Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Antworten
Benutzeravatar
Bianca76
Foruminventar
Beiträge: 551
Registriert: 8. August 2006 20:47
Wohnort: Wendland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Bianca76 » 6. Mai 2008 12:24

Gibt es hier jemanden unter Euch, der auch im höheren Alter nochmal eine Ausbildung gemacht hat ? Wenn ja, was habt Ihr für Erfahrungen gemacht ?

Bin 31...fast 32 und fange im August nochmal von vorne an
Wer kämpft kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren !!!
Nicole/Rene
Foruminventar
Beiträge: 4874
Registriert: 14. Februar 2008 15:32
Wohnort: Rostock
Alter: 41

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Nicole/Rene » 6. Mai 2008 12:30

Hallo Bianca,

ich selber nicht, aber mein Ex Mann hat mit 29 noch mal ne Ausbildung angefangen. (Ich vermute bei ihm ne ADS)
Was ich am Rande davon mitbekommen hat, das er es ganz gut geschafft hat...weil er sehr viel ehrgeiz gezeigt hat und teilweise auch hyperfocusiert.

Aber er war auch mal kurz davor die Lehre zu schmeissen, weil es nicht so klappte wie er es wollte... das war nicht mal dreiviertel jahr vor Ende...

Er hat es dann doch durchgezogen und ist heute sehr froh darüber. Jetzt ist er 32, also gerade fertig
8x :willi:
bellaria

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von bellaria » 6. Mai 2008 13:41

Ich hab meine letzte Ausbildung mit 38 begonnen und mit 40 abgeschlossen. AUS-, nicht Fortbildung. Davor waren auch noch einige. Also nur zu!!!
Zuletzt geändert von bellaria am 6. Mai 2008 13:42, insgesamt 1-mal geändert.
Turnbeutel
Andersweltler
Beiträge: 22
Registriert: 15. Mai 2007 19:21
Wohnort: Halle
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Turnbeutel » 6. Mai 2008 16:31

Ich habe letztes Jahr im AUgust nochmal angefangen, meine Abitur nachzuholen!!!
Da war ich fast 30.
Es läuft im Moment zwar nich soo gut aber ich schaff es auf jeden Fall.
Benutzeravatar
MrsKleeblatt
Foruminventar
Beiträge: 1537
Registriert: 6. März 2007 14:32
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von MrsKleeblatt » 6. Mai 2008 19:27

Ich werde - so wie es aussieht - entweder dieses oder nächstes Jahr also mit 28/29 Jahren nochmal von vorn anfangen... mit einer beruflichen Rehabilitation.
:willi: 6 (08)
Benutzeravatar
speedy
Foruminventar
Beiträge: 5352
Registriert: 6. August 2007 06:00
Alter: 43

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von speedy » 6. Mai 2008 19:44

Also ich habe mit 30 nochmal eine Art Studium gemacht..

Mit Disziplin (was ist das  :icon_mrgreen: ) hat das sehr gut geklappt..

Ich meine damit, 1 Tag vor Abgabetermin die Ausarbeitung anfertigen, etc...ich weiß aber, dass ich nur unter Druck arbeiten kann...also habe ich mich selbst veräppelt...einen Termin selbst festgelegt...und das hat geklappt  :icon_eek:

lg
speedy
Sobald du dir vertraust, so bald weißt du zu leben jwg
Benutzeravatar
MrsKleeblatt
Foruminventar
Beiträge: 1537
Registriert: 6. März 2007 14:32
Wohnort: Hessen
Alter: 39

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von MrsKleeblatt » 6. Mai 2008 20:57

Ich habe ja gar keine Angst vor der Ausbildung an sich, vor allem nicht vor der Theorie - und im BfW gibt es von 2 Jahren Ausbildung die ersten 1 3/4 Jahre nur Theorie - die schlimmste Angst an allem ist, dass es nichts bringt und ich danach keine Arbeit mehr finde. Die Angst vor dem Praktikum - leider dann erst im letzten 1/4 Jahr - ist aber auch nicht ohne.

In so verschulten Umgebungen, wo einfach klar ist, wann der Unterricht anfängt und wo, weil Zeiten und Orten zum einen für alle gleich sind und zum anderen sich selten ändern und wem man zuhören muss (dem Lehrer) und wann man was aufschreiben muss, wo eben die Anzahl der Regeln sehr überschaubar ist, und man schnell sieht, wenn man was falsch macht - weil wenn 25 andere etwas anderes machen, fällt es selbst einem ADSler häufiger auf - oder er wird darauf hingewiesen (ohne dass jemand einen zwar darauf hinweist, sich aber auch beim Chef beschwert)...

