Ist das ADS, was ich habe?

Dieses Board ist auch für Gäste sichtbar!
miss_understanding
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 4. September 2016 14:56

Ist das ADS, was ich habe?

Beitragvon miss_understanding » 4. September 2016 15:35

Hallo ihr Lieben,
ich habe gerade eben erst dieses Forum entdeckt und mich sofort registriert.
Ich glaube, ADS zu haben, bin aber nicht sicher. Was ich weiß, ist, dass ich schwerwiegende Probleme habe.
Als Kind bekam ich äußerst schnell ADS diagnostiziert, allerdings wurde das von meiner Mutter schnell verworfen, da dies damals als Modeerkrankung galt. Ich frage mich seit JAHREN, was mit mir falsch ist. Ich könnte einen ganzen Roman schreiben. Ich habe mich aber dazu entschieden, hier mal Stichpunkte über mich zusammenzufassen, was momentan meine Probleme sind (Achtung, lang!)

In der Uni:
-extreme Konzentrationsprobleme, beim Lernen sowie in den Vorlesungen
-Probleme, mir zu merken, was andere gesagt haben oder ich eben gelesen habe
-muss Dinge oft mehrmals in verschiedenen Betonungen lesen, um den Sinn überhaupt zu erfassen, wodurch sich Lesen/Lernen extrem in die Länge zieht
-bei Referatensvorbereitungen, also Recherchen, habe ich keinen Plan, wo ich anfangen soll, die vielen Infos verwirren mich und in meinem Kopf herrscht Gewusel, kann Strukturen erst erkennen, wenn ich genügend Infos habe und alles einordnen kann
-Themen, die mich nicht interessieren - ich mache sofort dicht.
-große Probleme, Zusammenhänge von Dingen zu erkennen, selbst, wenn es schon xmal durchgekaut wurde, jedoch: 1x erkannt, bleibts im Kopf
-Ich bekomme Gesagtes nicht mit. Wenn ich meine Kommilitonen was frage, heißt es nicht selten "Aber das wurde doch gerade gesagt!"
-fragt mich mal ein Kommilitone, weil ihm was entgangen ist, weiß ich es auch NIE. Weil ich es selbst nicht gehört habe.

Große Probleme bei Gesprächen habe ich auch:
-bin extrem sprunghaft. Ich wechsle von einem Thema zum nächsten in Sekunden. Oder aber ich kaue ein Thema bis in den Kern durch.
-Ich habe den Drang, Leute zu unterbrechen, und kann nicht mehr zuhören, bis ich nicht das gesagt habe, was ich sagen möchte.
-Ich rede, und währenddessen weiß ich nicht mal genau, was ich eigentlich rede. Ich verliere den Faden, weil mir 1000 Dinge, die ich noch sagen will, durch den Kopf schießen.
-Ich kann nicht erklären.
-v.a. in der Uni oder bei Fremden: ich rede und rede und rede Unsinn und merke, wie komisch man mich findet.
-extremes Problem: ich weiß nie, was "man" sagt oder eben nicht, also was angemessen und was unangemessen ist, ich kenne diese sozialen Regeln einfach nicht. Dadurch kam ich schon oft in Konflikte und es gab Missverständnisse, nicht selten richtige Streits, obwohl ich nie wusste, was ich falsch gemacht habe, und daran bin ich z.T. richtig kaputt gegangen.

Sonstige Probleme sind noch:
-Sprunghaftigkeit und Impulsivität, unüberlegtes Handeln
-keine Disziplin (außer beim Sport)
-wenn ich was will, will ich es sofort und bin hyperbegeistert von der Sache und total kopflos. Wobei ich andere Dinge meist bis ins Detail plane, um Unsicherheiten zu umgehen....
- ich gehe fast immer nach Emotionen und so gut wie nach Logik
-habe große Probleme, Freunde zu finden
- ich leide unter Sorgen, Kontrollzwang und Schlafstörungen, weil mir immer soviel gleichzeitig durch den Kopf geht
-äußerlich verträumt, innerlich unruhig
-antriebslos, schiebe ALLES wochenlang vor mir her, selbst Dinge wie einen Therapeuten suchen oder irgendein Amt anzurufen
-ich bin IMMER zu spät, weil ich Zeit nicht einschätzen kann und trödle
-ich bin depressiv
- will mich seit Monaten ändern und bekomme es nicht hin. Nehme mir generell Dinge vor (täglich!), was ich am nächsten Tag tun will, und es geschieht nicht. Wochenlang nicht.
-ich habe ein riesen Selbstbewusstseinsproblem
-mich mit anderen zu treffen stresst mich. Außer ich fühle mich wohl mit ihnen.


So, das war schon eine Menge! :D Bitte verurteilt mich für all das nicht, ich hasse es, dass ich so bin, und kämpfe jeden Tag, aber...es geht einfach nicht. Die Leute, die mich kennen, wissen von 90% dieser Dinge übrigens nix, denen fällt mein Zuspätkommen auf, also das Offensichtliche, aber mehr (glaube ich) nicht. Also, meint ihr, das ist ADS?

