Habe ich ADS

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Antworten
Nepa
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2016 18:25

Habe ich ADS

Beitrag von Nepa » 9. September 2016 21:39

Habe ich ADS


Hallo ihr Lieben

Ich bin Männlich, 26 Jahre alt und Lebe alleine.
Nun meine Frage ist, habe ich ADS ?

Ich weiss nicht genau ob dies als beschreibung ausreicht.
Solltet ihr jedoch Fragen haben, werde ich versuchen diese zu beantworten.



Ausgegrenzt durch meine unfähigkeit mich mitzuteilen.
Immer in Gedanken versunken, auf der suche nach mir Selbst.
Durch das eigene Versagen entteucht.
Trotz meiner Fähigkeit Dinge zu können, ohne sie jemals gezeigt zu haben. Nur wie sollte ich diese Fähigkeiten entdecken, wenn mir jegliche Motivataion dazu fehlte.
Schon immer war ich leicht zerbrechlich, auf der suche nach Akzeptanz und Gerechtigkeit. Oft habe ich vieles nicht verstanden, denn es ist schwer Gerechtigkeit zu finden. Akzeptiert zu werden erwies sich als genauso schwer.
Mein dasein war schon immer komisch, ich war nicht so wie die Anderen. Meistens war ich zu langsam um Dinge zu begreifen.
Immer irgendwie schwach.
Damit hatte ich früher bzw. habe ich heute noch probleme damit, schwäche zu Zeigen. Durch diese Eigenschaft fiel es mir oft schwer hilfe anzunehmen. Auch beim Spielen war es so, dass ich meistens zu langsam war. Immer wieder zu versagen, machte es zu verlieren noch schlimmer. Durch meine stille und ruhige Art bin ich kaum aufgefallen. Auffällig war ich nur durch meine schlechten Leistungen oder wenn ich mich ungerecht behandelt fühlte.
In ungewohnten Situationen war ich immer sehr aufgeregt.
In Stressigen Situatione schaltet mein Gehirn einfach aus.
Ich verfalle irgenwie in eine Art Panik und weiss nicht wie ich reagieren soll.
Noch ein Problem ist meine gerringe Stresstoleranz.
Innerlich bin ich verzweifelt, unzufrieden immer im Kampf mit meinen Gedanken. Vieles spielt sich in meinem Kopf ab und oft überlasten mich meine Gedanken.
Bei Geräuchen ist es auch häufig das ich abgelenkt werde. Irgendwie versuche ich immer alles gleichzeitig zu hören und Denken fällt mir dann unglaublich schwer.
Genauso ist es bei mehreren Gesprächen, ich versuche alle gleichzeitig zu hören. Im Prinzip ist es so als versuche ich die ganze Umgebung gleichzeitig wahr zu nehmen.
Gruppengespräche fallen mir ebenfalls schwer. Meistens ist es so, dass ich in Gesprächen nicht zu Wort komme und ich oft in Gedanken versinke und so manche Teile des Gesprächs garnicht wahrnehme. Oft habe ich Gedankensprüngen, vorallem bei Themen die mich aufregen.
Häufig bemerke ich dies wenn ich mich mit nur einer Person unterhalte. Ich denke oft um tausend Ecken, so werde ich oft nicht verstanden. Ein weiteres Problem dabei ist, so komme ich schnell vom eigentlichen Thema ab.
All diese Gedanken, schwächen und Versagensängste machten es mir nicht leicht zu lernen.
Lernen fiel mir ohnehin unheimlich schwer, vieles habe ich nicht verstanden oder schnell vergessen. Oft habe ich versucht selbst auf eine Lösung zu kommen. Jedoch war ich in meinem Denken zu kompliziert. Lösungsansätze waren richtig jedoch fehlte oft die Lösung. Für diese ganzen schwächen hasse ich mich oft selber und habe oft Schuldgefühle.
Schuldgefühle weil ich so schwach bin.
Oft versuche ich auch anderen zu helfen und fühle mich dann öfter schulig weil ich es nicht kann. Nun wie sollte ich Anderen helfen, wenn ich selber hilfe brauche.

