt es auch mir noch immer sehr schwer, zu akzeptieren, das mein Sohn das ADHS hat, und ihm zu vermitteln, er ist"ok", ist auch für mich schwierig. Er benimmt sich derzeit so schlecht, das eben die ganze Familie extrem leidet, auch die Schwester, meine Ehe, unsere Freunde und Bekannte (die wenigen, die wir noch haben, nachdem er uns vieles schon kapputt gemacht hat)- wie soll ich da wirklich hinter ihm stehen, meine Toleranz ist da begrenzt, auch wenn ich weiß, er macht das alles nicht mit Absicht, sondern weil er krank ist. Auch ich bin ja nur ein Mensch mit Gefühlen, und mein Sohn bringt mich täglich dazu, das ich total wütend auf ihn bin (+ traurig).

LG claudia
Zuletzt geändert von lausmaus3 am 5. Dezember 2011 00:06, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
laclairelune
Foruminventar
Beiträge: 1332
Registriert: 24. Januar 2009 09:52
Wohnort: Karl-Marx-Stadt
Alter: 48

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von laclairelune » 5. Dezember 2011 00:34

dein kind ist nicht krank - los dich mal auch von diesem begriff  :ja:

ansonsten scheint hier der übliche irrtum vorzuliegen. ich hab auch als kind oft gehört: das verstehst du noch nicht.
stimmt aber nicht. kindern muß man vielleicht manches anders erklären, einfacher - deswegen aber nicht ungründlich bzw. gar nicht. kinder verstehen und verkraften viel mehr, als viele ihnen zutrauen. dafür überschätzt man sie manches mal in anderen dingen.

kinder sind zwar nicht erwachsen, aber das ist kein grund, alles von ihnen fernhalten zu wollen, nur weil sie es VIELLEICHT nicht verstehen.

wenn du deinem kind die angelegenheit ordentlich erklärst, kann es auch selbst damit besser umgehen, weil es dann nämlich einiges anders versteht. und darum geht es letztlich - zu verstehen, wie das leben ist und damit umgehen zu können.
:bienchen3: 0        :putzen: 0

die welt wär' nur halb so nett, wenn keiner einen vogel hätt'.

:caticat:
No User
Foruminventar
Beiträge: 3587
Registriert: 2. November 2015 00:00

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von No User » 5. Dezember 2011 02:16

Möglicherweise ist es etwas missverständlich wie ich mich ausgedrückt habe. Es geht nicht darum, dem Kind gründliche Aufklärung vorzuenthalten. Den Satz "Das verstehst du noch nicht." kann ich überhaupt nicht leiden. So kann man doch mit kindlicher Neugier nicht umgehen.

Man würde auch die Kinder massiv unterschätzen, versuchte man sich in Geheimnisgräberei zu retten. Es ist nur nach einer gründlichen Aufklärung des Kindes (dafür gab es bei uns einen extra Termin bei der Psychologin) nicht notwendig, das Thema ungefragt wieder und wieder aufzuwärmen. Ich möchte da auch meinen nicht unterschätzen. Als er 6 war, habe ich ihn mal gefragt "Weißt du eigentlich, dass ich dieselbe Diagnose habe?" "Nee, aber gedacht habe ich mir das schon."

Was ich vom ihm fernhalten will, sind ADHS als Stempel und ADHS als Ausrede. Das ist eher ein Punkt, der aufgrund der Einflüsse von außen gelegentlicher Auffrischung bedarf: "Für dein Verhalten bist DU verantwortlich, egal ob mit oder ohne Medikament." und (sinngemäß) "Du musst nicht sein wie alle anderen, Hauptsache du machst etwas aus dem, was du bist."

In meiner Familie ist "krank" kein Schimpfwort. Dass der Begriff "Krankheit" für uns im praktischen Umgang mit ADHS keine Rolle spielt, liegt einzig daran, dass wir ihn für kurzfristige, vorübergehende, akute gesundheitliche Probleme reserviert haben. Mit Migräne fühle ich mich krank, mit Fieber und grippalem infekt bin ich es. Krankheiten gehören zum Leben aber auch dazu.