Ja, dass sind meine Befürchtungen bei der Sache... wenn ich Chef wäre, ich würde lieber jemanden mit einem besseren Lebenslauf und viel besseren Arbeitszeugnissen einstellen, als mich...
:willi: 6 (08)
Benutzeravatar
moon
Pagemaster
Beiträge: 34
Registriert: 14. Oktober 2006 19:10
Alter: 38

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von moon » 6. Mai 2008 21:10

Hi Bianca,

ich finde es genial, man ist nie zu alt nochmal etwas neues zu machen  :smt023:.

bin jetzt 27 und werde im sommer meine zweite ausbildung starten. obwohl ich ja noch in der adhs testung bin, denke ich aber schon, dass das trotzdem was werden kann.

ich persönlich finde es aber gut, wenn man einfach nochmal den schritt wagt und es probiert.

lg

moon
was kann ich dafür, wenn ich mich nicht mehr daran erinnern kann was ich vergessen habe
Benutzeravatar
Karrenschieber
Pagemaster
Beiträge: 83
Registriert: 13. April 2008 10:06
Alter: 33
Kontaktdaten:

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Karrenschieber » 6. Mai 2008 23:23

Ausbildung? klar, immer doch!

Aber suche dir etwas nach dem Motto, darin gehe ich auf und nicht nach dem Motto, hauptsache ich habe was gefunden, sonst kann man nicht so super sein, wie man eigentlich sein könnte! ;)
http://gehirn-tuning.blogspot.com/ 

Lest mit, wie ich mein Gehirn ändere.^^
Benutzeravatar
papillonindigo
Foruminventar
Beiträge: 5444
Registriert: 10. Juli 2007 10:16
Wohnort: Bern-Schweiz
Alter: 47

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von papillonindigo » 7. Mai 2008 11:41

Hallo bianca,

Ich bin 36, bald 37 J und überlege mich auch eine ausbidlung zu machen... Ich mache mich keine sorgen nich tlernen zu können (dass habe ich immer geschaft), etwa mehr bedenken um den pensum zu schaffen und vor allem, nachher eine stelle zu finden. Jetzt muss ich in jedem fall zuerst die finanzielle fragen klären.

Aber probieren lohnt sich sicher!

lg
:vier: So geht es mir beim Rebound oder nach einem langen Stadtbummel
Alex
Spezial User
Beiträge: 269
Registriert: 23. Februar 2006 17:55
Wohnort: Landkreis Aschaffenburg
Kontaktdaten:

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Alex » 7. Mai 2008 14:41

Hallo

ich bin 36 und fange im Oktober noch eine zweite Ausbildung an. Allerdings arbeite ich schon 18 Jahre als Kinderpflegerin. DIe Ausbildung zur erzieherin mache ich nebenbei.

LG Alex
Am schwersten lernt man im Leben, welche Brücken man benutzen und welche man abbrechen soll.
Benutzeravatar
Bianca76
Foruminventar
Beiträge: 551
Registriert: 8. August 2006 20:47
Wohnort: Wendland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Bianca76 » 7. Mai 2008 15:48

Ich mache ausch die Ausbildung zur erzieherin :)
Wer kämpft kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren !!!
Benutzeravatar
Andi75
Pagemaster
Beiträge: 171
Registriert: 21. März 2008 14:22
Wohnort: Bad Kreuznach

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Andi75 » 7. Mai 2008 16:04

Da ich momentan ALG-2-Bezieher bin und aus meinem alten Beruf lange raus bin, spiele ich auch mit dem Gedanken, nochmal eine Ausbildung zu machen... oh Mann, wenn ich könnte, würde ich sogar nochmal studieren. Hab von einem mittdreißiger Braumeister gehört, der nochmal Abi machte und Jura studierte und am Ende Präsident an einem Oberlandesgericht war. Wie man sieht, es ist nie zu spät!!
Liebe Grüße

~Andi~
sabbi79-sylvia
Pagemaster
Beiträge: 143
Registriert: 9. Januar 2008 12:59

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von sabbi79-sylvia » 7. Mai 2008 17:18

oje was soll ich sagen. ich mache die fachhochschulreife mit 28, wenn ich fertig bin, bin ich fast 30 jahre alt. danach muss ich wohl oder übel noch mal eine andere ausbildung machen, da ich in meinen erlernten beruf keinerlei chance mehr habe jemals wieder arbeit zu bekommen, zu lange draussen und keine chance bekommen.

ihr braucht euch nicht schämen deswegen. ich tue das auch nicht.

man muss sich heute wirklich weiterbilden. :winken:
Benutzeravatar
Bianca76
Foruminventar
Beiträge: 551
Registriert: 8. August 2006 20:47
Wohnort: Wendland
Alter: 42
Kontaktdaten:

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Bianca76 » 7. Mai 2008 17:24

Danke für Euren vielen , netten zuspruch. Nun mal abwarten und hoffen, dass ich einen Schulplatz bekomme.