Was meint ihr dazu ?
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1918
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Elchi » 9. September 2016 22:55

Hallo Nepa,

was Du da beschreibst, könnte schon nach ADS klingen.
Eine Ferndiagnose kann Dir hier niemand liefern. Aber, wenn Du die ersten beiden Ziffern Deiner Postleitzahl angibst, kannst Du von den Moderatoren Ärzte in Deiner Nähe genannt bekommen, die eine Diagnose stellen können.

LG
Elchi
Nepa
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2016 18:25

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Nepa » 9. September 2016 23:32

Hallo Elchi danke für deine Antwort .

Naja ich weiss halt nie genau wie ich meine Probleme erklären soll. Ich habe demnächst einen Termin beim Betriebs Psychologen
und etwas Angst davor das er mich nicht versteht.
Es sind noch viele andere Probleme die ich habe und naja ich weiss auch nicht ob dieser Psychologe der richtige für sowas ist.
Klar habe ich Probleme im Beruf, nur sind es die gleichen Probleme wie ich sie auch in der Schule hatte.
Ich bin mir nicht mal sicher ob das so ne gute Idee war, da dieser quasi vom Arbeitgeber ist. Naja gut auch dieser hat die Schweigepflicht, nun habe ich aber Angst er könnte mich außer Betrieb setzen.
Momentan habe ich nähmlich einiege Probleme auf der Arbeit, da ich öfter fehler wegen konzentrationsproblemen gemacht habe. Häufig vergesse ich auch dinge oder schaffe meine Arbeit nicht. Ich bin oft in Gedanken auf der Arbeit, manchmal wünsche ich mir ein schalter für mein Gehirn. Naja dadurch schlafe ich auch nicht so gut ein, mache ich die Augen zu habe ich immer tausen Gedanken im Kopf.

Mal sehen was der sagt. Habe falls es schief geht noch einen zweiten Termin bei einem anderen Psychologen.
Weiss aber nicht ob der ADS Dianosen stellt, ich habe öfter gelesen das es schwer sein soll die Diagnose zu stellen.

Meine PLZ 51373
Elchi
Foruminventar
Beiträge: 1918
Registriert: 7. November 2011 12:49

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Elchi » 10. September 2016 22:14

Hallo Nepa,

ob so ein Betriebsarzt da so Bescheid weiß, kann ich schlecht beurteilen. Wäre wahrscheinlich Zufall.
Deine Postleitzahl geht hier sicher unter und ich habe diese Arztlisten nicht. Am Besten schreibst du einen neuen Beitrag unter der Rubrik "Arztsuche" oder so ähnlich. Es gibt da ein extra Thema für. Dort finden die Mods dann auch die Nnummer ;)
Ein Arzt, der Ahnung hat, ist leider oft nicht leicht zu finden.

LG
Elchi
Benutzeravatar
Maya18Max
Foruminventar
Beiträge: 551
Registriert: 6. März 2016 14:59
Wohnort: in einem schwäbischen Dorf
Alter: 35

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Maya18Max » 10. September 2016 22:34

Hallo,

es spricht einiges für deine Vermutung.

Schwer zu sagen, ob es Sinn macht dem Betriebspsychologen von ADHS zu berichten. Selbst wenn er weiss, dass es das gibt, kann sein dass er null Ahnung hat.

Meine Erfahrung ist, dass mein eigener Psychoge und auch der meines Sohnes KEINE Ahnung von ADHS hat. Meiner sogar behauptete es gibt das nicht. Es wäre nur eine aneinanderreihung von Symptomen.

Vielleicht gibt es eine Selbsthilfegruppe die dir weiterhelfen kann vor Ort jemanden zu finden, der sich gut auskennt. Auch ein Austausch mit Betroffenen ist immer toll, ob hier oder/und in einer SHG.

