Circadin - hat es schon jemand getestet?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
Benutzeravatar
Lizzy
Pagemaster
Beiträge: 198
Registriert: 26. Januar 2009 11:14
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 47

Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Lizzy » 8. November 2012 19:55

Hallo,

Dr. Winkler hat gestern auf unserem Symposium darüber berichtet das AD(H)Sler durch ihr komisches Schlafverhalten nicht ausreichend lange in der Tiefschlafphase (REM) sind und dadurch ihre Tageserlebnisse nicht im Schlaf "verarbeiten" können.
Er hat zu einem Medikament - Circadin - geraten.

http://www.apotheken-umschau.de/do/exte ... 98658.html

Nach dem Symposium hat eine Mutter erzählt das sie dieses Medikament versucht hat für ihren 40-jährigen Sohn zu bekommen - wegen des Schlafproblems - sie hat den Hausarzt, den Kinderarzt und den Neurologen angerufen, alle haben abgelehnt und gesagt das wäre ein MS-Medikament und sie wurde es nicht bekommen...

Meine Frage: hat es schon jemand verschrieben bekommen? Für sein Kind?

Freue mich auf Eure Antworten, danke, Lizzy  :froi1:
Zuletzt geändert von Lizzy am 8. November 2012 19:56, insgesamt 1-mal geändert.
Der Spaß im Leben ist gratis ...
... den Rest lässt man sich zum
GEBURTSTAG schenken!
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4700
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Falschparker » 8. November 2012 20:50

[quote="Lizzy"]
hat eine Mutter erzählt das sie dieses Medikament versucht hat für ihren 40-jährigen Sohn zu bekommen[/quote]

Kein Tippfehler? Also ich lass mir meine Medis schon lange nicht mehr von meiner Mutter besorgen.
<><
Benutzeravatar
Angie
Foruminventar
Beiträge: 9127
Registriert: 5. Oktober 2008 21:06
Alter: 2013
Kontaktdaten:

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Angie » 8. November 2012 20:51

Nein, ich habe auch schon mal danach gefragt, es wurde mir abgeraten mit folgenden Grund: Erst für Patienten ab 55 Jahre verschreibbar,  wenn kann es nur kurzzeitig für 3 Monate eingenommen werden, weil sich sonst der Stoffwechsel sich an der äusserlichen Zufuhr daran gewöhnt und selbst kein Melatonin mehr produziert.
Bei älteren Patienten wird es deshalb verschrieben, Rückgang der Melatonin-Produktion im Alter.


Darunter habe ich im I-Netz Fogendes darüber gefunden:

Melatonin

Der Botenstoff wird vom Körper während der Dunkelheit produziert. Er hat die Funktion, den äußeren Tagesrhythmus an das hormonelle System zu vermitteln. Von den Anti-Aging-Medizinern wird das Hormon der Zirbeldrüse als Mittel gegen alle möglichen Alterserscheinungen gepriesen. Nachgewiesen ist nur seine schlaffördernde Wirkung. Es senkt die Körpertemperatur und drosselt den Energiehaushalt.
Dabei ist Melatonin kein Schlafmittel im eigentlichen Sinn, sondern teilt dem Körper nur mit, dass es dunkel ist, und gibt ihm so die Chance, besser zur Ruhe zu kommen. Die Substanz hilft Menschen mit gestörtem Schlaf-Wach-Rhythmus wie Schichtarbeitern. Im Alter nimmt die körpereigene Melatoninausschüttung ab, was mit chronischen Schlafstörungen einhergehen kann, die sich teilweise durch die Gabe von Melatonin bessern lassen. Allerdings ist die Behandlung nicht harmlos. Durch das Hormon werden viele körperliche Funktionen heruntergefahren. So beeinträchtigt es die Fruchtbarkeit beim Manne, weil es die Mobilität der Spermien vermindert. Auch Übelkeit, Kopfschmerzen oder Alpträume können auftreten. In Einzelfällen löste die Einnahme von Melatonin schwere Depressionen aus.

Artikel erschien in: ÖKO-TEST Kompakt Happy Aging
Rubrik:      Magazin


http://www.taz.de/Die-Pille-fuer-die-St ... 386/&nbsp; << mit dieser Nummer in die URL, weiss auch nicht, warum das nicht will.

http://de.louddomain.com/wiki/Melatonin#Pr.C3.A4parate

:winken:

Na da gib das Kind lieber Abends ein Kakao mit Milch angerührt,  in Milch soll Melatonin vorhanden sein.  :zwink:
Zuletzt geändert von Angie am 8. November 2012 20:57, insgesamt 1-mal geändert.
Ich habe nix Schlimmes, ich habe....eij gugg mal nen Eichhörnchen.
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4700
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Falschparker » 8. November 2012 21:07

Jedenfalls hatte sich der Schlaf unseres Sohnes ganz deutlich gebessert, seit er Metyhlphenidat bekam. Der hatte als Kleinkind immer sehr wenig geschlafen, als er fünfeinviertel war bekam er (aber nicht deswegen) MPH (aber tagsüber), und er wollte von sich aus seitdem um 20:00 statt um 22:00 ins Bett und blieb dort auch bis 7:00. Vermutlich konnte er abends besser schlafen weil er tagsüber auch ausgeglichener war.