@lausmaus3: Ich weiß, wie schwer das ist. Zur eigenen Motivation für diesen Kampf musst du dir immer wieder klar machen, wo es unweigerlich hinführen würde, wenn es dir nicht gelingt, hinter ihm zu stehen, ihn zu akzeptieren und bei allen Problemen auch seine Stärken und guten Seiten zu sehen. Da wäre es kein Wunder, wenn er eines Tages nicht einmal mehr für Lob zugänglich wäre. 'Ich werden gelobt??? Kann nicht sein! Da muss ich gleich etwas dagegen unternehmen, um meiner Rolle wieder gerecht zu werden.'

Für seine 5 1/2 Jahre trägt dein Sohn verdammt viel Verantwortung für zerstörte Freundschaften, das (Un)Wohl der Familie, das Leid der Schwester, dein Seelenheil und den Fortbestand eurer Ehe. Hier sollten mal die Verantwortlichkeiten zwischen Kindern und Erwachsenen umverteilt werden.

Du musst auch aufpassen, dass du dein Hinter-ihm-Stehen, deine Toleranz und Akzeptanz nicht falsch verstehst. Dein Sohn hat nur ADHS, er ist nicht unzurechnungsfähig! Dein Wissen um seine ADHS sagt dir, dass er diese Probleme nicht hat, weil er böse und gemein ist, sondern weil er leidet. Trotzdem und erst recht braucht er keine Ausreden, sondern klare Grenzen und Konsequenzen. Dabei muss man sich allerdings auf die allerwichtigsten untragbaren Verhaltensprobleme konzentrieren und den Luxus von Erziehungs-Feinheiten auf fernere Zukunft vertagen. Sonst wird das zu viel. Du musst auch darauf vorbereitet sein, dass es trotz klarer Regeln und deutlicher Konsequenzen für Grenzverletzungen ungewöhnlich lange dauert, aus diesen Konsequenzen zu lernen. Schon deshalb ist es notwendig, Prioritäten zu setzen und sich auf das Wesentliche zu konzentrieren.

Es ist eine Frage der Sprache, Fehlverhalten abzulehnen, ohne dabei die Person zu verurteilen. Das ist der Unterschied zwischen "Schlagen war die falsche Antwort!" und "Was bist du nur für ein Schläger?". Das ist auch die Fähigkeit, auch nach einem Sch..ß-Tag Sohnemann abends in den Arm zu nehmen (soweit er das zulässt). Damit ist nichts vergeben und vergessen, damit sind die Konsequenzen nicht vom Tisch, aber Hoffnung und Halt bleiben.

LG
Steffchen
Benutzeravatar
agathe
Spezial User
Beiträge: 386
Registriert: 13. April 2009 09:52
Alter: 59

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von agathe » 5. Dezember 2011 08:10

@steffchen  :wu:

@lausmaus--- ich denke auch: das ist SEHR viel schuldzuweisungen (verlorene freunde/ probleme mit schwester etc) an ein 5jähriges kind, bzw dessen"krankheit", und auch, daß du erstmal  für dich selbst einen anderen, selbstbewussteren umgang mit der diagnose finden solltest, bevor du deinem sohn erklärst /erklären willst, was er "hat"...
so, wie deine gedankenwelt dazu momentan auszusehen scheint, KANN nur dabei rauskommen, das er sich "falsch" fühlt... einfach, weil man nur "transportieren" kann, was (und wie) man selbst denkt... verstehst du, was ich meine...

mir drängte sich, sorry, sogar der gedanke auf, daß das krakenheft eher  zur erklärung für dich gemeint sein könnte, als für ihn...
lös dich von dem wort krankheit- versuch, umzustellen auf "besonderheit" und ich wette, es wird leichter...
I generally avoid temptation ----------- unless I can`t resist it..... (Mae West)
Benutzeravatar
phillip13
Pagemaster
Beiträge: 74
Registriert: 23. Oktober 2010 16:22