LG
Eine völlig Chaotische Familie:
Und immer geht es Berg und Tal, wie bei einer Achterbahn :mrgreen:
Nepa
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2016 18:25

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Nepa » 11. September 2016 00:44

:evil: :evil: echt blöde wenn behaubtet wird das es sowas gibt. Im Prinzip hat meine ganze Familie solche Probleme, mehr oder weniger jedenfalls. Naja in meiner Familie bin ich der ruhigste von allen also bin ich ziemlich hypoaktiv, bei meinen Schwestern ist es eher die Hyperaktive Version. Ka warum wir nie darauf getestet wurden, zumindest ich und meine ältere Schwester. Bei meiner knapp 10 jahre jüngeren Schwester ist es etwas anders gelaufen. Bei ihr wurde vor ein paar jahren ADHS festgestellt und sie bekam eine Zeit lang Ritalin. Ich bin mir nicht sicher ob diese geholfen haben, jedenfalls hat meine Schwester aufgehört die zu nehmen. Meine Mutter bestreitet auch auswelchen gründen auch immer das sie ADHS hatte. Zumindest hat sie es mal abgestritten, als ich sie darauf ansprach das ich ADS habe. KA meine Eltern haben nie wirklich wargenommen das ich Probleme habe oder haben es verdrängt. Ich verstehe es einfach nicht, schon seit der Grundschule habe ich Depressionen und Erschöfungszustände.

Naja die ganzen Probleme kommen einfach aus dem Nichts ist schon klar...

Mal sehen was passiert, ich hoffe ich halte durch bis ich endlich eine Erklärung gefunden habe für mein Verhalten.

Danke
LG Nepa
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Verschiebebahnhof

Beitrag von Hanghuhn » 11. September 2016 08:04

Ich würde mit dem Betriebspsychologen nicht über die Vermutung ADS sprechen. Red über Deine Probleme am Arbeitsplatz, wie Du mit den Kollegen zurechtkommst, was sie Dir vorwerfen (wenn sie Dir etwas vorwerfen), auch über die Langsamkeit, dass Du Dich wodurch gestresst fühlst usw.

Wenn er nicht von selbst auf das Thema kommt, lass ihn! Er kann Dir sicher auch so ganz gute Tipps zum Umgang mit Deinen Kollegen und zum Verhalten im Betriebsablauf liefern. Die Sitzung wird trotzdem nicht für die Katz' sein. Sie kann auch sehr schnell um sein.

Das mit den ersten beiden Stellen Deiner PLZ, was Elchi vorgeschlagen hat, würde ich machen. Geh zu einem Psychiater, über den Du weißt, dass er sich mit so etwas auskennt. Darin kannst Du Dir ziemlich sicher sein, weil der Tipp aus dem Forum kommt. Er wird Dich auch ganz anders befragen als z. B. ein Betriebspsychologe.

Und eigentlich ist ein Psychologe gar nicht der richtige Ansprechpartner für eine solche Diagnose. Das ist z. B. ein Psychiater oder ein Psychotherapeut. Ich habe irgend wo im Internet eine Website gefunden, auf der aufgelistet war, was für eine Ausbildung jemand haben muss, um eine solche Diagnose überhaupt stellen zu können. Ein einfacher Psychologe war nicht dabei.

Schon von daher würde ich vom Betriebspsychologen keine tiefschürfende Diagnostik erwarten.





Hallo, kann mir jemand von den Mods helfen. Ich bin auf irgend eine Weise im falschen Thread gelandet. Das passt hier so gar nicht. Ich wollte im Thread, der von Nepa begonnen wurde, antworten. Verschiebt bitte meinen Beitrag in den richtigen Thread! Danke im Voraus!

Vielleicht beim nächsten mal, überlegen ob du deinen Beitrag nicht einfach Kopierst, Löscht und dann im richtigen Thema einfügst solange noch niemand geantwortet hat. ;) Menolly
LG Hanghuhn
ripley
Foruminventar
Beiträge: 1259
Registriert: 23. Oktober 2010 20:06

Re: Habe ich ADS

Beitrag von ripley » 11. September 2016 12:32

Zweierlei, okay dreierlei, dann ist es noch besser unterteilt:

1) Aus deinen Schilderunge glaube ich nicht, dass bei Dir eine ADS-Problematik voorliegt. Zumindest keine ausschließliche. Ich denke, aber, dass es Sinn macht, diese Frage abzuklären, denn was ich ICH glaube (oder andere hier), ist mit Verlaub völlig wurscht.

2) Ich würde NICHT mit dem Betriebspsychologen über das Problem sprechen. Vieleicht bin ich da zu misstrauisch,a ber .. NEIN! NEVER!