Es haben auch längst nicht alle ADHS-ler Probleme mit dem Schlafen. Ich z. B. Gott sei dank auch nicht. Meine Frau sagt, ich rede abends manchmal ohne Punkt und Komma und schlafe dann von einer Minute auf die andere fest ein. Aber als Kind so während der Grundschulzeit hatte ich phasenweise auch große Einschlafschwierigkeiten.
<><
Benutzeravatar
Lizzy
Pagemaster
Beiträge: 198
Registriert: 26. Januar 2009 11:14
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 47

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Lizzy » 8. November 2012 21:14

SORRY, ja Tippfehler!!!

14-jährigem SOHN!  :zwink:
Der Spaß im Leben ist gratis ...
... den Rest lässt man sich zum
GEBURTSTAG schenken!
Benutzeravatar
Lizzy
Pagemaster
Beiträge: 198
Registriert: 26. Januar 2009 11:14
Wohnort: Niedersachsen
Alter: 47

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Lizzy » 8. November 2012 21:18

Dankeschön Angie und Falschparker!  :wu:
Zuletzt geändert von Lizzy am 8. November 2012 21:18, insgesamt 1-mal geändert.
Der Spaß im Leben ist gratis ...
... den Rest lässt man sich zum
GEBURTSTAG schenken!
ADHDgoesto11
Foruminventar
Beiträge: 1334
Registriert: 12. Januar 2011 20:31

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon ADHDgoesto11 » 8. November 2012 21:53

[quote=&quot;Lizzy&quot;]
Meine Frage: hat es schon jemand verschrieben bekommen? Für sein Kind?
[/quote]

Wir haben es nicht verschrieben bekommen, aber Melatonin gibt es in den USA rezeptfrei als "Nahrungsergänzungsmittel".

Zumindest beim Einschlafen ist der Effekt ziemlich beeindruckend. 30-45 min nach einer solchen Tablette ist Sohnemann im Land der Träume. Dummerweise habe wir kein Retardpräparat, deswegen wacht er morgens immer noch früh auf.

Ach ja ... Milch und Kakao enthalten beide Tryptophan, eine Aminosäure, aus der der Körper Melatonin synthetisiert. Deswegen wirkt Kakao auch schlaffördernd. Wenn der Körper aber an sich schon ein Problem mit dem Syntheseweg hat, oder Melatonin zu schnell wieder abbaut ...

Tochter *2007 ... ADHS
Sohn *2005 ADHS+Autismus
Benutzeravatar
Chaos-Weib
Foruminventar
Beiträge: 539
Registriert: 25. Oktober 2010 12:05
Alter: 31

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Chaos-Weib » 11. November 2012 10:50

[quote=&quot;ADHDgoesto11&quot;]

Wir haben es nicht verschrieben bekommen, aber Melatonin gibt es in den USA rezeptfrei als "Nahrungsergänzungsmittel".

Zumindest beim Einschlafen ist der Effekt ziemlich beeindruckend. 30-45 min nach einer solchen Tablette ist Sohnemann im Land der Träume. Dummerweise habe wir kein Retardpräparat, deswegen wacht er morgens immer noch früh auf.

Ach ja ... Milch und Kakao enthalten beide Tryptophan, eine Aminosäure, aus der der Körper Melatonin synthetisiert. Deswegen wirkt Kakao auch schlaffördernd. Wenn der Körper aber an sich schon ein Problem mit dem Syntheseweg hat, oder Melatonin zu schnell wieder abbaut ...
[/quote]

Hallo zusammen,

interessantes Thema.  :ja1:
Mit diesem Kakao hab ich auch schon Erfahrungen gemacht. Und zwar kein "normaler" Kakao sondern ich hab eine Packung im Drogeriemarkt gefunden, bei den frei verkäuflichen Medikamenten. Der war dann extra zum Einschlafen und da stand auch drauf, dass Tryptophan das Melatonin aktiviert oder so ähnlich. Dieses Getränk hat mir tatsächlich beim Einschlafen geholfen, leider war nach einer Stunde schon alles vorbei. Also zum Durchschlafen war das nichts.

Viele Grüße und alles Gute
:winken:
Benutzeravatar
Kaina
Foruminventar
Beiträge: 3812
Registriert: 8. Juni 2009 21:27

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Kaina » 11. November 2012 19:35

(Nachtrags-Edit, zur Abwechslung mal am Anfang:
Der Schlafkakao hat sich nur wie ein kleiner Schlingel unter die "freiverkäuflichen Medis" gemischt - hat mit Medis wirklich nix zu tun, oder höchstens soviel, wie Melissentee oder Honigmilch  :811:)


Den "Schlafkakao" habe ich auch ausprobiert. Naja, viel gebracht hat er mir nicht.
Müsste/sollte man vllt. in ein Ritual einbauen... oder so....
Schmeckt nicht schlecht - eigentlich wie ganz normaler Kakao, aber mir persönlich ist er viel zu süß *schüttel*. Kann aber bei Kids genau der "Bringer" sein  :breitgrinse1:

Und für Kids ist er mit Sicherheit unbedenklich.
Inhaltsstoffe: siehe http://www.choconuit.de/index.php/naehrwerttabelle.html
Ich denke nur, eingebunden in ein nettes Bettgehritual bringt stinknormaler Kakao genauso viel, und der ist entschieden billiger.


Zum Circadin. Dass in den USA sind so manche Dinge frei verkäuflich sind spricht ... ähem... nicht zwingend für deren Unbedenklichkeit....  :spi:  :floet:

Vergesst nicht, dass das (Gesundheits-)System dort völlig anders ist.
Hat seine Vor- und Nachteile. Ich wäre auch froh, wenn Patienten etwas mehr Selbstverantwortung überlassen würde.
Andererseits: wenn es dann schief geht, weil ein Pat. nicht richtig informiert war, heißt es dort halt - "selbst schuld. Hätte sich ja informieren können", auch wenn das vllt. nicht möglich war.


Ich hab' mir mal die Fachinfo durchgelesen....
weil ich Melantonin ggf. auch mal ausprobieren will. Soll ja auch  helfen, wenn man's kurzzeitig nimmt, wenn man mit seinem Schlaf-/Wachrhythmus völlig daneben ist  :upsi:  :kk:
....bitte NUR nach Gespräch mit und mit Unterstützung des Haus- oder Kinderdoks ausprobieren!!!

Obwohl Melantonin vom Körper ja auch selbst gebildet wird, ist das Medikament nicht ohne. Da es über bestimmte Enzyme wirkt bzw. abgebaut wird, kann es zu üblen Überraschungen kommen, wenn man andere Medis gleichzeitig nimmt/nehmen muss!!!!

Also bitte vorsichtig sein  :ja1: und keine Experimente mit Circadin à la "hab 'n paar von 'ner/nem Frend/in gekriegt"
Ansonsten: wer's schon mal hatte, bitte Erfahrungen berichten. *neugierig bin*  :ja1:
Zuletzt geändert von Kaina am 11. November 2012 19:43, insgesamt 1-mal geändert.
"Jedes Ding hat drei Seiten, eine positive, eine negative und eine komische." (K.Valentin) 
Bild
cajo81
Spezial User
Beiträge: 406
Registriert: 2. April 2011 17:59

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon cajo81 » 17. Februar 2013 04:22

Äh, also als ich MPH verschreiben bekam nahm ich vor dem Schlafengehen eine ganz niedrige Dosis davon ein. Hatte nämlich Abends immer gedankenkarusell und konnte deshalb nie einschlafen.

Und tatsächlich fiel es mir nun deutlich leichter - die Ärzte schauten etwas dumm  :icon_eek: - einzuschlafen. Zusätzlich wachte ich auch DEUTLICH ausgeschlafener aus. Ich hatte endlich wieder das Gefühl gehabt wie ein Stein geschlafen zu haben. So wie in der Zeit als ich ein Kind war und mich noch nicht um 1000 Dinge sorgen musste.
Die Ärzte waren wie schon gesagt baff aber später habe ich mal von einem amerikanischen ADHS-Spezialisten gelesen dass dieser teilweise genau die gleichen Beobachtungen bei einigen ADHSlern gemacht hatte. Scheinbar sei es wohl so dass das Dopamin auch während des Schlafes die gedanken sortiert sodass viel effektiver während des Schlafes alles verarbeitet werden kann.

Das einzige Problem mit dieser Methode bei mir war dass ich komischweise regelmäßig nach schon 3-4 Stunden Schlaf absolut fit aufwachte. Mein Schlaf war einfach so tief dass ich nicht mehr brauchte. Auch wenn es auf den ersten Blick sehr gut erscheint war das Ganze aber nervig. Denn um einen regelmäßig SchlafRhytmus einzuhalten musste ich ja erst einmal 20 Stunden auf den Beinen sein. Und genau dies war ziemlich hart auszuhalten !
Ein bißchen Entspannung brachte da nur ein kleines Nachmittags-Nickerchen (wieder mit MPH)
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4700
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Circadin - hat es schon jemand getestet?

Beitragvon Falschparker » 18. Februar 2013 02:17

[quote=&quot;cajo81&quot;]die Ärzte schauten etwas dumm  :icon_eek:[/quote]

Dann lesen sie aber nicht in diesem Forum.

Das wird häufiger berichtet, und bei meinem Sohn ist es auch so.
<><

Zurück zu „ADS / Hypoaktivität*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 11 Gäste