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von phillip13 » 11. Dezember 2011 17:13

halo ich find des buch tol


meine teapeutin hat des buch mir besorgt sprich doch euer KiPsy ma darauf an


lg phillip
Kinder-Jugend und Heimerzieher<br /><br />\"FÜNF\" is laut!  \"ELF\" is mein freund sie is ganz gross freundlich und ganz hell gelb wie die sonne!<br /><br />ADHS diagn. seit 2009<br />Asperger-syndrom diagn. seit  02.2012
Benutzeravatar
DreierClan
Foruminventar
Beiträge: 748
Registriert: 23. Oktober 2010 15:51
Wohnort: München
Alter: 38

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von DreierClan » 11. Dezember 2011 17:25

Hi

Philip unser KJP gibt es leider nicht raus.Sie haben es einmal in der Praxis.ICh hätte es auch so gerne.

lg
Sohn 2005: Autismus,Adhs,Lese-+Rechtschreibstörung.  SBA 80% H  ;
Tochter 2002: JIA Rheuma,Autismus,Adhs,Legasthenie SBA 50% H
Mama Autismus, versch. Tumorbehandlung SBA 60%
Benutzeravatar
barnehagen
Pagemaster
Beiträge: 163
Registriert: 25. April 2011 13:16

noch ein link

Beitrag von barnehagen » 11. Dezember 2011 20:07

Hallo,

also hier ist auch noch ein link, wo man das buch bestellen kann:
http://www.aerzteverlag.de/buecher/lobd ... 3933185726

Lg, Barnehagen
Benutzeravatar
BlackLady
Foruminventar
Beiträge: 1730
Registriert: 23. Oktober 2010 23:12

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von BlackLady » 11. Dezember 2011 20:13

Ihr könnt bei Novartis selbst anrufen, in der Abteilung die Broschüren rausgibt, und falls die das auf Lager haben, habt ihr halt Pech, aber ansonsten schicken die das kostenlos zu (falls ichs auf die Schnelle finde, schreib ich gleich auch noch die Telefonnummer)


Wobei sich wohl wirklich erst Schulkinder darin wiederfinden, denn es werden da halt auch viel die Schwierigkeiten mit Schule und Hausaufgaben angesprochen und warum man da dann schwierigkeiten hat.



@ Claudia

Mein Sohn bekam auch mit 5 1/2 Jahren die Diagnose, und was wir auch ganz gut fanden, war das Maxi-Pixie Buch "Der kleine Zappelfelix".

Aber auch Bücher aus der Reihe, wo es um Wut, etc. geht, was ja oftmals bei unseren Kindern auch ein Thema ist finde ich gut.
Ich habe ein Motivationsproblem - solange bis ich ein Zeitproblem hab....


Wer mich für KOMPLIZIERT hält,
hat nur keine Lust
sich mit meiner EINZIGARTIGKEIT
auseinander zu setzen
Benutzeravatar
DreierClan
Foruminventar
Beiträge: 748
Registriert: 23. Oktober 2010 15:51
Wohnort: München
Alter: 38

Re: noch ein link

Beitrag von DreierClan » 11. Dezember 2011 20:15

[quote="barnehagen"]
Hallo,

also hier ist auch noch ein link, wo man das buch bestellen kann:
http://www.aerzteverlag.de/buecher/lobd ... 3933185726

Lg, Barnehagen
[/quote]

danke ich schau mal denn dannm möchte ich es gerne 3x haben.

lg
Sohn 2005: Autismus,Adhs,Lese-+Rechtschreibstörung.  SBA 80% H  ;
Tochter 2002: JIA Rheuma,Autismus,Adhs,Legasthenie SBA 50% H
Mama Autismus, versch. Tumorbehandlung SBA 60%
Benutzeravatar
BlackLady
Foruminventar
Beiträge: 1730
Registriert: 23. Oktober 2010 23:12

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von BlackLady » 11. Dezember 2011 20:25

Guckt mal in diesen Thread.

Da hatte ich auch die Telefonnummer von Novartis mit angegeben.

Und den Link von dem Tricky-Tokol eingefügt.
Der ist zur Aufklärung auch recht gut find ich.....
Ich habe ein Motivationsproblem - solange bis ich ein Zeitproblem hab....


Wer mich für KOMPLIZIERT hält,
hat nur keine Lust
sich mit meiner EINZIGARTIGKEIT
auseinander zu setzen
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von lausmaus3 » 12. Dezember 2011 00:45

hallo,

vielen Dank für die vielen Tipps-

habe mir jetzt das Krake- Heft und auch  den Zappelfelix bestellt und auch den interessanten Film mal angeschaut. Denke, den Film kann sogar schon mein Sohn verstehen.