3) Lass Dir via Arztsuche http://www.adhs-anderswelt.de/viewforum.php?f=293 Adressen von FachÄRZTEN für Psychiatrie geben (Wirklich Psychiater, also ÄRZTE! Psychologen haben kein Medizinstudium, dürfen ergo keine Medikamente verschreiben, so dass du dafür doch erst zu einem Mediziner müsstest, das geht auch kürzer)
Nepa
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2016 18:25

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Nepa » 11. September 2016 15:17

Ich denke auch das ich beim Betriebs Psychologen nur die Problematik auf der Arbeit erklären werde. Wobei ich mir nicht mal sicher bin ob ich überhaupt weiter in dem Beruf Arbeiten möchte. Es ist nämlich so das ich eigentlich hätte mehr machen können (bin Chemikant). Ich habe quasi nur Glück gehabt das ich die Ausbildung bekommen habe und auch geschafft habe bzw. anschließend übernommen wurde.

Ich bin mir zwar nicht 100 % sicher ob ich ads habe, nur habe ich viel gelesen und vieles passt. Ich meine wenn ich alles schreiben würde, wäre ich tage damit beschäftigt.

Da sind einfach zu viele Dinge die Passen. Z.B. das ADS/ADHS in der Familie liegt.
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Hanghuhn » 11. September 2016 18:15

Vielleicht beim nächsten mal, überlegen ob du deinen Beitrag nicht einfach Kopierst, Löscht und dann im richtigen Thema einfügst solange noch niemand geantwortet hat. ;) Menolly

Wie löscht man einen Beitrag, den man schon erstellt hat? Einfach leer machen?

P. S.: Hat nicht funktioniert. Kommt "Die eingegebene Nachricht ist zu kurz."

Trotzdem danke, Menolly!
LG Hanghuhn
Benutzeravatar
Menolly
Foruminventar
Beiträge: 4553
Registriert: 15. Dezember 2008 18:34
Alter: 50

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Menolly » 11. September 2016 18:34

Jo, ich hab gedacht ihr könnt einen Beitrag löschen, wenn noch nicht darauf geantwortet wurde.
Ich guck mal ob ich das einstellen kann.
Du sollst Deine Freunde nicht trocknen und rauchen.
Wer in die Fußstapfen anderer tritt, hinterlässt keine eigene Spur.
Wilhelm Busch
Bienchen geschafft 24x für 2016
Hier könnt ihr euch Smileys suchen.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 5071
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Falschparker » 11. September 2016 21:55

Deine Beschreibung ist nicht sehr spezifisch, es könnte eine AD(H)S dahinter stecken, muss aber nicht. Die familiäre Häufung allerdings ist ein starkes Indiz, denn andere Probleme, die eine ähnliche Symptomatik auslösen, vererben sich weniger oder gar nicht.

Wobei die Ausprägung sehr unterschiedlich sein kann, d. h. innerhalb einer Familie kann jemand sehr chaotisch und vergesslich, ein anderes Familienmitglied zwanghaft ordentlich aber superimpulsiv, der eine hibbelig und der andere verträumt usw. sein. D. h. sie haben dann alle die ADHS-Anlage geerbt, aber sie wirkt sich ganz unterschiedlich aus, so dass man auch nicht schnell darauf kommt dass es die gleiche Wurzel hat.
ripley
Foruminventar
Beiträge: 1259
Registriert: 23. Oktober 2010 20:06

Re: Habe ich ADS

Beitrag von ripley » 12. September 2016 11:13

Hanghuhn hat geschrieben:Wie löscht man einen Beitrag, den man schon erstellt hat? Einfach leer machen?