LG :)

Achja: Ich musste mir auch hier vorher eine Liste machen, um all die Probleme "aufzuteilen".....:D
Falschparker
Foruminventar
Beiträge: 4847
Registriert: 28. Mai 2008 13:37
Wohnort: Kleinstadt
Alter: 52

Re: Ist das ADS, was ich habe?

Beitragvon Falschparker » 4. September 2016 15:41

Woher kennst du mich denn so gut? :shock:

:willkommen:
Benutzeravatar
Maya18Max
Foruminventar
Beiträge: 527
Registriert: 6. März 2016 14:59
Wohnort: in einem schwäbischen Dorf
Alter: 35

Re: Ist das ADS, was ich habe?

Beitragvon Maya18Max » 4. September 2016 15:50

Hallo und Herzlich Willkommen :D

miss_understanding hat geschrieben: Bitte verurteilt mich für all das nicht, ich hasse es, dass ich so bin, und kämpfe jeden Tag, aber...es geht einfach nicht. Die Leute, die mich kennen, wissen von 90% dieser Dinge übrigens nix, denen fällt mein Zuspätkommen auf, also das Offensichtliche, aber mehr (glaube ich) nicht.


Warum sollten wir dich verurteilen? Auch uns ( ich spreche mal von meiner ADHS Familie) geht es genauso. Aber auch ich kenne genau diese Angst, verurteilt zu werden und kaum einer der Außenstehenden versteht, was ADHS wirklich ist.

Schau dich um, tausche dich aus und erfahre mehr darüber dass du nicht alleine bist.
Eine völlig Chaotische Familie:
Und immer geht es Berg und Tal, wie bei einer Achterbahn :mrgreen:
laetitia
Foruminventar
Beiträge: 1030
Registriert: 18. Februar 2015 20:35

Re: Ist das ADS, was ich habe?

Beitragvon laetitia » 4. September 2016 15:53

Willkommen im Forum

Tönt ziemlich danach. Um es offiziell zu wissen, wäre eine ausführliche Abklärung durch Fachleute sinnvoll. Das würde dir auch die Türen zu geeigneter Hilfe öffnen, damit dein Leben sich etwas entspannter leben lässt ;) .

Du zählst auf, was für dich alles schwierig ist und dass du es hasst, so zu sein...ist voll verständlich...dennoch, du hast auch diese "Superpowers", die du entdecken wirst, wenn du aufhörst, dich für deine Schwierigkeiten zu hassen :mrgreen: .
Dass das einfacher tönt als es ist, weiss ich :D ...deshalb würde ich dir unbedingt professionelle Hilfe empfehlen.

Bis dahin, viel Spass im Forum und beim Klären deiner Fragen.
miss_understanding
Andersweltler
Beiträge: 8
Registriert: 4. September 2016 14:56

Re: Ist das ADS, was ich habe?

Beitragvon miss_understanding » 6. September 2016 00:49

Danke für die Antworten. Das Forum ist echt klasse, ich fühle mich nicht mehr so allein und sonderbar, seit ich weiß, dass es noch andere Menschen gibt, die diese Probleme haben <3
Das mit dem Verurteilen habe ich aus Reflex geschrieben, weil in anderen ("Normalo-")Foren Leute oft beleidigt werden und generell Makel wie Unpünktlichkeit vor allem bei uns Deutschen als absolutes No-Go angesehen werden.
larigyo
Andersweltler
Beiträge: 9
Registriert: 7. Januar 2018 21:52
Wohnort: Südbayern
Alter: 46
Kontaktdaten:

Re: Ist das ADS, was ich habe?

Beitragvon larigyo » 7. Januar 2018 22:33

Ich würde es auch nochmal "offiziell" abklären lassen.

Mir wurde zwar mit 6 Jahren (das war noch 1978) ;-) hyperaktivität (so hieß das damals) attestiert, als es um meine Einschulung ging, und dann verschwand das Thema viele JAhre in der Schublade.

IN der Grundschule hatte ich halt keine großen Probleme, und als ich am Gymnasium eigentlich vom ersten bis zum letzten JAhr fast immer am durchfallen war hat keiner mehr an die Diagnose gedacht (inkl. mir selber).

Ich habe mich erst dann im Laufe der Jahre wieder selber immer mehr damit beschäftigt, weil ich halt die typischen Probleme (auch so manches ähnlich wie wie bei dir ;); studieren habe ich dann übrigens nicht mehr hin gekriegt) habe.

Es hat dann bis vor ein paar JAhren gedauert, bis ich mich wirklich aufgerafft hatte wirklich nochmal zu einem spezialisierten Arzt zu gehen.

Auch wenn sich mein Leben dadurch dann nicht verändert hatte, ist mir einfach ein ziemlich großer Stein vom Herzen gefallen, als ich erneut die Diagnose "schwarz-auf- weiss" hatte.

Zurück zu „ADS / Hypoaktivität*“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste