Die Chaos-Prinzessin

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Yogamupfel
Spezial User
Beiträge: 327
Registriert: 8. September 2008 14:05
Wohnort: Rhein Neckar Kreis
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von Yogamupfel » 24. Oktober 2010 22:14

Letzter Beitrag der vorhergehenden Seite:

Ich habe das Buch und habe es auch in einem Rutsch in 4 Stunden durchgelesen. Wow. Ich kann es jedem empfehlen und werde es jetzt auch meinem Mann zum lesen geben.
Liebe Grüße,
Yogamupfel

1 :biene3:
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5444
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 47

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von papillonindigo » 22. November 2010 18:51

Ichhabe das buch seit einigen zeit und lese immer wieder gerne. Es ist eine meine lieblingsten.

Was ich da besonders mag: es geht weiter als organisationhilfe, er beschäftigt sich mit der gefühllage eine ADS-frau und auch mit der scham nicht so sein wie der "idealbild". Mich hilft es eben deswegen sehr viel.

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
Samantha
Andersweltler
Beiträge: 22
Registriert: 22. November 2010 22:31

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von Samantha » 25. November 2010 12:39

Meine Schwester hat mir das Buch gekauft, ich habe es jetzt seit Montag und auch angefangen zu lesen und lese immer wieder mal ein paar Seiten.
RiciLangstrumpf

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von RiciLangstrumpf » 19. Februar 2011 01:07

Ich hatte auch angefangen es zu lesen... ein schreckliches Buch!!!
Die Aufteilung ergibt keinen Sinn, es ist das reinste Chaos.
Die Autorin wiederholt sich ständig und in jedem Kapitel steht das gleiche, nur anders umschrieben.
Ich würde wahrscheinlich genau so ein Buch schreiben in dem alles durcheinander ist, aber helfen tut es mir gar nicht.
Ich habe nicht viele Seiten geschafft, vielleicht 50... dann waren die 6 Wochen Ausleihfrist + Verlängerungen leider vorbei ;)
dino
Foruminventar
Beiträge: 1689
Registriert: 22. August 2006 21:11

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von dino » 19. Februar 2011 01:25

Langstrumpf, das kann ich sehr gut nachvollziehen. Ich fand es einfach grausam.

Die Beispiele waren mir so lebensfremd und dir Frauenbeispiele waren von solcher Hilflosigkeit gezeichnet, dass ich nicht mehr weiterlesen konnte und mich fragte, wie sie es denn geschafft haben, überhaupt soweit zu kommen.

Die Antwort darauf fand ich die letzte zwei Jahre und muss sagen, das für mich vieles weniger nach "ADS" als nach "therapiebedürftig" klingt.

Es ist jedoch sehr interessant mal zu lesen, wer dieses Buch mag und wer nicht - und mal die Reaktionen auf verschiedenste Beispiele dieser Personen zu betrachten. Da finden sich einige Parallelen.
Zuletzt geändert von dino am 19. Februar 2011 01:27, insgesamt 1-mal geändert.
[center]
"Lass uns endlich diese überflüssige Diskussion über den Sinn des Lebens beenden!",
sagte die Katze zur Maus und fraß sie auf.
Werner Friebel
Benutzeravatar
Sandiris
Foruminventar
Beiträge: 1662
Registriert: 29. April 2008 12:58
Wohnort: NRW

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von Sandiris » 19. Februar 2011 11:10

Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und finde es fantastisch!! Es hatte etwas von "Erleuchtung.  :smt023:
ADHS-Deutschland e.V. Mitglied

Ich mache Flüchtsigkeitfehler und verdehre Buchtsaben.
Benutzeravatar
deirdre
Foruminventar
Beiträge: 1748
Registriert: 9. August 2005 07:40
Wohnort: Hannover
Alter: 40

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von deirdre » 18. Juni 2012 22:59

Ich hab es immernoch nicht gelesen.
Es liegt jetzt aber wieder auf dem Esstisch.

Mal schauen, ob wir jetzt zueinander kommen und ich über die ersten 5 Seiten hinaus komme. :)
Alle Veränderung erzeugt Angst.
Und die bekämpft man am besten,
indem man das Wissen verbessert.
Ihno Schneevoigt
:willi:
Mary_Pee
Spezial User
Beiträge: 339
Registriert: 4. August 2008 13:35

Re: Die Chaos-Prinzessin

Beitrag von Mary_Pee » 3. September 2012 14:18

Ich las das Buch zum ersten Mal vor über 10 Jahren und ich war total begeistert.
Danach habe ich das Buch nie wieder gelesen.
Doch nachdem ich Eure unterschiedlichen Meinungen gelesen habe
werde ich es mir wieder raussuchen und erneut lesen.

Mal sehen wie es mir nun gefällt,

LG
Mary
Das Leben findet nicht im Konjunktiv statt
Antworten

Zurück zu „Bücherboard*“