P. S.: Hat nicht funktioniert. Kommt "Die eingegebene Nachricht ist zu kurz."
Dann löschst Du den Beitrag, schreibst drei Worte rein, wie etwa "gelöscht, weil falscher Faden" und speicherst das dann. Hab ich auch schon gemacht. Ohne jedes Problem. (Es muss nur eine Mindestanzahl Zeichen drin sein, sonst wird's nicht angenommen ... 10? Menolly?)
Bist ja nicht die einzige, die sich mal verhaut. 8-)
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Hanghuhn » 13. September 2016 08:28

ripley hat geschrieben:Dann löschst Du den Beitrag, schreibst drei Worte rein, wie etwa "gelöscht, weil falscher Faden" und speicherst das dann. Hab ich auch schon gemacht. Ohne jedes Problem. (Es muss nur eine Mindestanzahl Zeichen drin sein, sonst wird's nicht angenommen ... 10? Menolly?)
Okay, auch eine Variante. :idea: Danke, @ripley! ;)
ripley hat geschrieben:Bist ja nicht die einzige, die sich mal verhaut. 8-)
Na, das beruhigt mich ja ungemein. Das zeigt mir einmal mehr, dass ich hier richtig bin.
LG Hanghuhn
Benutzeravatar
Hanghuhn
Foruminventar
Beiträge: 4945
Registriert: 24. Oktober 2010 03:29

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Hanghuhn » 13. September 2016 09:00

Zurück zu Nepa:

Deine Probleme klingen schon arg nach ADS (ohne Hyperaktivität). Wie Du damit umgehst, ist eigentlich auch typisch ADS, muss aber nicht jeder so machen.

Niemand möchte Schwäche zeigen. Das ist aber nicht immer der richtige Weg. Sich zur rechten Zeit Hilfe holen und dann auch zugeben, dass man es allein (in der vorgegebenen Zeit) nicht schafft, lässt manches Problem erst gar nicht aufpoppen. Wie immer bei solchen Dingen kommt es auf das richtige Maß an. Wenn Du bei jedem Problem angetanzt kommst, wird man Dir vorwerfen, dass Du es erst gar nicht versucht hast. Ich bin selbst jemand, der das theoretisch sehr gut weiß, aber in der Praxis ein Problem mit dem richtigen Maß hat. Ich knobele lieber vor mich hin.

Akzeptanz und Gerechtigkeit! Akzeptanz darfst Du immer erwarten. Aber Gerechtigkeit? Wenn Du die einforderst, kämpfst Du u. U. einen Kampf gegen Windmühlen. Kämpf da, wo es sich lohnt! Aber lass los, wenn Du keine Gerechtigkeit bekommen kannst! Die innere Wut, die Du empfindest, wenn Du Dich ungerecht behandelt fühlst, bindet Energien, die Du dringend für andere Dinge brauchst. Und manchmal erfährt man unerwartet doch noch einen gewissen gerechten Ausgleich.

Diese Art Panik in Stresssituationen kenne ich auch. Ich habe aber eine wundersame Eigenschaft an mir entdeckt, die jede Panik in den Schatten stellt. Ich reagierte in einer lebensbedrohlichen Situation auch erst mal panisch. Dann schaltete mein Gehirn plötzlich um, als mir bewusst wurde, dass ich das in Panik tatsächlich nicht überleben würde. Ich machte vollkommen ruhig genau das Richtige - und lebe noch.

Ripley hat Recht. Bei allem, was Du berichtest, klingt auch eine Depression an. Du schlägst Dich schon zu lange mit Deinen nicht unbeträchtlichen Problemen 'rum.

Genau deshalb auch von mir der Rat: Lass es abklären!
LG Hanghuhn
Nepa
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 30. August 2016 18:25

Re: Habe ich ADS

Beitrag von Nepa » 14. September 2016 12:11

Das ist echt krass, hab gänsehaut bekommen wo ich deine Antwort gelesen habe. Klar schließe ich das nicht aus das es einfach nur ne Depriphase ist. Nur bin ich schon seit der Grundschule Depressiv und hatte schon da Probleme gehabt, in der schule sowie im Sozialbereich. Diese Phasen sind mal mehr mal weniger. Naja bei Gefahren wüsste ich nicht wie ich reagieren würde z.B. wenn sie Lebensbedrohlich wäre. Aber ich denke ich weiss was du meinst, ich kann in solchen situationen relativ ruhig und gelassen reagieren wo halt ander überfordert sind... naja ich sag ja immer, warum einfach wenns auch kompliziert geht, und so bin ich halt.

LG
Antworten

Zurück zu „ADS / Hypoaktivität*“