LG Bianca
Wer kämpft kann verlieren.
Wer nicht kämpft hat schon verloren !!!
Aimee77
Pagemaster
Beiträge: 48
Registriert: 21. August 2008 15:52
Wohnort: Rheine
Alter: 41
Kontaktdaten:

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von Aimee77 » 12. März 2009 13:05

Hi Bianca,

dein beitrag is zwar schon etwas her aber ich Antworte trotzdem, denn mir geht es ähnlich bzw bin in der Anfangphase... :zwink: Denn ich möchte auch nochmal eine Ausbildung anfanfen und das mit 32 Jahren so wie du.  :breitgrinse1: Ich habe schon zwei gelernte Berufe, diue aber nich das wahre für mich sind und ich schon Jahre aus den Berufen raus bin... mehr oder weniger hab ich die gelernt weil man es mir vorschlug das es doch gut zu mir passen könnte nich weil ICH die erlernen wollte. Ich wollte immer Friseurin werden, mir wurde es aber verboten diesen zu erlernen, da würde man nich genug verdienen und so weiter... :108: das weiß ich wohl, is mir aber egal den ich lieeeebbeee es...nunja ich schweife ab...  :eusa_doh: Allerdings bin ich noch nicht auf AD(H)S diagnostiziert, habe am 01.04. einen Termin zur Diagnose...meine Freundin meinte ich solle erst nochmal abwarten wie das mit der Diagnose und so weiter verläuft bevor ich mich bewerbe...denn es könnte sein das ich es dann doch gar nicht mehr lernen will...weil man sich erst dann richtig kennen lernt...ahhaaaa ich schweif schon wieder ab....  :icon_redface: jedenfalls, will ich den lernen aber ich habe auch panick mich zu bewerben Angst vor Absagen das ich zu alt bin usw.... ahhhaaa ich weiß absagen bekommen viele...trotzdem...bin da in so ne richtige Zwickmühle... :baw: Ich will, aber ich kann irgendwie nicht....hat meine Freundin dann recht und ich weiß wirklich (noch) nicht genau WAS ich will?!  :fr:

LG, Aimee die nun Mittag isst.... :Helena:
Aus den Steinen die dir in den Weg gelegt werden, kannst du etwas schönes bauen.
easylu
Forummitglied
Beiträge: 2
Registriert: 12. März 2009 10:44

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von easylu » 12. März 2009 14:31

Hallo Amy lass Dich bloss nicht unterkriegen! Ich habe in meinen Leben schon so viel gemacht und das ist gut so. Vielleicht zeigen sich gerade dort die Vorteile des ADS. Nämlich in der nie versiegenden Lust auf Neues. Ich habe auch schon eine Ausbildung zur Friseurin gemacht, macht schon Spass, leider ja wenig Geld. An Deiner Stelle würde ich aber erstmal den Termin zur Diagnostik abwarten, vielleicht ist der Arzt/ Psychologe so gut das er bei Dir etwas sieht und Du könntest event. eine Therapie in Verbindung mit Medikation( event. auf Privatrezept) bekommen. Dann könntest Du mit Hilfe der Therapie Dein neues Vorhaben angehen.
LG easylu
Benutzeravatar
PrinzessinLillifee
Pagemaster
Beiträge: 173
Registriert: 10. Februar 2007 23:24

Re: Mit 32 nochmal eine Ausbildung ?

Beitrag von PrinzessinLillifee » 27. März 2009 23:38

Hallo,

habe meine zweite Ausbildung gerade diese Woche abgeschlossen. Darf mich jetzt Nageldesignerin nennen  :breitgrinse1:  .

Bin jetzt fast 40 und ich habe letztes Jahr mit meiner Ausbildung via Fernstudium begonnen. Davor war ich 15 Jahre zuhause und war ausschließlich Mutter. So ca. vor zwei Jahren fing ich damit an, mir Gedanken zu machen, wie ich mein weiteres Leben verbringen will. Ich habe Bürogehilfin gelernt und bevor ich Mutter wurde in der Stadtverwaltung gearbeitet, doch mit zunehmendem Alter wurde mir klar, daß dieser Beruf einfach nicht mein ding ist. Nur dort sitzen, Computer schreiben und akten verwalten. Ich habe Spaß daran, kreativ zu sein und ich wünsche mir Kontakt mit Menschen in meinem Job.

Daraufhin fing ich an zu überlegen, welcher Job dann wohl eher zu mir passen könnte, was es kosten würde, wieviel Zeit ich benötigen würde um zu lernen und in welchem Beruf man als Neueinsteiger man mit fast 40 wohl noch eine Chance hat. Da das Naildesign mich vom ersten Tag, als ich das erste Mal einen Fuß in ein Nagelstudio setzte, sofort faszinierte, machte ich mich schlau, wie die Chancen in dieser Branche sind.

Nach genauem Recherchieren kündigte ich meine Stelle in der Verwaltung (ich war immer noch beurlaubt) fing dann an, Naildesign zu lernen und jetzt: voilá - bin ich ausgelernt und super stolz auf mich, dass ich durchgehalten habe. Jetzt werde ich mir einen Gewerbeschein holen und werde dann langsam beginnen, mit Modellen zu arbeiten. So lange meine Mädchen noch jünger sind, möchte ich nur stundenweise zu Hause nageln. Alles weitere ergibt sich dann - das lasse ich auf mich zukommen.

Nur Mut  :smt023:

Lg Lillifee
Antworten

Zurück zu „Der zweite Bildungsweg*“