LG Claudia
Leo7
Spezial User
Beiträge: 322
Registriert: 10. September 2011 11:27

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von Leo7 » 12. Dezember 2011 21:43

Hallo!

Mal was anderes zu diesem Buch. Das wurde vor nicht allzu langer Zeit bei "Hart aber fair" in "die Zange genommen". Es ging um Erziehung etc. und Michael Winterhoff (warum unsere Kinder Tyrannen werden...) hat sich fürchterlich darüber aufgeregt, dass es solche Bücher für Kinder gibt und sie würden den Kindern ein ganz falsches Bild von sich vermitteln usw.

Wollt ich nur mal erwähnen - völlig wertfrei....

LG Leo7
lausmaus3
Pagemaster
Beiträge: 221
Registriert: 27. Oktober 2010 22:33

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von lausmaus3 » 13. Dezember 2011 10:50

Hallo Leo7,

ich habe die besagte Sendung leider nicht live gesehen, und als ich sie dann später in der Mediathek angeschaut habe, wurde genau der Teil, wo es um das Buch ging, ausgeblendet. Aus rechtlichen Gründen darf das nicht online gezeigt werden. Inzwischen wurde auch meine Buchbestellung anuliert- Die Pharmafirma N. will scheinbar nicht mehr , das das Buch offiziell vertrieben wird- die Hotline von denen meinte, sie wollten ja Medis verkaufen, und deshalb bekommen es nur noch "willige" Ärzte......

Für mich ist es nun umso interessanter, es doch noch irgendwo herzubekommen.

LG Claudia
Benutzeravatar
Farah
Foruminventar
Beiträge: 1201
Registriert: 23. Oktober 2010 16:11

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von Farah » 13. Dezember 2011 12:49

Heute nacht  :catmoon: kam mir ein Gedanke  :hosiana: , der hier wahrscheinlich offtopic ist:
Wir haben hier im Forum sehr kreative Mitglieder: einige schreiben gern und gut  :schreib:  :ADW: , andere können prima zeichnen, malen, fotografieren oder sind Grafiker.

Und fast jeder von uns hat seinem Kind schon erklärt, was ADHS ist und wie man damit umgehen kann.

Da sind wir doch eigentlich DIE Spezialisten, die selbst so ein Aufklärungsbuch gestalten könnten?  :ja:

Drucken wäre ja erstmal nicht nötig, man könnte es als PDF hier ins Forum einstellen ...

Was haltet ihr von dem Gedanken? Wir könnten dafür einen Thread eröffnen - und dann gemeinsam Stück für Stück solch ein Buch gestalten.

Oder einen Schreibwettbewerb machen. Oder ....
Zuletzt geändert von Farah am 13. Dezember 2011 21:16, insgesamt 1-mal geändert.
:biene: 2
maerenthaler
Foruminventar
Beiträge: 4820
Registriert: 4. Februar 2007 16:54
Wohnort: Koblenz-Neuwieder Becken
Alter: 64

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von maerenthaler » 13. Dezember 2011 21:17

Hey Farah,

:smt023:
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Krake Hippihopp Aufklärung f. Kinder

Beitrag von Kaina » 14. Dezember 2011 01:03

Ein "Hey, Farah  :smt023: " auch von mir!!  :ja:

Das ist ja mal 'ne tolle Idee!

Soll doch schon mal  einer der Mods/Admins sagen, wo der Thread zum Zusammentragen der Geschichten 'reingepackt werden kann/darf!
Extra-Board? Freies Schreiben und Erzählen?

Dann wär' da noch: machen die Mods die Jury? Was reinkommt, was nicht? oder einfach nur PDFs hinterlegen?
Wem 's gefällt darf 'runterladen????

Staffelung für verschiedene Altersklassen?

Ups...  :schäm: .... da haut mich die Sponty-Begeisterung mal wieder rein :ups:

Aber die Idee find ich echt gut!!!
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
Antworten

Zurück zu „Bücherboard*“